24.03.2017, 16.31 Uhr

"Eltern allein zu Haus" als ARD-Wiederholung in der Mediathek: Die Kinder sind flügge! Wie ging es mit Mama und Papa weiter?

Wenn die Kinder aus dem Haus sind, beginnt für Eltern ein neuer Lebensabschnitt - doch dass das nicht immer ohne Stolpersteine vonstatten geht, zeigt die neue dreiteilige Komödienreihe "Eltern allein zu Haus" im Ersten. Die Auftaktfolge "Die Schröders" gibt's als Wiederholung.

Alle Mann packen an: Mama Sabine (Ann-Kathrin Kramer), Papa Bernd (Harald Krassnitzer, 2. v. li.) und die Brüder Jan (Patrick Mölleken, re.) und Philipp (Lukas T. Sperber, 2. v. re.) helfen dem jüngsten Sohn Max (Antun Rubtsov, li.) beim Auszug. Bild: ARD Degeto/Gordon Timpen

Wer selbst Kinder hat, wird sich über kurz oder lang die Frage stellen: Was macht man als Elternpaar, wenn die lieben Kleinen plötzlich erwachsen und aus dem Haus sind? Zwischen Abiball und Studienbeginn des Nachwuchses wird es in vielen Elternhäusern schlagartig ruhig - die Kinder sind aus dem Haus und von heute auf morgen haben Mama und Papa wieder ganz viel Zeit für sich. Doch was soll man mit der neu gewonnenen Freiheit anstellen? Als Paar die Beziehung dort weiterführen, wo sie mit der Geburt der Kinder aufhörte oder neue Wege wagen?

Neue Serie "Eltern allein zu Haus" zeigt Elternschicksale nach dem Nachwuchs

"Eltern allein zu Haus: Die Schröders" bildet den Auftakt zu einer amüsanten, doch auch nachdenklich stimmenden Trilogie im Ersten, die das Leben von Elternpaaren beleuchtet, nachdem der Nachwuchs nestflüchtig geworden ist. An drei aufeinander folgenden Freitagen - nach dem 24. März sind der 31. März sowie der 07. April 2017 als Sendetermine für "Eltern allein zu Haus" geplant - werden die Eltern flügge gewordener Kinder von Ann-Kathrin Kramer und Harald Krassnitzer als "die Schröders", Susanna Simon und Walter Sittler als "die Winters" sowie von Anna Schuldt und Oliver Mommsen als "die Busches" dargestellt.

"Eltern allein zu Haus: Die Schröders" verpasst? Wiederholung vom 24. März in TV und online

Ganz gleich, was Ihnen am Freitagabend den Genuss von"Eltern allein zu Haus: Die Schröders" im Free-TV verwehrt hat - Sie müssen sich keinesfalls ärgern, die Auftaktfolge der Trilogie verpasst zu haben. Die ARD räumt Ihnen eine zweite Chance ein, die erste Episode von"Eltern allein zu Haus" in der Wiederholung zu sehen. Folgende Wiederholungen sind im TV-Programm eingeplant:

  • Dienstag, 28.08.2017, 15.30 Uhr bei One
  • Mittwoch, 29.03.2017, 06.45 Uhr bei One
  • Mittwoch, 29.03.2017, 12.30 Uhr bei One
  • Samstag, 01.04.2017, 08.30 Uhr bei One

Wem keiner dieser Sendetermine in den Kram passt, der kann sich auch mit einer flexiblen Option behelfen: In der ARD Mediathek steht"Eltern allein zu Haus: Die Schröders" im Anschluss an die TV-Ausstrahlung am Freitagabend als Video on demand ur Verfügung. Somit können Sie selbst bestimmen, wann Sie "Eltern allein zu Haus: Die Schröders" nochmals sehen möchten.

Lesen Sie auch: Krassnitzer und Kramer in der Ehekrise.

Ann-Kathrin Kramer und Harald Krassnitzer sind "Die Schröders" - TV-Vorschau für "Eltern allein zu Haus"

Fakt ist: Zum Fernsehen haben Sabine Schröder (Ann-Kathrin Kramer) und ihr Ehemann Bernd Schröder (Harald Krassnitzer) auf einmal wieder jede Menge Zeit. Mit Sohnemann Max (Anton Rubtsov) hat der jüngste der Schröder-Söhne sein Abi in der Tasche und schickt sich an, aus dem Elternhaus auszuziehen. Doch jetzt, da alle Kinder aus dem Haus sind, wissen die Schröders nicht wohin mit ihrer Zeit: Während Bernd sich immer emsiger in die Arbeit stürzt, fällt Sabine daheim die Decke auf den Kopf. Was ist nur aus den Träumen geworden, die das Paar einst geschmiedet hat? Beim Versuch, die totgeglaubte Romantik wiederzubeleben, geht einiges schief - und die Schröders finden sich in einem handfesten Zoff wieder. Hat sich das Paar endgültig auseinandergelebt - und wie wird Bernd Schröder mit dem Ultimatum seiner Ehefrau umgehen?

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/kad/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser