In Deutschland erkranken immer mehr Menschen an Covid-19. Eine Lockerung der Beschränkungen ist in Deutschland vom Tisch. Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise, lesen Sie in unserem Schlagzeilen-Ticker.

mehr »
Von news.de-Mitarbeiter Sebastian Selbmann - 20.01.2014, 00.59 Uhr

«Dschungelcamp 2014»: Larissa dreht durch und Porno-Melanie packt aus

Im Dschungel nichts Neues. Auch am dritten Tag spielt Larissa Marolt wieder die Nervensäge. Die Quittung der Zuschauer lässt nicht lange auf sich warten. Denn die dritte Dschungelprüfung in Folge findet wieder mit dem österreichischen Model statt.

Die Luxusgegenstände der Promis
«Dschungelcamp 2014»
zurück Weiter

1 von 11

Die «hysterischste Dschungel-Blondine nach Klaus Kinski» (Originalton Sonja Zietlow) hat wieder zugeschlagen. Auch am dritten Tag verschwendet die «Ich bin ein Star - holt mich hier raus»-Kandidatin Larissa Marolt keine Zeit damit, den anderen Dschungelbewohnern den letzten Nerv zu rauben. Mitten in der Nacht geht sie mit einem Feuerhaken auf Jagd nach Spinnen. Wie von den Sinnen drischt die Blondine auf einen Busch ein. Als sich die Spinne davon nicht beirren lässt, greift Larissa zu härteren Mitteln. Zum Gelächter der anderen Z-Promis schnappt sie sich das Wendler-Parfum und sprüht damit in Richtung Spinne. Natürlich geben die Spinnen sofort klein bei.

Die Urwald-Kandidaten im Überblick
«Dschungelcamp 2014»
zurück Weiter

1 von 11

Die zweite Prüfung: Larissa am Abgrund

Einige der Kandidaten und Zuschauer hätten sich wahrscheinlich gerne einen tieferen Abgrund für Larissa gewünscht. Doch zur dritten Dschungelprüfung «Schritt in den Abgrund» ist es gerade mal ein knapper Meter, der sie, auf einer Miniaturausgabe des Ayers Rock stehend, vom Urwaldsee trennt. Entlang des kleinen Felsens muss Larissa über mehrere Steine steigen und jeweils einen von insgesamt elf Sternen einsammeln und zurückbringen. «Das ist die letzte Prüfung, die ich mache. Sonst rufe ich die Produktion an», meckert die Nervensäge. Dabei braucht es bei dieser Prüfung nur Sportlichkeit und etwas Geschick. Doch nach dem Desaster von gestern gibt Larissa auch heute kein gutes Bild ab. Mehrmals fällt sie in den Urwaldsee wie ein nasser Sack. Am Ende stehen maue vier Sterne zu Buche. Lange ausruhen kann sich Larissa nicht. Denn bereits in der nächsten Show muss sie wieder zur Dschungelprüfung antreten, wenn es heißt «Fahr zur Hölle». Ob das Telefon der Produktionsleitung noch still steht?

FOTOS: Dschungelcamp 2014 Die besten Bilder aus dem Urwald
zurück Weiter Tag 5 - Dschungelprüfung 5 'Dschungel-Weinprobe' (Foto) Foto: RTL / Stefan Menne Kamera

Porno-Melanie spricht über ihre Vergangenheit

Wenn ein Pornosternchen im Dschungel ist, dauert es naturgemäß nicht lange bis die ersten neugierigen Nachfragen kommen. Dies ist am dritten Tag der Fall. «Ja, zwei», antwortet Melanie auf die Frage nach der Anzahl ihrer Pornofilme und rechtfertigt sich: «Ich war halt damals ganz dolle in jemand verliebt, der es besser fand, dass ich das Geld nach Hause bringe. Jeder macht mal Fehler». Deswegen schlägt Melanie jetzt neue Wege ein und verkauft Sex-Artikel im Internet. Moment mal. Auf den großen Unterschied zwischen Pornos und Erotik-Artikel muss man Melanie noch mal in einer ruhigen Minute ansprechen. Vielleicht zur nächsten Dschungelprüfung? Doch soweit kommt es vorerst nicht. Denn das Ticket dafür hat eine andere Blondine schon sicher gebucht.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

FOTOS: Dschungel-Sex weltweit So heiß sind internationale «Dschungelcamp»-Stars

kls/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser