22.09.2017, 11.46 Uhr

GZSZ-Vorschau Folge 6347 am 22.09.2017: Prügel-Drama im Kolle-Kiez! DIESE Familie hütet ein düsteres Geheimnis

Nach Inzest, Mord und Freitod bringt RTL mit GZSZ nun das nächste Tabu-Thema auf die deutschen TV-Bildschirme und lüftete damit gleichzeitig das düstere Geheimnis von Familie Ahrens.

Dass die Macher von "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" auch vor ernsten Themen nicht zurückschrecken, hat die Vergangenheit bereits deutlich gezeigt. Themen wie Inzest, Freitod, Mord und Sterbehilfe sorgten in den vergangenen Jahren bereits für heftige Diskussionen unter den GZSZ-Zuschauern. Nun wagt sich der Sender RTL an ein weiteres heikles Thema. Wie RTL nun selbst bekanntgab, soll das Thema "Häusliche Gewalt" in den kommenden Wochen zentraler Mittelpunkt der Storyline werden.

GZSZ-Vorschau: RTL bringt Tabu-Thema "Häusliche Gewalt" ins TV

Wer sich jetzt fragt, bei welchen Kiez-Bewohnern es in den kommenden Wochen dramatisch zur Sachen gehen wird, dem sei verraten, dass sich die Story um Familie Ahrens drehen soll. Erst vor wenigen Wochen stieß die Familie um Anwalt Martin Ahrens (Oliver Franck), Frau Nina (Maria Wedig) und Sohn Luis (Maximilian Braun), zum Berliner Kiez. Während zu Beginn noch völlig unklar war, welche Rolle die Neuankömmlinge in der Zukunft spielen würden, scheint das Geheimnis von Familie Ahrens nun endlich gelüftet.

Achtung, Spoiler! Brutales Geheimnis von Familie Ahrens gelüftet

Wie RTL bereits vorab verrät, ist die heile Familie nur Fassade. Stattdessen soll der freundliche Nachbar Martin ein echter Schläger sein. Bereits in ihrer alten Heimat, Frankfurt, soll der Anwalt seine Frau Nina immer wieder geschlagen haben. Und auch in Berlin sollen sich seine gewalttätigen Aussetzer nun fortsetzen.

"Martin ist DIE Rolle, wenn man bei GZSZ über häusliche Gewalt spricht", sagt Oliver Franck gegenüber RTL. "Obwohl er dagegen ankämpft, entgleitet ihm hin und wieder die Kontrolle über sich selbst, und seine Wutanfälle richten sich dann gegen seine Frau Nina.", verrät der GZSZ-Neuling weiter.

Martin-Ahrens-Darsteller Oliver Franck über seine Rolle des gewalttätigen Ehemannes

Vor allem für Martin-Darsteller Oliver Franck war die Darstellung des gewalttätigen Ehemannes keine leichte Aufgabe: "Man muss ja, Gott sei Dank, privat kein Schläger sein, um einen spielen zu können. Zugegeben - manchmal bleibt nach den Szenen ein bedrückendes Gefühl.", erklärt der 42-Jährige. Dennoch ist der Schauspieler der Meinung, dass es wichtig ist brisante Themen im Fernsehen aufzugreifen. Auch hofft Franck, dass dadurch mehr Opfer über das Tabu-Thema sprechen und sich Hilfe suchen. Bei den Soap-Fans scheint die neue Geschichte jedenfalls gut anzukommen: "Gut, dass die auch mal so ein Thema behandeln!", lobt ein Zuschauer. "Ein wichtiges Thema heutzutage!", befindet ein anderer GZSZ-Kenner.

Bereits am kommenden Freitag, den 22.10.2017, soll es die ersten Hinweise auf die neue Handlung um das schreckliche Familiengeheimnis geben. Wie dramatisch es im Leben von Familie Ahrens weitergehen wird und ob deren Nachbarn, die Seefelds, etwas von all dem mitbekommen, sehen Sie immer montags bis freitags um 19.40 Uhr.

Lesen Sie auch: Heimliche GZSZ-Hochzeit! ER ist unter der Haube.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/mag/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser