29.05.2021, 06.00 Uhr

"Kontinente in Bewegung" am Samstag bei Arte verpasst?: Wiederholung der Dokureihe im TV und online

"Europa heute": Wo und wann Sie die Wiederholung der Dokureihe "Kontinente in Bewegung" vom Samstag (29.5.2021) sehen können, ob nur im TV oder auch digital in der Mediathek, erfahren Sie hier bei news.de.

Kontinente in Bewegung bei Arte Bild: Arte, übermittelt durch FUNKE Programmzeitschriften

Am Samstag (29.5.2021) gab es um 2:35 Uhr "Kontinente in Bewegung" im TV zu sehen. Wenn Sie die Dokureihe bei Arte verpasst haben, die Episode 2 aus Staffel 1 ("Europa heute") aber auf jeden Fall sehen wollen: Schauen Sie doch mal in der Arte-Mediathek vorbei. Dort finden Sie zahlreiche TV-Beiträge nach der Ausstrahlung online als Video on Demand zum streamen. In der Regel finden Sie die Sendung nach der TV-Ausstrahlung online vor. Doch leider gilt das nicht für alle Sendungen. Arte überträgt "Europa heute" allerdings auch noch einmal im TV: Am 5.6.2021 um 12:00 Uhr.

"Kontinente in Bewegung" im TV: Darum geht es in "Europa heute"

Die offizielle Geschichte des europäischen Kontinents beginnt mit der Öffnung des Atlantiks im Osten und der Annäherung Afrikas im Süden, bei der das Mittelmeer und die Alpen entstanden. Und sie ist noch lange nicht abgeschlossen - denn die Erdplatten bewegen sich noch heute. Was davor passierte, erzählen Wissenschaftler in einem Überblick über die letzten historischen Ereignisse der europäischen Vorgeschichte. So geben Kristalle, die versierte Bergführer in den Alpen fanden, Aufschluss über die Entstehung dieses eindrucksvollen Gebirges. Und auch das Mittelmeer hat eine faszinierende Vergangenheit. Vor gar nicht langer Zeit waren Korsika und Sardinien noch mit der provenzalischen Küste verbunden, bevor sie zu Inseln wurden und ins Meer abglitten. Dieser Vorgang kann heute mit magnetostratigraphischen Methoden, bei denen man die magnetische Polung von Gestein analysiert, rekonstruiert werden. Einmal schloss sich die Straße von Gibraltar sogar ganz, und das Mittelmeer trocknete völlig aus - man hätte zu Fuß von Europa nach Afrika wandern können. Durch Klimaveränderungen und minimale kontinentale Verschiebungen entstanden unterirdische Höhlen, die den ersten Menschen vor 40.000 Jahren als Lebensraum dienten. Damals war es in ganz Europa so kalt wie im heutigen Skandinavien. Die Rekonstruktion der Gletscherbewegungen hilft den Forschern dabei, die tektonischen Verschiebungen nachzuvollziehen. Die Bewegungen der Erdplatten lösen Erdbeben, Vulkanausbrüche und Tsunamis aus. Diese Naturkatastrophen, die vor allem die Regionen rund um das Mittelmeer und im Norden des Kontinents Island bedrohen, machen deutlich, dass die Kräfte der Erde noch immer aktiv sind. Schon bald wird es das Mittelmeer nicht mehr geben, die Alpen hingegen werden in die Höhe schießen, und Amerika wird sich noch weiter vom alten Kontinent entfernen. (Quelle: Arte, übermittelt durch FUNKE Programmzeitschriften)

"Kontinente in Bewegung" im TV: Alle Infos auf einen Blick

Folge: 2 / Staffel 1 ("Europa heute")

Thema: Europa heute

Wiederholung am: 5.6.2021 (12:00 Uhr)

Bei: Arte

Produktionsjahr: 2012

Länge: 93 Minuten

In HD: Ja

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser