Am Mittwochmorgen kam es in Berlin-Mitte zu einem Unglück. Unweit des Berliner Stadtschlosses zerknallte eine Gasflasche auf der Baustelle des Humboldt Forums. Eine Person wurde dabei verletzt.

mehr »
28.10.2017, 08.25 Uhr

Der Deutsche Comedypreis 2017 als RTL-Wiederholung:   Die weiteren Gewinner beim Deutschen Comedypreis 2017

Hape Kerkeling meldete sich für seine Laudatio auf Ottfried Fischer auf der Bühne zurück. Bild: dpa

Aber ganz so monoton ist es dann doch nicht. Die weiteren Gewinner im Schnelldurchlauf: "Sascha Grammel live! Ich find's lustig" (Bestes TV-Soloprogramm), "Sketch History" (Beste Sketch-Show), "Luke! Die Woche und ich" (Beste Comedy-Show), "jerks." (Beste Innovation), Hazel Brugger (Bester Newcomer), "Willkommen bei den Hartmanns" (Erfolgreichste Kino-Komödie), Luke Mockridge (Erfolgreichster Live-Act). Ein seit Jahren Bekannter gewinnt in der Kategorie "Beste Schauspielerin/Bester Schauspieler": Olli Dittrich (60). "Vielleicht haben Ihnen ihre Großeltern von mir erzählt", sagt er.

Luke Mockridge, 28 Jahre alt, gewinnt aber immerhin in zwei Kategorien. In seiner Altersklasse gibt es wohl keinen anderen, der gerade mit ähnlicher Macht in das Rampenlicht der Comedy-Szene geschoben wird. Abgesehen von Chris Tall, 26 Jahre alt. Der moderiert daher den Abend.

Ottfried Fischer mit Ehrenpreis ausgezeichnet

Den Ehrenpreis erhält in diesem Jahr Kabarettist und Schauspieler Ottfried Fischer (63), bekannt aus "Der Bulle von Tölz" und "Ottis Schlachthof". Er kommt im Rollstuhl auf die Bühne und fordert von den versammelten Kollegen im Saal "Haltung" ein. "Macht denen, die euch lieben, deutlich, dass diejenigen, die eine "Alternative für Deutschland" anbieten, die falsche Alternative haben", sagt er. "Das ist die Alternative, die endet im Krieg".

Hape Kerkeling meldet sich mit Laudatio auf Fischer aus Bühnen-Abstinenz zurück

Die größte Überraschung des Abends ist gleichwohl der Mann, der die Laudatio auf Fischer hält: Hape Kerkeling, den man lange nicht mehr auf einer Bühne gesehen hat. Drei Jahre, wie er selbst feststellt. "Für diejenigen, die mich nicht kennen, oder die sich partout nicht erinnern wollen: Mein Name ist Kerkeling. Ich war mal dünn, ziemlich lustig", sagt er. "Vor allem aber weg."

Lesen Sie auch: Carolin Kebekus lästert über YouTube-Stars.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

gea/kns/news.de/dpa

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser