Von Jürgen Winzer - Uhr

"Die Alm" 2021: Fäkal-Alarm und Liebesschwüre - und SIE sind im Halbfinale raus

Große Höhe, noch größere Dramen! Im Halbfinale von "Die Alm" (ProSieben) gaben die verbliebenen sechs "Alministen" sowie die Schneidekünstler in der Produktion noch mal ihr Bestes, um Finalfieber aufkommen zu lassen: Es gab Zoff, dicke Tränen und schmutzige Wettkämpfe - im wahrsten Sinne des Wortes.

Das Finale naht, die Nerven liegen blank: Nicht nur Benedetto Paterno (links) war in "Die Alm" (ProSieben) diesmal nah am Wasser gebaut. Bild: ProSieben

Sechs gehen rein, vier kommen raus - das war die Maßgabe für die vorletzte Episode von "Die Alm". Denn im Finale nächste Woche gibt es nur vier Plätze. Diese wurden von Siria Campanozzi, Magdalena Brzeska, Vivian Schmitt und Yoncé Banks ergattert. Für Eddy Kante und Benedetto Paterno glich die Vorschlussrunde eine Griff ins Klo.

Fäkalien-Alarm bei "Die Alm": Yoncé Banks und Siria Campanozzi meistern Kuhfladen-Challenge

Fäkalien waren angesagt im Halbfinale. Im entscheidenden Wettkampf, der über Wohl (Siegerteam ist sicher im Finale) und Wehe (Siegerteam darf die Kandidaten nominieren, die es loswerden will) entschied, spielte ein Haufen Kuhdung eine große Rolle. Diesen Fladenhaufen galt es trockenen Fußes zu überwinden (und noch ein paar putzige Hindernisse, wie einen elektrischen Weidezaun). Damit das nicht zu einfach würde, musste man es gemeinsam in einem Kuhkostüm und mit verbundenen Augen tun. Da war Teamgeist angesagt, oder wie Eddy das angesichts der Aufgabe perfekt formulierte: "Da kann nicht jeder seine eigene Wurst kacken."

Die meisten machten mit den Fladen Bekanntschaft. Yoncé und Siria meisterten die Aufgabe am schnellsten. Damit war für Benedetto klar: "Ich werde nominiert."

Liebesgeständnisse von Eddy und Yoncé

Der It-Boy behielt Recht, denn er hatte sich bei Siria und Yoncé zuvor ins Out manövriert. Vor allem bei Siria. Der machte er Vorwürfe, weil sie ihn letztens nominiert hatte ("Ich habe geweint wegen dir!") und zog auch gleich noch Yoncé mit rein: "Der hat sich von Siria beeinflussen lassen." Der Streit gipfelte darin, dass Benedetto im Begriff war, Siria mit einem Glas zu bewerfen. Siria fragte brüskiert in der Regie nach: "War das nicht eine Körperverletzungsdrohung?" Der Streit war für die anderen mäßig amüsant. Vivian nahm Dampf vom Kessel: "Steht drüber und Maul halten!"

Erstaunlich, dass es auch romantisch aufgeladene Atmosphäre gab. Denn Eddy, der Kantige, hat sich in Magdalena, die Herzige, verguckt. "Eine Powerfrau. Hübsch, hat was in der Birne. Chapeau", schwärmte Eddy auf seine brummige Art, nannte "seine Magda" zärtlich seine "Zukünftige" und versprach: "Wenn die frei wäre, würde ich sie heiraten."

Ob Yoncé mehr Glück hat? Der schwärmt für den Moderator. "Den Christian find ich süß. Kann mal jemand gucken, ob der verheiratet ist?" Falls nicht: "Dann lass uns heiraten und Kinder kriegen und wir werden monogam und glücklich sein."

Ex-Porno-Sternchen Vivian Schmitt offenbart ihren Traumberuf

Abends, als es draußen kalt und dunkel wurde, wurde es drinnen warm ums Herz - weil ProSieben als Überraschung Briefe von den Lieben daheim bescherte. Ach, was wurde da geschluchzt, weil Mutti oder die Kids von zu Hause signalisierten: "Wir sind stolz auf dich, rock das Ding, wir haben dich lieb." Obwohl (oder weil?) in allen Briefen eigentlich dasselbe drinstand, heulten alle bei allen mit. Vivian: "Mann, was ein Emo-Abend!"

Auch die Geständnisse ("Was bereut ihr am meisten?") rissen nicht wirklich vom Hocker. Eddy wurde bei der Bundeswehr angeboten, sich zum Fahrlehrer ausbilden zu lassen - und der Dussel lehnte damals ab. Und Vivian wollte Polizistin werden, ging aber lieber in die Pornobranche. Ja, schwere Schicksale. Kein Wunder, dass ungefähr ähnlich viel Sendezeit für das Kaninchen draufging, das zum wiederholten Male aus dem Käfig ausbüchste.

Preisgeld ist auf 41.500 Euro geschrumpft

Heimlicher Star aber war diesmal der Alm-Öhi. Der versucht wohl, aus seinem recht öden Job (ab und zu mal da hochasten und den komischen Leuten in seiner Hütte Briefe mit Aufgaben oder Ergebnissen zu übermitteln), das Beste zu machen und denkt sich beim Bergsteigen schmutzige Bauernregeln aus. Jedenfalls gab er etliche zum Besten.

"Die Alm" 2021: Wer ist raus im Halbfinale? Eddy Kante und Benedetto Paterno müssen gehen

Am Ende wurden dann Eddy und Benedetto von der Alm abgetrieben. Eddy mit deutlicher Mehrheit von vier Stimmen. Eine davon verpasste ihm sogar seine "Zukünftige", Magdalena. Benedetto schied erst im Stechen aus. Er hatte, wie Vivian, eine Stimme (natürlich von Siria) erhalten. Dann musste das fürs Finale feststehende Trio entscheiden, wen es lieber mit in die Endrunde nehmen wollte. Magdalena, Siria und Yoncé fühlen sich mit Vivian wohler. Verwundert nicht.

Nächste Woche entscheidet sich, wer gewinnt, wer König oder Königin der Alm wird und wer das Preisgeld absahnt. Das mittlerweile von einst 50.000 Euro wegen diverser Regelverstöße auf 41.500 geschrumpft ist. Aber noch ist ja nicht aller Almtage Abend.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

Dieser Inhalt wurde news.de vonswyrl.tv zur Verfügung gestellt.

loc/news.de/swyrl.tv