12.12.2019, 19.53 Uhr

"Bares für Rares" im ZDF: Trödelshow-Konkurrenz! Wird Oliver Geissen der neue Horst Lichter?

Trödel-Shows sind weiterhin im Kommen. RTL setzt 2020 vermehrt auf dieses Konzept und kündigte eine neue Show mit Oliver Geissen an. Ab 10. Februar geht "Kitsch oder Kasse" auf Sendung, ausgerechnet zur (fast) selben Uhrzeit wie "Bares für Rares" im ZDF.

Horst Lichter bekommt Konkurrenz. Bild: dpa

Fernseh-Koch Horst Lichter (57) fasziniert seit Jahren mit seiner Trödel-Show "Bares für Rares" im ZDF ein Millionenpublikum und zeichnete damit eine nicht für möglich gehaltene Erfolgsgeschichte.

"Bares für Rares"-Konkurrenz: Oliver Geissen statt Horst Lichter

Jetzt wird die Vormachtstellung von "Bares für Rares" von RTL in Angriff genommen: Wie der Privatsender mitteilte, geht die neue Show "Kitsch oder Kasse" ab dem 10. Februar 2020 mit einem - zumindest in Grundzügen - ähnlichen Konzept zur selben Sendezeit ins Rennen und will offenbar dem ZDF-Konkurrenten damit Zuschauer abluchsen.

Darum geht's in der RTL-Show "Kitsch oder Kasse" mit Oliver Geissen

Moderator Oliver Geissen (50) wird dann werktags ab 15 Uhr ("Bares für Rares" startet fünf Minuten später) Kandidatenpaare den Wert verschiedener Gegenstände schätzen lassen, die am Ende das wertvollste Exponat auswählen sollen und den Gegenwert als Gewinn bekommen. Den wahren Wert schätzt dabei "Superhändler" Antoine Richard (41) ein und wird mit seiner Expertise für Aufklärung sorgen.

Oliver Geissen übernimmt ein neues RTL-Format. Bild: RTL / Wischmeyer/spot on news

Zuvor, ab 14 Uhr, setzt RTL ebenfalls schon auf den Trödel-Zug und zeigt dort die Show "Die Superhändler" (seit 2018) rund um Sükrü Pehlivan (46) und seinem Team.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/bua/news.de/spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser