Von news.de-Redakteur Martin Walter - 04.12.2010, 09.53 Uhr

Jessica Kastrop & Co.: So sexy kann TV-Sport sein

Jung, weiblich, gut aussehend: Immer mehr Frauen brechen in die Männerphalanx Sportberichterstattung ein. Im Moment fahndet Sky nach einem neuen Moderatoren-Gesicht. News.de kennt die drei Finalisten und stellt die schönsten Sportmoderatorinnen vor.

Die schöne Jessica Kastrop ist das Aushängeschild der Bundesliga-Berichtersttung bei Sky. Bild: Sky

Ein schmerzhafter Kopftreffer verhalf ihr zu weltweiter Bekanntheit. Als Sky-Moderatorin Jessica Kastrop im August vor dem Bundesligapiel Mainz  gegen Stuttgart gerade ein Interview führte, traf sie vor laufender Kamera ein Geschoss des Spielers Khalid Boulahrouz am Hinterkopf. Der entsprechende Youtube-Clip ging um die Welt, Kastrops hübsches Gesicht kannte plötzlich jeder.

Die Sky-Reporterin reagierte mit Humor auf den schmerzhaften Volltreffer und stand in der folgenden Woche mit Kopfschutz vor der Kamera. Lohn für ihren unfreiwilligen Körpereinsatz am Spielfeldrand: Neben einem Angebot des Playboys flatterte der 36-Jährigen eine Anfrage von Stefan Raab ins Haus. Während sie dem Playboy zum Bedauern der Männerwelt absagte, übernahm sie bei Raabs letzter TV Total Pokerstars.de-Nacht die Moderatorenrolle. Bei Sky ist sie inzwischen so etwas wie das weibliche Aushängeschild.

FOTOS: Sexy im TV Die schönsten Sportmoderatorinnen
zurück Weiter Seit Juli 2013 arbeitet sie bei Sport1 als Moderatorin, Field Reporterin und Beitragsmacherin.[2] (Foto) Foto: Twitter.com/LauraWontorra Kamera

Das nutzt der Sender, denn weiterer Nachwuchs ist erwünscht: Aktuell führt der Münchner Bezahlsender mit Jessica Kastrop als Patin ein öffentliches Moderatoren-Casting durch. In Zusammenarbeit mit der Bild-Zeitung soll ein neues Gesicht für die Bundesligaberichterstattung gefunden werden. 600 Frauen und 2100 Männer hatten sich beworben, in die Top 11 haben es immerhin neun Frauen geschafft. Heute gab Sky die drei Finalisten bekannt. Keine Überraschung, dass drei weibliche Kandidatinnen das Rennen gemacht haben. Ruth Hofmann, Esther Sedlaczek und
Sarah Valentina Winkhaus (siehe Fotostrecke) heißen die Top3. news.de stellt sie vor.

Sky-Casting: Drei Frauen im Finalentscheid

Die 24-jährige Ruth Hofmann studiert Sport, Medien und Kommunikation an der TU in München. Ihre Diplomarbeit hat den passenden Titel Live-Interviews von Sportreportern im TV. Die gebürtige Augsburgerin ist bei einem Ausbildungsradio als Sportredakteurin und Moderatorin tätig und berichtet bei den Heimspielen des Eishockeyclubs EHC München als Fieldreporterin.

Esther Sedlaczek kommt aus Berlin und hat Modejournalismus und Medienkommunikation studiert. Bei einem RTL-Praktikum konnte die 25-Jährige erste Moderations-Erfahrungen sammeln. In diesem Rahmen durfte sie unter anderem Denzel Washington, Megan Fox und Christian Ulmen interviewen. Aktuell ist sie für einen regionalen TV-Sender tätig, für den sie auch hin und wieder als Reporterin auf Achse ist.

Sarah Valentina Winkhaus ist Halbitalienerin und sammelte unter anderem Moderationserfahrung bei Rai3 in Italien und beim MDR. Während der WM 2010 berichtete die 31-Jährige für die ZDFneo Sendung Süper WM Stüdyo live von der Fanmeile.

Bei Sky sind die drei hübschen Nachwuchsmoderatorinnen heute in SamstagLive zu begutachten.

Karriereschub Bikinifotos

Jessica Kastrop und die Sky-Nachwuchsmoderatorinnen stehen stellvertretend für einen Trend: War die Sportberichterstattung über viele Jahre eine reine Männerdomäne, erkämpfen sich inzwischen immer mehr Frauen ihre Daseinsberechtigung vor der Kamera am Spielfeldrand oder im Studio. Die Zahl junger, gutaussehender Sportmoderatorinnen wächst.

Relativ plötzlich ins Rampenlicht drängte auch Andrea Kaiser. Die 28-Jährige machte beim ehemaligen DSF rasant Karriere. Sicher nicht geschadet hat ihr dabei die Liaison mit Ex-Fußballstar Lars Ricken und freizügige Bikinifotos für das Männermagazin FHM. Inzwischen ist die schöne Wahl-Münchnerin mit dem ehemaligen Borussenstar verheiratet und moderiert für Ran auf Sat.1 die Champions und Europa League. 

Und der Münchner Sportsender hat noch mehr schöne Frauen zu bieten: Seit dieser Saison moderiert Julia Scharf die Formate Bundesliga Pur und Sport1 News. Die attraktive 29-Jährige hat ein Studium der Sportwissenschaften hinter sich und erinnert optisch ein bisschen an Supermodel Heidi Klum. Sogar in die männerlastige Talkrunde Doppelpass hat es die schöne Münchnerin als Net-(Wo)Man schon geschafft. Wer weiß, ob Moderator Jörg Wontorra nicht eines Tages von einer Frau abgelöst wird...

SamstagLive, Samstag, 4. Dezember, 20.45 Uhr bei Sky.

news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser