13.10.2016, 07.05 Uhr

"Tutti Frutti" bei RTL Nitro: Nackter Dezember! DIESE Kult-Show kommt zurück

Eine der berüchtigsten Shows der deutschen Fernsehgeschichte kehrt als Neuauflage zurück. Schon im Dezember soll "Tutti Frutti" wieder über die Bildschirme flimmern.

Der news.de-Nachrichtenüberblick Bild: Istockphoto

Zwar wurde die Show nur knapp drei Jahre lang ausgestrahlt, doch bis heute ist "Tutti Frutti" eine der berüchtigsten Sendungen des deutschen Fernsehens. In den frühen 1990er Jahren machte Moderator Hugo Egon Balder (66) mit rund 100 ausgestrahlten Folgen Geschichte. "Tutti Frutti" war die erste erotischste Unterhaltungs-Show im deutschen TV. Jetzt kommt die Nackedei-Sendung zurück! Ab November soll gedreht werden. Die Pilotfolge wird bereits im Dezember auf "RTL Nitro" gezeigt, wie "Bild" berichtet.

"Tutti Frutti" kommt ab Dezember zurück! Models lassen die Hüllen fallen

Die Unterhaltungs-Show, in der Kandidaten in verschiedenen Spielen und Raterunden antraten, ist vor allem für das "Ballett Cin Cin" bekannt. Dabei handelte es sich um mehrere wiederkehrende Models, die nach und nach ihre Hüllen fallen ließen - bis auf den Slip. Jedem Model wurde eine Frucht zugeordnet, darunter beispielsweise die Zitrone und die Erdbeere. Das soll sich wohl auch in der Neuauflage nicht ändern. Laut dem Bericht wird es wieder allerhand nackte Tatsachen und modernisierte Spiele zu sehen geben.

Hier sehen Sie "Alles Nichts Oder?!", einen weiteren Show-Klassiker mit Hugo Egon Balder.

"Tutti Frutti"-Revival:Hugo Egon Balder wieder mit dabei?

Als Moderator wird Hugo Egon Balder wohl nicht mehr zu sehen sein. "Ich würd's höchstens im Bademantel machen. Wie Playboy-Chef Hugh Hefner", scherzte er gegenüber Bild. Stattdessen soll Balder in Einblendungen auftauchen, in denen er Highlights aus alten Ausgaben präsentiert. Wer sein Nachfolger wird, ist noch nicht bekannt. Dafür soll die niederländische Schauspielerin Monique Sluyter (49) wieder auftreten. Schon Balder stand sie als Assistentin zur Seite.

Lesen Sie auch: Hugo Egon Balder und die Frauen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

gea/sam/news.de/spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser