Von news.de-Redakteur - 10.05.2013, 16.28 Uhr

«GNTM 2013»: Wie im Porno? Wirbel um die nackte Sabrina

Na und! Dann bin ich eben nackt. Germany's-Next-Topmodel-Kandidatin Sabrina steht ganz cool zu ihrem hüllenlosen Fotoshooting. Einzig ihre Konkurrentinnen ziehen kräftig über die «pornösen und billigen Aufnahmen» her.

FOTOS: «GNTM 2013» Die schönsten Bilder von Maike und Co.
zurück Weiter Anna Maria (Foto) Foto: news.de-screenshot (pro7.de) Kamera

So cool hat wohl noch nie eine Kandidatin bei Germany's Next Topmodel ein brisantes Shooting absolviert. Die blonde Sabrina musste für ihre ganz persönliche Hawaii Edition nämlich alle Hüllen fallen lassen. Doch wo ihre Mitkonkurrentinnen vor lauter Scham und Ungläubigkeit mit hochroten Köpfen und offenstehenden Mündern am liebsten das Weite gesucht hätten, agiert Sabrina vor der Kamera, als hätte sie nie etwas anderes gemacht.

Dabei hatte Sabrina vor ihrem ersten Nackt-Shooting ziemlich großen Bammel: «Ich fand das im ersten Moment krass, weil da  gefühlt 40 Leute rumstanden und man dachte sich, die starren einen alle total an.»

So ist das halt im Modelgeschäft. Die starren einen alle an. Verrückt.

FOTOS: «GNTM 2013» Diese Schönen wollen Topmodel werden
zurück Weiter GNTM-Carolin (Foto) Foto: news.de-screenshot (prosieben.de) Kamera

Dass sich ihre Aufregung relativ schnell legte, spricht Sabrina vor allem Germany's-Next-Topmodel-Juror und Fotograf Enrique Badulescu zu: «Letztlich habe ich mir gedacht, dass es eigentlich total entspannt war, weil der Enrique irgendwie so eine Leichtigkeit und so eine lustige Art hat, dass man eigentlich komplett vergisst, dass man nackt war.» Der 52-Jährige zeigte sich begeistert von Sabrinas Auftritt: «Ganz toll machst du das!», lobte er sie in den höchsten Tönen.

Vielleicht hatte sich Sabrina bereits im Vorfeld auf ein mögliches Nacktshooting eingestellt: «Ich habe es geahnt. Ich hatte gerechnet mit Bodypainting oder so. Aber dass es jetzt in diese Richtung kommt, fand ich auch mal ganz schön», verrät sie im Interview mit Pro7.

Für die geschockten Reaktionen ihrer GNTM-Kolleginnen sogar von «billigen Aufnahmen im pornösen Stil» war die Rede, findet die 20-Jährige dagegen nur wenig Verständnis: «Da war ich entsetzt, weil ich hier zu jedem ehrlich bin, aber ich habe einfach das Gefühl, dass das von den anderen sechs hier überhaupt nicht zurückkommt.»

FOTOS: Knackig bis zackig! Die schönsten Promi-Hinterteile

Doch auch dafür hat Sabrina die passende Lösung: «Man zahlt Lehrgeld, wo ich mittlerweile denke: In dem Moment, wo ihr mich braucht, werde ich auch nicht da sein. Ich wünsche Menschen dann auch Gutes, wenn sie auch lieb zu mir sind.»

Vielleicht ist das ja der passende Weg ins Finale von Germany's Next Topmodel ...

Das Topmodel-ABC
«GNTM» 2013
zurück Weiter

1 von 26

Sind Sie schon Fan von news.de auf Facebook? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

boi/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser