Uhr

Fußball-WM 2022, Gruppe G: Jetzt auch noch Fieber: Neymar geht es "nicht so gut"

Bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Katar treten Brasilien, Kamerun, die Schweiz und Serbien in Gruppe G gegeneinander an. Alle Infos zu Favoriten, Spielplan und Ergebnissen lesen Sie hier.

Brasilien, Serbien, Schweiz und Kamerun sind die Mannschaften in Gruppe G bei der Fußball-WM in Katar. (Foto) Suche
Brasilien, Serbien, Schweiz und Kamerun sind die Mannschaften in Gruppe G bei der Fußball-WM in Katar. Bild: Adobe Stock/ Julydfg

In Gruppe G treffen bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2022 Brasilien, Kamerun, die Schweiz und Serbien aufeinander. Wer sind die Favoriten, wie sieht der Spielplan aus und wie lauten die Ergebnisse? Hier erfahren Sie alles Wichtige.

Brasilien, Kamerun, Schweiz oder Serbien: Wer ist Favorit in Gruppe G?

Rekordweltmeister und FIFA-Weltranglistenerster: Die Favoritenrolle liegt in Gruppe G klar bei Brasilien. Die Seleção schied zuletzt 1966 bereits in der Vorrunde aus, wartet aber auch seit 20 Jahren auf einen WM-Titel. Für den zweiten Achtelfinal-Platz dürften viele Fußball-Experten die Schweiz auf dem Zettel haben. Die "Nati" überzeugte zuletzt bei der Europameisterschaft 2021, als erst im Viertelfinale gegen Spanien nach Elfmeterschießen Schluss war. Serbien stieg vor wenigen Wochen in Liga A der UEFA Nations League auf, Kamerun erreichte beim Afrika-Cup im eigenen Land Anfang des Jahres Rang 3. Alle Teams wollen in dieser Gruppe wohl ein Wörtchen um die ersten beiden Plätze mitreden.

Spielplan Gruppe G bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Katar 2022

Wann die Mannschaften der Gruppe G bei der WM gegeneinander antreten, erfahren Sie hier:

Datum Uhrzeit Spiel Ergebnis
Donnerstag, 24.11.2022 11.00 Uhr Schweiz - Kamerun 1:0
Donnerstag, 24.11.2022 20.00 Uhr Brasilien - Serbien 2:0
Montag, 28.11.2022 11.00 Uhr Kamerun - Serbien 3:3
Montag, 28.11.2022 17.00 Uhr Brasilien - Schweiz 1:0
Freitag, 02.12.2022 20.00 Uhr Serbien - Schweiz
Freitag, 02.12.2022 20.00 Uhr Kamerun - Brasilien  

Das sind die Statistiken für Brasilien

  • bisherige WM-Teilnahmen: 21
  • größter Erfolg bei einer WM: 1958, 1962, 1970, 1994 und 2002
  • FIFA-Weltranglistenposition: 1
  • Qualifikation: Platz 1 in WM-Qualifikation Südamerika

Das sind die Statistiken für Kamerun

  • bisherige WM-Teilnahmen: 7
  • größter Erfolg bei einer WM: Viertelfinale 1990
  • FIFA-Weltranglistenposition: 43
  • Qualifikation: 0:1 und 2:1 nach Verlängerung gegen Algerien in K.o.-Runde Afrika

Das sind die Statistiken für die Schweiz

  • bisherige WM-Teilnahmen: 11
  • größter Erfolg bei einer WM: Viertelfinale 1934, 1938, 1954
  • FIFA-Weltranglistenposition: 15
  • Qualifikation: Platz 1 in Europa-Qualigruppe C (Gegner: Italien, Nordirland, Bulgarien, Litauen)

Das sind die Statistiken für Serbien

  • bisherige WM-Teilnahmen: 2
  • größter Erfolg bei einer WM: Vorrunde 2010, 2018
  • FIFA-Weltranglistenposition: 21
  • QUalifikation: Platz 1 in Europa-Qualigruppe A (Gegner: Portugal, Irland, Luxemburg, Aserbaidschan)

Ergebnisse Gruppe G: So haben die Teams bei der FIFA Fußball-WM gespielt

Während des Turniers erfahren Sie alle Neuigkeiten und Ergebnisse hier im News-Ticker.

+++ 30.11.2022: Suspendierter Kameruner Onana reagiert mit Vorwürfen +++

Der suspendierte Kamerun-Torwart André Onana hat in einer ersten Stellungnahme seit dem Rauswurf aus dem WM-Team Vorwürfe an die Gegenseite gerichtet, ohne diese zu präzisieren oder namentlich zu adressieren. "Ich habe alle Anstrengungen unternommen und alle Energie reingesteckt, um eine Lösung zu finden für eine Situation, die ein Fußballer öfter erlebt, aber es gab auf der Gegenseite keinen Willen dazu", schrieb der Torhüter von Inter Mailand in einem Statement in den sozialen Medien. Gleichwohl erklärte er: "Ich respektiere und unterstütze immer die Entscheidungen derer, die sie fällen müssen, um den Erfolg für unser Team und unser Land zu suchen."

Kameruns Cheftrainer Rigobert Song hatte seinen Stammtorhüter am Abend vor dem 3:3 gegen Serbien aus nicht näher benannten disziplinarischen Gründen am Montag aus dem Team gestrichen. "André wollte ausscheren", hatte Song nach dem Spiel gesagt: "Es ist wichtig, dass wir alle hier Teamgeist, Disziplin und Respekt zeigen."

Laut Medienberichten hatte Verbandspräsident Samuel Eto'o noch einmal zu vermitteln versucht zwischen Onana und Song, aber ohne Erfolg. Am Montagabend schließlich hatte sich der Verband in einer Mitteilung hinter den Trainer gestellt. Offiziell ist Onana nicht für den Rest des Turniers suspendiert, ein Einsatz im entscheidenden Gruppenspiel am Freitag gegen Brasilien scheint aber ausgeschlossen.

+++ 29.11.2022: Jetzt auch noch Fieber: Neymar geht es "nicht so gut" +++

Neben seiner Fußverletzung hat Brasiliens Fußball-Superstar Neymar jetzt wohl auch noch leichtes Fieber. "Er war traurig, dass er nicht ins Stadion kommen konnte, weil es ihm nicht so gut geht. Nicht nur wegen des Fußes, sondern auch wegen ein wenig Fieber", sagte Angreifer Vinicius Júnior nach dem 1:0-Sieg der Seleção am Montag gegen die Schweiz dem Sender TV Globo. Den vorzeitigen Einzug ins WM-Achtelfinale hatte Neymar im Teamhotel der Brasilianer in Doha verfolgt. "Ich hoffe, dass er sich so schnell wie möglich wieder erholt."

Wann der 30-jährige Neymar wieder einsatzfähig ist, bleibt weiter unklar. Für das abschließende Vorrundenspiel am Freitag gegen Kamerun wird es wohl noch nicht reichen.

+++ 28.11.2022: Brasilien erreicht Achtelfinale der Fußball-WM - Schweiz muss zittern +++

Rekordweltmeister Brasilien hat vorzeitig das Achtelfinale der Fußball-WM in Katar erreicht. Die Südamerikaner gewannen am Montagabend im Stadion 974 in Doha mit 1:0 (0:0) gegen die Schweiz, die weiterhin gute Aussichten auf die K.o.-Runde hat. Casemiro traf in der 83. Minute vor 43 649 Zuschauern zum zweiten Sieg der Seleção.

Brasilien ist als Tabellenführer der Gruppe G mit sechs Punkten vor dem letzten Spieltag am kommenden Freitag nicht mehr von einem der ersten beiden Plätzen zu verdrängen. Es folgen die Schweiz (3) sowie Kamerun und Serbien mit jeweils einem Punkt. Brasilien spielt zum Abschluss gegen Kamerun, die Schweiz gegen Serbien.

+++ 28.11.2022: Mini-Flutlicht-Panne bei WM-Duell zwischen Brasilien und Schweiz +++

Da wurde es kurzzeitig dunkel im Stadion 974 von Doha. Beim WM-Vorrundenspiel zwischen Brasilien und der Schweiz am Montagabend ging in der 44. Minute plötzlich das Flutlicht aus, nur rund acht Sekunden später aber wieder an. Begleitet wurde das Ganze erst von einem Raunen und dann von Jubel des Publikums. Auf das Spiel hatte die Mini-Flutlicht-Panne keine besonderen Auswirkungen: Der Ball lag beim Stand von 0:0 ohnehin gerade im Aus, weil es Eckstoß für Brasilien gab.

+++ 28.11.2022: Fred ersetzt Brasilien-Star Neymar - Schweiz startet ohne Shaqiri +++

Brasiliens Nationalelf geht ihr zweites Gruppenspiel bei der Fußball-WM in Katar nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Superstar Neymar mit einer etwas defensiveren Aufstellung an. Der Offensivmann von Paris Saint-Germain, der wegen einer Bänderverletzung am Sprunggelenk fehlt, wird in der Partie gegen die Schweiz am Montag (17.00 Uhr/ARD und MagentaTV) durch Fred von Manchester United ersetzt. Zudem beginnt Éder Militão auf der für ihn ungewohnten Position des rechten Verteidigers für den ebenfalls angeschlagenen Danilo.

Der Schweizer Coach Murat Yakin stellt sein Team im Vergleich zum 1:0 zum Auftakt gegen Kamerun auf einer Position um. Für Ex-Bayern-Profi Xherdan Shaqiri startet in der Offensive überraschend der junge Fabian Rieder.

+++ 28.11.2022: Kameruns Song begründet Torwartwechsel: "Team steht über Einzelnem" +++

Kameruns Cheftrainer Rigobert Song hat seinen Torwartwechsel vor dem zweiten WM-Gruppenspiel gegen Serbien verteidigt. "Die Torwart-Position ist wichtig. Aber Sie wissen: Wir sind mitten in einem wichtigen Turnier. Und ich weiß, was ich zu tun habe: Sicherzustellen, dass das Team über jedem Einzelnen steht", sagte Song am Montag nach dem 3:3 (1:2) gegen Serbien in Al-Wakra. Der ehemalige Fußballprofi hatte vor der Partie überraschend Devis Epassy ins Tor berufen und André Onana aus disziplinarischen Gründen aus der Startelf genommen.

"André wollte da ausscheren. Aber er hat meine Entscheidung respektiert. Es ist wichtig, dass wir alle hier Teamgeist, Disziplin und Respekt zeigen", sagte Song. Es gilt als höchst fraglich, ob der eigentlich gesetzte Stammkeeper Onana gegen Brasilien am Freitag (20.00 Uhr) in die Startelf zurückkehrt. "Ich schütze lieber die Gruppe als das Individuum", sagte der 46 Jahre alte Trainer. Onana müsse die Regeln respektieren. "Wenn er das tut, kann er vielleicht in den Kader zurückkehren."

+++ 28.11.2022: Rückstand aufgeholt: Kamerun wahrt bei WM Funken Hoffnung +++

Torjäger Eric Maxim Choupo-Moting vom FC Bayern München hat Kamerun mit seinem Treffer einen ersten Punkt bei der Fußball-WM beschert und einen kleinen Funken Hoffnung auf den Einzug ins Achtelfinale gewahrt. Die Afrikaner holten am Montag im Al-Dschanub Stadion einen Zwei-Tore-Rückstand auf und spielten am Ende 3:3 (1:2) gegen Serbien. Jean-Charles Castelletto hatte Kamerun vor 39 789 Zuschauern in der 29. Minute in Führung gebracht. Dann trafen Strahinja Pavlovic (45.+1), Sergej Milinkovic-Savic (45.+3) und Aleksandar Mitrovic (53.) für die Europäer um den ehemaligen Frankfurter Filip Kostic. Ein Doppelschlag durch Joker Vincent Aboubakar (63.) und Choupo-Moting (66.) sorgte für das Endergebnis.

Kamerun müsste in seinem letzten Gruppenspiel am Freitag (20.00 Uhr) Brasilien schlagen, um noch eine Chance auf das Achtelfinale zu haben. Die Serben, die ebenfalls bislang nur einen Punkt haben, treffen dann auf die Schweiz.

+++ 28.11.2022: Ohne Neymar: Brasilien hofft auf frühzeitiges Weiterkommen bei WM +++

Ohne Superstar Neymar kann die brasilianische Nationalmannschaft mit einem Sieg gegen die Schweiz vorzeitig in die K.o-Runde der Fußball-Weltmeisterschaft in Katar einziehen. Der 30 Jahre alte Offensivmann wird das Spiel am Montag (17.00 Uhr/ARD und MagentaTV) wegen einer Bänderverletzung nicht bestreiten können. Ein frühzeitiges Weiterkommen der Seleção in der Gruppe G ist aber nur möglich, wenn zuvor die Kameruner gegen Serbien (11.00 Uhr/MagentaTV) keine drei Punkte einfahren.

In Gruppe H bekommt es Portugal mit Uruguay (20.00 Uhr/ARD und Magenta TV) zu tun. Dabei müssen die Portugiesen allerdings auf ihren Abwehrspieler Danilo Pereira verzichten. Der 31 Jahre alte Profi von Paris Saint-Germain brach sich im Training drei Rippen. Bei einem Sieg gegen die Südamerikaner wäre die Mannschaft von Superstar Cristiano Ronaldo bereits sicher weiter.

Für Uruguay und Südkorea kann nach dem zweiten Gruppenspiel noch keine Entscheidung fallen. Nach der Auftaktniederlage gegen Portugal steht der Gruppenletzte Ghana unter Druck. Verlieren die Black Stars ihr Gruppenspiel gegen Südkorea (14.00 Uhr/ARD und MagentaTV), ist die Mannschaft von Otto Addo frühzeitig raus.

+++ 28.11.2022: Kamerun muss am Montag gegen Serbien ran - Aufstellung aktuell +++ 

Gruppe G: Kamerun - Serbien (11.00 Uhr/MagentaTV)

Al-Wakrah (Stadion Al Janoub)

Kamerun: Kamerun steht nach dem 0:1 gegen die Schweiz akut unter Druck - zumal im letzten Spiel die Brasilianer warten. Trainer Rigobert Song hat den vor dem Turnier vollmundig geäußerten Traum vom Halbfinale aber noch nicht abgeschrieben. Das Problem: Sein Team ist relativ unerfahren, spielte gegen die Schweiz zwar ordentlich, blieb aber viel zu harmlos. Auch Bayern-Stürmer Eric Maxim Choupo-Moting, der zwei gute Chancen hatte, aber sonst kaum zu sehen war.

Serbien: Wieder einmal wird Serbiens WM-Auftritt von einem politischen oder eher nationalistischen Thema überlagert. Die FIFA ermittelt gegen den serbischen Verband wegen einer chauvinistischen Fahne, die offenbar in der Spielerkabine fotografiert wurde. Dabei gibt es sportlich genug Sorgen: Der Auftakt gegen Brasilien ging verloren (0:2), wichtige Spieler wie Filip Kostic und Dusan Vlahovic sind nicht fit. Kostic soll aber zumindest wieder zum Kader gehören.

Kamerun: 23 Onana - 19 Fai, 3 Nkoulou, 21 Castelletto, 25 Nouhou - 8 Zambo Anguissa, 14 Oum Gouet, 18 Hongla - 20 Mbeumo, 13 Choupo-Moting, 12 Toko Ekambi

Serbien: 23 V. Milinkovic-Savic - 4 Milenkovic, 5 Veljkovic, 2 Pavlovic - 22 Lazovic, 16 Lukic, 25 Mladenovic - 20 S. Milinkovic-Savic, 10 Tadic - 18 Vlahovic, 9 A. Mitrovic

Schiedsrichter: Mohammed Abdulla (Vereinigte Arabische Emirate)

+++ 28.11.2022: Brasilien muss am Montag gegen die Schweiz ran - Aufstellung aktuell +++

Gruppe G: Brasilien - Schweiz (17.00 Uhr/ARD und MagentaTV)

Doha (Stadion 974)

Brasilien: Wer ersetzt Neymar? Diese Frage beschäftigt die Brasilianer vor dem zweiten Vorrundenspiel gegen die Schweiz. Der Superstar fällt wegen einer Bänderverletzung aus, doch auch ohne ihn steht Nationaltrainer Tite eine große Auswahl an Offensivkünstlern zur Verfügung. Möglicherweise lässt er stattdessen Antony auflaufen. Der Angreifer von Manchester United war beim 2:0 gegen Serbien für Neymar eingewechselt worden. Auch in der Defensive muss Tite umbauen und den ebenfalls verletzten Danilo ersetzen. Doch trotz der Personalsorgen: nach dem starken Auftaktmatch geht die Seleção als klarer Favorit ins Spiel.

Schweiz: Der 1:0-Sieg gegen Kamerun zum Auftakt war extrem wichtig für die Eidgenossen, die bei dieser WM unbedingt weiter kommen wollen als zuletzt zweimal bis ins Achtelfinale. Gegen den Rekordweltmeister werden sie sich aber steigern müssen. Die Defensive stand gegen Kamerun nicht immer sicher, der Offensive mangelte es an Durchschlagskraft. Dass sie große Gegner schlagen können, haben die Schweizer unter anderem im Achtelfinale der EM im vorigen Jahr gegen Frankreich gezeigt. 2018 spielten sie in der WM-Vorrunde ebenfalls gegen Brasilien - und schafften ein 1:1.

Brasilien: 1 Alisson - 14 Éder Militão, 4 Marquinhos, 3 Thiago Silva, 6 Alex Sandro - 11 Raphinha, 5 Casemiro, 7 Paquetá, 20 Vinicius Júnior - 19 Antony, 9 Richarlison

Schweiz: 1 Sommer - 3 Widmer, 5 Akanji, 4 Elvedi, 13 Rodriguez - 10 Xhaka, 8 Freuler - 23 Shaqiri, 15 Sow, 17 Vargas - 7 Embolo

Schiedsrichter: Ivan Barton (El Salvador)

+++ 27.11.2022: Serbiens Trainer Stojkovic: Kein Kommentar zu FIFA-Ermittlung +++

Serbiens Nationaltrainer Dragan Stojkovic hat einen Kommentar zu den Ermittlungen des Weltverbands FIFA wegen einer nationalistischen Fahne in Serbiens WM-Kabine verweigert. "Nächste Frage", sagte Stojkovic schon während einer entsprechenden Frage eines Journalisten mehrfach. Der brach nach der dritten Intervention des Coaches die Fragestellung ab.

Weil auf der in der Kabine fotografierten Fahne auch die Umrisse des Kosovo unter den serbischen Nationalfarben zu sehen sind, hatte die FIFA am Samstag Ermittlungen eingeleitet. Der kosovarische Verband FFK hatte die FIFA zuvor aufgefordert, die Serben zu sanktionieren.

Die Republik Kosovo erklärte sich 2008 für unabhängig von Serbien. Eine Mehrheit aller Staaten erkennt diesen Status auch an. Die Serben betrachten den Kosovo aber weiterhin als Teil ihres Landes. Die Fahne mit der Aufschrift "Niemals aufgeben" wurde deshalb während des ersten WM-Spiels gegen Brasilien (0:2) auch von mehreren serbischen Fans im Stadion gezeigt.

Derweil können die Serben im zweiten Gruppenspiel gegen Kamerun am Montag (11.00 Uhr/Magenta TV) offenbar wieder auf Filip Kostic zurückgreifen. Der langjährige Frankfurter, der im Sommer von der Eintracht zu Juventus Turin gewechselt war, hatte das Auftaktspiel gegen Brasilien (0:2) wegen einer Oberschenkelverletzung verpasst. "Er hat die letzten beiden Einheiten mitgemacht", sagte Stojkovic am Sonntag: "Er hat gezeigt, dass er bereit ist, zu spielen. Ob er spielt, weiß ich noch nicht. Aber er ist fit."

Ganz allgemein habe sich die angespannte Personalsituation entspannt, sagte der Trainer: "Ich bin nicht euphorisch. Aber wenn man bedenkt, wo wir vor zehn Tagen standen, bin ich zufrieden."

+++ 27.11.2022: WM-Tabellenrechner Gruppe G +++

Diese Entscheidungen können in der Gruppe G bereits am zweiten Spieltag am Montag fallen:

Brasilien (3 Punkte, 2:0 Tore) kommt weiter...

- bei einem Sieg gegen die Schweiz, wenn Kamerun nicht gegen Serbien gewinnt

Die Schweiz (3 Punkte, 1:0 Tore) kommt weiter...

- bei einem Sieg gegen Brasilien, wenn Serbien nicht gegen Kamerun gewinnt

Kamerun (0 Punkte, 0:1 Tore) scheidet aus...

- bei einer Niederlage gegen Serbien, wenn die Schweiz nicht gegen Brasilien gewinnt.

Serbien (0 Punkte, 0:2 Tore) scheidet aus...

- bei einer Niederlage gegen Kamerun, wenn Brasilien nicht gegen die Schweiz gewinnt.

+++ 27.11.2022: Kurzvorschau Kamerun - Serbien am Montag +++

Gruppe G: Kamerun - Serbien (11.00 Uhr/MagentaTV)

Al-Wakrah (Stadion Al Janoub)

Kamerun: Kamerun steht nach dem 0:1 gegen die Schweiz akut unter Druck - zumal im letzten Spiel die Brasilianer warten. Trainer Rigobert Song hat den vor dem Turnier vollmundig geäußerten Traum vom Halbfinale aber noch nicht abgeschrieben. Das Problem: Sein Team ist relativ unerfahren, spielte gegen die Schweiz auch ordentlich, blieb aber viel zu harmlos. Auch Bayern-Stürmer Eric Maxim Choupo-Moting, der zwei gute Chancen hatte, aber sonst kaum zu sehen war.

Serbien: Wieder einmal wird Serbiens WM-Auftritt von einem politischen oder eher nationalistischen Thema überlagert. Die FIFA ermittelt gegen den serbischen Verband wegen einer chauvinistischen Fahne, die offenbar in der Spielerkabine fotografiert wurde. Dabei gibt es sportlich genug Sorgen: Der Auftakt gegen Brasilien ging verloren (0:2), wichtige Spieler wie Filip Kostic und Dusan Vlahovic sind nicht fit. Kostic soll aber zumindest wieder zum Kader gehören.

Kamerun: 23 Onana - 19 Fai, 3 Nkoulou, 21 Castelletto, 25 Nouhou - 8 Zambo Anguissa, 14 Oum Gouet, 18 Hongla - 20 Mbeumo, 13 Choupo-Moting, 12 Toko Ekambi

Serbien: 23 V. Milinkovic-Savic - 4 Milenkovic, 5 Veljkovic, 2 Pavlovic - 22 Lazovic, 16 Lukic, 25 Mladenovic - 20 S. Milinkovic-Savic, 10 Tadic - 18 Vlahovic, 9 A. Mitrovic

Schiedsrichter: Mohammed Abdulla (Vereinigte Arabische Emirate)

+++ 27.11.2022: 24 Stunden in der Physiotherapie: Neymar glaubt fest an WM-Comeback +++

Brasiliens Fußball-Superstar Neymar glaubt nach Angaben seines Teamkollegen Marquinhos fest an sein Comeback bei der WM in Katar. "Er ist sehr fokussiert, er schläft in der Physiotherapie und lässt sich 24 Stunden am Tag behandeln", sagte der Verteidiger von Paris Saint-Germain am Sonntag. "Das zeigt, wie sehr er zurückkehren will. Wir wissen nicht, wann das sein wird, aber wir hoffen, dass es so schnell wie möglich passiert." Wegen einer Bänderverletzung am Sprunggelenk wird der Angreifer das nächste Vorrundenspiel der Brasilianer am Montag (17.00 Uhr/ARD und Magenta TV) gegen die Schweiz aber sicher verpassen.

Rechtsverteidiger Danilo fällt wegen einer ähnlichen Blessur ebenfalls aus. Wie er die beiden Stammkräfte gegen die Schweizer ersetzen will, ließ Nationaltrainer Tite offen. Er verriet nur, dass Danilo entweder durch Routinier Dani Alves oder Éder Militão ersetzt wird. "Ich bin sehr entspannt", sagte der 61-Jährige mit Blick auf seine große Personalauswahl.

+++ Kamerun-Coach Song nach Schlaganfall bei WM: "Ich bin ein Wunder" +++

2016 lag Rigobert Song nach einem Schlaganfall im künstlichen Koma. Jetzt betreut er Kamerun als Nationaltrainer bei der WM.

Rigobert Song ist sich über den Stellenwert seiner WM-Teilnahme bewusst. "Ich bin ein Wunder", sagte der Nationaltrainer Kameruns. Am 2. Oktober 2016 war der damals 40-Jährige in seinem Haus nahe Yaoundé zusammengebrochen. Die Diagnose: Schlaganfall. Song wurde ins künstliche Koma versetzt, dann zu einer OP nach Paris ausgeflogen. Kurz vor Weihnachten meldete er sich in einem Interview mit der französischen Sporttageszeitung «L'Equipe» in der Öffentlichkeit zurück. Und erklärte, er habe praktisch keine Folgeschäden.

"Ich bin wirklich von weit her zurückgekommen», sagte der einst eisenharte Verteidiger, der unter anderem für den FC Liverpool und 2001/02 ein paar Monate für den 1. FC Köln gespielt hatte. Sein Glück sei gewesen, dass ihn ein Besucher gefunden habe. "Mein Blutdruck lag bei 25. Alles in meinem Kopf explodierte", sagte er. "Zum Glück bin ich auf die Seite gefallen bin und meine Zunge hing heraus." Sein erster Gedanke sei der an Marc-Vivien Foé gewesen. Seinen Mitspieler, der 2003 bei einem Länderspiel in Lyon auf dem Spielfeld starb.

Als er aus dem Koma erwachte, wog der zu Profizeiten 76 kg schwere Song noch 60 Kilo. «Ich war in einem komischen Zustand.» Umso mehr weiß er zu schätzen, dass er sich heute gesund und fit fühlt und sein Heimatland bei der WM in Katar betreut. «Ich sehe vieles anders als früher», sagte er: "Ich weiß, wie schnell sich Dinge ändern können. Aber das Leben ist wunderschön."

Sportlich hat Song seinen Traum klar geäußert. Er will mit Kamerun ins Halbfinale. Das wird nach dem 0:1 zum Auftakt gegen die Schweiz schwer. Doch Kämpfer Song bleibt unbeirrt. "Wir glauben an unseren Traum", sagte er vor dem zweiten Gruppenspiel gegen Serbien am Montag (11.00 Uhr/Magenta TV) ehe zum Abschluss Rekordweltmeister Brasilien wartet: "Im Fußball ist alles möglich. Unser Ziel bleibt dasselbe. Und wir werden es erreichen."

+++ 26.11.2022: Neymar postet Bilder seines geschwollenen Fußes +++

Superstar Neymar hat die brasilianischen Fußballfans mit Fotos seines geschwollenen rechten Fußes am Samstagabend aufgeschreckt. Der 30-Jährige postete auf seinem Instagram-Account die Bilder, die zunächst wenig Hoffnungen auf einen baldigen Einsatz des Offensivspielers für die Seleção gaben. Doch Neymar kommentierte seinen Eintrag mit den optimistischen Worten: "Auf geht's!!!"

Neymar wird Brasilien im zweiten Gruppenspiel am kommenden Montag gegen die Schweiz genau wie Danilo, der sich beim 2:0-Auftaktsieg gegen Serbien ebenfalls am Sprunggelenk verletzt hatte, fehlen. Wie lange die beiden Profis genau ausfallen, ist noch unklar. Brasilianische Medien hatten zuletzt übereinstimmend berichtet, dass sogar die komplette Gruppenphase für beide gelaufen sei.

+++ 26.11.2022: Antony, Neymar und Danilo fehlen beim Training der Brasilianer +++

Neben den verletzten Stammkräften Neymar und Danilo müssen die Brasilianer bei der WM in Katar derzeit auch auf Antony verzichten. Der Offensivspieler von Manchester United fehlte am Samstag in Doha beim Training der Seleção, weil er sich unwohl fühlte. Der 22-Jährige hatte bereits das Training am Freitag aufgrund von Magen-Darm-Problemen verpasst. Ob er für die nächste Partie der Brasilianer am Montag gegen die Schweiz wieder zur Verfügung steht, ist derzeit offen. Die jeweils am Fußgelenk verletzten Neymar und Danilo werden das zweite Vorrundenspiel beim Fußball-Turnier in Katar sicher verpassen.

+++ 26.11.2022: Nationalistische Fahne in serbischer Kabine: Kosovo fordert Sanktion +++

Bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Katar gibt es Ärger wegen einer nationalistischen Fahne, die in der Umkleidekabine der serbischen Mannschaft aufgehängt und fotografiert wurde. Weil darauf auch die Umrisse des Kosovo unter den serbischen Nationalfarben zu sehen ist, hat der kosovarische Fußball-Verband FFK die FIFA bereits dazu aufgefordert, die Serben zu sanktionieren.

"FFK verurteilt aufs Schärfste das aggressive Vorgehen Serbiens bei der WM 2022 gegen die Republik Kosovo", heißt es in einem Tweet des Verbands. "Die Weltmeisterschaft ist ein Ereignis der Freude und Einigkeit, sie sollte Botschaften der Hoffnung und des Friedens senden, keine Botschaften des Hasses. Wir rufen die FIFA dazu auf, gegen solche Aktionen vorzugehen."

Die Republik Kosovo erklärte sich 2008 für unabhängig von Serbien. Eine Mehrheit aller Staaten erkennt diesen Status auch an. Die Serben betrachten den Kosovo aber weiterhin als Teil ihres Landes. Die Fahne mit der Aufschrift "Niemals aufgeben" wurde deshalb während des ersten WM-Spiels gegen Brasilien (0:2) auch von mehreren serbischen Fans im Stadion gezeigt.

Das Foto wurde offenbar vor dem Brasilien-Spiel in der Kabine aufgenommen. Darauf ist kein Spieler zu sehen, aber die Fahne hängt über den Trikots und Spinden von Abwehrspieler Milos Veljkovic (Werder Bremen) sowie Mittelfeldspieler Andrija Zivkovic (PAOK Saloniki). Ein Werder-Vertreter sagte dem Multimediaportal "Deichstube", dass Veljkovic erst nach dem Spiel von dem Foto erfahren habe. Als die serbischen Spieler wieder in die Kabine gekommen seien, hätte dort keine Fahne mehr gehangen.

+++ 25.11.2022: Medien: WM-Gruppenphase für Brasiliens Neymar beendet +++

Brasiliens Fußball-Nationalteam muss in den verbleibenden zwei Gruppenspielen bei der WM in Katar auf Superstar Neymar verzichten. Wegen seiner Sprunggelenksverletzung kann der 30-Jährige sowohl gegen die Schweiz am Montag wie auch gegen Kamerun in einer Woche nicht zum Einsatz kommen, wie brasilianische Medien am Freitag übereinstimmend berichteten. Beim Angreifer von Paris Saint-Germain seien Bänder beschädigt worden, sagte Teamarzt Rodrigo Lasmar laut verschiedener Portale.

Gleiches gilt für Außenverteidiger Danilo, der sich beim 2:0-Auftaktsieg gegen Serbien ebenfalls am Sprunggelenk verletzt hatte. Beide Spieler waren am Freitag untersucht worden und sollen in den nächsten Tagen nun per Physiotherapie behandelt werden.

Neymar hatte sich am Donnerstagabend gegen die Serben in der zweiten Halbzeit verletzt, anschließend war sein Knöchel stark geschwollen. Teamarzt Lasmar sprach kurz nach dem Spiel von einer Verstauchung. Wie lange genau der Angreifer von Paris Saint-Germain nun ausfällt, blieb zunächst unklar. 

+++ 25.11.2022: Verletzter Neymar meldet sich via Instagram: "Glauben haben" +++

Brasiliens Fußball-Superstar Neymar hat die Hoffnung auf ein WM-Comeback offenbar längst nicht aufgegeben. Nach seiner Sprunggelenksverletzung beim 2:0-Auftaktsieg gegen Serbien meldete sich der 30-Jährige via Instagram mit einem philosophischen Post. "Glauben haben", lautete die Überschrift der Buchseite, die der Angreifer von Paris Saint-Germain in der Nacht zu Freitag postete. "Das ist daran zu glauben, dass alles trotz Chaos gut sein wird. Das ist die Sicherheit, dass das Beste noch bevorsteht. Es ist das Verständnis dafür, dass alles seine Zeit hat", hieß es unter anderem darin.

Die Seleção und ihr Ausnahmespieler glauben fest an den Gewinn des sechsten WM-Titels in Katar. Ob Neymar im zweiten Gruppenspiel am Montag gegen die Schweiz wieder mitwirken kann, ist allerdings unklar. Beim Erfolg gegen die Serben war er in der 79. Minute mit geschwollenem Knöchel ausgewechselt worden. Erste Untersuchungen sollen im Verlauf des Freitags folgen.

+++ 25.11.2022: Serbiens Trainer: "Brasilien ist das Top-Team dieser WM" +++

Serbiens Nationaltrainer Dragan Stojkovic hält Brasilien nach dem direkten Duell am Donnerstagabend für den großen Favoriten auf den Gewinn der Fußball-Weltmeisterschaft in Katar. "Brasilien ist das Top-Team dieser WM. Da gibt es keinen Zweifel", sagte der 57-Jährige nach der 0:2-Niederlage gegen den Rekordweltmeister.

Richarlison schoss vor 88 103 Zuschauern beide Tore für die Brasilianer. Die Chancenlosigkeit der Serben schob Stojkovic auch auf die Verletzungsprobleme seines Teams. "Bei uns sind drei Schlüsselspieler verletzt: Filip Kostic, Stefan Mitrovic, dazu ist Dusan Vlahovic nicht bei 100 Prozent. Das ist zu viel für uns. Wir sind nicht Brasilien. Wir sind ein kleines Land", sagte der frühere Starspieler von Roter Stern Belgrad und Olympique Marseille.

Stojkovic räumte "den verdienten Sieg" der Brasilianer umstandslos ein. "Es ist keine Schande, gegen Brasilien zu verlieren", sagte er.

+++ 25.11.2022: Brasilien sorgt sich um Neymar - Untersuchungen am Freitag +++

Spät in der Nacht humpelte Neymar mit goldenen Kopfhörern auf den Ohren durch die Katakomben des Lusail Stadions. Seinen Kopf hielt er gesenkt, Fragen beantworten wollte der Fußball-Superstar der Brasilianer nicht. Die großen Fragen lauten nun: Wie schwer ist die Sprunggelenksverletzung des 30-Jährigen? Und droht ihm möglicherweise sogar das WM-Aus?

Zumindest Nationaltrainer Tite glaubt das nicht. "Wir sind zuversichtlich, dass er bei dieser WM weiterspielen kann. Er wird diese WM fortsetzen!", kündigte der 61-Jährige nach dem 2:0-Auftakterfolg gegen Serbien trotzig an. Ob das tatsächlich so ist, werden aber erst die Untersuchungen an diesem Freitag zeigen. Nach Angaben von Teamarzt Rodrigo Lasmar hat Neymar sich eine Verstauchung des rechten Sprunggelenks zugezogen.

"Wir müssen jetzt 24 bis 48 Stunden warten, bis wir näheres sagen können. Wir haben noch keinen MRT-Termin." Ihr nächstes Spiel bestreiten die Brasilianer am Montag gegen die Schweiz.

Nachdem er sich die Verletzung in der zweiten Halbzeit zugezogen hatte, spielte Neymar laut Tite noch elf Minuten weiter. Ausgewechselt wurde er dann erst in der 79. Minute. "Ich hoffe, Neymar erholt sich so schnell wie möglich, damit wir ihn beim nächsten Spiel wieder bei 100 Prozent haben", sagte Doppeltorschütze Richarlison.

Dass dem Stürmer der Tottenham Hotspur beim Auftaktsieg ein Zaubertor gelungen war, geriet durch die Neymar-Verletzung fast schon wieder in Vergessenheit. Nach einer Vorlage von Vinicius Júnior hatte er sich den Ball im Strafraum selbst vorgelegt und ihn anschließend per Seitfallzieher ins Netz befördert. Anschließend war der Jubel bei der Seleção groß. Nur die Sorgen um Neymar waren später noch größer.

+++ 24.11.2022: Stürmerstar Neymar verletzt sich bei Brasilien-Sieg +++

Stürmerstar Neymar hat sich beim Auftaktsieg der brasilianischen Nationalmannschaft bei der Fußball-WM in Katar offenbar am Fußgelenk verletzt. Der 30-Jährige von Paris Saint-Germain wurde am Donnerstagabend beim 2:0-Erfolg gegen Serbien in der 79. Minute ausgewechselt und nach Angaben seiner Mitspieler sofort in der Kabine behandelt. "Ich hoffe, dass es nichts Schlimmes ist", sagte Abwehrspieler Alex Sandro nach der Partie in der Interviewzone des Lusail-Stadions.

+++ 24.11.2022: Richarlison erlöst Brasilien beim 2:0-Sieg gegen Serbien +++

Rekordweltmeister Brasilien und Superstar Neymar sind mit einem Erfolg in das WM-Turnier von Katar gestartet. Der fünffache Titelgewinner und Mitfavorit kam am Donnerstagabend in der Gruppe G gegen Serbien zu einem hochverdienten 2:0 (0:0) dank zweier Tore von Richarlison. Der Stürmer von Tottenham Hotspur traf vor 88 103 Zuschauern im Lusail-Stadion mit einem Abstaubertor (62. Minute) und einem artistischen Seitfallzieher (73.) für die Südamerikaner.

Die offensiv ausgerichteten Brasilianer gestalteten schon die erste Halbzeit überlegen, konnten ihre wenigen Chancen aber nicht nutzen. Auch nach der Pause lief viel über Paris-Profi Neymar, und das Team von Nationaltrainer Tite erhöhte den Druck in der unterhaltsamen Partie deutlich. Alex Sandro traf nach einer knappen Stunde den Pfosten, ehe Richarlison zweimal zuschlug. Casemiro setzte den Ball danach noch an die Latte. Die Brasilianer treffen in der Vorrunde noch auf die Schweiz und Kamerun.

Die Serben, die seit der Jahrtausendwende dreimal in den Gruppenspielen bei einer WM gescheitert waren, spielten in der Defensive lange ihre Zweikampfstärke aus. In der Offensive fehlte ohne den verletzten Ex-Frankfurter Filip Kostic aber jegliche Durchschlagskraft.

+++ 24.11.2022: Brasilien mit viel Offensivkraft gegen Serbien - Kostic fehlt verletzt +++

Brasilien startet wie erwartet mit zahlreichen Offensivkünstlern in sein erstes WM-Spiel gegen Serbien am Donnerstag (20.00 Uhr/ZDF und Magenta TV). Neben Superstar Neymar stehen die offensiv ausgerichteten Vinicius Júnior, Richarlison, Raphinha und Lucas Paquetá in der Startelf. Zudem hat Nationaltrainer Tite noch verschiedene hochkarätige Optionen wie die Flügelstürmer Antony oder Gabriel Martinelli auf der Bank.

Bei den Serben fehlt erwartungsgemäß der ehemalige Bundesliga-Profi Filip Kostic verletzungsbedingt. Dagegen beginnt überraschend Milos Veljkovic von Werder Bremen in der Innenverteidigung. Angeführt werden die Serben von Kapitän Dusan Tadic. Sein Sturmpartner Dusan Vlahovic, der für über 80 Millionen Euro von Juventus Turin verpflichtet worden war, sitzt dagegen zunächst auf der Bank.

+++ 24.11.2022: Corona: Ex-Weltmeister Ronaldo darf nicht ins Stadion +++

Brasiliens ehemaliger Weltklasse-Stürmer Ronaldo kann die Seleção anders als geplant bei ihrem WM-Auftakt nicht im Stadion unterstützen. Der 37-Jährige wurde in Katars Hauptstadt Doha positiv auf Corona getestet, wie er über die sozialen Medien mitteilte. In einem kurzen Videoclip versichert der Weltmeister von 2002, dass es ihm gut geht.

"Ich bin heute mit Symptomen einer leichten Grippe aufgewacht", sagte Ronaldo. "Ich werde die nächsten fünf Tage in meinem Hotelzimmer isoliert sein." Er wünsche der Seleção für ihr erstes WM-Spiel am Donnerstag (20.00 Uhr/ZDF und Magenta TV) gegen Serbien alles Glück der Welt. 

+++ 24.11.2022: Schweiz mit gelungenem WM-Start: Sieg gegen Kamerun +++

Die Schweiz hat bei der Fußball-WM in Katar einen gelungenen Start in die Gruppenphase hingelegt. Die Eidgenossen setzten sich am Donnerstag in ihrem ersten Spiel bei dieser Endrunde gegen Kamerun mit 1:0 (0:0) durch. Das Siegtor vor 39 089 Zuschauern im Al-Dschanub-Stadion erzielte der frühere Bundesligaprofi Breel Embolo in der 48. Minute. Weitere Gegner in der Gruppe G sind Titelanwärter Brasilien und Serbien. Beide Teams treffen am Donnerstagabend (20.00 Uhr/ZDF und Magenta TV) aufeinander.

+++ 24.11.2022: Schweiz mit fünf Bundesliga-Spielern gegen Choupo-Motings Kamerun +++

Mit fünf von sieben Bundesliga-Spielern geht die Schweiz in ihr Auftaktspiel bei der Fußball-WM in Katar. In der Defensive versuchen Torhüter Yann Sommer von Borussia Mönchengladbach, sein Clubkollege Nico Elvedi als Innenverteidiger und Außenverteidiger Silvan Widmer vom FSV Mainz 05 Torjäger Eric Maxim Choupo Moting vom FC Bayern als einzigen Bundesliga-Spieler Kameruns zu stoppen. Zudem stehen auch der Frankfurter Djibril Sow und Ruben Vargas vom FC Augsburg beim Anpfiff auf dem Platz.

Zudem haben fünf der anderen sechs Startelf-Spieler eine Vergangenheit in der Bundesliga. Lediglich Remo Freuler spielte nie in Deutschland. Von den aktuellen Bundesliga-Profis sitzt neben Ersatztorhüter Gregor Kobel von Borussia Dortmund der Mainzer Edmilson Fernandes zunächst auf der Bank. Bei Kamerun gilt dies für Gael Ondoua vom Zweitligisten Hannover 96 und den Ex-Mainzer Pierre Kunde.

+++ 23.11.2022: Vor Auftakt: Kamerun-Trainer Song setzt auf seine große WM-Erfahrung +++

Kameruns Rekordnationalspieler Rigobert Song will seine große Erfahrung bei Fußball-Weltmeisterschaften nun auch als Trainer nutzen. Die Spieler aus der neuen Generation wüssten, was sie zu tun haben, er wolle sie als Coach aber bestmöglich "unterstützen" und ihnen "Ratschläge geben", sagte der frühere Bundesliga-Profi einen Tag vor Kameruns erstem Gruppenspiel in Katar am Donnerstag (11.00 Uhr MEZ/MagentaTV) gegen die Schweiz.

Dass er selbst als Spieler an vier WM-Endrunden teilgenommen hat, helfe ihm bei seiner Arbeit sicher. Die Gefühle vor dem Start seien als Trainer nicht groß anders. "Ich stehe halt nicht auf dem Platz, sondern muss meine Gefühle auf die Spieler übertragen", sagte der 46-Jährige, der einst auf Leihbasis für den 1. FC Köln spielte.

Seine Mannschaft sei gut vorbereitet, so Song. "Wir sind ganz ruhig." Vor vergangenen Turnieren war das nicht immer so, vor der WM 2014 in Brasilien hatte es unter anderem Streit um die Prämien der Spieler gegeben. Kameruns bislang bestes WM-Ergebnis war der Viertelfinal-Einzug 1990 in Italien. Vor vier Jahren in Russland war das Team aus Afrika nicht dabei.

+++ 23.11.2022: Schweizer Xhaka nach deutscher Mund-zu-Geste: "Müssen nichts machen" +++

Kapitän Granit Xhaka sieht die Schweizer Fußball-Nationalelf nach der Mund-zu-Geste der deutschen Spieler vor deren Auftaktpartie gegen Japan (1:2) am Mittwoch nicht unter Druck, mit einer Aktion nachziehen zu müssen. Das deutsche Team hätte sich für diese Geste entschieden, sagte der frühere Mittelfeldspieler von Borussia Mönchengladbach einen Tag vor dem ersten Gruppenspiel der Schweizer am Donnerstag (11.00 Uhr/MagentaTV) gegen Kamerun. «Ich denke nicht, dass wir als Schweiz etwas machen müssen.» Der Fokus gelte nun dem Fußball, so Xhaka, der inzwischen beim FC Arsenal in England spielt.

Die deutschen Spieler hatten direkt vor dem Anpfiff gegen Japan demonstrativ die Hand vor den Mund gehalten und damit sehr offensichtlich ein Zeichen an den Weltverband FIFA gesendet, der in Katar die "One Love"-Kapitänsbinde verboten hatte. Genau wie der deutsche Kapitän Manuel Neuer hätte auch Xhaka diese Binde gerne getragen, betonte der Schweizer Kommunikationschef Adrian Arnold. Ebenfalls wie Neuer werde nun aber auch Xhaka gegen Kamerun die von der FIFA vorgegebene Binde überstreifen.

+++ 23.11.2022: "Großes Fragezeichen" hinter Kostic-Einsatz vor Serbiens WM-Auftakt +++

Der frühere Frankfurter Bundesliga-Star Filip Kostic droht wegen einer Oberschenkel-Verletzung den WM-Auftakt der serbischen Fußball-Nationalmannschaft gegen Brasilien zu verpassen. "99 Prozent der Aufstellung haben wir schon im Kopf. Aber was ich sagen kann, ist: Hinter Kostic steht noch ein großes Fragezeichen", sagte Serbiens Trainer Dragan Stojkovic am Mittwoch bei seiner Pressekonferenz zu diesem Spiel (Donnerstag, 20.00 Uhr/ZDF und Magenta TV). Der Flügelspieler von Juventus Turin hat in Katar bislang nur Lauftraining absolviert.

Stojkovic hält die Vorrunden-Gruppe mit Brasilien, der Schweiz und Kamerun für "die schwerste der ganzen WM. Wir Serben sind nicht glücklich mit dieser Auslosung." Der 57-Jährige, der bei der Weltmeisterschaft 1990 noch der Star des früheren Jugoslawien war, sagte über das Brasilien-Spiel aber auch: "Das wird ein schweres Spiel. Ein extrem schweres Spiel. Aber das Spiel startet mit 0:0. Und wir haben vor niemanden in der Welt Angst. Nicht einmal vor Brasilien."

+++ 23.11.2022: Kurzvorschau Brasilien - Serbien am Donnerstag +++

Gruppe G: Brasilien - Serbien (20.00 Uhr/ZDF und MagentaTV)

Lusail (Lusail Stadion)

Brasilien: Der Traum von der «Hexa» ist in Brasilien allgegenwärtig. In Katar soll es nun endlich mit dem so ersehnten sechsten WM-Titel klappen. Und die Chancen stehen gut. Keine andere Mannschaft ist vor allem offensiv so hochkarätig besetzt wie die Seleção: ob Neymar, Vinicius Júnior, Raphinha oder Antony - der Kader der Brasilianer strotzt vor Qualität. Die Frage wird nur sein, wie gut all das schon im ersten Spiel zusammenfindet. Die Serben gelten aufgrund ihrer Robustheit als unbequemer Gegner. Da wird es trotz aller Ballkünstler in erster Linie darauf ankommen, dagegenzuhalten.

Serbien: Dreimal nahmen die Serben in den vergangenen 16 Jahren an einer WM-Endrunde teil - und dreimal schieden sie 2006, 2010 und 2018 nach der Vorrunde aus. Die Hoffnung auf Besserung hat vor allem zwei Ursachen: Die serbische Offensive ist mit Spielern wie Dusan Vlahovic, dem Ex-Frankfurter Filip Kostic (beide Juventus Turin) oder Dusan Tadic (Ajax Amsterdam) sehr stark besetzt. Und Trainer Dragan Stojkovic ist in seiner Heimat ein Idol, zu dem die Spieler aufschauen und der sie ihrem Potenzial entsprechend auch sehr offensiv spielen lässt.

Brasilien: 1 Alisson - 2 Danilo, 4 Marquinhos, 3 Thiago Silva, 6 Alex Sandro - 5 Casemiro, 10 Neymar, 7 Paquetá - 11 Raphinha, 9 Richarlison, 20 Vinicius Júnior

Serbien: 23 V. Milinkovic-Savic - 4 Milenkovic, 13 S. Mitrovic, 2 Pavlovic - 19 Racic - 22 Lazovic, 20 S. Milinkovic-Savic, 10 Tadic, 17 Kostic - 18 Vlahovic, 9 A. Mitrovic

Schiedsrichter: Alireza Faghani (Iran)

+++ 23.11.2022: "Träumen kostet nichts": Brasilien glaubt an sechsten WM-Titel +++

Brasiliens Fußballer glauben vor dem WM-Auftakt am Donnerstag (20.00 Uhr MEZ/ZDF und Magenta TV) gegen Serbien fest an den Gewinn des sechsten Titels. "Wir sind bereit, eine große WM zu spielen", sagte Kapitän Thiago Silva am Mittwoch. "Klar, der Titel ist weit weg. Aber träumen kostet nichts." Die Seleção startet als einer der Topfavoriten ins Turnier in Katar. Das liegt auch an Superstar Neymar, der sich laut Aussage seines Kapitäns in Bestform befindet. "Er ist hier auf einem sehr guten Niveau angekommen. 2018 war das noch anders", sagte Thiago Silva. Damals in Russland waren die Brasilianer schon im Viertelfinale ausgeschieden.

Den bislang letzten WM-Pokal hatte der Rekord-Weltmeister 2002 in Japan und Südkorea gewonnen. Dass der Druck in der Heimat deswegen nun ganz besonders groß ist, stört Nationaltrainer Tite nicht. "Wir haben eine schöne Fußballhistorie, und natürlich geht damit auch Druck einher. Brasilien ist ein Land, das verrückt ist nach Fußball», sagte der 61-Jährige. «Aber es ist gut zu träumen, und wir träumen davon, die WM zu gewinnen."

+++ 22.11.2022: "Riesenkicker": Embolo von Choupo-Motings Topform nicht überrascht +++

Der frühere Bundesliga-Spieler und Schweizer Nationalstürmer Breel Embolo hat Bayern-Profi Eric Maxim Choupo-Moting vor dem Duell mit dessen Kamerunern bei der Fußball-WM in Katar in den höchsten Tönen gelobt. "Choupo ist ein Riesenkicker", sagte Embolo zwei Tage vor der Partie der Gruppe G am Donnerstag (11.00 Uhr/MagentaTV) im Trainingscamp der Schweizer in Doha. "Er ist ein Spieler, der fast alles kann: Er ist gut in der Luft, hat einen guten Abschluss, läuft viel, hat eine gute Technik für seine Größe. Chapeau!", erklärte der 25-Jährige vom französischen Erstligisten AS Monaco. "Es wird ein Riesenspiel für die Verteidiger, weil er einen richtig guten Lauf hat. Aber ich vertraue meinen Jungs hinten."

Choupo-Moting, der beim FC Bayern lange nicht über die Reservisten-Rolle hinausgekommen war, präsentierte sich zuletzt in überragender Form. Elf Pflichtspiel-Tore hat der Angreifer für die Münchner in dieser Saison schon erzielt, sechs davon in den vergangenen sechs Bundesliga-Partien. "Dass er jetzt nochmal zeigt, was er kann, wundert mich persönlich nicht. Ich kenne seine Qualität", lobte Embolo den 33-Jährigen. "Er zeigt auch, was für eine Mentalität er als Spieler hat. Er verdient diese Anerkennung total."

Embolo spielte mit Choupo-Moting einst zusammen beim FC Schalke 04, ehe er zu Borussia Mönchengladbach und im Sommer dieses Jahres nach Monaco wechselte. Choupo-Moting sei auf Schalke als "Mensch sehr wichtig" für ihn gewesen, sagte Embolo. Beide hätten nach wie vor regelmäßigen Kontakt. Embolo wurde in Kamerun geboren, hat seit Ende 2014 aber auch den Schweizer Pass und debütierte 2015 im A-Nationalteam der Eidgenossen. Choupo-Moting ist der offensive Hoffnungsträger Kameruns bei dieser WM.

+++ 20.11.2022: Ex-Frankfurter Kostic vor WM-Auftakt am Oberschenkel verletzt +++

Der frühere Frankfurter Bundesliga-Star Filip Kostic plagt sich wenige Tage vor dem ersten WM-Spiel der serbischen Nationalmannschaft gegen Brasilien mit einer Oberschenkel-Verletzung herum. Der 30-Jährige von Juventus Turin fehlte am Freitag bereits beim letzten WM-Test seines Teams gegen Bahrain (5:1) und hat seit der Ankunft der Serben in Katar noch keine Trainingseinheit absolviert.

Auch am Sonntagabend drehte Kostic nur einige Laufrunden auf dem Trainingsgelände des Al-Arabi Sports-Clubs in Doha, während der Rest der Mannschaft normal trainierte. Der Abwehrspieler Milos Veljkovic von Werder Bremen ist nach seinen Achillessehnen-Problemen wieder dabei.

Die Serben spielen am Donnerstagabend im Finalstadion in Lusail gegen den WM-Favoriten Brasilien (20.00 Uhr/ZDF und Magenta TV). Kostic gehört zusammen mit Dusan Vlahovic (Juventus Turin) und Kapitän Dusan Tadic (Ajax Amsterdam) zu den wichtigsten Spielern von Trainer Dragan Stojkovic. Der Flügelspieler war im Sommer nach dem Gewinn der Europa League mit Eintracht Frankfurt nach Turin gewechselt.

+++ 15.11.2022: Neymar und Marquinhos verpassen erstes WM-Training mit Nationalteam +++

Wegen einer verspäteten Anreise haben Superstar Neymar und Verteidiger Marquinhos das erste Training der brasilianischen Fußball-Nationalmannschaft in der Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft verpasst. Die beiden Spieler seien erst im Trainingszentrum von Juventus Turin angekommen, als die für 16.00 Uhr angesetzte Übungseinheit schon lief, und hätten den Platz gar nicht mehr betreten, berichtete das brasilianische Sportportal "Globoesporte" am Montagabend (Ortszeit).

Später trainierten sie nach Angaben des brasilianischen Fußballverbandes im Fitnessstudio. Die Profis von Paris Saint-Germain mussten "Globoesporte" zufolge das Flugzeug wechseln, das sie von Frankreich nach Italien bringen sollte. Neymar ist in seiner Karriere immer wieder durch Undiszipliniertheiten aufgefallen.

Die Seleção bereitet sich beim italienischen Traditionsclub nun mit dem kompletten 26er Kader vor, bevor sie am Samstag nach Katar reist. Die Zahl von neun nominierten Angreifern lässt auf eine offensiv ausgerichtete Seleção hoffen.

Rekordweltmeister Brasilien trifft bei der WM in Katar vom 20. November bis zum 18. Dezember in der Vorrundengruppe G auf Kamerun, die Schweiz und Serbien. Das Auftaktspiel steigt am 24. November gegen Serbien. Die Schweiz und Serbien waren auch bei der WM in Russland 2018 in der Gruppe der Brasilianer, als sie bereits im Viertelfinale gegen Belgien verloren.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Twitter, Pinterest und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos und den direkten Draht zur Redaktion.

/hos/news.de/dpa

Themen: