04.04.2017, 16.45 Uhr

"Ewige Helden" in der Wiederholung sehen: Bester der Besten! ER ist der "Ewige Held"

Am Dienstag stand bei "Ewige Helden" das große Finale an. Wer schnappte sich den Titel? So sehen Sie die Sendung im TV, online im Live-Stream und als Wiederholung.

Beim großen Finale von "Ewige Helden" müssen die Kandidaten noch einmal alles geben. Bild: VOX / Markus Hertrich

Bei "Ewige Helden" trafen die erfolgreichsten Sportler Deutschlands aufeinander, um sich in verschiedenen Wettkämpfen zu messen. Am Dienstag, 04.04.2017, stand das große Finale an. Dabei kämpften die Kandidaten nicht nur um den Titel, sondern blickten auch auf die Höhepunkte ihrer Karriere zurück.

Hol dir Deutschlands bekannte TV-Sender live und kostenlos auf all deine Geräte.

"Ewige Helden" am 04.04.17 verpasst? Finale als Wiederholung in Vox-Mediathek TV Now

Falls Sie das Finale von "Ewige Helden" am Dienstag, 04.04.2017, verpasst haben oder Sie sich die Sendung erneut ansehen möchten, steht Ihnen in der Vox Mediathek TV Now nach der Ausstrahlung eine Online-Wiederholung als Video on Demand zur Verfügung. Leider wird das Finale von "Ewige Helden" nicht erneut im TV gezeigt, sodass Sie mit dem Angebot der Vox-Mediathek vorliebnehmen müssen. Dafür sehen Sie die Sendung dort wann und so oft Sie wollen.

TV-Vorschau zu "Ewige Helden" am 4. April 2017: Björn Otto gewinnt das Finale

Bevor es für die Kandidaten von "Ewige Helden" ins Finale ging, mussten Sie wie gewohnt drei Prüfungen bestehen. Beim "Fahrradparcours" ging es per Drahtesel über einen Hinderniskurs, der schnellste Fahrer gewann. Anschließend warteten "Die drei Blöcke" auf die Teilnehmer. Hier mussten die Sportler drei Felder überqueren und haben dazu nur drei Holzblöcke, die bei jedem Zug kleiner wurden. Zuletzt stand das Heimspiel von Fanny Cihlar an. Bei "Kopfüber" wurden die Kandidaten an den Füßen festgebunden und in die Höhe gezogen. Anschließend galt es mit einem Hockeyschläger und einem Ball Bowlingpins umzuschießen.

Lesen Sie auch: Fanny Cihlar privat – Wer ist der Mann an der Seite der Hockey-Dame?

An Ende schafften es nur die drei besten Sportler ins Finale. Hier mussten Sie drei Aufgaben erfolgreich bestehen. Phase eins orientierte sich dabei an dem bereits bekannten Spiel "Angeleint". Danach mussten sich die Finalisten unter einem Holzbalken hindurch graben. Zuletzt mussten Sandsäcke per Schlitten ins Ziel befördert werden.

Zum Schluss blieben nur zwei Spieler übrig, Björn und Evi, die sich in einem alles entscheidenden Reaktionswettbewerb gegenüberstanden. Björn Otto konnte sich schließlich als Sieger durchsetzen und bekam den offiziellen Titel "Bester der Besten".

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jat/lid/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser