Uhr

"Wildes Nairobi - Wo Leoparden durch Gärten schleichen" bei 3sat nochmal sehen: Wiederholung der Naturreihe online und im TV

Wo und wann Sie die Wiederholung der Naturreihe "Wildes Nairobi - Wo Leoparden durch Gärten schleichen" vom Montag (16.5.2022) sehen können, ob nur im TV oder auch digital in der Mediathek, lesen Sie hier bei news.de.

Madeira - Smaragd im Atlantik bei 3sat Bild: 3sat, übermittelt durch FUNKE Programmzeitschriften

Am Montag (16.5.2022) lief um 5:15 Uhr "Wildes Nairobi - Wo Leoparden durch Gärten schleichen" im Fernsehen. Sie haben die Sendung bei 3sat verpasst, möchten "Wildes Nairobi - Wo Leoparden durch Gärten schleichen" aber definitiv noch sehen? Schauen Sie doch mal in der 3sat-Mediathek vorbei. Dort finden Sie zahlreiche TV-Beiträge nach der Ausstrahlung online als Video on Demand zum streamen. In der Regel finden Sie die Sendung nach der TV-Ausstrahlung in der Mediathek vor. Doch leider gilt dies nicht für alle Sendungen. Eine Wiederholung bei 3sat im klassischen TV wird es vorerst leider nicht geben.

Zugriff auf Streamingdienste mit diesem 50-Zoll-Smart-TV von LG für unter 500 Euro

"Wildes Nairobi - Wo Leoparden durch Gärten schleichen" im TV: Darum geht es in der Naturreihe

Nairobi liegt mitten in der Savanne - und die Wildnis reicht weit in die Hauptstadt Kenias hinein: Die Parkanlagen werden von Affenbanden kontrolliert, die Becken der Kläranlage von Krokodilen, und die Marabus, die in den Alleebäumen im Zentrum der Stadt ihre Brutplätze gefunden haben, sind die Herren der städtischen Müllhalde_Die Dokumentation führt in Nairobis buchstäblichen Großstadtdschungel. (Quelle: 3sat, übermittelt durch FUNKE Programmzeitschriften)

"Wildes Nairobi - Wo Leoparden durch Gärten schleichen" im TV: Alle Infos nochmal auf einen Blick

Bei: 3sat

Produktionsjahr: 2011

Länge: 45 Minuten

In HD: Ja

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.
Dieser Text wurde mit Daten der Funke Gruppe erstellt. Bei Anmerkungen und Rückmeldungen können Sie uns diese unter hinweis@news.de mitteilen.*

roj/news.de

Themen: