11.04.2017, 17.30 Uhr

"Meylensteine" als Wiederholung: Gregor Meyle und sein berührendes Portrait über "Alphaville"-Frontmann Marian Gold

Marian Gold von "Alphaville" hat die Ehre, in der ersten Folge der neuen Staffel von "Meylensteine" mit Gregor Meyle eine Zeitreise zurück in die 80er Jahre zu unternehmen. Bild: VOX / Talpa Germany TV

25 Jahre im Musikgeschäft hat der heute 63-Jährige bereits auf dem Buckel, doch zum alten Eisen gehört Marian Gold noch lange nicht. Das neunte Studioalbum namens "Strange Attractor", das Alphaville vor wenigen Tagen veröffentlicht hat, ist der beste Beweis, dass es die Synthie-Pop-Größen aus den 80ern noch immer schwer draufhaben.

Gemeinsam mit Marian Gold tingelt Gregor Meyle durch Berlin, um die wechselhafte Karriere von "Alphaville" nachzuzeichnen - der Weg führt über die Hansastudios zum Solar Club bis in die Privatbibliothek von Marian Gold. Wie es hinter den Kulissen von "Alphaville" in den 80ern wirklich zuging und wie es sich anhört, wenn Gregor Meyle eine ganz eigene Interpretation von "Big In Japan" anstimmt, erfahren Zuschauer am Dienstag, dem 11.04.2017, bei "Meylensteine".

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/sam/news.de

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser