Bundestagswahl 2021

Landtagsabgeordnete Demuth fordert Armin Laschets Rücktritt

Nach 16 Jahren Kanzlerschaft von Angela Merkel stürzt die Union mit Armin Laschet auf ein Rekordtief, die SPD mit Olaf Scholz legt zu. Laut vorläufigem Ergebnis hat die SPD gewonnen. Alle aktuellen News zur Bundestagswahl 2021 gibt es hier.

mehr »
Uhr

Arnold-Schwarzenegger-Wochenende im TV und Live-Stream: Heute im Free-TV bei RTL2! Arnies größte Erfolge zum 70. Geburtstag

Zum 70. Geburtstag von Action-Ikone Arnold Schwarzenegger hat RTL2 ein besonderes Programm für Film-Freaks zusammengestellt. Zusätzlich wartet sogar eine Free-TV-Premiere auf die Zuschauer. So sind Sie im TV, Live-Stream und als Wiederholung dabei.

Zum 70. Geburtstag von Arnold Schwarzenegger zeigt RTL2 seine größten Erfolge im Free-TV. Bild: Nick Potts/dpa

Hollywood-Legende Arnold Schwarzenegger wird 70 und RTL2 zeigt aus diesem Anlass gleich neun seiner Filme. Dazu zählen Klassiker wie "Terminator", Teil 2 und 3, "Conan, der Barbar", "Last Action Hero" und "Total Recall", wie der Sender mitteilte.

Erstmals im deutschen Free-TV zu sehen ist "Maggie". Der runde Geburtstag des Schauspielers ist am Sonntag (30. Juli). RTLII startet seine Schwarzenegger-Hommage am Freitagabend. Schwarzenegger kam 1947 in Thal in der Steiermark zur Welt, wurde als Bodybuilder "Mr. Universum", anschließend Hollywoodstar. Für zwei Amtszeiten war er außerdem Gouverneur im US-Bundesstaat Kalifornien.

"Arnold Schwarzenegger Wochenende" heute im Live-Stream und TV sehen

Falls Sie nicht vom großen "Arnold Schwarzenegger Wochenende" verpassen möchten, sollten Sie rechtzeitig auf RTL 2 einschalten. Wann welcher Film läuft, entnehmen Sie der folgenden Auflistung. Sollte gerade kein Fernseher in der Nähe sein verfolgen Sie das Programm von RTL2 auch bequem per Arnold Schwarzenegger – Friseur statt Politiker! Das ist Arnies neue, alte Berufung.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jat/kad/news.de/dpa