12.12.2019, 01.30 Uhr

"Tatort" verpasst?: So sehen Sie "Freischwimmer" als Wiederholung im TV und online

Am 11.12.2019 zeigte MDR den Film "Tatort" von Helmut Metzger im TV. Wann und wo "Freischwimmer" noch einmal ausgestrahlt wird, erfahren Sie hier.

Tatort bei MDR Bild: MDR, übermittelt durch FUNKE Programmzeitschriften

Der Spielfilm "Tatort" lief am 11.12.2019 im Fernsehen. Sie haben den Film "Freischwimmer" von Helmut Metzger um 22:05 Uhr verpasst, wollen ihn aber unbedingt noch sehen? Werfen Sie doch mal einen Blick in die MDR-Mediathek. Dort finden Sie zahlreiche TV-Beiträge nach der Ausstrahlung online als Video on Demand zum streamen. Bei MDR im TV wird es vorerst keine Wiederholung geben.

"Tatort" im TV: Darum geht es in "Freischwimmer"

An einem heißen Sommertag in Leipzig wird ein Junge tot im Schwimmbecken eines Freibades gefunden. Schnell stellt sich heraus, dass Leo, der das Down-Syndrom hatte, ertränkt worden ist. Die Hauptkommissare Ehrlicher und Kain finden trotz des regen Betriebes keinen Augenzeugen für den Mord. Auch der Schwimmmeister war zu dem Zeitpunkt nicht am Becken. Als Leos Mutter auftaucht, erfahren die Kommissare, dass Leo als Hauptzeuge in einem Prozess gegen den 17-jährigen Ralf Salchow aussagen sollte. Für die kandidierende Stadträtin Bettina Stein, die aus wahltaktischen Gründen auf eine schnelle Aufklärung drängt, scheint damit der Fall klar auf der Hand zu liegen. Ehrlicher und Kain glauben allerdings nicht an das nahe liegende Motiv. Auch Leos Schwester Alexandra war im Freibad und sollte sich um ihren zuckerkranken Bruder kümmern. Sie hatte sich jedoch mit ihrem neuen Freund Mike hinter die Umkleidekabinen zurückgezogen, behauptet sie. Mike gehört zu der Clique von Ralf Salchow. Sie gehen gemeinsam auf die Schule, an der Leos Vater Martin Stein als Lehrer tätig ist und wo er von den Jugendlichen schikaniert wird. Aus diesem Grund versucht er alles, um die Beziehung seiner Tochter zu Mike zu verhindern. Wahlplakate zeigen die Steins als eine glückliche Familie. Doch unter der Oberfläche scheinen sich dunkle Geheimnisse zu verbergen - Motive für einen Mord? Diese Frage behagt Ehrlicher und Kain gar nicht. Dennoch müssen sie in diesem subtilen Fall jedem Hinweis und Verdacht nachgehen, auch wenn der sich sogar gegen die Familie des Opfers richtet. (Text: MDR, übermittelt durch FUNKE Programmzeitschriften)

Dietmar Bähr und Götz George gingen ebenso auf Verbrecherjagd wie Til Schweiger und Christian Ulmen

Als 1970 mit "Taxi nach Leipzig" der erste "Tatort" über die Bildschirme flimmerte, konnte wohl kaum jemand ahnen, dass daraus die beliebteste Krimireihe Deutschlands werden würde. Bis heute waren rund 80 Ermittlerteams in ganz Deutschland im Einsatz, dabei ist die Liste der Kommissare lang und namhaft: Ulrike Folkerts, Dietmar Bähr, Jan Josef Liefers, Manfred Krug und Götz George gingen genauso auf Verbrecherjagd wie Til Schweiger und Christian Ulmen. Jeder Ermittler zeichnet sich durch seine Eigenheiten und sein persönliches Schicksal aus. Dabei fiebern regelmäßig knapp 10 Millionen Deutsche oder mehr vor den Bildschirmen mit - ein Ende der "Tatort"-Erfolgsgeschichte scheint also noch lange nicht in Sicht zu sein.

Alle Schauspieler in "Tatort" auf einen Blick

Bei: MDR (Wiederholung online)

Von: Helmut Metzger

Mit: Peter Sodann, Bernd Michael Lade, Julia Jäger, August Zirner, Karoline Teska, Arved Birnbaum, Marcel Goldammer, Svea Timander, Florian Bartholomäi und Walter Nickel

Drehbuch: Mario Giordano und Andreas Schlüter

Kamera: Peter Nix

Musik: Mick Baumeister

Genre: Krimi

Produktionsjahr: 2005

FSK: Ab 12 Jahren freigegeben

Untertitel: Ja

Für Blinde: Ja

roj/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser