Von Klaus Braeuer - 16.03.2017, 16.30 Uhr

"Kommissar Pascha" als Wiederholung sehen: ARD-Serien-Start: Ein Bayer mit türkischen Wurzeln ermittelt in München

Deutsche TV-Kommissare im Ausland gibt es zuhauf, und nun gibt es endlich auch einen deutschen Kommissar mit ausländischen Wurzeln, der hierzulande tätig ist: Ein Türke in München. So sehen Sie "Kommissar Pascha" als Wiederholung.

Zeki Demirbilek (Tim Seyfi) ist "Kommissar Pascha". Bild: ARD Degeto/BR/TV 60/Hendrik Heiden

Donnerstags schickt die ARD gewöhnlich deutsche Kommissare ins Ausland - in die Türkei, nach Italien, auch in die Schweiz oder Frankreich. Nun ist es umgekehrt: In München lässt die ARD künftig einen türkischstämmigen Kommissar ermitteln, der seine Wurzeln auch keineswegs verleugnet. Wie es ihm mit seinen Kollegen und mit seinem Familienleben ergeht, das kann man an diesem Donnerstag (20.15 Uhr) im ersten Fall von "Kommissar Pascha" verfolgen. Der zweite Fall mit dem Titel "Bierleichen" folgt am kommenden Donnerstag (20.15 Uhr), und ob es danach weitergeht, hängt - wie immer - von den Einschaltquoten ab.

Alle TV Sender im Livestream mit Magine TV - jetzt kostenlos.

"Kommissar Pascha" verpasst? Wiederholung online (ARD-Mediathek) und im TV

Falls Sie "Kommissar Pascha" am Donnerstag, den 16. März, verpasst haben oder Sie den Krimi noch einmal sehen wollen, können Sie die Folgen auch als Wiederholung sehen. Im TV wird der Film am Freitag, 17.03.2017, um 0.50 Uhr wiederholt. Wem das zu spät ist, findet den Film aber auch nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage lang in der ARD-Mediathek. Der Film steht hier kostenlos zum Abruf bereit.

TV-Vorschau für 16.03.17: "Kommissar Pascha" ermittelt in Verbrechen mit Migrationshintergrund

Ein junger Mann treibt durch den Eisbach und landet am Isarufer - was schon mal vorkommen kann. Allerdings ist der Mann, ein Türke, mausetot, und so wird Kommissar Zeki Demirbilek (Tim Seyfi), kurz Pascha genannt, sogleich dorthin gerufen. Er leitet die sogenannte "Migra", die sich um Verbrechen mit Migrationshintergrund kümmert, und zu seinem Team gehören noch die eifrige Isabel Vierkant (Theresa Hanich) aus Niederbayern und Jale Cengiz (Almila Bagriacik), eine forsche Türkin aus Berlin.

Später kommt dann noch der strafversetzte Urmünchner Pius Leipold (Michael A. Grimm) dazu, der sich mit Pascha herbe Wortgefechte liefert, auch weil er sich fragt, wie einer "so mir nix dir nix die Sprache wechseln kann". Gemeinsam stoßen sie bei ihren Ermittlungen in das deutsche Firmen-Imperium des Dönerkönigs Sülyeman Güzeloglu (Vedat Erincin), der seine Tochter Gül (Pinar Erincin) verheiraten will. Die aber hatte eine Affäre mit dem Gärtner - und das ist der Tote aus der Isar.

Lesen Sie auch: Poetisches "Tatort"-Intro: Was machen eigentlich Tocotronic?

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

gea/sam/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser