19.10.2020, 01.30 Uhr

"Kitchen Impossible" am Sonntag verpasst?: Wiederholung des Kochduell online und im TV

"Tim Mälzer vs. Haya Molcho": Wann und wo Sie die Wiederholung des Kochduell "Kitchen Impossible" vom Sonntag (18.10.2020) sehen können, ob im Fernsehen oder auch digital in der Mediathek, erfahren Sie hier bei news.de.

Kitchen Impossible bei VOX Bild: VOX, übermittelt durch FUNKE Programmzeitschriften

Am Sonntag (18.10.2020) wurde um 20:15 Uhr "Kitchen Impossible" im Fernsehen übertragen. Sie haben das Kochduell im Fernsehen verpasst und wollen die Folge 3 aus Staffel 5 ("Tim Mälzer vs. Haya Molcho") aber noch sehen? Schauen Sie doch mal in der Vox-Mediathek TV Now vorbei. Diese bietet online zahlreiche TV-Beiträge als Video on Demand zum streamen - auch und vor allem nach der jeweiligen Ausstrahlung im Fernsehen. In der Regel finden Sie die Sendung nach der TV-Ausstrahlung online vor. Doch leider gilt dies nicht für alle Sendungen. Eine Wiederholung bei Vox im klassischen TV wird es vorerst leider nicht geben.

"Kitchen Impossible" im TV: Darum geht es in "Tim Mälzer vs. Haya Molcho"

Tim Mälzer in Kleinschenk (Rumänien): Dreierlei Polentaknödel mit Forellenzakuska, Pilzen und Schafskäse: Tim Mälzer verschlägt es in Rumänien zunächst nach Hermannstadt, wo er zeigen kann, wie gut er lügen kann. Sein eigentliches Ziel ist jedoch Kleinschenk, ein kleines Dorf im rumänischen Siebenbürgen. Serviert bekommt er ein traditionelles Gericht in modernem Gewand, welches seine gute Laune schlagartig verschwinden lässt. Die Umstände, unter denen er die Gerichte zubereiten muss, geben ihm dann den Rest und führen ihn bis an seine Grenzen. Dabei hadert er nicht nur mit der Kochstelle, sondern auch mit sich selbst. Man erlebt schließlich einen Tim Mälzer, wie man ihn selten zuvor gesehen hat. Haya Molcho in Münstertal (Deutschland): Geschmorte Rehschulter und Rehrücken mit Gemüse, Schupfnudeln und Johannisbeere: Haya Molcho, eine Köchin, die in der ganzen Welt zuhause ist, wird von Tim Mälzer ausgerechnet nach Deutschland geschickt. Im Schwarzwald muss sie sich einer traditionellen, aber dennoch neu interpretierten Wildküche stellen. Für die temperamentvolle Israelin wird die raffinierte Bodenständigkeit zur Herausforderung. Und dann wird auch noch eine ihrer größten Befürchtungen Realität . Tim Mälzer in Jerusalem (Israel): Kebab mit Humus: Haya Molcho schickt Tim Mälzer in ihr Heimatland nach Israel. Bei jedem Besuch in Jerusalem gönnt sie sich bei Shaheen Kebab einen Lamm-Kebab mit Humus. Nicht nur ihrer Meinung nach gibt es dort den besten Kebab der Stadt. Die vermeintlich einfache Aufgabe dürfte für Mälzer zu einem routinierten Kinderspiel werden. Doch die pulsierende Stadt in Kombination mit einem 350 Jahre alten Familienrezept führen bei Mälzer zu wiederholten Schweißausbrüchen. Vor allem die nicht vorhandenen Küchenmaschinen machen ihm bei der Zubereitung zu schaffen. Haya Molcho in Norwich (Großbritannien): Cotechino Cappellacci auf Linsen: Tim Mälzer schickt Haya Molcho auf seine Kochspuren nach England. Die Reise beginnt für Haya Molcho zunächst in Norwich. Doch Tim Mälzer hat eine besondere Überraschung für sie vorbereitet: Sie wird exklusiv von einem Menschen abgeholt, der nicht nur Tim Mälzers Leben, sondern auch dessen Kochstil geprägt hat wie kein anderer. Neben Regen, Nebel und endlosen grünen Feldern erwartet die eigentliche Aufgabe die gebürtige Israelin schließlich in Norfolk. Die Irrungen und Wirrungen der Umgebung und der mysteriöse alte Freund von Tim Mälzer verunsichern Haya Molcho. Und so bleibt die "einfache Küche" nicht der einzige Stolperstein für sie. (Quelle: Vox, übermittelt durch FUNKE Programmzeitschriften)

Alle Infos zu "Kitchen Impossible" im TV auf einen Blick

Folge: 3 / Staffel 5 ("Tim Mälzer vs. Haya Molcho")

Thema: Haya Molcho kocht in Münstertal und Norwich (Großbritannien)

Bei: Vox

Produktionsjahr: 2020

Länge: 200 Minuten

In HD: Ja

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser