30.10.2019, 20.15 Uhr

The Late Show with Stephen Colbert: Jennifer Aniston heizt Gerüchte um "Friends"-Comeback weiter an

Jennifer Aniston macht "Friends"-Fans Hoffnungen. Sie erklärte erneut, dass sie und ihre ehemaligen Co-Stars an etwas arbeiten würden.

Jennifer Aniston sorgt aktuell für jede Menge Schlagzeilen Bild: Represented by ZUMA Press, Inc./ImageCollect/spot on news

Jennifer Aniston (50, "Meine erfundene Frau") ist derzeit in aller Munde. Das hat sie nicht nur ihrem neu ins Leben gerufenen Instagram-Account zu verdanken, sondern auch ihren regelmäßigen Andeutungen zu einem möglichen "Friends"-Comeback. Bei einem Auftritt in der US-Talkshow von Ellen DeGeneres (61) hatte sie vor Kurzem enthüllt, dass die sechsköpfige Gruppe tatsächlich "an etwas" feilen würde.

Lust auf einen Serien-Marathon? Hier gibt es alle Staffeln von "Friends" mit Jennifer Aniston

"Es passiert etwas"

"Wir würden es wirklich toll finden, wenn da noch etwas kommt", sagte Aniston und sprach damit offenbar auch für ihre Serien-Kollegen Courteney Cox (55), Matthew Perry (50), Matt LeBlanc (52), David Schwimmer (52) und Lisa Kudrow (56). "Wir arbeiten an etwas", fügte sie hinzu und heizte damit die Gerüchteküche um eine mögliche Reunion an.

Gleiches hat die 50-Jährige nun erneut in der "Late Show" von Stephen Colbert (55) geäußert. "Es passiert etwas", bestätigte Aniston. Was genau dieses "etwas" sein werde, hat sie allerdings nicht verraten. "Es passiert etwas - aber wir wissen nicht, was das ist", so die Schauspielerin weiter.

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser