13.01.2021, 07.29 Uhr

"Deutschland sucht den Superstar": Bohlen wirft Kandidaten mit Gummipuppe raus - und droht Prügel an

Immer wenn man denkt, man hat schon alles gesehen, kommt eine neue Folge DSDS bei RTL! Das könnte sich diesmal sogar Dieter Bohlen gedacht haben. Erst machte man ihm eine Liebeserlklärung, dann warf er einen Kandidaten regelrecht raus. Und einem drohte er gar "Prügel" an.

Maite Kelly fand die Darbietung von Nikita Hans und seiner Latexpuppe Katja beinahe wörtlich zum Kotzen. Bild: TVNOW / Stefan Gregorowius

Es begann schon nicht gut. Vom Wendemanöver des DSDS-Lustkahns "Blue Rhapsody" bekam Pop-Titan beinahe den Drehwurm: "Wie kann man sich auf dem Rhein verfahren?" Und es ging weiter wie mit dem Schiff: (fluss)abwärts! Die Desaster-Dichte war hoch in Ausgabe drei der RTL-Casting-Show - und das ganz ohne den erneut verpixelten vierten Juror.

Vergleichsweise harmlos war noch Mustafa Kurt. Trotz eines gewissen Selbstbewusstseins (die Chancen stünden "70:30, dass ich gewinne!") versagte der Dönerbäcker aus Bad Rappenau auf ganzer Linie. Bohlen wurde deutlich: "Weißt du, wie die Leute heißen, die besser singen als du: alle!" Aber es kam noch dicker.

"Wenn du bei mir im Garten singst, kriegen meine Würmer im Rasen Dünnpfiff!"

Manuël Stepanov (19) hinterließ zwar beim Smalltalk Eindruck als Ton-Erkenner mit "totalem Gehör" und Tierimitator, leider machte er sich aber auch als Sänger zum Äffchen. "Ich hätte viel mehr erwartet", war Mike Singer enttäuscht.

Bleibenden Eindruck hinterließ Stefania Lo Giudice (30). Für sie wurde der gewählte Titel ("Endstation Sehnsucht" von Fantasy) Programm. "Dort hab ich dich verloren", singsangte Stefania, und sie meinte wohl den richtigen Ton - denn sie traf keinen einzigen. Dieter Bohlen wurde tierisch gemein: "Meine Würmer im Rasen sind musikalischer. Wenn du bei mir im Garten singst, dann fangen die an zu kotzen und kriegen Dünnpfiff!" Stefania nahm's mit Würde: "Vielleicht hatte die Jury einen schlechten Tag."

Den hatte definitiv auch Jonas Beck. Der durfte schon als Schauspieler bei "Köln 50667" Selbstbewusstsein tanken: "Ich werde die Jury auseinander nehmen!". Es kam anders: "Wir brauchen Leute auf der Überholspur, keine Geisterfahrer. Satz mit x, das war wohl nix!", verabschiedete ihn Dieter Bohlen.

DSDS-Kandidatin Arielle Rippegather war schon als Marco dabei

Auch der angehenden Staatsanwältin Vanessa Bittenbinder (23) stehen bei DSDS, so Dieter Bohlen, "alle Türen offen - auf denen 'Ausgang'' steht". Das "Urteil der Geschworenen": viermal Nein.

Bunt und liebevoll wurde es mit Arielle Rippegather (29). Die war 2017 schon mal da, damals aber noch als Marco. Sie kehrte zurück, weil "ich das Rampenlicht vermisst habe". Und aus Liebe zum Pop-Titanen. "Ich stehe auf Dieter, egal, ob als Junge oder als Frau." Warum? Weil er so "schöne Fältchen hat und ein dickes Konto." Ihre Liebe säuselte sie ihm auch direkt ins Gesicht: "Ich finde dich attraktiv. Ich steh' auf ältere Männer!"

Arielles Liebe zu Dieter Bohlen mag fest sein - ihre Stimme ist es nicht. Der Angehimmelte tauchte zunächst ins Flapsige ab: "Arielle war ja eine Meerjungfrau. Du klingst eher nach Fischbrötchen." Aber Bohlen gab Arielle dennoch ein Ja - allerdings erst, als ihr Rauswurf dank der anderen Juroren beschlossene Sache war: "Ich hab dich ja lieb!" Arielle verzieh den Rauswurf sofort. Und träumt weiter von einer Dreierbeziehung: "Dieter, seine Carina und ich."

Nikita Hans kommt mit Latexpuppe Katja zum DSDS-Casting

Der Höhe- und Tiefpunkt der Show nahte allerdings in Gestalt von Nikita Hans. Der hatte seine "Partnerin Katja" mitgebracht. Eine Latexpuppe, die "jetzt ein paar Wochen unter meinem Bett war - aber ich glaube, für den Auftritt heute ist sie geboren." Denn: Er wollte einen Song von Katja Krasavice performen. Dabei trieb er es mit seiner Gummifreundin so wild, dass sich Maite Kelly, dem Erbrechen nahe, dauerhaft abwendete. "Es gibt einfach Bilder, die will ich nicht haben." Da verstand auch Dieter keinen Spaß mehr. Er machte mit Nikita kurzen Prozess: "Du kriegst keine Bewertung. Die muss man sich verdienen, aber nicht mit so einer Schei..." Da war Nikita doch überrascht: "War's das?" Dieter Bohlen kurz und knapp: "Komm, zieh Leine!"

Dieter Bohlen droht bei DSDS Prügel an: "Ich komm gleich und versohl' dir den Hintern!"

Auch bei Anna Soomin Klenz deutete anfangs viel auf eine Bruchlandung hin. Zunächst glänzte sie mit einem anderen Talent, dem Imitieren von Babyweinen. was nicht nur Mike Singer aus der Fassung brachte: "Ach, du Schei..! Das ist nicht normal!". Und dann wollte sie mit einer Triangel als Begleitinstrument "We are the Champions" singen. "Ich habe die Triangel extra heute Morgen gestimmt." Über den Witz konnte Dieter Bohlen gar nicht lachen: "Komm, extra gestimmt. Ich komme gleich runter und versohl' dir denn Hintern!"

Dazu kam es nicht, denn die Abiturientin aus Erlangen bewältigte den Queen-Klassiker zur Überraschung aller. Maite Kelly war sich zwar nicht sicher, ob "das Frechheit war oder Mut", aber: "Du hast mich neugierig gemacht." Auch der Pop-Titan traute seinen Ohren nicht: "Ich dachte, Freddie Mercury funktioniert mit einem kleinen Mädchen nicht. Aber das war schön gesungen. So kreativ und sweet habe ich die Nummer noch nie gehört." Also: Recall-Zettel statt versohlter Hintern!

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

Dieser Inhalt wurde news.de von swyrl.tv zur Verfügung gestellt.

rut/news.de/swyrl.tv

Empfehlungen für den news.de-Leser