14.04.2020, 19.00 Uhr

Das Erste: Hannelore Elsner: Zwei Erstausstrahlungen zum ersten Todestag

Im Rahmen des ersten Todestages der deutschen Schauspielgröße Hannelore Elsner strahlt das Erste zwei ihrer Produktionen zum ersten Mal aus.

Das Erste strahlt demnächst Fernsehpremieren mit Hannelore Elsner aus Bild: obs/BR/ARD Degeto/ORF/Neue Schönhauser Filmproduktion GmbH/Marc Reimann, Bildmontage dinjank/spot on news

Mit zwei Erstausstrahlungen gedenkt das Erste im Rahmen ihres ersten Todestages der am 21. April 2019 verstorbenen deutschen Schauspielerin Hannelore Elsner (1942-2019). Am Sonntag, 19. April 2020, läuft ab 20:15 Uhr "Tatort: Die Guten und die Bösen". Die Tragikomödie "Lang lebe die Königin" wird am Mittwoch, 29. April 2020, um 20:15 Uhr gezeigt. Online gibt es den Film aber bereits ab Mittwoch, 22. April 2020, zu sehen.

Im "Tatort" spielt Elsner eine Kommissarin, die einen ungelösten Fall zum Abschluss bringen möchte - trotz ihres Ruhestandes. Ebenfalls dabei sind unter anderem Margarita Broich (59), Wolfram Koch (58) und Peter Lohmeyer (58). "Lang lebe die Königin" ist der letzte Film Elsners, die wegen ihrer schweren Erkrankung die Dreharbeiten abbrechen musste. Einen Großteil ihrer Szenen hatte sie jedoch bereits abgedreht, bevor sie verstarb.

Hier sehen Sie "Club der einsamen Herzen" und viele weitere Produktionen mit Hannelore Elsner

Hommage an eine Kollegin

"Um wieder in den Dreh einsteigen zu können, brauchte es erst die Idee, wie man den Film ohne Hannelore Elsner zu Ende bringt", erinnert sich der Produzent Boris Schönfelde (53) in einer Pressemitteilung des Ersten. "Dann mussten fünf Schauspielerinnen, die für sie einspringen sollten, ausgewählt und gewonnen werden." Als Hommage an Elsner übernahmen Hannelore Hoger (77), Iris Berben (69), Gisela Schneeberger (71), Eva Mattes (65) und Judy Winter (76) jeweils eine Szene.

"Mit den beiden Fernsehpremieren in der 'Tatort'-Reihe und im 'FilmMittwoch' verneigen wir uns vor der großen Charakterschauspielerin: Lang lebe die Königin", erklärt Volker Herres (62), Programmdirektor Erstes Deutsches Fernsehen, in der Mitteilung unter anderem.

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser