27.01.2020, 13.54 Uhr

Dschungelcamp 2020 - Das große Wiedersehen: Nur für die Kohle! DARUM ging Daniela Büchner in den Dschungel 

Etwas Hass und ganz viel Liebe - so lässt sich "Das große Wiedersehen" der Dschungelcamp-Kandidaten kurz und knapp zusammenfassen. Doch Daniela Büchner sorgte wieder einmal für Gesprächsstoff. Denn Sie verriet, warum sie wirklich mitmachte.

Klassenfoto im Dschungel: Die Kandidaten der 14. Ausgabe des Dschungelcamps. Bild: TVNOW / Stefan Menne/spot on news

Ohne Kurzcamper und Ex-Verkehrsminister Günther Krause (66) haben sich die elf anderen Kandidaten von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" beim großen Dschungelcamp-Wiedersehen, nun, wiedergesehen. Der handfeste - von vielen Zuschauern sicherlich erhoffte - Superstreit zwischen Elena Miras (27) und Danni Büchner (41) blieb allerdings aus. Stattdessen sorgte Elena für ein persönliches Novum: sie entschuldigte sich für etwas. Allerdings nicht bei Danni.

Elena Miras: Keine Entschuldigung für Daniela Büchner

Stattdessen wurde Ex-Boxer Sven Ottke (52) diese seltene Ehre zuteil. Als im Rückblick eine ihrer Konfrontationen gezeigt wurde, sprang die 27-Jährige über ihren Schatten und sagte mit ungewohnt leiser Stimme "Sorry". Danni, oder wie es Elena ausdrückte, "die links von mir", wollte sie derweil noch nicht einmal beim Namen nennen, geschweige denn sich entschuldigen. Freundinnen werden sie wohl nicht mehr.

Lesen Sie auch:

Daniela Büchner offenbarte den Grund für ihre Dschungelcamp-Teilnahme

Dafür wurde am Sonntagabend noch einmal Klartext geredet. Daniela Büchner offenbarte in der Show, warum sie wirklich am Dschungelcamp teilnahm. Nachdem Sonja Kirchberger befand: "Ich hatte das Gefühl, dass sie zu diesem Experiment zu schnell ja gesagt hat", entgegnete die Witwe von Jens Büchner den Grund.

"Ich bin in einer Situation, in der ich für meine Familie arbeiten muss. Und natürlich muss man viel trauern. Aber mein Gespartes, das ich hatte, hat irgendwann nicht mehr ausgereicht. Und da nimmst du Sachen wahr, auch wenn du emotional gar nicht so stark bist und du das weißt. Aber du musst halt für deine Familie Geld verdienen", sagte Daniela Büchner. Damit hat sich wieder einmal in den Mittelpunkt gerückt.

FOTOS: Dschungelcamp 2020 Erinnern Sie sich noch? DAS sind die bisherigen Dschungelkönige
zurück Weiter Prince Damien (29) hat das Sieger-Gen: Der schillernde DSDS-Star schnappte sich beim Dschungelcamp 2020 die Krone.  (Foto) Foto: Stefan Menne/TVNOW Kamera

Zickenzoff beim Dschungelcamp-Wiedersehen? Fehlanzeige

Insgesamt hatte offensichtlich keiner der inzwischen Ex-Camper das große Bedürfnis, noch einmal nachzutreten. Stattdessen wurde viel geherzt, einige Tränen verdrückt, gelacht und dem Dschungelkönig Prince Damien (29) gehuldigt. Der bekräftigte noch einmal sein Bestreben, 20.000 Euro seines Gewinns an das von Bränden verwüstete Australien spenden zu wollen. Eine feine Geste, eines (Trash-)Königs würdig.

Sie können das Video von Prince Damien nicht sehen? Dann klicken Sie hier.

Alle Folgen von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" gibt es auch bei TVNOW.

Ausgerüstet für den Dschungel: Die richtige Bekleidung gibt es hier

bos/news.de/spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser