Uhr

Sexueller Übergriff auf dem Fußballplatz: Finger im Po des Gegners! Diese Aktion war für'n A****

Mit einem kuriosen Vorfall bei einem Ligaspiel befasst sich aktuell der Fußballverband von Nottinghamshire, England. Ein Kicker soll seinen Finger in den Anus eines Gegenspielers eingeführt haben. Was trieb ihn zu dieser ekelhaften Aktion?

Bei einem Fußball-Spiel in England soll es zu einer abstoßenden Szene gekommen sein. (Symbolfoto) (Foto) Suche
Bei einem Fußball-Spiel in England soll es zu einer abstoßenden Szene gekommen sein. (Symbolfoto) Bild: Adobe Stock/ matimix

Huch, was hat er da wohl gesucht? Bei einem Amateur-Fußballspiel in England soll ein Sportler seinen Finger in den Allerwertesten eines Gegenspielers gesteckt haben. Dem Übeltäter droht nun ein Nachspiel.

Finger im Po des Gegenspielers: Fußballverband von Nottinghamshire untersucht kuriosen Vorfall

Der kuriose Vorfall soll sich bereits am 8. Januar bei einem Spiel in der Nottinghamshire Sunday League ereignet haben, wie Nottinghamshire Live berichtet. Der örtliche Fußballverband leitete daraufhin eine Untersuchung ein. Es ist weder bekannt, welche Mannschaften bei dem Spiel beteiligt waren, noch wurden Namen der in den Vorfall verwickelten Personen genannt. Vom Fußballverband Nottinghamshire FA hieß es lediglich: "Es wurde uns gemeldet, dass ein Spieler während des Spiels zwischen [Heimmannschaft] und [Auswärtsmannschaft] angeblich seine(n) Finger in den Anus eines gegnerischen Spielers eingeführt hat".

Fußballer nach Hoden-Griff für neun Spiele gesperrt

Auch was den übergriffigen Spieler zu der "rektalen Untersuchung" auf dem Platz bewegte, ist nicht bekannt. Eins ist aber sicher: Sie war komplett fürn A****. Denn der Fummler könnte hart bestraft werden. Sexuelle Übergriffe auf dem Fußballplatz sind ein klarer Verstoß gegen die Regeln des Verbands, sie werden als "ungebührliches Verhalten" gewertet. Laut "Daily Star" wurde gegen einen anderen Fußballer vom Club Longridge Town in der vergangenen Saison eine Sperre von neun Spielen verhängt, nachdem dieser zwei Gegnern auf dem Platz an die Hoden gefasst haben soll. Doch damit kam er offenbar noch glimpflich davon. Denn der Manager des gegnerischen Teams Nortwich Victoria äußerte sich nach dem Eiergriff homophob - und wurde prompt mit einer siebenjährigen Sperre belegt!

Lesen Sie auch: Hitler verschwunden! Wer hat den "Führer" geklaut?

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Twitter, Pinterest und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos und den direkten Draht zur Redaktion.

/bos/news.de

Themen: