In Deutschland erkranken immer mehr Menschen an Covid-19. Eine Lockerung der Beschränkungen ist in Deutschland vom Tisch. Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise, lesen Sie in unserem Schlagzeilen-Ticker.

mehr »
22.01.2020, 21.45 Uhr

Staffel zwei: "Star Trek: Picard": Staffel zwei mit Whoopi Goldberg?

Die zweite Staffel von "Star Trek: Picard" erhält allem Anschein nach namhafte Unterstützung. Whoopi Goldberg soll in ihrer Rolle der Bardame Guinan zurückkehren.

Sir Patrick Stewart möchte Whoopi Goldberg in "Star Trek: Picard" sehen Bild: [M] obs/Amazon.de/Trae Patton/JStone/Shutterstock.com/spot on news

Schauspielerin Whoopi Goldberg (64, "Sister Act") hat jüngst ein Angebot bekommen, das viele "Star Trek"-Fans sehr glücklich machen dürfte. In der US-amerikanischen TV-Show "The View", die Goldberg moderiert, war am heutigen Mittwoch (22. Januar) Schauspielkollege Sir Patrick Stewart (79) zu Gast. Im Gepäck eine schier unglaubliche Einladung.

Den "Behind the Scenes"-Guide zu "Star Trek: Picard" gibt es hier - jetzt bestellen!

Zu der 64-Jährigen gewandt sagte er: "Alex Kurtzman, der leitende Produzent von 'Star Trek: Picard', und alle seine Kollegen, denen ich angehöre, möchten dich in die zweite Staffel einladen." Das Publikum tobte und Goldberg konnte ihre Freude über die Überraschung nicht zurückhalten. Strahlend fiel sie dem britischen Schauspieler um den Hals. "Ja, ja, ja", sagte sie sichtlich überwältigt.

Bardame Guinan ist keine Unbekannte

Für Goldberg wäre der Schritt an das Set der Serie, die hierzulande am 23. Januar bei Amazon Prime Video Premiere feiert, ein lang ersehntes Comeback. In 28 Folgen von "Raumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert" sowie in den beiden Kinofilmen "Star Trek: Treffen der Generationen" und "Star Trek: Nemesis" verkörperte sie die Bardame Guinan an Bord der USS Enterprise.

Über die damaligen Tage am Set sagte die Schauspielerin nun bei "The View": "Ich hatte die beste Zeit." Es sei eine "großartige Erfahrung" gewesen. Wann Staffel zwei von "Star Trek: Picard" erscheinen wird, ist noch nicht bekannt.

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser