Uhr

"Geheimnisse der Antike - Als Troja brannte" bei Arte nochmal sehen: Wiederholung der Dokumentation im TV und online

Wann und wo Sie die Wiederholung der Dokumentation "Geheimnisse der Antike - Als Troja brannte" vom Samstag (14.5.2022) sehen können, ob nur im TV oder auch digital in der Mediathek, erfahren Sie hier bei news.de.

Geheimnisse der Antike - Als Troja brannte bei Arte Bild: Arte, übermittelt durch FUNKE Programmzeitschriften

Am Samstag (14.5.2022) gab es um 20:15 Uhr "Geheimnisse der Antike - Als Troja brannte" im Fernsehen zu sehen. Sie haben "Geheimnisse der Antike - Als Troja brannte" nicht schauen können, wollen die Ausgabe aber definitiv noch sehen? Werfen Sie doch mal einen Blick in die Arte-Mediathek. Diese bietet online zahlreiche TV-Beiträge als Video on Demand zum streamen - auch und vor allem nach der jeweiligen Ausstrahlung im Fernsehen. In der Regel finden Sie die Sendung nach der TV-Ausstrahlung online vor. Leider gilt dies nicht für alle Sendungen. Arte überträgt "Geheimnisse der Antike - Als Troja brannte" aber auch noch einmal im Fernsehen: Am 22.5.2022 um 15:20 Uhr und 27.5.2022 um 9:35 Uhr.

Zugriff auf Streamingdienste mit diesem 50-Zoll-Smart-TV von LG für unter 500 Euro

"Geheimnisse der Antike - Als Troja brannte" im TV: Darum geht es in der Dokumentation

Vor 3.000 Jahren entkam Ägypten nur knapp einer Katastrophe durch eine Invasion - in der Regierungszeit Ramses' III. Was war passiert? Führende Expertinnen und Experten suchen nach Hinweisen auf die Ursachen für einen mysteriösen Zusammenbruch mehrerer Zivilisationen am Mittelmeer gegen Ende der Bronzezeit. Die Menschen dieser Kulturen machten, was die Menschen auch heute noch tun: Sie migrierten in Länder, in denen sie bessere Lebensbedingungen vorzufinden hofften: Ägypten. Die von Klimaforscher und Klimaforscherinnen zusammengetragenen Daten zeichnen eine dramatische Entwicklung nach. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler analysierten uralte Pollen aus Sedimenten, die sich am Boden von Binnenseen gebildet hatten, Plankton vom Boden des Mittelmeers sowie Stalagmiten, die sich über viele Jahrhunderte hinweg gebildet hatten. Die Einzelergebnisse weisen alle in die gleiche Richtung - eine Periode rapider Abkühlung des Klimas. Die kühlere Luft konnte weniger Feuchtigkeit aufnehmen. Dadurch kam es zu weniger Regen, wie er für agrarisch geprägte Gesellschaften überlebenswichtig ist. Es folgten langanhaltende Dürreperioden. Die Menschen hungerten, Kulturen kollabierten. Es war die Zeit, in der auch Troja brannte. Diese Dokumentation greift neueste Forschungsergebnisse renommierter Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler auf und stellt sie zur Diskussion. Umweltbedingungen spielen für die menschliche Geschichte eine nicht zu unterschätzende Rolle. Der Einfluss der Natur auf unsere Geschicke ist auch heute einschneidend - ob sich das Klima nun abkühlt oder erwärmt, die Geschwindigkeit und das Ausmaß des Wandels sind die wahre Bedrohung für die Menschheit. (Quelle: Arte, übermittelt durch FUNKE Programmzeitschriften)

Alle Infos zu "Geheimnisse der Antike - Als Troja brannte" im TV auf einen Blick

Wiederholung am: 22.5.2022 (15:20 Uhr)

Bei: Arte

Produktionsjahr: 2021

Länge: 50 Minuten

In HD: Ja

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.
Dieser Text wurde mit Daten der Funke Gruppe erstellt. Bei Anmerkungen und Rückmeldungen können Sie uns diese unter hinweis@news.de mitteilen.*

roj/news.de

Themen: