Uhr

NFL American Football Ergebnisse 2023: Patriots-Besitzer will Brady Vertrag für einen Tag anbieten

Die NFL-Saison 2022/23 ist in vollem Gange! Wie American-Football-Fans die Spiele der neuen Saison in TV und Live-Stream verfolgen können, erfahren Sie hier. Außerdem: Alle News und Ergebnisse hier im Überblick!

Die NFL Regular Season 2022 startet. Welche Teams werden beim nächsten Super Bowl dabei sein? (Foto) Suche
Die NFL Regular Season 2022 startet. Welche Teams werden beim nächsten Super Bowl dabei sein? Bild: picture alliance/dpa | Maximilian Haupt

Die Regular Season 2022 der National Football League (NFL) startete Anfang September mit dem Match zwischen dem Super-Bowl-Sieger 2022, den Los Angeles Rams, und den Buffallo Bills. Bis Anfang Januar 2023 kämpfen in der amerikanischen Profiliga 32 Teams in acht Divisions um den Einzug in die Playoffs. Wer sich dann durchsetzt, zieht in das Endspiel, den Super Bowl, ein - das Sport-Highlight des Jahres in den USA. Am 13. Februar 2022 hatten sich die Rams mit 23:20 gegen die Cincinnati Bengals durchgesetzt und konnten damit zum zweiten Mal die Trophäe gewinnen.

NFL Regular Season 2022/23: So sehen Sie die Spiele in TV und Live-Stream

ProSieben überträgt ausgewählte Spiele in dieser Saison live im TV. Alternativ können Football-Fans die Begegnungen auch im Live-Stream auf JOYN oder bei ran.de verfolgen. Welche Spiele gezeigt werden, zeigt diese Übersicht hier. Weitere Spiele gibt es in der gesamten Saison kostenpflichtig auf dem Sport-Streamingdienst DAZN zu sehen.

NFL-Saison 2022/23: So wurde der Spielplan zusammengestellt

Wie funktioniert die NFL-Saison 2022? Die Regular Season dauert 18 Wochen, in denen jedes Team 17 Spiele austragen muss. Jede Mannschaft spielt zweimal gegen die Teams aus ihrer Division - zu Hause und auswärts. Nach einem Rotationsprozess trifft jede Mannschaft zudem auf jeweils vier Teams einer anderen Division seiner eigenen und der anderen Conference (AFC und NFC). Drei weitere Spiele gibt es gegen Teams, die in der Vorsaison in der eigenen und anderen Conference dieselbe Divisionsplatzierung in einer anderen Division erreicht haben.

Die vier Divisionssieger in jeder Conference qualifizieren sich schließlich für die Playoffs. Dazu gehen jeweils drei Wild Cards an die drei besten Teams aus AFC und NFC, die ihre Division nicht gewinnen konnten.

Alle Ergebnisse und aktuellen News zur NFL Saison 2022/23 hier im News-Ticker

+++03.02.2023: Patriots-Besitzer will Brady Vertrag für einen Tag anbieten +++

Der Besitzer des Football-Teams New England Patriots plant, dem zurückgetretenen Tom Brady einen Eintagesvertrag anzubieten. Das sagte Robert Kraft am Donnerstag (Ortszeit) dem Fernsehsender CNN. Kraft möchte, dass der 45 Jahre alte Brady seine NFL-Karriere offiziell als Patriot beendet. «Nicht nur ich will es, unsere Fans schreien danach. Für uns war er immer ein Patriot und wird es immer sein», sagte Kraft in dem TV-Interview. "Wir werden alles in unserer Macht Stehende tun, um ihn zurückzubringen und ihn für viele Jahre zu ehren."

Brady spielte 20 Jahre für die Patriots, mit denen er sechsmal den Super Bowl gewann. Die letzten drei Jahre seiner NFL-Karriere verbrachte der Quarterback bei den Tampa Bay Buccaneers, die er zu einem Super-Bowl-Sieg führte.

Brady hatte am Mittwoch seinen Rücktritt bekannt gegeben. Ein Jahr zuvor hatte sich Brady bereits zum Rücktritt entschlossen, war dann aber noch mal für eine Saison zurückgekehrt.

+++02.02.2023: Bradys Rücktritt: Die Folgen für Teams und seine Zukunft +++

Glückwünsche, Danksagungen und Respektbekundungen ließen nach dem Karriereende von Tom Brady nicht lange auf sich warten. Schnell waren die Experten aber auch damit beschäftigt, sich mit den Folgen des zweiten Rücktritts des inzwischen 45 Jahre alten Quarterbacks zu beschäftigen - denn es gab durchaus Teams, für die ein Engagement des erfolgreichsten NFL-Profis der Geschichte Sinn ergeben hätte. Auch der Liga wird das Aushängeschild fehlen. Ganz verloren geht er der Branche aber nicht, denn seine Zukunft steht bereits fest.

Allen voran den Tampa Bay Buccaneers, die sich mit warmen Worten von dem Mann verabschiedeten, der das Team vor zwei Jahren im eigenen Stadion zum Super-Bowl-Sieg geführt hatte, wird Brady abgehen. "Toms Vermächtnis ist unerreicht in der Geschichte dieses Sports», sagte General Manager Jason Licht, der nun entscheiden muss, wer die Nachfolge Bradys antreten soll. «Unsere gesamte Organisation steht in seiner Schuld für das, was er uns in den vergangenen drei Jahren gegeben hat."

Die San Francisco 49ers müssen sich ihrerseits von allen Gedankenspielen verabschieden, Brady für ein Jahr und den ultimativen Anlauf auf den Super-Bowl-Sieg mit dem Lieblingsteam seiner Kindheit zu vereinen. Die 49ers haben wirklich alles, was es für ein starkes Team braucht - bis auf einen gesunden und erprobten Quarterback. NFL-Überraschung Brock Purdy fehlt womöglich ein ganzes Jahr nach seinem Sehnenriss im Ellenbogen im letzten Spiel, Trey Lance hat sich als anfällig erwiesen und eine Rückkehr von Jimmy Garoppolo schloss Trainer Kyle Shanahan am Mittwoch praktisch aus.

Exakt ein Jahr vor seinem zweiten Abschied hatte sich Brady schon mal zum Rücktritt entschlossen, dieses Mal aber wirkt alles doch endgültiger. Auch sein ehemaliger Mitspieler und Kumpel Sebastian Vollmer rechnet nicht mit einer weiteren Rolle rückwärts. "Zwei Mal macht er es nicht. Den Rücktritt vom Rücktritt vom Rücktritt. Dieses Mal ist es durch", sagte der ehemalige Football-Profi dem TV-Sender Sky nach dem Karriereende Bradys. "Er hat ja in Zukunft auch einen ziemlich guten Deal als Analytiker bei Fox Sports. Die Welt steht ihm offen."

Was Vollmer meinte: Für zehn Jahre als Experte zahlt Fox dem siebenmaligen Super-Bowl-Sieger 375 Millionen US-Dollar. Auch unter den TV-Experten spielt Brady also zukünftig in einer eigenen Liga.

+++ 01.02.2023: Football-Profi Brady beendet Karriere +++

Superstar-Quarterback Tom Brady hat zum zweiten Mal seine ruhmreiche Karriere als NFL-Profi beendet. "Hallo Leute, ich will direkt auf den Punkt kommen. Ich höre auf", sagte der erfolgreichste Football-Spieler der Geschichte am Mittwoch in einem knapp einminütigen Video bei Twitter. Er bedankte sich, dass er seinen absoluten Traum habe leben können. Dann stockte seine Stimme. Vor gut zwei Wochen war Brady durch das 14:31 mit den Tampa Bay Buccaneers gegen die Dallas Cowboys in den NFL-Playoffs ausgeschieden.

Bereits nach dem Aus in der vergangenen Saison hatte Brady seine unvergleichliche Karriere mit insgesamt sieben Siegen im Super Bowl für beendet erklärt. 40 Tage später änderte der inzwischen 45 Jahre alte Sportler seine Meinung aber und entschied sich für ein weiteres Jahr im Trikot der Buccaneers. Nun betonte er, dass seine Entscheidung endgültig sei.

Nach insgesamt 23 Jahren in der besten Football-Liga der Welt soll Schluss sein. "Ich weiß, dass es beim letzten Mal schon eine ziemlich große Sache war", sagte Brady. Er hatte sich offensichtlich einen Platz am Strand für seine Video-Botschaft gesucht, kräftiger Wind war auch im Hintergrund zu vernehmen.

US-Medien hatten zuletzt bereits über das Karriereende spekuliert, aber auch ein Wechsel zu einem anderen Team schien möglich. Der erhoffte achte Super-Bowl-Triumph bleibt ihm nun verwehrt, seine sieben Ringe für sechs Siege mit den New England Patriots und den einen mit den Tampa Bay Buccaneers im Februar 2021 sind aber ohnehin schon Rekord und werden es noch auf Jahre bleiben - kein anderer noch aktiver Profi in der NFL kommt auf mehr als drei.

+++ 01.02.2023: St. Browns großer Ehrgeiz vor Pro Bowl: "Ich will mehr" +++

Der ehrgeizige Football-Profi Amon-Ra St. Brown ist trotz seiner ersten Teilnahme am Pro Bowl der NFL nicht ganz zufrieden. "Ich freue mich, aber ich wollte das auf direktem Weg schaffen. Ich wollte kein Ersatz sein. Das zählt zwar jetzt auch, aber ich will mehr", sagte der 23 Jahre alte Passempfänger von den Detroit Lions am Dienstagabend (Ortszeit) der Deutschen Presse-Agentur vor seiner Reise nach Las Vegas. St. Brown war für das All-Star-Event der National Football Spiel nachnominiert worden, weil A.J. Brown mit den Philadelphia Eagles in den Super Bowl eingezogen ist und nicht teilnimmt.

Der Deutsch-Amerikaner St. Brown spielte eine starke Saison, war bei den Lions der beste Receiver und erzielte sechs Touchdowns. Die Playoffs verpasste er mit Detroit aber knapp. Damit, dass es in diesem Jahr erstmals ein Flag-Football-Spiel gibt statt der gewohnten normalen Variante, kann sich St. Brown anfreunden. «Wenn ich das als Kind immer geschaut habe, hat niemand richtig geblockt, weil sich am Ende einer langen Saison keiner mehr verletzen wollte», sagte er. Das letzte Mal Flag Football gespielt habe er als Kind im Alter von sechs oder sieben Jahren, andere Trainingsformen seien aber ähnlich.

Grundsätzlich freut sich St. Brown auf die Zeit in Las Vegas. "Meine Familie, die Familie meiner Freundin, meine Freunde - die kommen alle. Ich freue, mich mit denen zusammen zu feiern und andere gute Spieler kennenzulernen. Das sind einfach die besten Spieler der Liga und man kann mit allen quatschen und abhängen", sagte er.

+++ 31.01.2023: US-Medien: Sean Payton wird neuer Cheftrainer der Denver Broncos +++

Die Denver Broncos werden nach Informationen von US-Medien in der kommenden NFL-Saison von Sean Payton trainiert. Das Football-Team aus Colorado habe sich am Dienstag mit den New Orleans Saints auf ein Tauschgeschäft geeinigt. Dort stand Payton auch nach seinem Rücktritt in der vergangenen Saison weiter unter Vertrag. Die Broncos geben den Saints den Angaben zufolge ein Erstrunden-Wahlrecht im anstehenden Draft für Nachwuchsspieler und ein Zweitrunden-Recht für einen zukünftigen Draft.

Payton ist einer der prominentesten Trainer der NFL und holte mit den Saints einmal den Super Bowl. In Denver muss er Quarterback Russell Wilson nach einer enttäuschenden ersten Saison für die Broncos zurück zu alter Stärke bringen und soll das Team in die Playoffs führen.

+++ 31.01.2023:NFL-Quarterback Purdy droht Ausfall von sechs Monaten +++

Quarterback-Überraschung Brock Purdy hat sich im letzten Saisonspiel der San Francisco 49ers so schwer verletzt, dass er selbst im besten Fall etwa sechs Monate auf eine Rückkehr ins Training warten muss. Die NFL-Website berichtete am Montag (Ortszeit), dass die Untersuchung bei dem 23 Jahre alten Spielmacher einen Riss des Seitenbandes im rechten Ellenbogen ergeben habe. Es gebe die Hoffnung, dass das Band bei einer Operation repariert werden könne und nicht rekonstruiert werden müsse, hieß es. Bei einer Reparatur betrage die Ausfallzeit üblicherweise sechs Monate.

Purdy hatte sich beim 7:31 gegen die Philadelphia Eagles am Sonntag bereits im ersten Viertel verletzt. Der Football-Profi hatte in dieser Saison mit seinen Leistungen für Aufsehen gesorgt und die 49ers bis ins Finale der NFC geführt, obwohl er zum Saisonstart nur die Nummer drei in der Quarterback-Rangfolge und beim Draft als letzter Spieler ausgewählt worden war. Die Niederlage gegen die Eagles war Purdys einzige in neun NFL-Spielen.

+++ 30.01.2023:Football-Profi St. Brown darf auf Teilnahme am Pro Bowl hoffen +++

Football-Profi Amon-Ra St. Brown darf sich Hoffnungen auf seine erste Teilnahme beim Pro Bowl machen. Der Wide Receiver von den Detroit Lions könnte auf seiner Position als Nachrücker bei dem All-Star-Event der National Football League (NFL) am kommenden Sonntag (Ortszeit) in Las Vegas dabei sein. Mehrere Medien berichteten, dass eine Nominierung St. Browns bevorstehe.

Der 23 Jahre alte Deutsch-Amerikaner St. Brown spielte eine starke Saison und erzielte dabei sechs Touchdowns. Die Playoffs verpasste er mit Detroit aber knapp. St. Brown gehörte nicht zu den vier gewählten Ballempfängern in der National Football Conference (NFC) für den Pro Bowl, A.J. Brown von den Philadelphia Eagles wird wegen der Teilnahme seines Teams beim Super Bowl allerdings fehlen. Eine offizielle Mitteilung, welche Spieler im Pro Bowl die Profis der Endspiel-Teilnehmer ersetzen, gibt es noch nicht.

+++ 30.01.2023:Football-Experte Spengemann emotional: "Pipi in den Augen" +++

Carsten Spengemann hat sich nach seinem letzten Auftritt als Football-Livekommentator bei einer NFL-Übertragung von ProSieben emotional von den Zuschauern verabschiedet. "Das war unser letztes Footballspiel für diese Saison. Wie es weitergeht, werden wir sehen", sagte der 50-Jährige am Sonntagabend (Ortszeit) nach dem Halbfinal-Sieg der Philadelphia Eagles gegen die San Francisco 49ers im Stadion des siegreichen Teams. Dabei wischte er sich über die Augen. "Ich habe ein bisschen Pipi in den Augen, ich muss mich wegdrehen."

Von der kommenden Saison an hat sich die RTL-Gruppe ein umfangreiches TV-Rechtepaket an der amerikanischen Profiliga NFL gesichert und löst damit ProSiebenSat.1 ab. Schauspieler und Moderator Spengemann ist seit 2017 als Experte bei ProSieben und ProSiebenMaxx im Einsatz. "Wenn eine Tür zugeht, geht die andere auf. Es ist alles noch nicht möglich, zu sagen, was da kommt", sagte Roman Motzkus, der das Spiel am Sonntag mit Spengemann kommentierte.

+++ 30.01.2023: Mahomes trotzt dem Knöchel und führt Chiefs in den Super Bowl +++

Angeführt von ihrem verletzten Spielmacher Patrick Mahomes haben die Kansas City Chiefs zum dritten Mal in vier Jahren den Super Bowl der National Football League erreicht und treffen dort auf die Philadelphia Eagles. Beim 23:20 gegen die Cincinnati Bengals brachte ein Field Goal acht Sekunden vor Schluss am Sonntagabend (Ortszeit) die Entscheidung. Möglich gemacht hatte die Situation der am Knöchel verletzte Mahomes, der in der Aktion zuvor zum einzigen Mal in der Partie den Ball selbst, so schnell er konnte, nach vorne trug. Mit zwei Touchdown-Pässen und Würfen für insgesamt 326 Yards machte Mahomes ein unter den Umständen überragendes Spiel.

"Es gibt Momente in einer Partie, da musst du einfach alles aufs Spiel setzen", sagte Mahomes bei der Pokal-Übergabe für den Gewinn der AFC zur Szene vor dem Field Goal. Am 12. Februar treffen die Chiefs nun in Glendale im US-Bundesstaat Arizona auf die Eagles, die sich zuvor im Finale der NFC 31:7 gegen die San Francisco 49ers durchgesetzt hatten. «Das wird eine großartige Herausforderung, aber erst mal werde ich das hier feiern. Ich glaube, wir haben keine Zigarren, aber wir werden vorbereitet sein beim Super Bowl", sagte Mahomes.

Die Chiefs hatten den Super Bowl im Februar 2020 zum zweiten Mal in ihrer Geschichte gewonnen, 2021 gab es eine Niederlage gegen die Tampa Bay Buccaneers. In der vergangenen Saison unterlagen die Chiefs im AFC-Finale gegen die Bengals um Quarterback Joe Burrow.

+++ 30.01.2023:Purdy-Märchen mit 49ers in NFL vorbei: Eagles stehen im Super Bowl +++

Die Philadelphia Eagles stehen zum ersten Mal seit ihrem Sieg vor fünf Jahren wieder im Super Bowl der National Football League. Das beste NFL-Team der Hauptrunde holte im Finale der NFC am Sonntag (Ortszeit) ein 31:7 gegen die von zwei Quarterback-Verletzungen stark eingeschränkten San Francisco 49ers und trifft am 12. Februar entweder auf die Cincinnati Bengals oder die Kansas City Chiefs, die den Vertreter der AFC ermitteln. "Davon träumst du als Kind", sagte Eagles-Trainer Nick Sirianni im US-Fernsehen. "Wir genießen das jetzt und bereiten uns dann auf den Super Bowl vor. Eins ist noch übrig."

Bei den 49ers verletzte sich Quarterback-Überraschung Brock Purdy im ersten Viertel am Ellenbogen und wurde von Josh Johnson ersetzt. Der 36-Jährige wurde damit zum vierten in dieser Saison eingesetzten Spielmacher der Gäste - und musste im dritten Viertel selbst mit dem Verdacht auf eine Gehirnerschütterung vom Feld. Zwischenzeitlich wirkte es, als müsse Christian McCaffrey beim Stand von 7:21 auf der Position übernehmen. San Francisco aber schickte Purdy zurück ins Spiel, der 23-Jährige war allerdings offensichtlich eingeschränkt und unternahm keinen langen Passversuch mehr.

Die Eagles hatten die Partie deswegen im Griff und wurden von den gebeutelten 49ers kaum noch gefordert. Quarterback Jalen Hurts reichten Pässe über 121 Yards und eine Leistung ohne Fehlpass für die Kontrolle des Geschehens, das meiste lief offensiv über Laufspielzüge. Beim vierten Touchdown trug Hurts den Ball selbst in die Endzone.

+++ 25.01.2023: Angeschlagener Mahomes will vor Duell mit Bengals normal trainieren +++

Quarterback Patrick Mahomes will trotz seiner Verletzung am Knöchel in dieser Woche normal trainieren und mit den Kansas City Chiefs in den Super Bowl einziehen. Er habe sich in den vergangenen Tagen komplett mit seiner Genesung und der Vorbereitung auf das Playoff-Duell mit den Cincinnati Bengals am Sonntag beschäftigt, berichtete Mahomes am Mittwoch. "Behandlung, Rehabilitation, Film schauen. Du versuchst sicherzustellen, dass du vorbereitet bist auf die Bengals, ein großartiges Football-Team, mental und körperlich», sagte er.

Der Spielmacher hatte sich beim Sieg gegen die Jacksonville Jaguars am Samstag früh verletzt, als ein Gegenspieler auf sein Bein fiel. Mahomes verstauchte sich den Knöchel und humpelte nach seiner Rückkehr aufs Spielfeld sichtlich. Nach Angaben von US-Medien bewegte er sich am Mittwoch in der Zeit, in der Journalisten beim Training zugelassen waren, ohne Einschränkungen.

"Es geht darum, ein Wettkämpfer zu sein. Du willst da draußen sein, besonders in diesen Spielen», sagte Mahomes. "Am Spieltag musst du dich einfach nur auf die Partie konzentrieren. Das werde ich versuchen. Versuchen, meinen Körper so gut es geht vorzubereiten.» Einzig sollte es nach einer Einheit Anzeichen von Beschwerden geben, werde er langsamer machen, sagte er.

Die Chiefs treffen im Finale der AFC auf die Bengals um Quarterback Joe Burrow, die sich zuletzt zu einem Angstgegner entwickelt haben. Mahomes konnte gegen Burrow noch nie gewinnen. Vergangenes Jahr verloren die Chiefs das AFC-Finale trotz einer zwischenzeitlichen 21:3-Führung noch. Statt des Favoriten zogen die Bengals in den Super Bowl ein und verloren dort gegen die Los Angeles Rams.

+++ 24.01.2023: Chris Stapleton und Babyface treten beim Super Bowl auf +++

Der Country-Sänger Chris Stapleton (44) und der Musiker Babyface (64) sollen im Vorfeld des Super Bowl auftreten. Stapleton werde die amerikanische Nationalhymne singen, Babyface das Lied "America the Beautiful", wie die National Football League am Dienstag mitteilte.

Insbesondere das Singen der Nationalhymne gilt als große Ehre, die zuvor unter anderem schon Musikern wie Demi Lovato, Lady Gaga, Beyoncé, Whitney Houston, Diana Ross, Jennifer Hudson, Billy Joel, Mariah Carey, Alicia Keys und Neil Diamond zuteilgeworden war.

Der Super Bowl ist für den 12. Februar 2023 in Glendale im US-Bundesstaat Arizona geplant. Die Halbzeitshow übernimmt in diesem Jahr die Sängerin Rihanna. Das NFL-Finale zählt zu den größten TV-Ereignissen des Jahres in den USA. Ein Auftritt bei dem Star- und Werbespektakel gilt als Highlight einer musikalischen Karriere.

Im vergangenen Februar sahen in den USA rund 120 Millionen Menschen die Halbzeit-Show der Musikstars Dr. Dre, Snoop Dogg, Eminem, Mary J. Blige und Kendrick Lamar in Los Angeles. Sie stand damit zum ersten Mal ganz im Zeichen von Hip-Hop, R&B und Rap.

+++ 23.01.2023: Bengals schlagen Bills in NFL-Playoffs: Nun Duell mit Kansas City +++

Die Cincinnati Bengals haben sich in den NFL-Playoffs gegen die favorisierten Buffalo Bills durchgesetzt und sind nur noch einen Sieg vom Erreichen des Super Bowls entfernt. Bei dichtem Schneetreiben in Buffalo gewannen die Bengals am Sonntag weitestgehend ungefährdet 27:10 und treffen am kommenden Sonntag im Finale der AFC auf die Kansas City Chiefs. "Dominanz vom Start bis ins Ziel. Der Job ist noch nicht erledigt, wir haben ein hartes Auswärtsspiel vor uns", sagte Bengals-Quarterback Joe Burrow bei CBS.

Das Duell gegen die Chiefs gab es bereits in der vergangenen Saison - die Bengals setzen sich vor einem Jahr überraschend durch und zogen in den Super Bowl ein, den sie dann gegen die Los Angeles Rams verloren. "Das wird spaßig. Zwei der Topleute in der Liga, zwei der Topteams, es wird aufregend und ich freue mich darauf», sagte Burrow. Ob Chiefs-Quarterback Patrick Mahomes mit seinem verstauchten Knöchel aber spielen wird, ist offen.

+++ 23.01.2023: Purdys Märchen mit den 49ers geht weiter: Playoff-Sieg gegen Cowboys +++

Die San Francisco 49ers um Quarterback-Überraschung Brock Purdy spielen gegen die Philadelphia Eagles um den Einzug in den Super Bowl. Das NFL-Team gewann am Sonntag (Ortszeit) in den Playoffs 19:12 gegen die Dallas Cowboys und beendete alle Träume der mit großen Ambitionen angereisten Mannschaft um Quarterback Dak Prescott. "Wir sind einfach froh, dass wir gewonnen haben. Es ist Playoff-Football, das ist nie einfach", sagte Purdy dem TV-Sender Fox.

Purdy verlängerte seine beeindruckende Serie auf nun acht Siege in acht NFL-Spielen und blieb auch gegen die Cowboys nahezu fehlerfrei. Er blieb ohne Touchdown-Pass, leistete sich aber auch keinen Fehlwurf und traf nur in wenigen Situationen eine offensichtlich falsche Entscheidung. Prescott auf der anderen Seite warf den Ball zwei Mal zu einem Spieler der 49ers.

Purdy war im Draft vergangenes Frühjahr an letzter Stelle ausgewählt worden und bekam deswegen aus Tradition den Spitznamen "Mister Irrelevant" verpasst. Weil sich bei den 49ers aber die Quarterbacks Trey Lance und Jimmy Garoppolo verletzten, kam Purdy überraschend zu seinem NFL-Debüt und ist seither Stammspieler der 49ers. Das Team steht nun wie im vergangenen Jahr im Finale der NFC. Vor zwölf Monaten gab es eine Niederlage gegen den späteren Super-Bowl-Sieger Los Angeles Rams.

+++ 22.01.2023: Favorisierte Chiefs und Eagles stehen im Playoff-Halbfinale der NFL +++

Die Philadelphia Eagles und die Kansas City Chiefs haben als beste Teams der Hauptrunde auch den Einzug ins Halbfinale der National Football League geschafft. Die Chiefs setzten sich am Samstag (Ortszeit) in den Playoffs trotz einer Verletzung ihres Star-Quarterbacks Patrick Mahomes mit 27:20 (17:10) gegen die Jacksonville Jaguars durch, die Eagles dominierten die New York Giants mit 38:7 (28:0).

Die Chiefs erlebten bereits im ersten Viertel einen Schreckmoment, als ein Jaguars-Verteidiger auf den rechten Knöchel von Patrick Mahomes fiel. Der Star-Quarterback spielte zunächst weiter, machte dann aber Platz für seinen Ersatz Chad Henne und kehrte zur zweiten Hälfte auf das Feld im heimischen Arrowhead Stadium zurück.

"Ich gehe bei einem Playoff-Spiel nicht vom Feld - außer, sie nehmen mich herunter", sagte Mahomes zu seiner zwischenzeitlichen Auswechslung. Röntgenaufnahmen zeigten keine Verletzung, und ein weiterhin humpelnder Mahomes warf im Schlussviertel einen Touchdown-Pass auf Marquez Valdes-Scantling zur 27:17-Führung.

"Es ist einfach ein anderes Gefühl, wenn unsere Nummer 15 im Spiel ist. Er kann einfach alles schaffen - selbst auf einem Sprunggelenk", sagte Mitspieler Travis Kelce. Der besorgte die zwischenzeitliche 17:7-Führung im zweiten Viertel. Mahomes' Ersatzmann Chad Henne warf dabei direkt in der ersten Angriffswelle einen Touchdown-Pass.

Die Philadelphia Eagles hatten mit den New York Giants weniger Probleme, bereits zur Pause waren die Eagles im eigenen Stadion auf 28:0 enteilt. Philadelphias Quarterback Jalen Hurts warf im ersten Viertel zwei Touchdown-Pässe und lief im zweiten Durchgang selbst in die Endzone.

Gegen Ende der regulären Saison hatte Hurts aufgrund einer Schulterverletzung zwei Spiele pausieren müssen, davon war gegen Giants nichts zu sehen. "Er ist unser Anführer. Ihn auf dem Feld zu haben, ist wie Michael Jordan zu haben", sagte Eagles-Cheftrainer Nick Sirianni.

Mit der besten Bilanz in der Hauptrunde in ihrer jeweiligen Conference hatten sowohl die Chiefs als auch die Eagles ein Freilos in der ersten Playoff-Runde gehabt. Im Endspiel um den AFC-Titel werden es die Chiefs mit den Buffalo Bills oder den Cincinnati Bengals zu tun bekommen, im NFC-Finale treffen die Eagles auf den Sieger des Duells San Francisco 49ers gegen Dallas Cowboys. Während die Chiefs zum fünften Mal in Serie im Playoff-Halbfinale der NFL stehen, haben sich die Eagles zum ersten Mal seit der Saison 2017/18 dafür qualifiziert. Damals gewann Philadelphia auch die Meisterschaft.

+++ 21.01.2023: Kansas City Chiefs im NFL-Halbfinale - Mahomes verletzt +++

Die Kansas City Chiefs dürfen trotz einer Verletzung ihres Star-Quarterbacks Patrick Mahomes weiter auf den Super-Bowl-Triumph in der National Football League (NFL) hoffen. Die Chiefs setzten sich am Samstag (Ortszeit) zu Hause gegen die Jacksonville Jaguars mit 27:20 durch und stehen damit als erstes Team im Playoff-Halbfinale. Dort trifft Kansas auf den Sieger des Duells zwischen den Buffalo Bills und den Cincinnati Bengals.

Mahomes verletzte sich im Arrowhead Stadium im ersten Viertel, als ihm ein Gegenspieler mit vollem Gewicht auf das rechte Sprunggelenk fiel. Der 27-Jährige spielte zunächst humpelnd weiter, verließ dann aber für eine Behandlung den Platz. Der 37-Jährige Chad Henne übernahm zwischenzeitlich die Position des Quarterbacks.

Zur zweiten Halbzeit kehrte Mahomes zurück, was die heimischen Fans mit "MVP, MVP"-Rufen begeistert honorierten. Der Einsatz des sichtlich angeschlagenen Mahomes zahlte sich aus: Im letzten Viertel ermöglichte er mit einem starken Pass den entscheidenden Touchdown von Marquez Valdes-Scantling.

Die Kansas City Chiefs werden in der kommenden Saison als eines von zwei Teams auch in Deutschland ein Punktspiel austragen. Das gab die NFL kürzlich bekannt. Im vorigen November gab es das erste NFL-Spiel auf deutschem Boden in der Münchener Allianz Arena zwischen den Tampa Bay Buccaneers und den Seattle Seahawks.

+++ 17.01.2023: NFL richtet 2023 gleich zwei "Germany Games" aus +++

NFL-Knaller für alle deutschen Fans: Die beste Football-Liga der Welt gibt offiziell bekannt, dass in diesem Jahr zwei Spiele in Deutschland ausgetragen werden. Neben Frankfurt am Main steht der zweite Spielort noch nicht fest, dafür können sich die Football-Fans auf eines der besten Teams der USA freuen. Die Kansas City Chiefs um Star-Quarterback Patrick Mahomes, einer der Topfavoriten auf den Super-Bowl-Sieg in dieser Saison, und Ex-Champion New England Patriots, möglicherweise die nächste und letzte Station des Quarterback-Superstars Tom Brady, werden jeweils für ein "Germany Game" anreisen. Die Chiefs und Patriots spielen aber nicht gegeneinander. Die Gegner der beiden Teams werden erst im Laufe des Jahres bekanntgegeben. Der Spielplan der besten Football-Liga der Welt wird in der Regel im Mai veröffentlicht.

+++ 17.01.2023: Brady mit Bucs in NFL-Playoffs raus - Zukunft des Stars offen +++

Für Tom Brady und die Tampa Bay Buccaneers sind die NFL-Playoffs nach einer krachenden Niederlage schon vorbei. Im womöglich letzten Spiel mit Brady als Quarterback verlor das Football-Team aus Florida am Montagabend (Ortszeit) zum Abschluss der Wildcard-Runde 14:31 gegen die Dallas Cowboys.

Danach vermied Brady klare Aussagen zu seiner Zukunft: "Ich gehe nach Hause und versuche, heute Nacht so gut wie möglich zu schlafen. Viel Konzentration lag auf diesem Spiel. Ein Tag nach dem anderen, wirklich."

Zur Halbzeit stand es bereits 18:0 für die Texaner um Quarterback Dak Prescott, die sich einzig über eine Rekordzahl vergebener Extra-Punkte ärgerten und in der Divisional-Runde am Sonntag in San Francisco gegen die 49ers antreten. Prescott hatte im Gegensatz zu Brady einen starken Abend, warf vier Pässe für Touchdowns und erlief zudem einen weiteren.

Für Brady und die Bucs ist eine enttäuschende Saison dagegen vorbei, über einen Abschied des siebenmaligen Super-Bowl-Siegers wird seit Längerem spekuliert. Auch ein Karriereende des 45-Jährigen ist nicht völlig ausgeschlossen. Brady hatte im 23. NFL-Jahr mit nur 8 Siegen in 17 Spielen erstmals mehr Niederlagen als Erfolge in der Hauptrunde erlebt.

"Das war typisch dafür, wie wir das ganze Jahr gespielt haben. Nicht sehr effektiv im Passspiel, nicht gut im Laufspiel. Es ist schwer, ein gutes Team zu sein, wenn du so spielst", kritisierte Brady.

Gegen die Cowboys entwickelten die Bucs lange Zeit überhaupt keine Gefahr und waren auch nach dem ersten Touchdown zum Ende des dritten Viertels weitestgehend chancenlos. "Manchmal hast du Glück, aber meistens gewinnt das Team, das es verdient hat, und sie haben heute gut gespielt", sagte Brady.

Bucs-Profi Russell Gage verletzte sich drei Minuten vor dem Ende der Partie bei einem Zusammenstoß dem Augenschein nach im Hals- und Nackenbereich und konnte das Spielfeld nur mithilfe eines Fahrzeugs verlassen.

+++ 17.01.2023: Vorbei, vorbei, vorbei, Pfosten: Cowboys-Kicker erlebt Horror in NFL +++

Die Dallas Cowboys haben erstmals seit 1992 wieder auswärts ein Playoff-Spiel in der NFL gewonnen, die Tampa Bay Buccaneers um Tom Brady dominiert und sich für die nächste Runde gegen die San Francisco 49ers qualifiziert - doch ein Football-Profi der Cowboys wird den Abend in Florida in ganz schlimmer Erinnerung behalten: Kicker Brett Maher.

Beim 31:14-Sieg vergab er in der ersten Halbzeit alle drei Extrapunkte nach den Touchdowns seiner Mannschaft und stellte einen Negativ-Rekord in den Playoffs auf, den er in der zweiten Hälfte prompt auf vier verpasste Extrapunkte ausbaute. Nach dem fünften Touchdown der Cowboys traf er schließlich.

Die ersten beiden Kicks gingen aus seiner Perspektive rechts vorbei, der dritte links, beim vierten Versuch landete der Football schließlich am Pfosten. Jedes Mal sah Maher noch ein bisschen versteinerter aus und schien die Aufmunterungsversuche seiner Kollegen gar nicht mehr zu bemerken. Die Unsicherheit war auch völlig neu - in der Hauptrunde hatte er den Ball bei 50 von 53 Extrapunkt-Versuchen erfolgreich zwischen die Pfosten gekickt.

+++ 16.01.2023: Bengals schlagen Ravens in NFL-Playoffs und treffen nun auf Bills +++

Die Cincinnati Bengals haben in den NFL-Playoffs ein spannendes Duell mit den Baltimore Ravens gewonnen und treffen in der nächsten Runde auf die Buffalo Bills. Der Super-Bowl-Teilnehmer der vergangenen Saison gewann am Sonntagabend (Ortszeit) 24:17 und darf weiter vom ersten Titel seiner Geschichte träumen. Für die erneut ohne ihren verletzten Stamm-Quarterback Lamar Jackson spielenden Ravens ist die Saison dagegen beendet.

Die Vorentscheidung brachte eine spektakuläre Abwehraktion der Bengals: Beim Verteidigen der eigenen Endzone schnappte sich Sam Hubbard den freigewordenen Football und rannte 98 Yards in die Endzone der Ravens. "Ich war am richtigen Ort zur richtigen Zeit. Ich habe nur gehofft, dass ich es in die Endzone schaffe, ich bin echt müde geworden", sagte Hubbard. Besonders bitter für die Ravens-Fans war, dass ihr Team den Ball bei einem vermeintlich sicheren sogenannten Quarterback-Sneak verlor, bei dem Spielmacher Tyler Huntley den Ball aus kurzer Entfernung selbst über die Line bringen wollte. Statt selbst in Führung zu gehen, erholte sich das Team von dem Rückschlag nicht mehr.

Am Sonntag (21.00 Uhr MEZ) kommt es nun in Buffalo zu einer Neuauflage der vor zwei Wochen noch abgebrochenen Partie zwischen den Bills und den Bengals. Am vorletzten Spieltag der Hauptrunde hatte Bills-Profi Damar Hamlin einen Herzstillstand erlitten und war auf dem Spielfeld zusammengebrochen. Inzwischen hat er das Krankenhaus wieder verlassen.

Ebenfalls am Sonntag (0.30 Uhr Montagmorgen MEZ) treffen die San Francisco 49ers auf den Sieger der letzten noch ausstehenden Partie in der Wildcard-Runde zwischen den Tampa Bay Buccaneers und den Dallas Cowboys. Tags zuvor kommt es zum Duell der Kansas City Chiefs mit den Jacksonville Jaguars (22.30 Uhr MEZ) und der New York Giants mit den Philadelphia Eagles (2.15 Uhr Sonntagmorgen MEZ).

+++ 15.01.2023: Quarterback Purdy stark: 49ers gewinnen in NFL-Playoffs gegen Seahawks +++

Quarterback-Neuling Brock Purdy hat mit den San Francisco 49ers in den NFL-Playoffs gegen die Seattle Seahawks gewonnen und die nächste Runde erreicht. Beim 41:23 kam der 23 Jahre alte Spielmacher im ersten Playoff-Spiel seiner Karriere auf drei Touchdown-Pässe und zeigte mit 18 erfolgreichen Würfen für insgesamt 332 Yards eine hervorragende Leistung. In der ersten Halbzeit konnten die Seahawks noch mithalten und gingen mit einem 17:16-Vorsprung in die Pause. Dann aber zeigten die 49ers ihre Klasse und zogen davon.

"Wir haben das Ziel, das ganze Ding zu gewinnen", sagte Purdy bei ESPN. "Ich habe ein großartiges Team um mich, im Angriff und in der Abwehr. Das ist hier keine One-Man-Show. Das ist Playoff-Football, da muss jeder sein bestes Spiel machen." Auf wen San Francisco in der zweiten Runde trifft, hängt von den Resultaten der weiteren Playoff-Duelle ab. Den Abschluss der Wildcard-Runde macht in der Nacht zum Dienstag die Partie der Tampa Bay Buccaneers um Superstar Tom Brady gegen die Dallas Cowboys.

+++ 15.01.2023: Jaguars holen 27 Punkte Rückstand auf und gewinnen in NFL-Playoffs +++

Mit einem der größten Playoff-Comebacks in der Geschichte der NFL haben sich die Jacksonville Jaguars gegen die Los Angeles Chargers durchgesetzt. Nach einem 0:27-Rückstand spät in der ersten Halbzeit drehte der Außenseiter das American-Football-Duell mit den Chargers noch und gewann am Ende 31:30. Nach Angaben von US-Medien gab es in der Geschichte der NFL-Playoffs erst zwei Spiele mit einem größeren noch aufgeholten Rückstand. Die Entscheidung brachte ein Field Goal bei auslaufender Uhr.

"Du könntest kein verrückteres Drehbuch schreiben. In der Kabine haben wir schon gesagt, das ist ein bisschen wie unsere Saison läuft, wir sind nie ganz raus aus dem Kampf", sagte Jaguars-Quarterback Trevor Lawrence, der sich in der ersten Hälfte vier Fehlpässe zum Gegner geleistet und dann mit vier Touchdown-Pässen die Aufholjagd ermöglicht hatte. "Ich hatte Fehlpässe in der ersten Halbzeit, wir haben offensiv nicht gut ausgesehen, aber wir haben einfach weiter aneinander geglaubt", sagte er bei NBC. "Ein Playoff-Spiel, 27 Punkte hinten, wir sind in diesen Spielen immer angezählt, aber das juckt uns nicht. Wir lieben es."

+++ 12.01.2023: Nach Herzstillstand: NFL-Profi Hamlin darf Krankenhaus verlassen +++

Football-Profi Damar Hamlin hat gut eine Woche nach seinem Herzstillstand das Krankenhaus in Buffalo verlassen und darf wieder nach Hause. Der 24 Jahre alte Verteidiger der Buffalo Bills war am Montag von Cincinnati ins Buffalo General Medical Center verlegt worden und hatte dort am Dienstag eine Reihe von Tests und Untersuchungen absolviert, wie sein NFL-Team am Mittwoch mitteilte.

"Wir sind überzeugt, dass Damar sicher entlassen werden kann, um seine Rehabilitation zu Hause und bei den Bills fortzusetzen", sagte Intensivmediziner Jamie Nadler der Mitteilung zufolge. Hamlin war zu Beginn der vergangenen Woche bei der Partie der Bills bei den Cincinnati Bengals nach einem Routine-Tackling auf dem Spielfeld zusammengebrochen und musste nach einem Herzstillstand reanimiert werden. Das Spiel wurde abgebrochen.

Den Sieg seines Teams am vergangenen Sonntag gegen die New England Patriots konnte Hamlin vom Krankenbett aus verfolgen. Die Bills haben die Playoffs erreicht und treffen am Sonntag auf die Miami Dolphins.

+++ 09.01.2023: Nach Herzstillstand: NFL-Profi Damar Hamlin ist zurück in Buffalo +++

Football-Spieler Damar Hamlin (24) hat das Krankenhaus in Cincinnati verlassen können und ist zurück nach Buffalo gereist. Der NFL-Profi der Buffalo Bills, der am Montag vor einer Woche im Spiel bei den Cincinnati Bengals einen Herzstillstand erlitten hatte, befindet sich nun im Buffalo General Medical Center. Er sei dankbar für die tolle Behandlung, die er im Krankenhaus in Cincinnati erhalten habe, twitterte Hamlin am Montag. "Ich bin froh, wieder in Buffalo zu sein." Dort würden die Ärzte und das Krankenhauspersonal dafür sorgen, "dass ich mich bereits wie zu Hause fühle."

Hamlin war vor einer Woche nach einem Routine-Tackling auf dem Spielfeld zusammengebrochen und musste nach einem Herzstillstand reanimiert werden. Das Spiel wurde abgebrochen.

Beim Sieg seines Teams am Sonntag gegen die New England Patriots (35:23), den Hamlin vom Krankenbett aus verfolgte, hatte er viele Genesungswünsche erhalten. "Zu sehen, wie die Welt am Sonntag um mich herum zusammenkam, war wirklich ein unglaubliches Gefühl", schrieb er nun auf Twitter. "Die Liebe, die ihr mir alle entgegengebracht habt, ist die gleiche Liebe, die ich in die Welt zurückgeben möchte." Diese sei größer als Football.

+++ 09.01.2023: NFL-Teams Houston und Arizona trennen sich von Trainern +++

Die Houston Texans und die Arizona Cardinals haben sich nach Ende der regulären Saison in der National Football League jeweils von ihren Cheftrainern getrennt.. Houston gab das Ausfür Coach Lovie Smit nach dem 32:31 (17:7)-Erfolg über die Indianapolis Colts am Sonntag bekannt. Mit einer Bilanz von drei Siegen und 13 Niederlagen waren die Texans das schwächste Team der AFC und verpassten zum dritten Mal nacheinander die Playoffs. Smith hatte erst vor dieser Saison das Amt von David Culley übernommen, der vor einem Jahr entlassen worden war.

Arizona trennte sich am Montag von Cheftrainer Kliff Kingsbury. Zudem gab Manager Steve Keim seinen eigenen Rückzug bekannt, um sich "auf seine Gesundheit zu konzentrieren". Auch die Cardinals hatten die Playoffs mit nur vier Siegen aus 17 Partien deutlich verfehlt und hatten dabei die letzten sieben Saisonspiele in Serie verloren.

+++ 09.01.2023: Rodgers verpasst mit Packers Playoffs - Seattle steht in der Endrunde +++

Die Green Bay Packers um Star-Quarterback Aaron Rodgers haben zum ersten Mal seit 2018 den Einzug in die Playoffs der NFL verpasst. Am Sonntag (Ortszeit) verloren die Packers in der amerikanischen Football-Liga zu Hause mit 16:20 (9:6) gegen die Detroit Lions um den deutschen Football-Profi Amon-Ra St. Brown.

Rodgers wurde bei seinem letzten Passversuch von der Lions-Verteidigung zu Boden gerissen. Ende des dritten Viertels hatte der Quarterback mit einem Touchdown-Pass auf Allen Lazard die Packers mit 16:13 in Führung gebracht, im Schlussabschnitt drehte Jamaal Williams mit seinem zweiten Touchdown die Partie zugunsten der Lions. Zwar besitzt der 39-jährige Rodgers noch einen Vertrag für die kommende Saison, der Super-Bowl-Champion von 2010 hatte aber zuvor erklärt, dass er sich noch entschieden habe, ob er weiterspielen werde.

Durch die Niederlage der Packers haben sich die Seattle Seahawks das letzte Playoff-Ticket in der NFC gesichert. Das Team um Quarterback Geno Smith gewann mit 19:16 (6:13, 16:16) nach Verlängerung gegen die Los Angeles Rams. Zum Matchwinner avancierte Kicker Jason Myers, der mit einem Field Goal zwei Minuten vor Ende des vierten Viertels die Verlängerung erzwang und dort das Field Goal zum Sieg erzielte.

In der AFC haben sich die Miami Dolphins dank eines 11:6 (3:3)-Sieges gegen die New York Jets zum ersten Mal seit sechs Jahren für die Playoffs qualifiziert. Die Dolphins profitierten von der zeitgleichen 23:35 (14:14)-Niederlage der New England Patriots bei den Buffalo Bills.

Die Bills gewannen damit das erste Spiel nach dem Herzstillstand ihres Verteidigers Damar Hamlin am vorherigen Spieltag. Hamlin verfolgte die Partie aus dem Krankenhaus und teilte ein Foto von sich auf Twitter mit den Worten "Gametime" ("Zeit für das Spiel"). Vor der Partie sprach Hamlin in der Kabine mit seinen Mitspielern per Video-Telefonat.

In der ersten Playoff-Runde treffen die Bills auf die Miami Dolphins. Würde das Team aus Buffalo das Finale der AFC gegen die erstplatzierten Kansas City Chiefs erreichen, würde dieses Spiel an einem neutralen Ort stattfinden. In der AFC treffen zudem die Jacksonville Jaguars auf die Los Angeles Chargers und die Cincinnati Bengals auf die Baltimore Ravens.

In der NFC haben die Philadelphia Eagles ein Freilos für die erste Runde. Dort treffen die San Francisco 49ers auf die Seattle Seahawks, die Minnesota Vikings auf die New York Giants, und die Tampa Bay Buccaneers auf die Dallas Cowboys. Die sogenannten "Wildcard-Playoffs" beginnen am 14. Januar (Ortszeit).

+++ 08.01.2023: Miami Dolphins sichern sich letzten Platz in Playoffs +++

Das Football-Team der Miami Dolphins hat sich dank eines 11:6-Sieges gegen die NY Jets zum ersten Mal seit sechs Jahren für die Playoffs der nordamerikanischen Profiliga NFL qualifiziert. Die Dolphins profitierten von der zeitgleichen 23:35-Niederlage der New England Patriots bei den Buffalo Bills und sicherten sich so das letzte Playoffs-Ticket in der AFC. Neben den Patriots verpassten auch die Pittsburgh Steelers den Sprung in die Playoffs. Der 28:14-Sieg gegen die Cleveland Browns war wegen des Dolphins-Ergebnisses am Ende wertlos.

+++ 08.01.2023: Patrick Mahomes stellt neuen Rekord auf +++

Angeführt von Star-Quarterback Patrick Mahomes haben sich die Kansas City Chiefs in der nordamerikanischen American-Football-Profiliga NFL durch den 31:13-Sieg gegen die Las Vegas Raiders Platz eins in der American-Football-Divison (AFC) gesichert. Mahomes stellte dabei einen neuen Rekord auf. Der Spielmacher passte für 202 Yards und erlief weitere 29 selbst, wodurch der 27-Jährige auf insgesamt 5608 Yards in dieser Spielzeit kommt. Damit überflügelte er die bisherige Bestmarke von Drew Brees, der für die New Orleans Saints vor über zehn Jahren (2011) 5562 Yards erspielte. Mit einer Bilanz von 14:3 ist den Chiefs Rang eins in der AFC nicht mehr zu nehmen, wodurch der Super-Bowl-Champion von 2019 ein Freilos in der ersten Playoff-Runde erhält.

Derweil haben die Jacksonville Jaguars beim 20:16 gegen die Tennessee Titans den fünften Sieg in Serie eingefahren und stehen so zum ersten Mal seit fünf Jahren wieder in den Playoffs. Mit 9:8-Siegen rangiert das schlechteste Team der Vorsaison auf Platz eins der AFC South.

+++ 06.01.2023: Nach Abbruch: Spiel zwischen Bengals und Bills wird nicht fortgesetzt +++

Die NFL-Partie zwischen den Cincinnati Bengals und Buffalo Bills wird nach dem Drama um Bills-Profi Damar Hamlin weder fortgesetzt noch wiederholt werden. Das gab die nordamerikanische Football-Liga am Donnerstag (Ortszeit) bekannt. Das Spiel war am Montag (Ortszeit) beim Stand von 7:3 für die Bengals abgebrochen worden, nachdem Hamlin auf dem Feld einen Herzstillstand erlitten hatte und reanimiert werden musste.

"Das ist eine sehr schwierige Woche gewesen. Wir fokussieren uns weiter auf die Genesung von Damar Hamlin und sind von seinem verbesserten Gesundheitszustand ermutigt", erklärte NFL-Boss Roger Goodell. Der 24 Jahre alte Hamlin befindet sich weiterhin auf der Intensivstation des Universitäts-Krankenhauses von Cincinnati, ist aber mittlerweile aufgewacht und sei "neurologisch in Ordnung", wie die Bills am Donnerstag mitteilten.

Die NFL erklärte ihre Entscheidung, das Spiel nicht fortzusetzen, unter anderem damit, dass die Bengals und Bills bereits für die Playoffs qualifiziert sind. Zudem hätte bei einer Fortsetzung des Spiels der Start der Endrunde verschoben werden müssen, was alle 14 Playoff-Teams beeinträchtigt hätte. Am kommende Wochenende findet der letzte Hauptrundenspieltag der NFL statt, am 14. Januar beginnen die Playoffs.

Die Bills und Bengals werden damit nur 16 statt 17 reguläre Saisonspiele absolviert haben. Um "potentielle Ungerechtigkeiten" in der Tabelle zu entschärften, hat die NFL verschiedene Szenarien entwickelt, über die die Besitzer der Teams am Freitag abstimmen werden. Demnach werde das Spiel um den Titel in der AFC unter bestimmten Voraussetzungen an einem neutralen Ort ausgetragen.

Das beste Team der beiden Conferences erhält in der ersten Playoff-Runde ein Freilos. In der AFC haben die Cincinnati Bengals, Buffalo Bills und Kansas City Chiefs noch die Chance auf die beste Bilanz der Hauptrunde. Die Bengals haben nach dem Spielabbruch derweil den Titel ihrer Division sicher.

+++ 05.01.2023: Buffalo Bills: Hamlin zeigt "bemerkenswerte Verbesserungen" +++

Der Zustand des nach einem Herzstillstand weiter auf der Intensivstation liegenden Footballprofis Damar Hamlin macht Fortschritte. Nach Angaben der behandelnden Mediziner des Universitäts-Krankenhauses von Cincinnati habe Hamlin in den vergangenen 24 Stunden "bemerkenswerte Verbesserungen gezeigt", teilten die Buffalo Bills am Donnerstagnachmittag mit. Hamlin scheine "neurologisch in Ordnung" zu sein.

Seine Lungen würden zudem weiter heilen und er mache stetig Fortschritte, hieß es weiter. Der NFL-Verteidiger sei dennoch weiter in einem kritischen Zustand. Hamlin hatte bei einem Spiel der National Football League am vergangenen Montag einen Herzstillstand erlitten.

Persönlich Mut zugesprochen hat US-Präsident Joe Biden den Eltern des 24-Jährigen. Er habe "ausführlich" mit dem Vater und der Mutter des Spielers der Buffalo Bills gesprochen, verriet Biden (80) in einer Medienrunde über den Anruf am Mittwoch (Ortszeit) während einer Dienstreise.

Biden äußerte sich auch zur Debatte über die körperlichen Gefahren im Footballsport, die nach dem Notfall erneut aufgekommen sind. "Ich denke, es ist sehr sinnvoll, an den Helmen und den Gehirnerschütterungs-Protokollen zu arbeiten", sagte der US-Präsident. Doch dieser Sport bleibe "gefährlich", so Biden, "das muss man einfach anerkennen".

+++ 05.01.2023: Biden telefoniert "ausführlich" mit Eltern des Footballprofis Hamlin +++

US-Präsident Joe Biden hat den Eltern des um sein Leben kämpfenden Footballprofis Damar Hamlin persönlich Mut zugesprochen. Er habe "ausführlich" mit dem Vater und der Mutter des NFL-Spielers der Buffalo Bills gesprochen, verriet Biden (80) in einer Medienrunde über den Anruf am Mittwoch (Ortszeit) während einer Dienstreise.

Hamlin liegt nach einem Herzstillstand bei einem NFL-Spiel am vergangenen Montag auf der Intensivstation eines Krankenhauses in Cincinnati. "Damar bleibt auf der Intensivstation in kritischem Zustand, wobei gestern und über Nacht Anzeichen einer Besserung festgestellt wurden", ließ sein Club Buffalo Bills am Mittwoch via Twitter verlauten.

Biden äußerte sich auch zur Debatte über die körperlichen Gefahren im Footballsport, die nach dem Notfall erneut aufgekommen sind. "Ich denke, es ist sehr sinnvoll, an den Helmen und den Gehirnerschütterungs-Protokollen zu arbeiten", sagte der US-Präsident. Doch dieser Sport bleibe "gefährlich", so Biden, "das muss man einfach anerkennen".

NFL-Profi D.J. Reader von den Cincinnati Bengals hält die Forderungen für noch mehr Schutzmaßnahmen für überzogen. Die verheerenden Folgen von Hamlins Verteidigungsaktion im Spiel bei den Bengals seien das Resultat eines "verrückten Unfalls", so Reader, "so etwas passiert manchmal". Man könne weder als Verteidiger noch als Offensivspieler "den Fuß vom Gas nehmen", ansonsten würde das Verletzungsrisiko noch größer sein.

+++ 05.01.2023:NFL: Chicago Bears verlängern mit Equanimeous St. Brown +++

Die Chicago Bears haben vorzeitig den Vertrag mit dem deutsch-amerikanischen Football-Profi Equanimeous St. Brown verlängert. Wie das Team aus der nordamerikanischen Profiliga NFL am Mittwoch (Ortszeit) bekannt gab, erhält der Wide Receiver mit deutscher Mutter ein neues Arbeitspapier bis zum Ende der nächsten Saison.

St. Brown startete in seinem ersten Jahr für die Bears bislang in jedem seiner 15 Spiele, fing in diesen 20 Pässe für 320 Yards und erzielte einen Touchdown. Der 26-Jährige war vor der Saison nach vier Jahren von den Green Bay Packers entlassen worden und hatte anschließend in Chicago seine neue sportliche Heimat gefunden.

+++ 05.01.2023:Marketingvertreter: Hamlins Zustand bewegt sich "in positive Richtung" +++

Der Gesundheitszustand von Footballprofi Damar Hamlin bewegt sich nach dessen Herzstillstand nach Aussagen seines Marketingvertreters Jordon Rooney in "eine positive Richtung". Das sagte Rooney am Mittwoch telefonisch der US-Nachrichtenagentur Associated Press. "Wir bleiben alle optimistisch", ergänzte Rooney. Mehr könne er auf Wunsch der Familie nicht sagen.

Hamlin kämpft nach seinem Herzstillstand in einem NFL-Spiel am vergangenen Montag um sein Leben. Am Dienstag (Ortszeit) hatte sein Team Buffalo Bills von einem kritischen Zustand berichtet. Hamlin liegt derzeit auf der Intensivstation eines Krankenhauses in Cincinnati.

Laut Hamlins Onkel Dorrian Glenn habe sich der Zustand Hamlins gegenüber Montag zwar verbessert, man habe aber Sorge um mögliche Schädigungen der Lunge. "Ich weiß, dass er kämpft. Wir werden weiterhin beten. Er befindet sich bei dem medizinischen Personal in guten Händen, die Ärzte haben großartige Arbeit geleistet", sagte Glenn dem TV-Sender ESPN.

Hamlin war während des Spiels der Buffalo Bills bei den Cincinnati Bengals am Montag (Ortszeit) nach einer gewöhnlichen Verteidigungsaktion zusammengebrochen. Die Partie wurde beim Stand von 7:3 für die Bengals abgebrochen.

+++ 04.01.2023: Hamlins Onkel äußert sich über Gesundheitszustand des Footballers +++

Footballprofi Damar Hamlin befindet sich nach seinem Herzstillstand in einem NFL-Spiel weiter in einem kritischen Zustand. Das teilte sein Team Buffalo Bills am Dienstag (Ortszeit) mit. Hamlin liegt derzeit auf der Intensivstation eines Krankenhauses in Cincinnati und ist weiterhin sediert. Hamlins Onkel Dorrian Glenn gab im US-TV-Sender ESPN weitere Einzelheiten zu dessen Gesundheitszustand bekannt.

Demnach habe sich der Zustand Hamlins gegenüber dem Vortrag zwar verbessert, man habe aber Sorge um mögliche Schädigungen der Lunge. "Ich weiß, dass er kämpft. Wir werden weiterhin beten. Er befindet sich bei dem medizinischen Personal in guten Händen, die Ärzte haben großartige Arbeit geleistet", sagte Glenn.

Hamlins Spielerberater Ron Butler erklärte bei ESPN zudem, dass sich der Sauerstoffgehalt im Blut des Footballers verbessert habe. Hamlin ist laut Glenn nicht nur auf dem Feld, sondern auch im Krankenwagen ein zweites Mal reanimiert worden.

Hamlin war während des Spiels der Buffalo Bills bei den Cincinnati Bengals am Montag (Ortszeit) nach einer gewöhnlichen Verteidigungsaktion zusammengebrochen. Die Partie wurde beim Stand von 7:3 für die Bengals abgebrochen.

Wann das Spiel fortgesetzt werden wird, ist noch nicht klar. In dieser Woche wird dies aber nicht der Fall sein, wie die NFL bekannt gab. Für das kommende Wochenende ist der letzte Hauptrundenspieltag in der Football-Liga angesetzt. Sowohl die Bills als auch die Bengals sind bereits für die Playoffs qualifiziert, können aber noch ihre Ausgangspositionen verbessern.

+++ 04.01.2023: Ex-Profi Vollmer nach NFL-Notfall: Football geht nicht sicherer +++

Trotz der Bestürzung über den Herzstillstand von Footballprofi Damar Hamlin mitten im Spiel hält der frühere NFL-Verteidiger Sebastian Vollmer Regeländerungen nicht für sinnvoll. "Die Helme sind besser geworden, die Regeln klarer. Mir ist kein Weg bewusst, den Sport noch sicherer zu machen, ohne den Sport selbst zu verändern", sagte Vollmer den Zeitungen der Funke Mediengruppe (Mittwoch). Bei weiteren Einschnitten sei es "kein American Football mehr. Es ist ein brutaler Kontaktsport, so ehrlich muss man sein", erklärte Vollmer.

Der 24 Jahre alte Hamlin war am Montagabend beim Spitzenspiel der NFL zwischen seinen Buffalo Bills und den Cincinnati Bengals kurz nach einer Abwehraktion zusammengesackt. Minutenlang war er von Sanitätern und Ärzten reanimiert worden, ehe er in ein Krankenhaus gebracht wurde.

"Das hat mich sehr mitgenommen. Es sind erschreckende Bilder. Ich habe auch an die Hilflosigkeit der Familie gedacht", sagte Vollmer. Der 38-Jährige spielte von 2009 bis 2016 in der National Football League und gewann mit den New England Patriots zweimal den Super Bowl. Schwere Verletzungen seien zwar nicht außergewöhnlich in der NFL, sagte Vollmer. "Aber mit inneren Verletzungen wird man selten konfrontiert."

Jedem Spieler seien die Gefahren des Sports bewusst, versicherte der Rheinländer. "Man muss so viel Geld wie möglich in kurzer Zeit verdienen. Das geht nur, wenn ich jeden Tag alles gebe, meinem Ersatzmann nicht die Chance gebe, aufs Feld zu gehen. Ich habe viele Male gespielt, obwohl ich auf Anraten der Ärzte nicht hätte spielen sollen", sagte Vollmer.

+++ 03.01.2023: Nach Notfall: Spenden-Millionen aus Mitgefühl für NFL-Profi +++

Nach dem Herzstillstand von Footballprofi Damar Hamlin während eines NFL-Spiels haben Zehntausende ihr Mitgefühl bei einer Spendenaktion des 24-Jährigen gezeigt. Der Profi der Buffalo Bills hatte vor längerer Zeit begonnen, online Geld für Spielzeug für bedürftige Kinder zu sammeln. In den ersten Stunden nach Hamlins Zusammenbruch wuchs die Spendensumme von zuvor knapp 3000 Dollar auf mehr als vier Millionen Dollar (rund 3,8 Millionen Euro). Mehr als 150 000 Menschen beteiligten sich an der Aktion.

Hamlin war am Montagabend beim Spitzenspiel der NFL zwischen den Bills und den Cincinnati Bengals kurz nach einer Abwehraktion zusammengesackt. Minutenlang war er von Sanitätern und Ärzten reanimiert worden, ehe er in ein Krankenhaus gebracht wurde. "Er ist derzeit sediert und befindet sich in einem kritischen Zustand", teilten die Bills später mit.

Ein Sprecher der Familie sagte, Hamlins Angehörige seien zuversichtlich. Details nannte er jedoch nicht. "Alles, was ich sagen kann, ist, dass er kämpft, er ist ein Kämpfer", sagte der Sprecher dem TV-Sender ABC.

Die Familie dankte in einem Statement für die Gebete und Spenden von Fans. "Eure Großzügigkeit und Euer Mitgefühl bedeutet uns alles", hieß es weiter.

Auf Hamlins vor längerer Zeit gestarteter Spendenseite im Internet hinterließen viele Spender aufmunternde Botschaften und Worte des Mitgefühls. "Es gibt Momente im Leben, die die Welt anhalten", schrieb ein Fan. Andere schlossen sich Gebeten für Hamlin an.

+++ 03.01.2023:Abgebrochenes NFL-Spiel wird vorerst nicht neu angesetzt +++

Das nach dem Herzstillstand von Footballprofi Damar Hamlin abgebrochene NFL-Spiel der Buffalo Bills bei den Cincinnati Bengals wird zumindest in dieser Woche nicht mehr neu angesetzt. Das habe die Liga nach Gesprächen mit beiden Teams und der Spielergewerkschaft entschieden, teilte NFL-Chef Roger Goodell am Dienstag mit. Ob die Partie zu einem späteren Zeitpunkt zu Ende gespielt wird, sei noch nicht klar, hieß es weiter.

Der 24 Jahre alte Hamlin war am Montagabend beim Spitzenspiel der NFL zwischen seinen Buffalo Bills und den Cincinnati Bengals kurz nach einer Abwehraktion zusammengesackt. Minutenlang war der Verteidiger von Sanitätern und Ärzten reanimiert worden, ehe er in ein Krankenhaus gebracht wurde. Nach längeren Beratungen wurde die Begegnung beim Stand von 7:3 für die Bengals im ersten Viertel abgebrochen worden.

Nach Angaben der Buffalo Bills wird Hamlin weiter auf der Intensivstation einer Klinik in Cincinnati behandelt. Sein Zustand sei immer noch kritisch, hieß es.

Am NFL-Spielplan für das kommende Wochenende werde es keine Änderungen geben, teilte die Liga mit. Dann ist der letzte Hauptrunden-Spieltag angesetzt, an dem die letzten Playoff-Teilnehmer und die Reihenfolge in der Tabelle ermittelt werden. Während die Bengals um den Titel ihrer Division kämpfen, haben die Bills noch die Chance auf die beste Bilanz in der AFC. Buffalo empfängt am Sonntag die New England Patriots. Die Bengals spielen daheim gegen die Baltimore Ravens.

+++ 03.01.2023: NFL-Spieler bricht auf Feld zusammen und muss reanimiert werden +++

Im NFL-Spiel zwischen den Cincinnati Bengals und den Buffalo Bills ist es zu einem schweren Unfall gekommen: Damar Hamlin, Verteidiger der Bills, brach während der Partie am Montag (Ortszeit) nach einer Defensivaktion Mitte des ersten Viertels zusammen, musste auf dem Feld reanimiert werden und wurde daraufhin in ein Krankenhaus gebracht. Die amerikanische Football-Liga teilte mit, Hamlins Gesundheitszustand sei "kritisch". Die Partie wurde beim Stand von 7:3 für Cincinnati abgebrochen.

"Hamlin hat seitens des Teams, von unabhängigen Ärzten und Sanitätern sofort eine ärztliche Behandlung auf dem Feld erhalten. Er wurde daraufhin zu einem örtlichen Krankenhaus gebracht und befindet sich in einem kritischen Zustand. Unsere Gedanken sind bei Damar und den Buffalo Bills. Sobald mehr Informationen vorliegen, werden wir diese mitteilen", erklärte NFL-Boss Roger Goodell in einer offiziellen Stellungnahme.

Hamlins Agent Ira Turner ließ erklären: "Wir haben aktuell noch kein Update (über seinen Zustand). Schließt bei euren Gebeten die Familie des Spielers mit ein."

Nachdem Hamlin von einem Krankenwagen vom Feld transportiert worden war, kamen Spieler der Bills zusammen und knieten in einem Kreis zusammen auf dem Boden. Der Cheftrainer der Bills, Sean McDermott, sein Gegenüber Zac Taylor und die Unparteiischen sprachen danach miteinander, und es wurde entschieden, das Spiel zunächst zu unterbrechen. 90 Minuten nach Spielbeginn verkündete die NFL dann den Abbruch der Partie. Wann und in welcher Form sie fortgesetzt werden soll, stand zunächst nicht fest.

+++ 02.01.2023: Aaron Rodgers wahrt mit Green Bay Playoff-Chancen in NFL +++

Aaron Rodgers hat es mit Green Bay weiter selbst in der Hand, die NFL-Playoffs zu erreichen. Ein anderer Superstar-Quarterback hat die Endrunde in der amerikanischen Football-Liga bereits erreicht.

Die Green Bay Packers um Star-Quarterback Aaron Rodgers sind nur noch einen Sieg vom Einzug in die NFL-Playoffs entfernt. Die Packers dominierten am Sonntag (Ortszeit) die Minnesota Vikings mit 41:17 (27:3) und fuhren ihren achten Erfolg im 16. Saisonspiel der amerikanischen Football-Liga ein. Mit einem Sieg am letzten Spieltag der Hauptrunde gegen die Detroit Lions mit dem deutsch-amerikanischen Profi Amon-Ra St. Brown stehen die Packers in der Endrunde.

Rodgers warf Ende des zweiten Viertels einen Touchdown-Pass auf Robert Tonyan zur 24:3-Führung, Mitte des Schlussabschnitts lief der 39-jährige Quarterback selbst in die Endzone. Zu Beginn der Partie sorgten aber andere Spieler der Packers für die Highlights: Keisean Nixon überbrückte nach einem Kickoff Minnesotas 105 Yards und sorgte für den ersten Touchdown der Packers, Darnell Savage lief wenig später nach einem abgefangenen Pass über 75 Yards in die gegnerische Endzone.

Green Bay und Detroit werden damit am kommenden Wochenende um das letzte Playoff-Ticket in der National Football Conference kämpfen. Auch die Seattle Seahawks haben noch Chancen. Die Lions setzten sich ebenfalls deutlich mit 41:10 (24:10) gegen die Chicago Bears durch. Damit gewann Amon-Ra St. Brown das Duell mit seinem Bruder Equanimeous St. Brown. Die Bears hatten bereits vor der Partie keine Chance mehr auf eine Endrundenteilnahme.

Tom Brady steht in der 14. Saison in Serie in den Playoffs. Der Superstar-Quarterback erreichte mit den Tampa Bay Buccaneers durch ein 30:24 (10:14) gegen die Carolina Panthers die Endrunde. Gegen den Verfolger glückte Tampa Bay eine Aufholjagd. Im Schlussviertel warf Brady zwei Touchdown-Pässe auf Mike Evans und lief zwei Minuten vor Schluss für die Entscheidung selbst in die Endzone.

In der NFC haben auch die New York Giants die Playoff-Teilnahme sicher. Nach einem 38:10 (24:3)-Heimsieg über die Indianapolis Colts stehen die Giants zum ersten Mal nach 2016 wieder in der Endrunde.

In der AFC werden die Jacksonville Jaguars und Tennessee Titans am letzten Hauptrundenspieltag im direkten Duell um den Division-Titel und damit den Playoff-Einzug kämpfen. Auch die New England Patriots, Miami Dolphins und Pittsburgh Steelers haben noch Chancen auf die Endrunde. Alle drei Teams weisen eine Bilanz von acht Siegen und acht Niederlagen auf.

+++ 01.01.2023: Tampa dreht Spiel und erreicht Playoffs - St. Brown siegt mit Detroit +++

Das Football-Team der Tampa Bay Buccaneers hat in der nordamerikanischen Profi-Liga NFL die Playoffs erreicht. Das Team um Star-Quarterback Tom Brady gewann am Sonntag dank einer Aufholjagd im Schlussviertel gegen Verfolger Carolina Panthers mit 30:24. Nach einem 10:14-Rückstand zur Hälfte der Partie drehte der Super-Bowl-Gewinner von 2020 mit einem 20:10 im letzten Abschnitt die Partie und sicherte sich die Divisions-Meisterschaft. Brady warf für 432 Yards Raumgewinn und drei Touchdowns durch Mike Evans.

Unterdessen kann der deutsche NFL-Profi Amon-Ra St. Brown weiter auf den Einzug in die Playoffs hoffen. Der Wide Receiver gewann mit seinen Detroit Lions gegen die Chicago Bears mit 41:10. Während Detroit damit zum Abschluss der regulären Saison am kommenden Sonntag bei den Green Bay Packers noch zum ersten Mal seit 2016 wieder die Playoffs erreichen können, ist Chicago nach der neunten Niederlage in Serie abgeschlagener Letzter der Nord-Division.

+++ 30.12.2022: Cowboys wahren mit Sieg über Tennessee Chance auf Division-Titel +++

Die Dallas Cowboys haben in der NFL weiterhin die Chance auf den Titel in ihrer Division NFC East. Am Donnerstag (Ortszeit) gewann das Team aus Texas mit 27:13 (10:6) bei den Tennessee Titans und fuhr den zwölften Sieg im 16. Spiel ein. Die Philadelphia Eagles stehen mit einer Bilanz von 13 Siegen und zwei Niederlagen noch vor den Cowboys.

Die Gäste gingen bei den Titans mit 10:0 in Führung, obwohl sie in der ersten Hälfte dreimal den Ball verloren. Running Back Ezekiel Elliott erzielte den ersten Touchdown, im neunten Spiel nacheinander lief Elliott in die Endzone. Nach der Pause fand auch Cowboys-Quarterback Dak Prescott besser in die Partie: Er warf zwei Touchdown-Pässe auf Dalton Schultz, den zweiten Mitte des Schlussabschnitts zur 24:13-Entscheidung.

Die Titans haben trotz der neunten Niederlage im 16. Spiel auch noch die Chance, ihre Division zu gewinnen. In der AFC South liegen die Jacksonville Jaguars mit einer Bilanz von sieben Siegen und acht Niederlagen knapp vor Tennessee. Die Gastgeber schonten gegen Dallas einige Spieler. So setzte Ersatz-Quarterback Malik Willis aus, für ihn absolvierte Joshua Dobbs sein erstes Saisonspiel.

+++ 26.12.2022: Chargers nach Sieg über Colts für NFL-Playoffs qualifiziert +++

Die Los Angeles Chargers haben sich zum ersten Mal seit 2018 für die Playoffs in der NFL qualifiziert. Am Montag (Ortszeit) setzten sich die Chargers in der amerikanischen Football-Liga deutlich mit 20:3 (10:3) bei den Indianapolis Colts durch, fuhren den neunten Sieg im 15. Saisonspiel ein und haben sich eine sogenannte Wildcard für die Endrunde gesichert. Hinter den vier führenden Teams der vier Divisions weisen die Chargers derzeit die beste Bilanz in der American Football Conference auf.

Der Running Back der Chargers Austin Ekeler sorgte im zweiten Viertel mit einem Laufspiel bis in die Endzone für die ersten Punkte der Gäste, Ekeler markierte im letzten Spielabschnitt auch den zweiten Touchdown seines Teams. Dazu war Cameron Dicker mit zwei Field Goals für Los Angeles erfolgreich. Die Colts hatten mit einem Field Goal im zweiten Viertel zwischenzeitlich auf 3:7 verkürzt.

Die Gastgeber mussten ihre fünfte Niederlage nacheinander einstecken und hatten schon vor der Partie keine Chance mehr auf die Playoffs. Nick Foles, hinter Matt Ryan und Sam Ehlinger eigentlich der dritte Quarterback, startete zum ersten Mal in dieser Saison. Dreimal wurde ein Passversuch Foles' von der Chargers-Verteidigung abgefangen, dazu wurde der Quarterback siebenmal zu Boden gerissen.

+++ 25.12.2022: NFL: Brady-Team bleibt nach Sieg in Verlängerung auf Playoff-Kurs +++

Das Football-Team der Tampa Bay Buccaneers hat an Weihnachten einen wichtigen Sieg in der NFL eingefahren. Das Team um Quarterback Tom Brady siegte am Sonntag (Ortszeit) dank eines Field Goals in der Verlängerung 19:16 bei den Arizona Cardinals.

Kicker Ryan Succop verwandelte alle seine vier Versuche in der Partie. Brady warf für 281 Yards Raumgewinn und einen Touchdown, ihm unterliefen aber auch zwei Ballverluste. Im Schlussviertel und in der Verlängerung glänzte der 45 Jahre alte Quarterback jedoch wie zu besten Zeiten.

Die Buccaneers liegen nach dem siebten Saisonerfolg weiter an der Spitze ihrer NFC-South-Division. Am kommenden Spieltag können sie sich mit einem Sieg gegen den direkten Konkurrenten Carolina Panthers (6:9) den Titel in der Division sichern und für die Playoffs qualifizieren.

In einer letztlich bedeutungslosen Partie zweier Enttäuschungen der Saison besiegte Titelverteidiger Los Angeles Rams die Denver Broncos klar mit 51:14. Beide Teams haben keine Chancen mehr auf die Playoffs.

Die Green Bay Packers (7:8) haben dagegen ihre Resthoffnungen durch das 26:20 bei den Miami Dolphins gewahrt. Dabei profitierte das Team um Quarterback Aaron Rodgers von gleich drei Ballverlusten seines Gegenübers Tua Tagovailoa im Schlussviertel.

+++ 25.12.2022: Packers drehen Partie bei Dolphins und bleiben in Playoff-Rennen +++

Die Green Bay Packers haben an Weihnachten die wichtige Football-Partie bei den Miami Dolphins für sich entschieden und bleiben im Rennen um die Playoff-Plätze in der NFL. Die Packers gewannen am Sonntag nach einem Halbzeitrückstand noch mit 26:20 (13:20).

Dabei profitierte das Team um Quarterback Aaron Rodgers von gleich drei Ballverlusten seines Gegenübers Tua Tagovailoa im Schlussviertel. Rodgers warf für 238 Yards Raumgewinn und einen Touchdown und führte die Packers zum dritten Sieg in Serie.

Mit nun sieben Siegen und acht Niederlagen liegt Green Bay weiter in Reichweite der New York Giants (8:6:1) und Washington Commanders (7:7:1) auf den letzten beiden Wild-Card-Plätzen der NFC. Die Miami Dolphins (8:7) kassierten ihre vierte Niederlage in Serie und müssen in der AFC um die Teilnahme an den Playoffs zittern.

Sowohl die Packers als auch die Dolphins haben nun jeweils noch zwei Saisonspiele gegen direkte Divisions-Rivalen, die Packers zu Hause gegen die Minnesota Vikings (12:3) und Detroit Lions (7:8), die Dolphins bei den New England Patriots und gegen die New York Jets (beide 7:8).

+++ 25.12.2022: Steelers widmen Sieg gestorbenem Harris - San Francisco erfolgreich +++

Die Pittsburgh Steelers haben in der US-Football-Liga NFL am Samstagabend (Ortszeit) einen 13:10-Sieg gegen die Las Vegas Raiders gefeiert. Bei minus 13 Grad Celsius - dem kältesten Heimspiel der Steelers seit 1989 - erzielte Wide Receiver George Pickens nach einem 14-Yard-Pass von Quarterback Kenny Pickett 46 Sekunden vor Schluss die entscheidenden Punkte zum Sieg.

Den Erfolg widmeten die Steelers ihrem früheren Star Franco Harris, der am Mittwoch im Alter von 72 Jahren gestorben war. "Wir haben es Franco gewidmet", sagte Pickett. "Es hat sich angefühlt, als wäre er heute Abend bei uns gewesen."

Mit den Steelers gewann der Running Back vier Super Bowls und wurde 1990 in die Hall of Fame der NFL aufgenommen. Eigentlich sollte er vor dem Spiel gegen die Raiders persönlich geehrt und zu seinen Ehren seine Nummer 32 "in Rente geschickt" werden. In der Halbzeitpause wurde Harris' Witwe Dana Dokmanovich in einer emotionalen Zeremonie das Trikot ihres verstorbenen Mannes überreicht.

Angeführt von Quarterback Brock Purdy gewannen die San Francisco 49ers mit 37:20 gegen die Washington Commanders, es war ihr achter Sieg in Folge. San Francisco hält damit den Druck auf Minnesota im Rennen um Platz zwei in der NFC aufrecht. Die Commanders haben nach drei Niederlagen nacheinander aber immer noch einen Vorsprung vor Seattle und Detroit im Rennen um den letzten Playoff-Platz in der NFC.

Purdy war in Woche 13 für den verletzten Jimmy Garoppolo eingewechselt worden. Er hat in vier aufeinanderfolgenden Spielen zwei Touchdown-Pässe für die 49ers geworfen und alle drei seiner Starts gewonnen. Purdy ist neben dem Hall of Famer Kurt Warner der einzige Quarterback, der seit Beginn der Aufzeichnung der Starts im Jahr 1950 seine ersten drei Spiele gewann und in jedem Spiel mehrere Touchdown-Pässe warf.

Die Dallas Cowboys setzten sich gegen die zuvor fünfmal nacheinander siegreichen Philadelphia Eagles mit 40:34 durch. Cowboys-Quarterback Dak Prescott warf drei Touchdowns und für 347 Yards. Die in der NFL führenden Eagles (13:2) leisteten sich in den letzten fünf Minuten zwei Turnovers und verpassten so die Chance, in einem Duell der Playoff-Rivalen vorzeitig den ersten Platz in der NFC klar zu machen.

+++ 24.12.2022: St. Brown verliert mit Detroit - Baltimore Ravens in Playoffs +++

Die Detroit Lions um Amon-Ra St. Brown haben in der US-Football-Liga NFL an Weihnachten eine Niederlage kassiert. Die Lions unterlagen am Samstag den Carolina Panthers 23:37 und mussten im Kampf um die Playoffs einen Dämpfer hinnehmen. Die Panthers bleiben noch im Rennen um die begehrten Plätze für die Postseason.

Star-Quarterback Patrick Mahomes führte mit zwei Touchdown-Pässen die Kansas City Chiefs zu einem ungefährdeten 24:10-Sieg gegen die Seattles Seahawks. Mit der Niederlage sind die Hoffnungen der Seahawks auf die Playoffs fast zunichte gemacht worden.

Die Baltimore Ravens sicherten sich durch einen 17:9-Sieg gegen die Atlanta Falcons nach einjähriger Unterbrechung einen Platz in der Postseason. Dabei profitierte das Team von der Niederlage der New York Jets am Donnerstag und der 18:22-Pleite der New England Patriots am Samstag gegen die Cincinnati Bengals.

Die Buffalo Bills schlugen die Chicago Bears mit 35:13 und sicherten sich damit den dritten Divisionstitel in Serie. Die New Orleans Saints gewannen bei arktischer Kälte mit 17:10 gegen die Clevelands Browns, die damit die Playoffs verpassten. Die Saints, die immer noch im Rennen um die Playoffs sind, holten einen 0:10-Rückstand auf.

Greg Joseph erzielte in der letzten Minute der regulären Spielzeit ein 61-Yard-Field-Goal und sicherte den Minnesota Vikings damit den 27:24-Erfolg gegen die New York Giants, die sich damit den erhofften Playoff-Platz noch nicht sichern konnten. Zuvor waren am Freitagabend einige Spieler der Giants in der "Mall of America" in Minnesota unterwegs, als dort bei einer Schießerei ein 19-Jähriger getötet wurde. Die Spieler mussten eine Stunde in der größten Einkaufsmeile des Landes verharren, bevor Entwarnung gegeben wurde. Das Teamhotel lag direkt neben dem Einkaufszentrum.

Das Spiel der Tennessee Titans gegen die Houston Texans wurde wegen Problemen bei der Stromversorgung mit einer Stunde Verspätung gestartet. Durch die extremen Temperaturen von bis zu Minus 20 Grad Celsius kam es immer wieder zu Blackouts. Die Titans hatten in einer Mitteilung erklärt, zu versuchen, den Energieverbrauch rund um Stadion auf ein Minimum zu reduzieren. Das Spiel solle keine negativen Auswirkungen auf die Stromversorgung der Menschen in Nashville haben. Die Titans verloren mit 14:19.

+++ 24.12.2022: NFL-Profi Johnson: Spiel an Weihnachten eine "Woche wie jede andere" +++

NFL-Profi Jakob Johnson von den Las Vegas Raiders stört der Arbeitstag an Heiligabend mit dem Spiel bei den Pittsburgh Steelers überhaupt nicht. "Ich bin weihnachtsmäßig eher so ein Grinch, mir macht Weihnachten nicht so viel aus. Ich habe die Weihnachtsgeschenke für meine kleinen Schwestern schon organisiert, abgesehen davon ist es einfach nur eine weitere Woche", sagte der Stuttgarter der Deutschen Presse-Agentur. "Alle Feiertage, die während der Saison liegen, kriege ich nur am Rande mit."

Die Raiders spielen in der Nacht zu Sonntag (02.15 Uhr MEZ) in Pittsburgh. Über den Tag verteilt hat die NFL noch zehn weitere Partien terminiert. "Als Football-Fan, als jemand der mit Football immer mitgefiebert hat, sind alle diese Spiele cool: Primetime, montags, donnerstags. Alles, was du auf deiner Football-Reise mitnehmen kannst, musst du wertschätzen", sagte Johnson.

Auf ein Weihnachtessen freut sich der 28-Jährige aber dennoch: "Es gibt Rotkohl, süddeutsche Spätzle und Sauerbraten mit einer braunen Soße. Wenn ich dieses Essen rieche, weiß ich, dass Weihnachten ist", sagte Johnson in seinem Podcast "What happens in Vegas".

Und auch das beste Weihnachtslied ist für ihn eine klare Sache: "All I Want For Christmas Is You" von Mariah Carey. "In den letzten Jahren habe ich akzeptiert, dass Mariah Carey einfach den krassesten Weihnachtssong aller Zeiten gemacht hat. Ich hör' das sogar im Sommer gerne, dieser Song ist so heftig", berichtete der Fullback, der seine vierte NFL-Saison spielt.

+++ 23.12.2022: Jacksonville Jaguars wahren Playoff-Chancen in der NFL +++

Im American Football haben die Jacksonville Jaguars durch einen klaren Sieg bei den New York Jets ihre Playoff-Chancen in der NFL gewahrt. Durch den 19:3-Erfolg am Donnerstagabend (Ortszeit) haben die Jaguars ihr Schicksal weiter selbst in der Hand. Mit zwei Siegen in den beiden verbleibenden Spielen, darunter am letzten Spieltag gegen den direkten Konkurrenten Tennessee Titans, würden die Jaguars ihre Division AFC South gewinnen und in die Playoffs einziehen.

Im Duell der im Vorjahr an Nummer eins und zwei gedrafteten Quarterbacks dominierte am Donnerstag Trevor Lawrence von den Jaguars. Er führte sein Team mit 229 geworfenen und 51 erlaufenen Yards Raumgewinn zum dritten Sieg in Serie. Zudem gelang ihm der einzige Touchdown der Partie.

Jets-Quarterback Zach Wilson erlebte dagegen einen schlimmen Abend, warf nur für 82 Yards Raumgewinn, wobei ihm auch ein Ballverlust unterlief. Ende des dritten Viertels wurde er ausgewechselt und durch Chris Streveler ersetzt.

Die Jets drohen zum zwölften Mal in Serie die Playoffs zu verpassen - kein anderes NFL-Team wartet länger als sechs Jahre auf eine Teilnahme. Nach der vierten Niederlage in Serie liegen die Jets bei sieben Siegen und acht Niederlagen auf Rang zehn in der AFC, sieben Teams aus der Conference qualifizieren sich für die Playoffs.

+++ 23.12.2022: St.-Brown-Brüder: Während der NFL-Saison ist Weihnachten Nebensache +++

Weihnachten abseits der vertrauten Umgebung in Los Angeles ist für die deutsch-amerikanischen Football-Profis Amon-Ra und Equanimeous St. Brown längst Routine. "Für mich ist es normal, dass ich Weihnachten nicht in Kalifornien bin oder mit der Familie", sagte Equanimeous St. Brown der Deutschen Presse-Agentur. "Ich mache das jetzt schon seit acht Jahren. Es ist Football-Saison und da ist Weihnachten Nebensache", sagte der 26 Jahre alte Football-Profi der Chicago Bears und rechnete seine Zeit als Spieler am College mit. Mit den Chicago Bears spielt er am Heiligabend um 12.00 Uhr Ortszeit (19.00 Uhr MEZ) gegen die Buffalo Bills.

Equanimeous St. Brown hat zumindest seine deutsche Mutter Miriam zu Besuch. Angedacht ist ein gemeinsames Abendessen und ein Spaziergang durch die Nachbarschaft, um die Weihnachtsbeleuchtungen anzuschauen.

Sein drei Jahre jüngerer Bruder Amon-Ra St. Brown

+++ 20.12.2022:Packers wahren ihre NFL-Playoff-Chancen mit Sieg gegen Rams +++

Die Green Bay Packers haben ihre eigenen Playoff-Hoffnungen am Leben gehalten und das Aus von Titelverteidiger Los Angeles Rams endgültig besiegelt. Durch das 24:12 am Montagabend (Ortszeit) können die Packers bei noch drei ausstehenden NFL-Spieltagen weiter darauf hoffen, mit nun sechs Siegen und acht Niederlagen noch auf einen Wildcard-Rang zu klettern.

Das Team um Aaron Rodgers braucht dazu aber viel Schützenhilfe von anderen Mannschaften und darf sich selbst keinen Patzer mehr erlauben. Die Rams haben nach der zehnten Saisonniederlage dagegen auch mathematisch keine Chance mehr und beenden die Saison nach der Hauptrunde Anfang Januar. Im Jahr nach dem Sieg im Super Bowl haben zuvor nur die Denver Broncos so viele Pleiten kassiert.

Rdogers brachte bei minus neun Grad 22 seiner 30 Würfe zu einem Mitspieler und hatte einen Touchdown-Pass und eine Interception. An Montagabend hat er nun neun Spiele in Serie gewonnen, nur Kenny Stabler hatte von 1975 bis 1980 mit elf Siegen eine längere Serie.

+++ 19.12.2022: Bradys Bucs kassieren achte Niederlage: NFL-Playoffs in Gefahr+++

Die Playoff-Teilnahme von Tom Brady und den Tampa Bay Buccaneers gerät zunehmend in Gefahr. Der Super-Bowl-Sieger der Saison 2020 verlor am Sonntag trotz einer 17:3-Führung zur Pause gegen die Cincinnati Bengals noch 23:34 und hat nun nur noch einen minimalen Vorsprung auf die Verfolger in der NFC South. "Wir haben jetzt ein Riesenspiel vor uns, ich weiß, wir sagen das wieder und wieder, aber es ist die Realität: Wir müssen es besser machen», sagte Brady. "Wir haben noch drei Spiele, die Saison zu retten», sagte sein Trainer Todd Bowles.

In der NFL sind die vier Divisionssieger der beiden Conferences automatisch für die Playoffs qualifiziert. Die drei weiteren Playoff-Tickets einer Conference gehen an die drei Teams mit der besten Ausbeute, die ihre Division nicht gewonnen haben. Mit aktuell nur sechs Siegen stehen die Bucs in diesem Vergleich nicht gut da.

Die Bucs sind zwar auch nach der achten Saisonniederlage weiter Tabellenführer ihrer schwachen Division. Sollten die Bucs bei noch drei ausstehenden Spielen aber von den Carolina Panthers, den New Orleans Saints oder den Atlanta Falcons abgefangen werden, haben sie mit ihrer Ausbeute von derzeit sechs Siegen und acht Niederlagen keine realistische Chance auf einen Wildcard-Platz.

Von den Teams aus der NFC, die nicht Tabellenführer ihrer Division sind, haben derzeit die Detroit Lions, die Seattle Seahawks, die Washington Commanders und die New York Giants eine bessere Bilanz als Bradys Mannschaft. Die Dallas Cowboys sind mit zehn Saisonsiegen bereits qualifiziert. Die Green Bay Packers können mit einem Sieg gegen die Los Angeles Rams in der Nacht zu Dienstag gleichziehen.

Die Playoff-Chancen von Bradys ehemaliger Mannschaft, der New England Patriots, sind am Sonntag ebenfalls stark gesunken. Gegen die Las Vegas Raiders um den Stuttgarter Jakob Johnson verloren die Patriots 24:30 und erstaunten Fans und Experten mit einem unverständlichen Spielzug Sekunden vor Schluss. Statt sicher in die Verlängerung zu gehen, suchten die Spieler mit mehreren Rückwärtspässen einen Weg Richtung Endzone - einer dieser Pässe wurde aber von den Raiders abgefangen und selbst zu einem Touchdown verwandelt.

+++ 18.12.2022:Kansas City Chiefs gewinnen NFL-Division und stehen in den Playoffs +++

Die Kansas City Chiefs haben in der NFL die siebte Saison in Serie ihre Division gewonnen und sich damit für die Playoffs qualifiziert. Das Team um Quarterback-Star Patrick Mahomes gewann am Sonntag nach Verlängerung 30:24 gegen die Houston Texas und steht bei 11 Siegen in 14 Spielen. Der Super-Bowl-Sieger der Saison 2019 schnappte sich in der Verlängerung einen Ballverlust der Gastgeber und verwandelte die Gelegenheit im nächsten Angriff zum entscheidenden Touchdown.

Die Dallas Cowboys müssen dagegen noch mindestens eine Woche auf die Playoff-Qualifikation warten. Gegen die Jacksonville Jaguars gab das Team eine 21:7-Führung aus der Hand und musste in die Verlängerung. Dort fingen die Jaguars einen Pass ab und machten daraus einen Touchdown zum Sieg. Für die Cowboys war es die erst vierte Niederlage der Saison.

Die Detroit Lions um Amon-Ra St. Brown holten ihren siebten Saisonsieg mit einem 20:17 gegen die New York Jets. Die Chancen auf die Playoff-Qualifikation sind damit weiter intakt. St. Brown hatte sieben gefangene Pässe für insgesamt 76 Yards.

+++ 18.12.2022: Rekord: Minnesota Vikings siegen in NFL nach 0:33-Rückstand +++

Den Minnesota Vikings ist in der NFL die größte Aufholjagd in der Geschichte der amerikanischen Football-Liga gelungen. Die Vikings gewannen am Samstag (Ortszeit) mit 39:36 nach Verlängerung gegen die Indianapolis Colts - nachdem sie zur Halbzeit noch mit 0:33 zurückgelegen hatten. Das entscheidende Field Goal gelang Kicker Greg Joseph drei Sekunden vor Ende der Verlängerung.

Mit ihrem elften Saisonsieg haben die Vikings ihre Division NFC North gewonnen und sich erstmals seit 2019 wieder für die Playoffs qualifiziert. Quarterback Kirk Cousins warf gegen die Colts für 460 Yards Raumgewinn und vier Touchdown-Pässe, ihm unterliefen aber auch zwei Ballverluste. Mit K.J. Osborn und Justin Jefferson fingen gleich zwei Passempfänger mindestens zehn Würfe für mehr als 100 Yards Raumgewinn. Jefferson liegt bei drei noch ausstehenden Vorrunden-Partien auf Rekordkurs in der NFL.

Die bisher größte Aufholjagd war 1992 in den Playoffs den Buffalo Bills gelungen, die gegen die Houston Oilers nach zwischenzeitlichem 3:35-Rückstand noch 41:38 nach Verlängerung gewannen. Die Bills qualifizierten sich am Samstag ebenfalls als Divisions-Sieger für die Playoffs - mit einem 32:29-Sieg bei heftigem Schneefall gegen die Miami Dolphins. Kicker Tyler Bass gelang das entscheidende Field Goal mit ablaufender Uhr.

Zudem erhielten Deshaun Watson und die Cleveland Browns ihre Playoff-Hoffnungen aufrecht, sie gewannen 13:3 gegen die Baltimore Ravens. Für Watson war es das erste Heimspiel für die Browns, nachdem er zu Saisonbeginn wegen Vorwürfen sexuellen Missbrauchs für elf Spiele suspendiert gewesen war.

+++ 16.12.2022: 49ers gewinnen gegen Seahawks und haben NFL-Playoffs sicher +++

Die San Francisco 49ers haben in der NFL ihre Division gewonnen und sich für die Playoffs qualifiziert. Die 49ers holten am Donnerstagabend ein 21:13 bei den Seattle Seahawks und können nach dem zehnten Sieg drei Spieltage vor dem Ende der Hauptrunde nicht mehr von Rang eins verdrängt werden. Die Seahawks auf Platz zwei kommen auf sieben Siege und sieben Niederlagen.

NFL-Neuling Brock Purdy machte als Quarterback erneut ein fehlerfreies Spiel und hatte zwei Touchdown-Pässe für die 49ers, die trotz einiger verletzter Spieler als ernsthafter Kandidat auf den Sieg im Super Bowl gehandelt werden. "Er ist so ein schlauer Spieler. Ich bin stolz auf ihn und freue mich sehr für ihn", sagte 49ers-Verteidiger Nick Bosa.

Purdy hatte sein Startelf-Debüt für die 49ers in der vergangenen Woche gegeben - beim Sieg gegen die Tampa Bay Buccaneers um Superstar Tom Brady. Er war beim Draft an letzter Stelle ausgewählt worden und hat aus Tradition deswegen den Spitznamen "Mr. Irrelevant". Vor zwei Wochen kam er erstmals für die 49ers ins Spiel, nachdem sich Jimmy Garoppolo verletzt hatte. Schon zu Beginn der Saison hatte sich Trey Lance verletzt.

Großen Anteil am Sieg hatte auch Tight End Georg Kittle mit zwei gefangenen Touchdown-Pässen. Christian McCaffrey steuerte einen Touchdown nach einem Lauf bei.

+++ 13.12.2022: Murray verletzt sich bei Cardinals-Niederlage gegen Patriots +++

Die Arizona Cardinals haben in der NFL ihr Heimspiel gegen die New England Patriots verloren - und womöglich auf absehbare Zeit auch ihren Quarterback Kyler Murray. Der Spielmacher verletzte sich beim 13:27 am Montagabend schon beim ersten Angriff ohne Kontakt eines Gegenspielers am Knie und wurde danach sichtlich frustriert auf einem Wagen in die Katakomben gebracht. Genaue Angaben zur Art der Verletzung gab es zunächst nicht. Murray spielt seine vierte NFL-Saison und zählt zu den spektakulärsten Quarterbacks der National Football League.

Sein Ersatzmann Colt McCoy zeigte keine schlechte Leistung, fahrlässige Ballverluste der Cardinals machten es den Patriots in der zweiten Halbzeit aber leicht. Die beiden letzten Touchdowns der Gäste, mit denen sie von 13:13 auf 27:13 davonzogen, resultierten aus Fehlern der Cardinals. Die Patriots kletterten durch den Sieg auf Rang sieben der AFC und wären damit in den Playoffs dabei. Als Nächstes trifft die Mannschaft auf die Las Vegas Raiders um den Stuttgarter Jakob Johnson, der seine NFL-Karriere bei den Patriots begonnen hatte.

+++ 12.12.2022: Chiefs gewinnen Divison in NFL - Auch Eagles haben Playoffs sicher +++

Die Kansas City Chiefs haben als erstes Team der NFL-Saison ihre Division gewonnen und damit einen Platz in den Playoffs sicher. Das Team um Star-Quarterback Patrick Mahomes gewann das Auswärtsspiel bei den Denver Broncos am Sonntag 34:28. Nach einem 27:0-Vorsprung mussten die Chiefs am Ende mehr zittern als gedacht, verteidigten ihre Führung aber und stehen als Sieger der AFC West fest.

Zuvor hatten die Philadelphia Eagles durch ihren zwölften Saisonsieg bereits die Teilnahme an den Playoffs perfekt gemacht, haben im Gegensatz zu den Chiefs den ersten Platz in ihrer Division aber noch nicht sicher. Die Dallas Cowboys, die das Texas-Duell mit den Houston Texans 27:23 gewannen, könnten die Eagles theoretisch noch abfangen in der starken NFC East.

+++ 11.12.2022: Lions gewinnen in NFL überraschend gegen Vikings - Eagles in Playoffs +++

Die Detroit Lions haben in der NFL unerwartet gegen die Minnesota Vikings gewonnen und damit weiter eine Chance auf die Playoffs. Das Team um den Deutsch-Amerikaner Amon-Ra St. Brown holte gegen den Favoriten am Sonntag ein 34:23 und fügte den Vikings die erst dritte Niederlage der Saison zu. Die Lions stehen nun bei sechs Siegen und sieben Niederlagen und sind bei noch vier ausstehenden Spielen in Reichweite der Wildcard-Ränge für die NFL-Playoffs.

St. Brown fing sechs Pässe für insgesamt 68 Yards. Lions-Quarterback Jared Goff warf drei Touchdown-Pässe und blieb ohne Wurf zum Gegner. Die Vikings müssen durch die Niederlage noch mindestens eine Woche warten, ehe sie ihren Playoff-Platz sicher haben.

Als erstes Team der Liga sicherten sich die Philadelphia Eagles unterdessen einen Platz in den Playoffs. Gegen den Divisions-Rivalen New York Giants holten die Eagles ein 48:22.

+++ 09.12.2022: Johnsons Raiders geben Sieg gegen Rams aus der Hand: 16:17 in LA +++

Die Las Vegas Raiders um den Stuttgarter Jakob Johnson haben in der NFL den vierten Sieg in Serie verspielt und mit dem letzten Angriff 16:17 verloren. Gegen den Super-Bowl-Sieger Los Angeles Rams führten die Raiders am Donnerstagabend (Ortszeit) bis 15 Sekunden vor dem Ende 16:10, ehe Baker Mayfield bei seinem Debüt als Quarterback für die Rams der erste Touchdown-Pass für sein neues Team gelang.

Der in dieser Saison so enttäuschende Titelverteidiger feierte damit den vierten Sieg, die Raiders müssen sich dagegen wohl von allen Hoffnungen auf die Playoffs verabschieden. Für das Team war es die achte Niederlage bei fünf Siegen.

Mayfield kam nur zwei Tage nach seinem Wechsel zu den Rams auf 230 Yards und den Touchdown. Er hatte keine Interception. Raiders-Quarterback Derek Carr warf den Ball dagegen zweimal zum Gegner und keinen Touchdown-Pass. Dennoch hatten die Gäste die Partie komplett im Griff, ehe Strafen der Abwehr im letzten Angriff für die Rams doch noch die Chance auf ein Comeback ermöglichten - und Mayfield in der Endzone Van Jefferson fand.

+++ 06.12.2022: Brady dreht NFL-Spiel mit zwei Touchdown-Pässen in Schlussminuten +++

Mit zwei Touchdown-Pässen in den letzten drei Minuten des Spiels hat Tom Brady die Tampa Bay Buccaneers zu einem Comeback-Sieg gegen die New Orleans Saints geführt. Der erfolgreichste Spieler in der Geschichte der NFL hatte mit den Bucs am Montagabend 3:16 hinten gelegen, ehe zwei nahezu fehlerfreie Angriffsserien noch für das 17:16 und den sechsten Saisonsieg sorgten. Danach scherzte der 45-Jährige: "Genau wie geplant."

Die Bucs festigten damit Rang eins in der NFC South und ihre Playoff-Aussichten. "Wir haben viele Dinge einfach nicht gut genug gemacht, um Angriffe am Leben zu halten. Aber am Ende haben wir ein paar Aktionen gehabt, und darauf kommt es an", sagte Brady bei ESPN. Nur einmal in seiner Karriere hatte er mit seinem Team im Schlussviertel einen Rückstand von mehr als 13 Punkten aufgeholt.

Bis zur Schlussphase hatte Brady allerdings ein frustrierendes Spiel erlebt und war sichtlich unzufrieden mit sich und seinen Mitspielern. Fluchend saß er auf der Ersatzbank und schrie seine Kollegen an. "Wir sind dabei geblieben, es ist gut, einen Sieg zu Hause zu holen gegen ein Team, gegen das wir immer unsere Probleme hatten", sagte Brady. "Ich bin froh, dass wir gewonnen haben."

Beim letzten Touchdown-Pass waren nur noch drei Sekunden auf der Uhr, später hatte er in seiner Karriere noch nie eine Partie gedreht. Grundsätzlich aber kennt sich Brady mit Comebacks aus wie niemand sonst in der Geschichte der NFL: 56 Mal verantwortete er in einem Schlussviertel oder einer Verlängerung die Angriffsserie zu einem Sieg und ist damit vor Peyton Manning Rekordhalter, dem das in seiner aktiven Zeit 54 Mal gelungen war.

Die sechs Siege und sechs Niederlagen entsprechen nicht den Ansprüchen Bradys, der seine dritte Saison mit den Bucs spielt und vor zwei Jahren in Florida seinen siebten Super-Bowl-Sieg holte - doch in der schwachen NFC South ist Tampa Bay dennoch das derzeit beste Team. Die Atlanta Falcons auf Rang zwei stehen bei fünf Siegen und acht Niederlagen, New Orleans ist noch hinter den Carolina Panthers letzter und hat bereits neun Spiele verloren.

+++ 04.12.2022: Fußbruch: Saison für 49ers-Quarterback Garoppolo beendet +++

Quarterback Jimmy Garoppolo hat sich den rechten Fuß gebrochen und fehlt den San Francisco 49ers in der NFL für den Rest der Saison. Das gab Trainer Kyle Shanahan im Anschluss an das 33:17 gegen die Miami Dolphins am Sonntag (Ortszeit) bekannt. Garoppolo hatte sich zu Beginn der Partie verletzt, als er von einem Gegenspieler zu Boden gerissen wurde. Für die zuletzt hoch gehandelten 49ers und deren Playoff-Ambitionen ist die Verletzung ein schwerer Schlag. Garoppolo hatte seinen Stammplatz zunächst verloren, seit der Verletzung von Trey Lance aber stark gespielt. Am Sonntag kam NFL-Neuling Brock Purdy für ihn ins Spiel.

+++ 04.12.2022:Watson gewinnt bei NFL-Comeback - Zwei Touchdowns für St. Brown +++

Die Cleveland Browns haben beim Comeback von Quarterback Deshaun Watson ihren fünften Saisonsieg geholt, dabei aber vor allem von anderen Mannschaftsteilen profitiert. 700 Tage nach seinem zuvor letzten NFL-Spiel blieb der wegen Missbrauchsvorwürfen elf Partien lang gesperrte Watson am Sonntag beim 27:14 gegen die Houston Texans ohne Touchdown-Pass. Die drei eigenen Touchdowns erzielten die Browns nach abgefangenen Bällen durch ihre Abwehr. Watson brachte beim Duell mit seinem Ex-Team 12 seiner 22 Pass-Versuche zu einem Mitspieler und warf für insgesamt nur 131 Yards. Einer seiner Pässe wurde abgefangen.

Gut lief der Spieltag für die Detroit Lions um Amon-Ra St. Brown, der beim 40:14 gegen die Jacksonville Jaguars zwei Touchdowns zum fünften Saisonsieg der Lions beitrug und insgesamt eine ganz starke Leistung zeigte. Er fing elf Pässe für insgesamt 114 Yards. In seiner Karriere kommt er inzwischen auf zwölf Touchdowns und ist damit der mit Abstand erfolgreichste Deutsche in der NFL-Geschichte.

Sein Bruder Equanimeous St. Brown kassierte beim Wiedersehen mit den Green Bay Packers unterdessen eine 19:28-Niederlage. Die Chicago Bears hatten zwischenzeitlich 16:3 geführt und St. Brown hatte eines seiner besseren Spiele in dieser Saison mit drei gefangenen Pässen für 85 Yards. Doch die Packers, bei denen St. Brown in den ersten vier Jahren seiner NFL-Karriere unter Vertrag stand, drehten die Partie und erhielten ihre kleinen Hoffnungen auf die Playoffs mit dem fünften Saisonsieg.

+++ 02.12.2022: Bills setzen Zeichen Richtung Playoffs: 24:10 gegen Patriots +++

Die Buffalo Bills haben zum ersten Mal in dieser Saison einen Rivalen aus ihrer Division geschlagen und ihre Playoff-Ambitionen in der NFL untermauert. Das 24:10 gegen die New England Patriots war der neunte Saisonsieg für die Bills, nach Niederlagen gegen die Miami Heat und die New York Jets früher in der Saison aber der erste in der hart umkämpften AFC East. Zumindest bis Sonntag übernehmen die Bills damit die Führung in ihrer Division und bleiben vorne, sollten die Dolphins nicht gegen die San Francisco 49ers gewinnen. Nur Rang eins in der Division garantiert eine Teilnahme an den Playoffs. Quarterback Josh Allen überzeugte mit 223 Pass-Yards und zwei Zuspielen für Touchdowns.

Die zu Zeiten von Tom Brady die Liga dominierenden Patriots stehen dagegen bei nun sechs Siegen und sechs Niederlagen auf dem letzten Platz der AFC East. Ihnen droht zum zweiten Mal in drei Jahren eine Saison ohne Playoff-Teilnahme.

+++ 29.11.2022: Steelers gewinnen in NFL gegen Colts +++

Die Pittsburgh Steelers haben im Duell zweier strauchelnder NFL-Teams das Auswärtsspiel gegen die Indianapolis Colts gewonnen. Beim 24:17 hatten die Gäste aus Pittsburgh lange scheinbar alles sicher im Griff und lagen zur Pause 16:3 vorne. Zwei Touchdowns der Colts im dritten Viertel sorgten dann aber für eine 17:16-Führung der Gastgeber, die die von Quarterback Kenny Pickett angeführten Steelers jedoch zehn Minuten vor Schluss konterten.

Die Steelers stehen nun bei vier Siegen aus elf Spielen. Die Colts haben neben den vier Siegen und sieben Niederlagen noch ein Unentschieden auf dem Konto. Beide Mannschaften haben nur noch theoretische Chancen auf die Playoffs.

+++ 28.11.2022: Eagles gewinnen in NFL gegen Packers - Johnson feiert Raiders-Sieg +++

Nach zwei Dritteln der NFL-Hauptrunde haben die Philadelphia Eagles und die Kansas City Chiefs ihre Rolle als Super-Bowl-Kandidaten gefestigt. Die Eagles bezwangen am Sonntag (Ortszeit) die strauchelnden Green Bay Packers 40:33. Zuvor hatten die Chiefs gegen Titelverteidiger Los Angeles Rams 26:10 gewonnen. Die Eagles stehen als einziges Team der Liga bei zehn Siegen in elf Spielen, Kansas City hat bereits zwei Niederlagen.

Bei den Packers konnte Quarterback Aaron Rodgers die Partie angeschlagen nicht beenden, für ihn spielte Jordan Love und sorgte mit einem schnellen Touchdown-Pass zwischenzeitlich noch einmal für Spannung. Das von Jalen Hurts angeführte Eagles-Team verteidigte den Vorsprung aber. "Wir haben heute ein paar Schwierigkeiten überwunden", sagte Hurts und freute sich über den Sieg gegen Rodgers, den er als großes Vorbild seiner Kindheit bezeichnete.

Grund zur Freude hatte auch der Stuttgarter Jakob Johnson, der mit den Las Vegas Raiders nach Verlängerung ein 40:34 gegen die Seattle Seahawks holte. Für die Raiders war es der erst vierte Saisonsieg, Johnson hatte mit guten Blocks in der Offensive seinen Anteil am Erfolg.

+++ 27.11.2022:Bradys Bucs geben in NFL Sieg gegen Browns noch aus der Hand +++

Tom Brady erlebt mit den Tampa Bay Buccaneers weiterhin eine unbeständige Saison und hat im elften Spiel die sechste Niederlage kassiert. Gegen die Cleveland Browns gab es am Sonntag ein 17:23. Im ersten Spiel nach dem Sieg gegen Seattle in München vor zwei Wochen hatten die Bucs bis 37 Sekunden vor dem Ende der regulären Spielzeit 17:10 geführt, ehe Jacoby Brissett in seinem vorerst letzten Spiel für die Browns mit einem Touchdown-Pass für die Wende sorgte. Beim nächsten Spiel soll der für elf Spiele gesperrte Quarterback Deshaun Watson sein Saisondebüt für die Browns geben.

Equanimeous St. Brown musste mit den Chicago Bears ebenfalls eine weitere Enttäuschung verkraften. Das 10:31 gegen die New York Jets war die neunte Niederlage im zwölften Saisonspiel. St. Brown blieb offensiv unauffällig und fing einen Pass über sieben Yards. Die Jets sind trotz inzwischen sieben Saisonsiegen nur auf Rang drei in der starken AFC East mit den Buffalo Bills auf Platz eins und den Miami Dolphins als Zweiter. Die Bills hatten am Donnerstag schon ihren achten Saisonsieg geholt, die Dolphins gewannen 30:15 gegen die Houston Texans und stehen ebenfalls bei acht Siegen und drei Niederlagen.

+++ 25.11.2022: NFL: Dallas gewinnt an Thanksgiving - St. Brown gelingt Touchdown +++

Die Dallas Cowboys haben ihr Heimspiel am Thanksgiving-Feiertag in den USA gewonnen. Mit einem 28:20-Erfolg gegen die New York Giants am Donnerstagabend (Ortszeit) schoben sich die Cowboys in der NFC-East-Division der National Football League auf den zweiten Platz.

Quarterback Dak Prescott warf unter anderem zwei Touchdown-Pässe und insgesamt für 261 Yards, wobei er sich vor allem auf CeeDee Lamb verlassen konnte, der einen Ball spektakulär mit einer Hand fing.

Trotz eines Touchdowns und einer starken Partie von Amon-Ra St. Brown haben die Detroit Lions ihr Heimspiel dagegen knapp verloren. Bei der 25:28-Niederlage der Lions gegen die Buffalo Bills schaffte es der Sohn einer Deutschen und eines Amerikaners erstmals nach sieben Spielen wieder, mit dem Ball die Endzone zu erreichen. Insgesamt fing St. Brown neun Pässe für 122 Yards Raumgewinn.

Das reichte aber nicht zum Sieg: Nachdem die Gastgeber erst in der Schlussminute zum 25:25 ausgleichen konnten, sicherte Tyler Bass den Bills im Gegenzug mit einem Field Goal wenige Sekunden vor Schluss den achten Erfolg im elften Spiel. Die Lions kassierten die siebte Niederlage der Saison.

Davon profitieren vor allem die Minnesota Vikings, die nach einem 33:26-Erfolg gegen die New England Patriots kurz vor dem Einzug in die Playoffs stehen. Mit neun Siegen und nur zwei Niederlagen liegen die Vikings um Spielmacher Kirk Cousins (299 Yards, drei Touchdown-Pässe) in der NFC North bei noch sechs ausstehenden Spielen fünf Siege vor Detroit und den Green Bay Packers,.

+++ 24.11.2022: Trotz Touchdowns von Amon-Ra St. Brown: Detroit verliert knapp in NFL +++

Trotz eines Touchdowns von Football-Profi Amon-Ra St. Brown haben die Detroit Lions ihr traditionelles Heimspiel am Thanksgiving-Feiertag in der NFL knapp verloren. Bei der 25:28-Niederlage der Lions gegen die Buffalo Bills am Donnerstag schaffte es St. Brown nach längerer Wartezeit wieder einmal, mit dem Ball die Endzone zu erreichen. Zuvor war dies dem Sohn einer Deutschen und eines Amerikaners sieben Spiele lang nicht mehr gelungen.

Dennoch kassierte Detroit nach zuletzt bereits drei Erfolgen wieder eine Niederlage. Nach dem späten Ausgleich für die Gastgeber zum 25:25 sicherte Tyler Bass den Bills im Gegenzug mit einem Field Goal wenige Sekunden vor Schluss den achten Erfolg im elften Saisonspiel. Die Lions, für die in den ersten sieben Begegnungen nur ein Sieg zu Buche stand, stehen weiter bei vier Siegen und nun sieben Niederlagen.

+++ 22.11.2022: 49ers triumphieren in Mexiko: Klarer NFL-Sieg gegen Cardinals +++

Die San Francisco 49ers haben beim NFL-Gastspiel in Mexiko einen wichtigen Sieg gegen die Arizona Cardinals geholt und nunmehr die besten Playoff-Chancen von den Teams aus der NFC West. Durch das 38:10 am Montagabend verbesserten die 49ers ihre Bilanz auf sechs Siege in zehn Spielen und überholten die Seattle Seahawks, die vergangene Woche in München gegen die Tampa Bay Buccaneers verloren und an diesem Wochenende spielfrei hatten.

Jimmy Garoppolo mit vier Touchdown-Pässen, George Kittle mit zwei Touchdowns und dazu die offensive Gefahr von Christian McCaffrey und Debo Samuel waren im strömenden Regen im Aztekenstadion zu viel für die Defensive der Cardinals. Ohne den verletzten Quarterback Kyler Murray verschlechterte sich die Bilanz der Cardinals, die ebenfalls in der NFC West spielen, auf vier Siege und sieben Niederlagen. Schlusslicht in der Division ist Titelverteidiger Los Angeles Rams mit drei Siegen und sieben Niederlagen.

+++ 22.11.2022: St. Brown über Lions-Siegesserie: Spielen einfach besser zusammen +++

Football-Profi Amon-Ra St. Brown hat den dritten Sieg seiner Detroit Lions in Serie mit einer Entwicklung im Team begründet und sorgt sich nicht wegen der eigenen Durststrecke ohne Touchdowns. "Wir spielen einfach besser zusammen als Mannschaft. Wir haben keine Ballverluste und unsere Abwehr erzwingt sie beim Gegner", sagte der 22-Jährige der Deutschen Presse-Agentur am Montag. Tags zuvor hatten die Lions 31:18 gegen die New York Giants gewonnen - ein Team, das zuvor nur zwei Spiele in der NFL verloren hatte.

St. Brown blieb zwar zum siebten Mal in dieser Saison ohne Touchdown, war mit sieben gefangenen Pässen über insgesamt 76 Yards aber erneut der Lions-Receiver mit der besten Ausbeute. "Ich bin zufrieden mit meiner Leistung. Ich möchte Touchdowns machen, aber jedes Spiel ist anders", sagte der Sohn einer Deutschen und eines Amerikaners. "Ich weiß, dass sie kommen. Wenn nicht in diesem oder dem nächsten Spiel, dann in dem danach. Die Touchdowns kommen. Und wenn wir gewinnen, ist schon alles okay."

Am Donnerstag treffen die Lions auf die Buffalo Bills. Die Bills sind Favorit, der vierte Sieg in Serie ist für St. Brown aber durchaus drin. "Die Bills sind eine gute Mannschaft, das wird eine gute Herausforderung. Wir haben nur vier Tage zur Vorbereitung. Das ist eine gute Mannschaft und sie zählt seit dem Saisonstart zu den Super-Bowl-Favoriten", sagte er. "Wenn wir dieses Spiel gewinnen könnten, dann würden wir uns an den drei freien Tagen nach Thanksgiving schon echt gut fühlen."

+++ 21.11.2022: Chiefs holen gegen Chargers achten Saisonsieg in NFL +++

Die Kansas City Chiefs haben eine knappe NFL-Partie gegen die Los Angeles Chargers gewonnen und ihre Bilanz auf acht Siege in zehn Spielen verbessert. Patrick Mahomes warf beim 30:27 am Sonntagabend (Ortszeit) drei Touchdown-Pässe auf Travis Kelce.

Hinter den Philadelphia Eagles sind die Chiefs gemeinsam mit den Minnesota Vikings nun das zweitbeste Team der amerikanischen Football-Liga NFL - auch, weil die Vikings eine herbe Klatsche gegen die Dallas Cowboys kassierten. Das 3:40 vor den eigenen Fans war das Ende einer Serie von zuletzt sieben Siege in Serie. Die Vikings stehen nun auch bei acht Siegen und zwei Niederlagen.

Grund zum Jubeln hatte der Stuttgarter Jakob Johnson mit den Las Vegas Raiders, die in der Verlängerung ein 22:16 gegen die Denver Broncos holten. Ein 35-Yard-Touchdown-Pass von Derek Carr auf Davante Adams machte den dritten Saisonsieg perfekt.

+++ 20.11.2022: Lions holen dritten NFL-Sieg in Serie - Eagles gewinnen knapp +++

Die Detroit Lions um den Deutsch-Amerikaner Amon-Ra St. Brown haben erstmals in den vergangenen fünf Jahren wieder drei NFL-Spiele in Serie gewonnen. Gegen die zuletzt so überzeugenden New York Giants gab es am Sonntag ein 31:18 und den insgesamt vierten Sieg der Saison. Für die Giants war es die erst dritte Niederlage im zehnten Spiel, die Lions haben nun eine Bilanz von vier Siegen und sechs Niederlagen.

St. Brown blieb zwar zum siebten Mal in dieser Saison ohne Touchdown, war mit sieben gefangenen Pässen über insgesamt 76 Yards aber erneut der Lions-Receiver mit der besten Ausbeute. Spieler der Partie war sein Teamkollege Jamaal Williams: Der Runningback erzielte erstmals in seiner Karriere drei Touchdowns in einem Spiel.

St. Browns Bruder Equanimeous kassierte mit den Chicago Bears dagegen eine knappe Niederlage gegen die Atlanta Falcons. Beim 24:27 fing der älteste der insgesamt drei Brüder zwei Pässe für insgesamt 24 Yards.

Eine Woche nach ihrer ersten Saisonniederlage vermieden die Philadelphia Eagles knapp die zweite: Beim 17:16 gegen die Indianapolis Colts gingen die Gäste erst mit dem Extrapunkt nach dem letzten Touchdown 84 Sekunden vor Schluss zum ersten Mal in der Partie in Führung und verteidigten diese dann bis zum Ende.

Titelverteidiger Los Angeles Rams hat unterdessen weiter eine schwierige Saison. Das 20:27 gegen die ebenfalls schwächelnden New Orleans Saints war bereits die siebte Niederlage im zehnten Spiel.

+++ 18.11.2022: Erneute Niederlage für Green Bay und Quarterback Rodgers +++

Die Chancen der Green Bay Packers und Star-Quarterback Aaron Rodgers auf die Playoffs in der nordamerikanischen Football-Liga NFL werden geringer. Das Team um den einmaligen Super-Bowl-Champion verlor am Donnerstag (Ortszeit) gegen die Tennessee Titans mit 17:27 (6:14), für die Packers war es die siebte Niederlage im elften Saisonspiel.

Quarterback Ryan Tannehill führte die Titans hingegen zum siebten Sieg im zehnten Saisonspiel geführt. Der 34-Jährige entschied dabei auch das Quarterback-Duell mit Rodgers (38) für sich.

In seinem zweiten Spiel nach überstandener Knöchelverletzung überzeugte Tannehill mit zwei Touchdown-Pässen und insgesamt 333 geworfenen Yards. Auf der Gegenseite warf auch Rodgers zwei Touchdown-Pässe, jeweils auf Packers-Liganeuling Christian Watson, und überbrückte mit Passspielen 227 Yards.

Tannehill zeichnete Mitte des ersten Viertels mit seinem ersten Touchdown-Pass auf Dontrell Hilliard für die 7:0-Führung Tennessees verantwortlich, im Schlussabschnitt sorgten der Titans-Quarterback und Austin Hooper für den 27:17-Endstand.

Die Titans markierten mit 27 Punkten einen teaminternen Saisonbestwert und führen weiterhin die Tabelle der AFC South an.

Die NFL verlegte die Partie zwischen den Buffalo Bills und Cleveland Browns von Orchard Park im US-Bundesstaat New York nach Detroit. Grund dafür ist der zu erwartende Wintereinbruch im Westen New Yorks, bei dem mit bis zu einem Meter hohen Schneefall zu rechnen sei. Das Spiel soll in Detroit wie geplant am Sonntagmittag (Ortszeit) stattfinden.

+++ 17.11.2022: Watson trainiert: Umstrittener NFL-Quarterback im Plan für Comeback +++

Quarterback Deshaun Watson hat erstmals seit seiner NFL-Sperre wegen zahlreicher Missbrauchsvorwürfe wieder mit den Cleveland Browns trainiert. Der 27-Jährige ist damit im Zeitplan für ein Comeback am 4. Dezember gegen sein Ex-Team, die Houston Texans. US-Medien berichteten am Mittwoch von Watsons erster Einheit mit den Browns seit dem 30. August, als seine Elf-Spiele-Sperre begann und er sich wochenlang nicht auf dem Trainingsgelände des Teams aufhalten durfte.

Watson musste zudem fünf Millionen US-Dollar Strafe zahlen, weil die NFL seinen verwerflichen Umgang mit Masseurinnen als Verstoß gegen die Verhaltensregeln der Liga wertete.

Watson war von 25 Frauen wegen sexuellem Missbrauch zivilrechtlich verklagt worden. Mit 23 Frauen gab es eine außergerichtliche Einigung, eine Frau zog ihre Klage zurück, weil ein Gericht sie zur Nennung ihres echten Namens aufforderte. Strafrechtlich haben zwei Gerichte ein Verfahren gegen ihn abgelehnt. Die Browns verpflichteten ihn daraufhin. In fünf Jahren verdient er dort 230 Millionen US-Dollar.

+++ 16.11.2022: Rekord-Quote für NFL-Gastspiel in München +++

Das NFL-Spiel in München zwischen den Tampa Bay Buccaneers und den Seattle Seahawks war auch bei den Einschaltquoten ein voller Erfolg. Laut Angaben der nordamerikanischen Football-Profiliga war das Spiel mit 5,8 Millionen Zuschauern am TV und im Internet die bislang quotenstärkste Begegnung im Ausland. Tampa Bay um Star-Quarterback Tom Brady hatte am vergangenen Sonntag in der Münchner Allianz Arena vor 69 811 Football-Fans im ersten NFL-Hauptrundenspiel auf deutschem Boden mit 21:16 gegen Seattle gewonnen.

+++ 15.11.2022: Siegesserie der Eagles in NFL gerissen: Commanders gewinnen +++

Die Washington Commanders haben die Siegesserie der Philadelphia Eagles in der NFL beendet. In Philadelphia holten die Commanders ein 32:21 gegen das zuvor einzige noch ungeschlagene Team der Liga. Mit Taylor Heinicke als Quarterback profitierten die Gäste vor allem von drei Ballverlusten der Eagles - so viele, wie in den acht Spielen zuvor zusammen. Heinicke blieb ohne Touchdown und leistete sich selbst eine Interception, konnte am Ende aber dennoch den fünften Sieg im zehnten Spiel bejubeln.

Die Eagles sind ihren Status als bestes Team der NFL dagegen los und teilen sich die Spitzenbilanz von acht Siegen und einer Niederlage nun mit den Minnesota Vikings. In der starken NFC East ist das Team vor den New York Giants, die auf sieben Siege und zwei Niederlagen kommen, aber weiter Spitzenreiter. Washington verbesserte seine Playoff-Chancen mit dem Erfolg und hat nur noch minimal Rückstand auf den letzten Wildcard-Platz.

+++ 14.11.2022: Raiders verlieren zum siebten Mal in NFL: Quarterback Carr weint +++

Die Las Vegas Raiders mit dem Stuttgarter Football-Profi Jakob Johnson haben die nächste knappe Niederlage in der NFL kassiert und damit eine emotionale Reaktion von Quarterback Derek Carr provoziert. Nach dem 20:25 gegen die Indianapolis Colts - der siebten Niederlage im neunten Spiel - kamen dem Spielmacher auf der Pressekonferenz die Tränen. Er sei "extrem angefressen", berichtete Carr und stellte indirekt die Einstellung einiger Kollegen infrage. "Ich würde mir wünschen, jeder in der Kabine hätte die gleichen Gefühle für diesen Ort", sagte er.

Die siegreichen Colts werden derzeit von Interimstrainer Jeff Saturday betreut, der zuvor weder in der NFL noch auf College-Niveau als Coach gearbeitet hatte und als ehemaliger Profi ein kompletter Neuling als NFL-Cheftrainer ist. Die Kritik an Raiders-Trainer Josh McDaniels nahm in den sozialen Netzwerken deswegen stark zu. McDaniels ist in seiner ersten Saison bei den Raiders und arbeitete zuvor sehr erfolgreich als Assistent von Bill Belichick bei den New England Patriots. Aus dieser Zeit kennt er auch Johnson, der seine NFL-Karriere bei den Patriots begonnen hatte und im Sommer ebenfalls nach Las Vegas gewechselt war.

+++ 14.11.2022: St.-Brown-Brüderduell in NFL: Lions gewinnen gegen Bears +++

Amon-Ra St. Brown hat mit den Detroit Lions zum ersten Mal in seiner NFL-Karriere auswärts gewonnen und die Chicago Bears um seinen Bruder Equanimeous St. Brown geschlagen. In Chicago holten die Gäste ein 31:30 und widerstanden dabei einer erneut überragenden Laufleistung von Bears-Quarterback Justin Fields mit insgesamt zwei Touchdowns und insgesamt 147 Yards mit dem Football in der Hand. Dazu hatte Fields einen Touchdown-Pass.

Equanimeous, mit 26 Jahren der älteste von insgesamt drei Brüdern einer deutschen Mutter und eines amerikanischen Vaters, hatte in der Bears-Offensive viele Helfer-Aufgaben und trug den Ball nur zwei Mal für insgesamt neun Yards. Der drei Jahre jüngere Amon-Ra war mit zehn gefangenen Pässen für insgesamt 119 Yards dagegen die mit Abstand wichtigste Anspielstation für Lions-Quarterback Jared Goff.

Im Topspiel des Tages zwischen den Buffalo Bills und den Minnesota Vikings brachte eine verrückte Schlussphase und die Verlängerung den achten Saisonsieg für die Vikings. Beim 33:30 hatten die Vikings in den letzten 48 Sekunden vor dem Ende der regulären Spielzeit aus einem fallen gelassenem Ball der Bills in deren eigener Endzone einen Touchdown gemacht - nachdem sie zuvor einen Touchdown nach Videobeweis aberkannt und in der Folge aus wenigen Zentimetern den Ball nicht mehr über die Linie bekommen hatten. Fünf Sekunden vor Schluss trafen die Bills ein Field Goal zum 30:30 und erzwangen die Verlängerung, in der ein Fehlpass von Bills-Quarterback Josh Allen das Spiel beendete.

Die Kansas City Chiefs mit einem 27:17 gegen die Jacksonville Jaguars, die Miami Dolphins beim 39:17 gegen die Cleveland Browns und die New York Giants nach dem 24:16 gegen die Houston Texans holten jeweils ihren siebten Saisonsieg.

+++ 13.11.2022: Brady-Show bei NFL-Debüt in München: Buccaneers besiegen Seahawks +++

Superstar Tom Brady und die Tampa Bay Buccaneers haben das erste Hauptrundenspiel der National Football League in Deutschland gewonnen. Das Team aus Florida setzte sich am Sonntag in der umfunktionierten Münchner Allianz Arena mit 21:16 gegen die Seattle Seahawks durch.

Für die Buccaneers war es nach einem durchwachsenen Saisonstart der zweite Sieg in Serie, das Team von Trainer Todd Bowles festigte seine Führung in der NFC South. Quarterback Brady warf zwei Touchdownpässe und erzielte mit Pässen einen Raumgewinn von 258 Yards. Der 45-Jährige leistete sich im letzten Viertel auch eine Interception. Die Seahawks kassierten nach vier Siegen hintereinander wieder die erste Niederlage.

Rund 69 800 Football-Fans feierten in der Heimstätte des FC Bayern eine furiose NFL-Party. Unter ihnen waren auch Sportstars wie Tennisprofi Alexander Zverev oder die Fußball-Nationalspieler Thomas Müller und Serge Gnabry. Nach Angaben der Liga hätten rund drei Millionen Tickets verkauft werden können.

+++ 12.11.2022:Bradys Buccaneers und Seahawks mit erstem NFL-Spiel in Deutschland +++

Das Warten der deutschen Football-Fans hat ein Ende. Mit der NFL-Partie zwischen den Tampa Bay Buccaneers und Seattle Seahawks findet an diesem Sonntag (15.30 Uhr/ ProSieben und DAZN) erstmals in der Geschichte ein Hauptrundenspiel in Deutschland statt. Rund 67.000 Fans sind beim Auftritt des siebenmaligen Superbowl-Champions Tom Brady in der Münchner Allianz Arena mit dabei. Tausende wollen die NFL-Partie im Münchner Audi Dome und in den Hofbräuhäusern in der Innenstadt verfolgen.

"Du wirst dich nicht an alle Spiele in deiner Karriere erinnern, aber an dieses wirst du dich erinnern", sagte Buccaneers-Quarterback Brady und verriet: "Die Fans freuen sich riesig, aber wir Spieler vielleicht noch ein bisschen mehr." Die Seahawks um Spielmacher Geno Smith gehen als leichter Favorit in die Partie.

Die Liga erhofft sich durch die Premiere auf deutschen Boden, mehr Fans für den US-Sport zu gewinnen. Nach eigenen Angaben war der Andrang auf die Tickets riesig: Rund drei Millionen Karten hätten verkauft werden können.

+++ 11.11.2022: Panthers gewinnen gegen Falcons und liefern Vorlage für Bradys Bucs +++

Die Carolina Panthers haben den Atlanta Falcons im Kampf um die NFL-Playoffs einen Dämpfer verpasst. Durch das 15:25 am Donnerstagabend verloren die Falcons die Tabellenführung in der schwachen NFC South, die Tom Brady mit den Tampa Bay Buccaneers beim Football-Spiel in München am Sonntag (15.30 Uhr) gegen die Seattle Seahawks nun übernehmen und festigen kann.

Mit vier Siegen und sechs Niederlagen sind die Falcons nun zweiter in der Divison, in der mindestens bis Sonntag jedes Team eine negative Bilanz aufweist. Nur die Sieger haben einen Playoff-Platz sicher, die drei weiteren Teams stehen in Konkurrenz zu den Mannschaften aus anderen Divisionen.

Die Panthers, die ebenfalls in der NFC South spielen, kommen nun auf drei Saisonsiege bei sieben Niederlagen und haben nach etwas mehr als der Hälfte der Hauptrunde nur noch theoretische Chancen auf einen Playoff-Platz.

+++ 08.11.2022: Jackson und Ravens gewinnen klar gegen New Orleans Saints +++

Die Baltimore Ravens sind ihrer Favoritenrolle gerecht geworden und haben zum Abschluss der neunten NFL-Woche gegen die New Orleans Saints gewonnen. Das Team um Quarterback Lamar Jackson holte am Montagabend ein 27:13 und verbesserte seine Bilanz auf sechs Siege in neun Spielen. Jackson hatte einen Touchdown-Pass, Kenyan Drake steuerte zwei Touchdowns nach Läufen bei.

Die Saints dagegen stehen nun bei sechs Niederlagen und verpassten eine Gelegenheit, um in der schwachen NFC South im Kampf um die Playoff-Plätze zu punkten. Bei einem Sieg hätte das Team mit den Atlanta Falcons und den Tampa Bay Buccaneers gleichgezogen. Die NFC South ist die einzige Division der NFL, in der momentan keine Mannschaft eine positive Bilanz aufweist.

+++ 07.11.2022: Sieg für Brady vor NFL-Spiel in München - Auch Seahawks gewinnen +++

Die Tampa Bay Buccaneers und die Seattle Seahawks reisen mit einem Sieg im Rücken zum ersten NFL-Spiel in Deutschland. Die Buccaneers um Quarterback-Superstar Tom Brady holten sich in letzter Sekunde einen 16:13-Sieg gegen Titelverteidiger Los Angeles Rams. Die Seahawks holten ein 31:21 gegen die Arizona Cardinals. Vor dem Duell in München am kommenden Sonntag (15.30 Uhr) haben die Seahawks die bessere Bilanz aus sechs Siegen und drei Niederlagen, die Buccaneers stehen bei vier Siegen und fünf Niederlagen.

Den vierten Saisonsieg ermöglichte Brady dabei mit einer Angriffsserie, zu deren Beginn nur noch 44 Sekunden auf der Uhr standen und am Ende der entscheidende Touchdown kam. Der 45-Jährige ist nun der Spieler mit den meisten solcher spielentscheidenden Angriffe in der Geschichte der NFL: 55 Mal gelang ihm das. Als erster Quarterback der Liga kommt Brady zudem auf mehr als 100.000 Yards nach Pässen.

Vor dem Spiel in München stehen die Buccaneers zwar auf Rang eins der NFC South, können mit ihrer Saison aber nicht zufrieden sein. Die Qualifikation für die Playoffs ist nur deswegen nicht in Gefahr, weil die Konkurrenten Atlanta Falcons, New Orleans Saints und Carolina Panthers ebenfalls schlechte Bilanzen haben.

+++ 06.11.2022:Fünfte Niederlage in Serie: Packers verlieren in NFL auch gegen Lions +++

Die Detroit Lions um Amon-Ra St. Brown haben in der NFL ihren zweiten Saisonsieg geholt und die Krise der Green Bay Packers mit nun fünf Niederlagen in Serie verschärft. Mit dem Deutsch-Amerikaner als bestem Passempfänger holten die Lions am Sonntag ein 15:9 gegen das Team um Quarterback-Star Aaron Rodgers, das zuletzt vor 14 Jahren fünf NFL-Spiele in Serie verloren hatte. St. Brown blieb zwar ohne Touchdown, wurde von Quarterback Jared Goff aber häufiger angespielt als jeder seiner Mitspieler und fing auch die meisten Pässe. Rodgers hatte mit drei abgefangenen Würfen dagegen einen schlechten Tag.

St. Browns Bruder Equanimeous St. Brown kassierte mit den Chicago Bears unterdessen eine knappe Niederlage gegen die Miami Dolphins. Trotz einer historisch starken Leistung von Bears-Quarterback Justin Fields gab es ein 32:35. Fields hatte dabei drei Touchdown-Pässe und kam bei Laufspielzügen selbst auf 178 Yards und einen Touchdown - das hatte vor ihm noch kein Quarterback in der Geschichte der NFL geschafft.

Die Buffalo Bills kassierten überraschend eine 17:20-Niederlage gegen die New York Jets. Für den Super-Bowl-Favoriten war es die erst zweite Niederlage der Saison.

Der Stuttgarter Jakob Johnson musste mit den Las Vegas Raiders die nächste bittere Pleite verkraften. Trotz 17:0-Führung verloren die Raiders gegen die Jacksonville Jaguars noch 20:27.

+++ 05.11.2022: Bericht: Jeff Bezos und Jay-Z am Kauf eines NFL-Teams interessiert +++

Amazon-Gründer Jeff Bezos und Musiker Jay-Z sollen nach Medienberichten an einem Kauf des NFL-Teams Washington Commanders interessiert sein. Nach Angaben des US-Senders CNN haben beide miteinander gesprochen, um ein Joint Venture einzugehen.

Dan Snyder, der derzeitige Besitzer der Commanders, und dessen Frau Tanya haben nach übereinstimmenden Berichten die "Bank of America Securities" beauftragt haben, potenzielle Angebote zu prüfen. Das Wirtschaftsmagazin "Forbes" schätzt den Wert des NFL-Teams auf 5,6 Milliarden Dollar.

Die Commanders standen in den vergangenen Monaten immer wieder in der Kritik, da ihnen eine vergiftete Arbeitskultur vorgeworfen wird. Nach einem Untersuchungsverfahren hatte das NFL-Team im vergangenen Jahr eine Strafe von zehn Millionen US-Dollar zahlen müssen. Zuletzt hatte sich der Besitzer der Indianapols Colts, Jim Irsay, für einen Verkauf der Commanders stark gemacht.

Jay-Z würde nicht zum ersten Mal Anteile an einem US-Sportteam erwerben. Bis zum Jahr 2013 war der Musiker Teileigentümer des Basketballteams Brooklyn Nets.

+++ 04.11.2022:Philadelphia bleibt nach Sieg in Houston in der NFL ungeschlagen +++

Die Philadelphia Eagles bleiben das einzig ungeschlagene Team in der nordamerikanischen Football-Liga NFL. Am Donnerstag (Ortszeit) bezwang die Mannschaft von Quarterback Jalen Hurts auswärts die Houston Texans mit 29:17 (14:14). Zum ersten Mal in ihrer Club-Historie haben die Eagles ihre ersten acht Saisonspiele gewonnen.

"Ich weiß, dass das für die Stadt Philadelphia etwas Besonderes ist. Aber ich bin schon einmal mit 8:0 in die Saison gestartet und hatte am Ende das Landesfinale verloren. Wir müssen also von Tag zu Tag schauen", sagte Hurts zur bisher so erfolgreichen Saison der Eagles mit Blick auf seine persönliche College-Karriere.

Die Eagles wurden in der ersten Hälfte noch nicht ihrer Favoritenstellung gerecht und mussten zwei Touchdown-Pässe hinnehmen. Hurts verlor zudem einmal den Ball, als er zu Boden gerissen wurde. Nach der Pause lief es für den Quarterback und die Eagles besser: Hurts warf zwei Touchdown-Pässe, die Texans erzielten nur per Field Goal drei Punkte.

Hurts wurde in Houston geboren und wuchs unweit des NRG Stadiums auf. Zum ersten Mal in seiner dreijährigen NFL-Karriere spielte der 24 Jahre alte Quarterback in der Heimspielstätte der Texans.

+++ 02.11.2022: Überschrift: NFL will mehr Spieler aus Deutschland +++

Die National Football League will in Zukunft mehr Spieler aus Deutschland und investiert auch deswegen über das NFL-Spiel in München hinaus in American Football. Es gehe darum, "langfristig mehr deutsche Spieler in die NFL zu bekommen", sagte NFL-Deutschlandchef Alexander Steinforth in einem Interview der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Mittwoch). "Weil wir wissen, dass wir als Liga in Deutschland noch einmal ganz andere Chancen haben, wenn wir mehr deutsche Protagonisten in der NFL erleben, mit denen sich die Fans auch identifizieren, eine emotionale Verbindung aufbauen können", sagte Steinforth.

Der wohl bekannteste Deutsche in der NFL ist derzeit der Stuttgarter Jakob Johnson, der bei den Las Vegas Raiders spielt. Amon-Ra St. Brown von den Detroit Lions und sein Bruder Equanimeous St. Brown von den Chicago Bears haben eine deutsche Mutter. Devery Hamilton von den New York Giants ist in Stuttgart geboren und aufgewachsen. Dazu kommen noch weitere Footballer wie Marcel Dabo aus Reutlingen, der bei den Indianapolis Colts im Trainingskader steht.

Am 13. November kommt es in München zum Duell der Tampa Bay Bucaneers um Superstar Tom Brady mit den Seattle Seahakws. Es ist das erste Hauptrundenspiel in der Geschichte der Liga in Deutschland. In München und Frankfurt/Main kommen in den kommenden drei Jahren drei weitere Spiele hinzu.

+++ 01.11.2022: Klarer NFL-Sieg für Browns gegen Bengals +++

Die Cleveland Browns haben zum Abschluss der achten NFL-Woche überraschend deutlich gegen Super-Bowl-Teilnehmer Cincinnati Bengals gewonnen. Jacoby Brissett erlief beim 32:13 am Montagabend (Ortszeit) als Quarterback einen Touchdown selbst und hatte einen Touchdown-Pass auf Amari Cooper. Die Bengals mit Joe Burrow als Spielmacher lagen zum Start des letzten Viertels 0:25 im Rückstand und wirkten sehr ungefährlich, ehe sie mit zwei Touchdowns etwas Ergebniskosmetik betreiben konnten. In der AFC North stehen die Bengals mit vier Siegen und vier Niederlagen auf Rang zwei, die Browns sind mit drei Siegen Dritter.

+++ 01.11.2022: Zu viel Regen: World Series Spiel drei um einen Tag verschoben +++

Das dritte Baseball-Spiel in der World Series zwischen den Philadelphia Phillies und den Houston Astros ist wegen Regens um einen Tag auf Dienstag verschoben worden. In der Serie steht es nach den beiden ersten Partien in Houston 1:1. Durch die Absage am Montagabend (Ortszeit) kommt es zu weiteren Verschiebungen im Spielplan. Spiel vier rutscht auf Mittwoch, spiel fünf ist am Donnerstag und steht damit in direkter Konkurrenz zum NFL-Duell zwischen den noch ungeschlagenen Philadelphia Eagles und den Houston Texans. Sollte es die Spiele sechs und sieben geben, finden auch diese jeweils einen Tag später statt als zunächst geplant und die Serie könnte bis Sonntag andauern.

+++ 31.10.2022:Touchdown auf drei Arten: McCaffrey gelingt Kunststück in NFL +++

Einen Touchdown gefangen, einen Touchdown erlaufen und einen Pass für einen Touchdown geworfen - Christian McCaffrey ist in der NFL ein ganz besonderes Kunststück gelungen. Der Neuzugang der San Francisco 49ers war der Mann des Spiels beim 31:14 gegen Super-Bowl-Champion Los Angeles Rams. Als erst elftem Spieler in der Geschichte der National Football League gelang ihm am Sonntag ein solcher Dreiklang. "Das ist großartig", sagte McCaffrey, der erst vor wenigen Wochen von den Carolina Panthers zu den 49ers gekommen war. "Diese Dinge sind natürlich cool, aber der größte Erfolg ist, dass wir hier mit einem Sieg rauskommen."

Besonders ärgerlich für die Rams: Auch sie hatten sich um die Dienste von McCaffrey bemüht, den Panthers aber das schlechtere Angebot gemacht. Mit nur drei Siegen aus sieben Spielen läuft es in dieser Saison für den Titelverteidiger weiter nicht gut, die 49ers dagegen haben mit nun vier Siegen und vier Niederlagen zumindest eine ausgeglichene Bilanz und stehen damit vor den Rams auf Rang zwei der NFC West.

Im letzten Spiel des Tages holten die Buffalo Bills dann einen überzeugenden Sieg gegen die Green Bay Packers. Der Titelfavorit war beim 27:17 nie wirklich in Gefahr, für die Packers um Quarterback-Star Aaron Rodgers wird die Saison mit nun fünf Niederlagen in acht Spielen immer komplizierter und die Playoff-Plätze geraten in Gefahr. Vier Niederlagen in Serie gab es für das Team zuletzt 2016.

+++ 30.10.2022: Pleiten für deutsche NFL-Profis: Lions geben 14 Punkte Vorsprung ab +++

Die deutschen Football-Profis in der NFL haben mit ihren Teams erneut frustrierende Resultate zu verarbeiten. Die Detroit Lions um Amon-Ra St. Brown gaben gegen die Miami Dolphins am Sonntag zwischenzeitlich 14 Punkte Vorsprung noch aus der Hand und verloren 27:31. Sein Bruder Equanimeous St. Brown musste mit den Chicago Bears eine 29:49-Pleite bei den Dallas Cowboys hinnehmen. Und die Las Vegas Raiders mit dem Stuttgarter Jakob Johnson blieben beim 0:24 gegen die New Orleans Saints sogar ganz ohne eigene Punkte. Für die Bears und die Raiders war es jeweils die fünfte Niederlage der Saison, für die Lions bereits die sechste im siebten Spiel.

Die Philadelphia Eagles dagegen holten im siebten Sieg den siebten Sieg und sind weiter das einzige noch unbesiegte Team der National Football League. Beim 35:13 gegen die Pittsburgh Steelers warf Quarterback Jalen Hurts starke vier Touchdown-Pässe und blieb ohne Ballverlust.

Die Lions gingen gegen die Dolphins um Quarterback Tua Tagovailoa früh 14:0 in Führung und hatten zur Halbzeit noch immer zehn Punkte Vorsprung. In der zweiten Hälfte aber punkteten nur noch die Gäste aus Florida. Tagovailoa hatte im zweiten Spiel nach seiner Gehirnerschütterung drei Touchdown-Pässe. St. Brown fing sieben Pässe von Lions-Quarterback Jared Goff für insgesamt 69 Yards.

Die Bears arbeiteten sich nach 7:28 bis auf 23:35 zurück und leisteten sich dann einen Aussetzer und Touchdown gegen sich. Nach einem Ballverlust der Bears schnappte sich Cowboys-Profi Micah Parsons den Ball und ging dabei zu Boden. Weil ihn kein Bears-Profi währenddessen berührte - Bears-Quarterback Justin Fields sprang sogar über ihn und vermied den Kontakt - konnte er aufstehen und den Ball in die Endzone tragen. Davon erholte sich die Mannschaft aus Chicago nicht mehr.

Das 22:17 der New England Patriots gegen die New York Jets war der 325. NFL-Sieg in der Trainer-Karriere von Bill Belichick. Er ist damit nun alleine Nummer zwei in der Liste der erfolgreichsten Trainer, Playoff-Siege eingerechnet. Auf Rang eins steht Don Shula mit 347 Siegen.

+++ 28.10.2022: Zwei Wochen vor München-Spiel: Brady und Bucs weiter im Krisenmodus +++

Zwei Wochen vor dem Gastspiel in München stecken die Tampa Bay Buccaneers um NFL-Superstar Tom Brady weiter in der Krise. Das 22:27 gegen die Baltimore Ravens um Spielmacher Lamar Jackson war bereits die fünfte Niederlage im achten Spiel der Saison für die Buccaneers. Brady, mit sieben Super-Bowl-Siegen der erfolgreichste Football-Spieler der Geschichte, hatte noch nie eine so schlechte Ausbeute zu diesem Zeitpunkt.

Der 45-Jährige erlaubte sich keine großen Fehler, ärgerte sich aber mehrfach über Missgeschicke und Strafen seiner Mitspieler und wirkte nicht gut abgestimmt mit seinen Kollegen. Sein einziger Touchdown-Pass kurz vor Spielende kam zu spät für eine Aufholjagd.

Im Verlauf der Partie wurde Brady zudem zum 555. Mal in seiner Karriere mit dem Ball in der Hand von einem Verteidiger zu Boden gerissen und ist damit der am meisten gesackte Quarterback der Geschichte. Diesen Rekord hatte bislang Ben Roehtlisberger inne. Brady spielt seine 20. Saison.

Die Buccaneers treffen am 13. November im ersten in Deutschland ausgetragenen NFL-Spiel der Liga-Geschichte auf die Seattle Seahawks.

+++ 25.10.2022: Chicago Bears um St. Brown gewinnen NFL-Duell mit New England Patriots +++

Auch dank einer guten Leistung von Equanimeous St. Brown haben die Chicago Bears ihr Auswärtsspiel bei den New England Patriots gewonnen. Der deutsch-amerikanische Passempfänger fing beim 33:14 am Montagabend (Ortszeit) vier Pässe über 48 Yards und half seinem Team damit in wichtigen Situationen. Lob gab es von den Kommentatoren im US-Fernsehen bei dem landesweit übertragenen Spiel zudem für seine Blocks. Für die Bears war es der erste Sieg nach zuletzt drei Niederlagen in Serie. Quarterback Justin Fields hatte einen Touchdown-Pass und eine Interception durch einen geblockten Wurf.

Bei den Patriots stand Quarterback Mac Jones nach seiner Verletzung von Beginn an auf dem Feld, wurde im Verlauf der Partie aber von seinem zuletzt überzeugenden Vertreter Bailey Zappe ersetzt. Der führte die Patriots mit seinen drei ersten Würfen zu einem Touchdown und ermöglichte kurz darauf die Führung zum 14:10 - doch die Bears blieben ruhig und führten zur Halbzeit wieder 20:14.

Beide Mannschaften stehen nach sieben Spielen nun bei drei Siegen und vier Niederlagen. Die Bears setzten damit im Rennen um die Playoff-Plätze in der NFC North die strauchelnden Green Bay Packers unter Druck. Die Patriots sind in der AFC East Schlusslicht hinter den Buffalo Bills, den New York Jets und den Miami Dolphins.

+++ 24.10.2022: Dolphins gewinnen bei Tagovailoas Rückkehr in NFL gegen Steelers +++

Die Miami Dolphins haben beim Comeback von Tua Tagovailoa nach dessen Gehirnerschütterung gegen die Pittsburgh Steelers gewonnen. Die Verletzung des Quarterbacks hatte zuletzt eine Debatte um den Umgang mit den Regeln zum Schutz von Football-Spielern ausgelöst und für Neuerungen in diesem Bereich gesorgt. Beim 16:10 am Sonntagabend hatte er einen Touchdown-Pass und leistete sich keinen großen Fehler.

Zuvor hatten die Kansas City Chiefs das Duell mit den San Francisco 49ers gewonnen, bei denen erstmals Neuzugang Christian McCaffrey zum Einsatz kam. Der im Angriff vielseitig einsetzbare Profi blieb ohne Touchdown und konnte das 23:44 gegen die überlegenen Gäste nicht verhindern. Chiefs-Quarterback Patrick Mahomes hatte starke 423 Yards Raumgewinn durch Pässe und drei Zuspiele für Touchdowns.

Weil die Los Angeles Chargers im Parallelspiel gegen die Seattle Seahawks 23:37 verloren, festigten die Chiefs mit nun fünf Siegen und zwei Niederlagen ihre Führung in der AFC West.

+++ 24.10.2022:Bucs und Packers verlieren: Stars Brady und Rodgers straucheln in NFL +++

Die NFL-Saison wird immer frustrierender für die Quarterback-Stars Tom Brady und Aaron Rodgers. Brady kassierte mit dem Tampa Bay Buccaneers am Sonntag eine 3:21-Klatsche gegen die zuletzt alles andere als überzeugend spielenden Carolina Panthers. Für die Mannschaft des erfolgreichsten Football-Profis der Geschichte war es bereits die vierte Niederlage im siebten Saisonspiel, nur wegen der Schwäche der direkten Konkurrenz sind die Playoffs für das Team noch nicht akut bedroht. Rodgers verlor mit den Packers unterdessen 21:23 bei den Washington Commanders und steht wie Brady nun bei drei Siegen und vier Niederlagen in dieser Saison.

Für Amon-Ra St. Brown läuft die NFL-Saison nach dem guten persönlichen Start inzwischen auch nicht mehr rund. Beim 6:24 der Detroit Lions gegen die Dallas Cowboys konnte er nur einen Pass über vier Yards fangen, ehe er wegen einer Gehirnerschütterung nicht mehr weiterspielen durfte. Der Deutsch-Amerikaner hatte zuletzt schon mit einer Knöchelverletzung zu kämpfen gehabt. Bei den Cowboys gab Quarterback Dak Prescott sein Comeback.

Die New York Giants sind dagegen weiter eines der erfolgreichsten Teams in dieser Saison und verbuchten mit einem 23:17 gegen die Jacksonville Jaguars den sechsten Sieg im siebten Spiel. Einzig die Philadelphia Eagles haben als ungeschlagenes Team eine noch bessere Bilanz.

+++ 21.10.2022:US-Medien: McCaffrey wechselt in der NFL von den Panthers zu den 49ers+++

Die San Francisco 49ers haben sich mit einem spektakulären Neuzugang zu einem echten Titelkandidaten in der NFL gemacht und nach Medienberichten Christian McCaffrey geholt. Der Runningback kommt demnach von den Carolina Panthers im Austausch für Zugriffsrechte bei zukünftigen Drafts. Der 26-Jährige ist der wohl vielfältigste und damit beste Runningback der National Football League und hat seine Stärken nicht nur beim Laufen mit Ball, sondern auch beim Pässe Fangen. Über das Geschäft berichteten am Donnerstag neben ESPN auch die US-Nachrichtenagentur AP unter Berufung auf anonyme Quellen.

+++ 21.10.2022:Cardinals gewinnen das NFL-Duell der Unzufriedenen gegen die Saints +++

Im Duell zweier unzufriedener NFL-Teams haben die Arizona Cardinals gegen die New Orleans Saints gewonnen. Vor dem 42:34 am Donnerstagabend (Ortszeit) hatten beide Teams aus sechs Spielen nur zwei Siege geholt. Drei Fehlwürfe von Saints-Quarterback Andy Dalton zerstörten alle Hoffnungen der Gäste aus New Orleans, weil die Verteidiger der Cardinals zwei davon sofort zu einem Touchdown verwerteten. Der zuletzt in der Kritik stehende Spielmacher der Cardinals, Kyler Murray, blieb ohne Fehlwurf und hatte einen Touchdown-Pass.

"Die Abwehr hat uns den Rücken freigehalten, zwei Touchdowns, das ist riesig. Wir können viel besser spielen, ich kann viel besser spielen", sagte Murray.

DeAndre Hopkins, der nach einer Sperre wegen eines Verstoßes gegen die Doping-Regeln der National Football League erstmals in dieser Saison spielen durfte, kam für die Cardinals auf zehn gefangene Pässe über 103 Yards, blieb aber ohne Touchdown. "Die Energie, die er aufs Spielfeld bringt? Er ist ein spezieller Spieler", sagte Murray.

+++ 19.10.2022: Streit in der NFL: Colts-Boss schießt gegen Commanders-Eigentümer +++

In der Debatte über den umstrittenen NFL-Teambesitzer Dan Snyder hat erstmals ein anderer Eigentümer öffentlich Druck gemacht. Es wäre "ein Verdienst, ihn zu entfernen", sagte der Besitzer der Indianapolis Colts, Jim Irsay, nach Angaben von US-Medien am Montag.

Snyder ist seit 1999 Eigentümer der Washington Commanders und seit jeher einer der umstritteneren Personen in der National Football League. Vorwürfe, die derzeit auch von der NFL untersucht werden, umfassen ein vergiftetes Arbeitsklima bei den Commanders sowie geduldetes sexuelles Fehlverhalten.

Noch nie in der Geschichte der NFL ist ein Eigentümer von anderen Eigentümern zum Verkauf seiner Anteile gezwungen worden. Voraussetzung dafür ist, dass 24 der 32 Team-Besitzer für einen solchen Schritt stimmen. Ein Sprecher der Commanders reagierte auf die Aussagen Irsays mit dem Kommentar, diese seien unangebracht. Snyder werde das Team nicht verkaufen.

+++ 18.10.2022: Broncos und Wilson straucheln weiter: Chargers siegen in Verlängerung +++

Quarterback Russell Wilson steht auch nach dem sechsten NFL-Spiel für die Denver Broncos weiter massiv in der Kritik. Gegen die Los Angeles Chargers verloren die Broncos 16:19 nach Verlängerung und kamen offensiv nach einem zunächst guten Start und einer 10:0-Führung überhaupt nicht mehr in Gang. Mit dem Neuzugang als Spielmacher haben die Broncos bislang vier von sechs Saisonspielen verloren.

Mit der Ankunft Wilsons, der in seiner Karriere zuvor zehn Jahre lang bei den Seattle Seahawks gespielt und mit ihnen einmal den Super Bowl gewonnen hat, verbanden die Fans in Denver und die neuen Eigentümer um Formel-1-Star Lewis Hamilton große Hoffnungen. Nach sechs Spieltagen in der NFL hat das Team allerdings die schlechteste Offensive der Liga und Wilson so wenig Touchdown-Pässe wie noch nie zuvor in seiner Karriere zu diesem Zeitpunkt. Justin Herbert für die Chargers blieb im Gegensatz zu Wilson zwar ganz ohne Touchdown-Pass, bewegte seinen Angriff aber gut genug für eine Aufholjagd und behielt in der Verlängerung die Nerven für den Pass, der das siegbringende Field Goal ermöglichte. Die Chargers haben vier ihrer sechs Partien in dieser Saison gewonnen.

+++ 17.10.2022: Überraschungs-Sonntag in der NFL: Giants, Jets und Steelers gewinnen +++

Die New York Giants haben ihren Status als Überraschung der NFL-Saison verfestigt und an einem Tag voller unerwarteter Resultate auch das Heimspiel gegen die favorisierten Baltimore Ravens gewonnen. Aus einem 10:20 zu Beginn des Schlussviertels machten die Giants am Sonntag noch ein 24:20 und holten den fünften Saisonsieg im sechsten Spiel. Die Ravens dagegen stehen bei nur drei Siegen und bereits drei Niederlagen. Runningback Saquon Barkley gelang der letzte Touchdown, ein Ballverlust von Ravens-Quarterback Lamar Jackson beim folgenden Angriff der Ravens nahm den Gästen alle Chancen auf ein spätes Comeback. "Wir haben 53 Spieler, die füreinander spielen, und Trainer, die füreinander arbeiten, dann passieren solche wunderbaren Sachen", sagte Barkley dem US-Fernsehen.

Ähnlich überraschend war der deutliche Erfolg der New York Jets im Parallelspiel gegen die Green Bay Packers. Die Jets bejubelten beim 27:10 den vierten Sieg der Saison, die Packers um Quarterback-Star Aaron Rodgers verloren dagegen zum zweiten Mal in Serie und stehen bei nur drei Siegen aus sechs Spielen viel schlechter da als erwartet.

Auch für die Tampa Bay Buccaneers um Superstar-Quarterback Tom Brady gab es unerwartet die dritte Niederlage der Saison. Der Super-Bowl-Sieger der Saison 2020 verlor gegen die bislang so enttäuschenden Pittsburgh Steelers 18:20 - und das, obwohl Quarterback Kenny Pickett im dritten Viertel wegen des Verdachts auf eine Gehirnerschütterung raus musste und durch Mitch Trubisky ersetzt wurde, dessen Stammplatz er erst vor zwei Wochen übernommen hatte. Der eine Touchdown-Pass von Tom Brady war zu wenig für die Bucs.

+++ 17.10.2022: Eagles bleiben einziges unbesiegtes Team +++

Die Philadelphia Eagles haben auch das Heimspiel gegen die Dallas Cowboys gewonnen und bleiben nach sechs Partien das einzige unbesiegte Team in der NFL. Beim 26:17 hatte Quarterback Jalen Hurts am Sonntagabend (Ortszeit) zwei Touchdown-Pässe und blieb ohne Wurf zum Gegner. Auf der anderen Seite leistete sich Ersatzmann Cooper Rush gleich drei Interceptions und konnte die zweite Saisonniederlage der Mannschaft aus Dallas nach zuletzt vier Siegen in Serie nicht verhindern. Gegen die Detroit Lions um Amon-Ra St. Brown am kommenden Sonntag dürfte Stamm-Quarterback Dak Prescott wieder auflaufen für die Cowboys. Die Eagles haben spielfrei.

Knapp neun Monate nach dem Drama in den Playoffs holten die Buffalo Bills zuvor einen hart erarbeiteten 24:20-Sieg gegen die Kansas City Chiefs. Das erste Duell der beiden Teams seit jenem 42:36 für die Chiefs im Januar, als es in den letzten Angriffen wilde Führungswechsel und die Entscheidung erst in der Verlängerung gab, war nicht ganz so unterhaltsam, aber erneut spannend bis zum Ende. Zwei Interceptions von Chiefs-Quarterback Patrick Mahomes machten in Kansas City den Unterschied. Josh Allen blieb bei drei Touchdown-Pässen ohne Wurf zum Gegner.

+++ 14.10.2022: Bears um St. Brown verlieren NFL-Heimspiel gegen Commanders +++

Die Chicago Bears um den Deutsch-Amerikaner Equanimeous St. Brown haben ihr NFL-Heimspiel gegen die Washington Commanders verloren. Beim 7:12 am Donnerstagabend (Ortszeit) wurde der 26-Jährige in der ersten Halbzeit meist als blockender Passempfänger eingesetzt und bekam den Ball nur bei einer Gelegenheit übergeben. Die Offensivaktionen der Bears fanden in der zweiten Hälfte ohne ihn statt - so auch die letzte Aktion, als Darnell Mooney den Ball im letzten Versuch erst Zentimeter außerhalb der Endzone unter Kontrolle hatte und damit die vierte Niederlage der Saison besiegelte.

Bears-Quarterback Justin Fields hatte oft Schwierigkeiten, den Ball rechtzeitig loszuwerden, überzeugte aber mit zahlreichen starken Läufen über insgesamt 88 Yards. Carson Wentz im Trikot der Commanders blieb zwar im Gegensatz zu Fields ohne Touchdown-Pass, leistete sich aber auch keinen Wurf zum Gegner und holte mit seinem Team den zweiten Sieg im sechsten Saisonspiel.

+++ 11.10.2022: Chiefs drehen 0:17-Rückstand und holen NFL-Sieg gegen Raiders +++

Mit vier Touchdowns und einem überragendem Spiel hat Travis Kelce die Kansas City Chiefs zu einem knappen Sieg gegen die Las Vegas Raiders um den Stuttgarter Jakob Johnson geführt. Beim 30:29 (10:20) sorgte der Tight End damit für einen Rekord bei einem NFL-Spiel am Montagabend und machte das Comeback der Chiefs nach 0:17-Rückstand perfekt.

"All diese Touchdowns waren für dich", sagte Kelce im TV-Interview und gratulierte seiner Mutter zum Geburtstag. Er selbst war am vergangenen Mittwoch 33 Jahre alt geworden. "Dieser Mann kämpft. Er ist so talentiert, er liebt diesen Sport, diese Stadt und diese Mannschaft", sagte Quarterback Patrick Mahomes, der die vier Pässe für Kelces Touchdowns geworfen hatte.

Die Chiefs stehen nach fünf Spielen damit bei vier Siegen und einer Niederlage, die Raiders dagegen warten trotz der guten Leistung weiter auf den zweiten Erfolg in dieser Spielzeit. Die Raiders kamen mit dem letzten Touchdown auf einen Zähler heran und wollten dann mit einem Zwei-Punkte-Versuch die Führung übernehmen. Der Versuch scheiterte aber Zentimeter vor der Endzone. In den letzten Sekunden des Spiels liefen sich zwei Passempfänger dann selbst über den Haufen und machten alle Hoffnungen auf den Sieg zunichte.

Raiders-Neuzugnag Davante Adams kam auf zwei Touchdowns. Der ehemalige Profi der Green Bay Packers war aber an dem missglückten letzten Spielzug beteiligt und ließ seinen Frust nach Spielende an einem Arbeiter aus, den er zu Boden stieß.

Johnson hatte bei dem landesweit im Fernsehen übertragenen Spiel einen guten Abend mit vielen wichtigen Blocks, die von den TV-Kommentatoren mehrfach gelobt wurden. Er fing zudem einen Pass über fünf Yards.

+++ 10.10.2022: NFL-Team Carolina Panthers trennt sich von Cheftrainer Rhule +++

Die Carolina Panthers haben sich nach dem schwachen Start in die NFL-Saison von ihrem Cheftrainer Matt Rhule getrennt. Als Interimslösung benannte das Team am Montag Steve Wilks, der bislang im Trainerteam für Abwehraufgaben zuständig war. Die Panthers haben nach fünf Partien in der National Football League nur einen Sieg.

Am Sonntag gab es ein 15:37 gegen die San Francisco 49ers - bei denen Quarterback Jimmy Garoppolo spielte, dessen Verpflichtung die Panthers zugunsten von Baker Mayfield nicht verfolgt haben, als sich in den vergangenen Monaten die Gelegenheit dazu ergab. Mayfield allerdings spielt bislang eine schwache Saison und verletzte sich am Sonntag zudem.

Rhule war in seiner dritten Saison als Chefcoach der Panthers. In dieser Zeit gewann er nur elf von 38 Spielen und konnte die Hoffnungen auf einen Aufschwung nicht erfüllen.

+++ 09.10.2022: Brady gewinnt mit Bucs in NFL - Nichts zu holen für St.-Brown-Brüder

Tom Brady hat die Negativ-Serie mit den Tampa Buccaneers gestoppt und das NFL-Heimspiel gegen die Atlanta Falcons gewonnen - die Green Bay Packers um Quarterback Aaron Rodgers dagegen müssen eine empfindliche Niederlage verkraften. Im ersten Spiel außerhalb der USA in der Geschichte des Traditionsteams kassierten die Packers am Sonntag in London eine völlig unerwartete 22:27-Niederlage gegen die New York Giants. Trotz einer frühen 17:3-Führung beim Gastspiel in der Hauptstadt Englands gaben die Packers die Partie noch aus der Hand und stehen nach fünf Spielen bei nur drei Siegen und zwei Niederlagen.

Die gleiche Bilanz haben die Buccaneers, deren 21:15 gegen die Falcons nach zuletzt zwei Pleiten in Serie dringend notwendig war. Brady hatte einen Touchdownpass und verteilte insgesamt 35 Pässe über insgesamt 351 Yards an seine Mitspieler. Bester Mann der Partie war sein Mitspieler Leonard Fournette mit zwei Touchdowns und starken Aktionen sowohl bei Läufen wie auch nach gefangenen Bällen.

Für die St.-Brown-Brüder Equanimeous und Amon-Ra gab es am Sonntag nichts zu holen. Equanimeous verlor mit den Chicago Bears 22:29 bei den Minnesota Vikings, er fing zwei Pässe für insgesamt 24 Yards. Sein jüngerer Bruder Amon-Ra blieb mit den Detroit Lions beim 0:29 gegen die New England Patriots ganz ohne Punkte. Er fing vier Pässe über insgesamt 18 Yards.

Die Buffalo Bills machten die Saison der Pittsburgh Steelers durch ein 38:3 noch schlechter. Die Bills untermauerten damit ihren Anspruch als Titelkandidat, die Steelers dagegen stehen nach fünf Spielen weiter nur bei einem Sieg und kommen nicht in Gang.

+++ 09.10.2022: NFL passt Regeln bei Kopfverletzungen an +++

Die National Football League passt ihr sogenanntes "Concussion Protocol" in Reaktion auf die Verletzung von Quarterback Tua Tagovailoa von den Miami Dolphins an. Es würden nun auch Probleme mit dem Gleichgewicht, der Koordination oder auch beim Sprechen dazu führen, dass ein Spieler nicht wieder aufs Feld zurückkehren darf, sondern das Protokoll durchlaufen muss. Das gaben die Liga und die Spielerorganisation in einem gemeinsamen Statement am Samstag (Ortszeit) als Ergebnis einer Untersuchung der Verletzung bekannt.

Der 24 Jahre alte Spielmacher der Dolphins hatte Ende September in der ersten Halbzeit der Partie gegen die Buffalo Bills nach einem harten Treffer desorientiert gewirkt und war auch gestolpert, als er versuchte, wieder auf die Beine zu kommen. Nach einer Untersuchung spielte er in der zweiten Halbzeit allerdings weiter. Im Anschluss an die Partie war die Rede von einer Rückenverletzung.

Wenige Tage später erlitt der Quarterback in der Partie gegen die Cincinnati Bengals nach einem schweren Sturz auf den Kopf eine Gehirnerschütterung. Deswegen fällt er nach wie vor aus.

In der Folge wurde rund um die NFL heftig über die Verletzung diskutiert und stark kritisiert, dass Tagovailoa nach seinen Problemen gegen die Bills weiter spielte. Unter anderem wurde der unabhängige Neurotrauma-Berater, der den Quarterback untersuchte, entlassen.

Der Umgang mit Kopfverletzungen ist seit Jahren ein riesiges Streitthema in der NFL. Das "Concussion Protocol" wurde 2013 zum Schutz der Spieler eingeführt. Es soll verhindern, dass am Kopf verletzte Profis zu früh wieder aufs Feld zurückkehren.

+++ 08.10.2022: Wilson strauchelt weiter: Broncos verlieren in NFL gegen Colts +++

Quarterback-Star Russell Wilson hat weiter Schwierigkeiten bei den Denver Broncos. Das NFL-Team aus Colorado verlor am Donnerstagabend sein Heimspiel gegen die Indianapolis Colts in der Verlängerung 9:12 und Wilson schwächelte erneut. Er leistete sich zwei Fehlpässe zum Gegner und blieb trotz guter Ausgangssituationen ohne Touchdown-Pass. Alle Punkte in der Football-Partie entstanden durch Field Goals.

US-Medien rechneten noch während die Partie lief vor, dass seit 2010 keine Mannschaft nach fünf Spielen eine schlechtere Ausbeute in der sogenannten Red Zone hatte als die Broncos in dieser Saison. Von Red Zone spricht man, wenn ein Team im Angriff es mindestens bis auf 20 Yards an die Endzone heran schafft. Wilson spielt nach seiner erfolgreichen Zeit bei den Seattle Seahawks seine erste Saison für die Broncos.

Auf der anderen Seite hatte Matt Ryan allerdings einen ähnlich schwachen Auftritt und ebenfalls zwei Fehlpässe zum Gegner. Allerdings reichten die insgesamt vier Field Goals von Chase McLaughlin zum zweiten Saisonsieg des Teams, bei dem auch der Österreicher Bernhard Raimann auf dem Feld stand.

+++ 04.10.2022: Kicker Eberle von den Detroit Lions in der NFL entlassen +++

Der deutsche Football-Profi Dominik Eberle ist von den Detroit Lions entlassen worden und in der NFL wieder auf Jobsuche. Zwei Tage nach seinem unglücklichen Debüt bei der 45:48-Niederlage der Lions gegen die Seattle Seahawks gab das Team am Dienstag die Trennung bekannt. Eberle hatte zwar ein Field Goal über 49 Yards verwandelt, allerdings auch zwei Extrapunkte vergeben. Die Lions, bei denen auch der Deutsch-Amerikaner Amon-Ra St. Brown spielt, hatten den 26-Jährigen erst vor knapp einem Monat für ihren Trainingskader verpflichtet. Wegen einer Verletzung von Stamm-Kicker Austin Seibert war er am Sonntag zum Einsatz gekommen, konnte dabei die Trainer aber nicht überzeugen.

Vor seinem Engagement in Detroit stand Eberle bereits bei den Green Bay Packers, den Las Vegas Raiders, den Carolina Panthers und den Houston Texans unter Vertrag. Für die Texans absolvierte er ebenfalls eine NFL-Partie.

+++ 04.10.2022: 49ers gewinnen NFL-Prestigeduell mit Los Angeles Rams +++

Super-Bowl-Sieger Los Angeles Rams hat in der NFL im vierten Spiel schon die zweite Niederlage kassiert und das Prestigeduell mit den San Francisco 49ers verloren. Beim 9:24 am Montagabend blieben die Gäste aus LA ohne eigenen Touchdown und erzielten alle ihre Punkte durch Field Goals. Den wichtigsten Touchdown für die 49ers ermöglichte der starke Deebo Samuel, als er beim Stand von 7:6 einen schwierigen Ball fing und über 57 Yards bis in die Endzone trug. Vom 14:6 erholten sich die Rams nicht mehr.

49ers-Quarterback Jimmy Garoppolo hatte in seinem zweiten Spiel von Beginn an erneut einen guten Abend und kam auf einen Touchdown-Pass und Würfe über insgesamt 239 Yards. Der Routinier war im Sommer in der Hierarchie hinter den jungen Trey Lance gesetzt worden, ist nach dessen Verletzung aber wieder Stammkraft.

+++ 04.10.2022: Detroit Lions suchen Konkurrenz für NFL-Kicker Dominik Eberle +++

Die Detroit Lions suchen nach neuer Konkurrenz für den Nürnberger Football-Profi Dominik Eberle. Der Kicker hatte bei seinem Debüt für das NFL-Team am Sonntag zwar ein Field Goal über 49 Yards verwandelt, aber auch zwei Extrapunkte vergeben. Trainer Dan Campbell sagte am Montag, man habe weitere Kicker zum Probetraining eingeladen. Stamm-Kicker Austin Seibert hatte bei der knappen 45:48-Niederlage gegen die Seattle Seahawks verletzt gefehlt. Campbell hofft, dass Seibert am Mittwoch wieder anfangen kann zu kicken. Der 26 Jahre alte Eberle stand in der NFL bislang bei den Las Vegas Raiders, den Houston Texans, den Carolina Panthers und den Green Bay Packers unter Vertrag. Gespielt hat er bislang eine Partie für die Texans und nun für die Lions.

+++ 03.10.2022: Chiefs stark bei 41:31 gegen Bucs - Raiders holen ersten Saisonsieg +++

Den Kansas City Chiefs ist mit einem Sieg gegen die Tampa Bay Buccaneers die Revanche für die Niederlage im Super Bowl LV gelungen. Das Team um Star-Quarterback Patrick Mahomes gewann am Sonntagabend (Ortszeit) 41:31 gegen die Mannschaft um Tom Brady. Beide Spielmacher kamen auf drei Touchdown-Pässe. Im Endspiel vor zwei Jahren hatten die Chiefs im Raymond-James-Stadium in Florida 9:31 verloren und den zweiten Titel in Serie verpasst. Dieses Mal waren die Chiefs von Beginn an nicht zu stoppen und schon früh im zweiten Viertel 21:3 vorne.

"Wir wollten gewinnen, nicht nur deswegen, sondern auch, um unsere Saison in die Spur zu bekommen", sagte Mahomes dem TV-Sender NBC. "Wir hatten einen guten Plan, haben den Ball schnell bewegt. Wenn wir so darauf aufpassen, dann sind wir schwer zu schlagen."

Die Offensive begeisterte dabei mit kreativen und ungewöhnlichen Spielzügen. Nach dem dritten Touchdown hatten die Gäste nie weniger als zehn Punkte Vorsprung und holten den dritten Saisonsieg im vierten Spiel der NFL-Saison. Die Bucs stehen bei zwei Siegen und zwei Niederlagen. Das Stadion in Tampa war von Hurrikan "Ian" weitestgehend verschont geblieben, das Team um Brady hatte sich aber unter der Woche in Miami auf das Spiel vorbereitet.

Zuvor war den Las Vegas Raiders um den Stuttgarter Jakob Johnson nach drei Niederlagen der erste Sieg der Saison gelungen. Gegen die Denver Broncos gab es ein 32:23. Die New England Patriots verloren gegen die Green Bay Packers 24:27 erst nach Verlängerung, obwohl Stamm-Quarterback Mac Jones verletzt fehlte und auch sein Ersatz Brian Hoyer früh angeschlagen vom Feld musste. Bailey Zappe kam deswegen zu seinem NFL-Debüt und hielt die Mannschaft von Trainer Bill Belichick bis zum Schluss in der Partie.

Die Buffalo Bills haben im NFL-Topspiel gegen die Baltimore Ravens einen 17-Punkte-Rückstand noch aufgeholt und die zweite Niederlage in Serie verhindert. Der Titelfavorit vieler Experten gewann das Spiel in Baltimore am Sonntag 23:20. Die Entscheidung brachte ein Field Goal bei auslaufender Uhr durch Tyler Bass. Statt auf der enttäuschenden Ausbeute von zwei Siegen und zwei Niederlagen stehen die Bills deswegen nun bei drei Siegen und sind damit voll auf Playoff-Kurs in der National Football League. Quarterback Josh Allen hatte einen Touchdown-Pass und erlief dazu selbst einen Touchdown. Spielmacher Lamar Jackson hatte für die Ravens einen Touchdown-Pass.

Das einzige noch ungeschlagene Team der Liga sind weiter die Philadelphia Eagles. Das 29:21 gegen die Jacksonville Jaguars war der vierte Sieg, auch das 0:14 im ersten Viertel brachte die Eagles nicht zu Fall.

Equanimeous St. Brown verlor mit den Chicago Bears 12:20 bei den New York Giants. Sein Bruder Amon-Ra St. Brown konnte wegen einer Knöchelverletzung nicht spielen und verpasste das spektakuläre 45:48 der Detroit Lions gegen die Seattle Seahawks. Der Nürnberger Dominik Eberle gab in dem Spiel sein Debüt für die Lions, verwandelte ein Field Goal aus 49 Yards und erzielte zwei Extrapunkte, schoss zwei weitere Extrapunkt-Versuche aber vorbei.

In der ersten Saison nach dem Karriereende von Quarterback Ben Roethlisberger straucheln die Pittsburgh Steelers unterdessen weiter und verloren auch ihr Heimspiel gegen die lange notorisch schlechten New York Jets. Beim 20:24 (6:10) setzten die Steelers Quarterback Mitchell Trubisky zur Halbzeit auf die Bank und wechselten Kenny Pickett ein - der mit zwei erlaufenen Touchdowns zwischenzeitlich für die Wende sorgte, die Niederlage aber auch nicht verhindern konnte.

+++ 01.10.2022: Amon-Ra St. Brown verpasst NFL-Spiel verletzt +++

Amon-Ra St. Brown verpasst das NFL-Spiel der Detroit Lions gegen die Seattle Seahawks. Der erfolgreichste deutsche Passempfänger in der National Football League könne wegen einer Verletzung am Knöchel nicht spielen, sagte Lions-Trainer Dan Campbell am Freitag. St. Brown hatte sich die Verletzung am vergangenen Wochenende bei der Niederlage gegen die Minnesota Vikings zugezogen. Er hatte zuvor in zwei Partien schon drei Touchdowns für die Lions erzielt. Der 22-Jährige hat eine deutsche Mutter und einen amerikanischen Vater. Die Lions treffen am Sonntag (19.00 Uhr MESZ) auf die Seahawks.

+++ 30.09.2022:NFL-Quarterback Tagovailoa mit Kopfverletzung ins Krankenhaus gebracht +++

NFL-Quarterback Tua Tagovailoa ist mit Verletzungen an Kopf und Nacken ins Krankenhaus gebracht worden. Der Spielmacher der Miami Dolphins war im Duell mit den Cincinnati Bengals am Donnerstag (Ortszeit) zu Boden gerissen worden und dabei hart mit dem Kopf auf dem Feld aufgekommen. Er wurde minutenlang behandelt und dann mit einer Trage vom Feld gebracht. Die Dolphins gaben wenige Minuten später bekannt, der 24-Jährige könne die Partie wegen "Kopf- und Nackenverletzungen" nicht fortsetzen. "Tua Tagovailoa wurde für weitere Untersuchungen in ein lokales Krankenhaus gebracht. Er ist bei Bewusstsein und kann alle Extremitäten bewegen."

Tagovailoa hatte schon am Sonntag im Spiel gegen die Buffalo Bills angeschlagen gewirkt. Nach einem Schubser hatte er da beim Aufschlag ebenfalls seinen Kopf nach hinten überstreckt. Als er gegen die Bills wieder aufgestanden war, wirkte er sehr unsicher auf den Beinen, knickte nach den ersten Schritten weg und wurde von Teamkollegen gestützt. Nach einer Untersuchung spielte er in der zweiten Halbzeit allerdings weiter. Im Anschluss an die Partie war die Rede von einer Rückenverletzung. Dies sorgte für Kritik im Umfeld der NFL.

+++ 27.09.2022: Früherer NFL-Profi Edebali beendet Football-Karriere +++

Der frühere NFL-Profi Kasim Edebali hat seine aktive Karriere als Football-Profi beendet. Diese Entscheidung teilte der 33-Jährige nach der Final-Niederlage mit den Hamburg Sea Devils am vergangenen Wochenende in der European League of Football auf Instagram mit. "In Hamburg sagt man tschüss! Im Jahr 1999 begann alles und nun 23 Jahre später hört es auf", schrieb Edebali. "Es war ein Segen, dass ich für 23 Jahre American Football spielen durfte. Die größten, wichtigsten, und schönsten Momente in meinem Leben sind alle durch Football entstanden."

Edebali hatte vor acht Jahren den Sprung in die amerikanische National Football League geschafft und stand unter anderem bei den New Orleans Saints, Denver Broncos, Detroit Lions und Cincinnati Bengals unter Vertrag. Zuletzt war der Verteidiger in seiner Hamburger Heimat für die Sea Devils aktiv, die am vergangenen Sonntag den Vienna Vikings im ELF-Finale unterlagen.

+++ 27.09.2022: Cowboys gewinnen gegen Giants - Nur noch zwei NFL-Teams ungeschlagen +++

Die New York Giants haben ihr Heimspiel gegen die Dallas Cowboys 16:23 verloren und ihre erste Niederlage in der NFL kassiert. Nach drei Spieltagen gibt es deswegen nur noch zwei ungeschlagene Mannschaften in der National Football League - die Miami Dolphins und die Philadelphia Eagles. Nach ESPN-Angaben gab es zuletzt vor 50 Jahren weniger unbesiegte Teams so früh in der Saison.

Cowboys-Quarterback Cooper Rush führte sein Team mit einem Touchdown-Pass und insgesamt 215 Yards zum Sieg und bleibt bislang ein sehr guter Ersatz für den verletzten Dak Prescott. Den zweiten Touchdown erlief Ezekiel Elliott.

+++ 27.09.2022:Hurrikan vertreibt Buccaneers: Vorbereitung in Miami statt Tampa +++

Die Tampa Bay Buccaneers um Quarterback-Superstar Tom Brady bereiten sich wegen eines drohenden Hurrikans in Florida auf dem Gelände der Miami Dolphins auf das nächste Heimspiel in der NFL vor. Wie der Super-Bowl-Champion der Saison 2020 am Montag mitteilte, werde die Mannschaft am Dienstag nach Miami Gardens abreisen und sich dort von Mittwoch an auf das Heimspiel gegen die Kansas City Chiefs vorbereiten. Die Partie soll unverändert am Sonntag im Raymond James Stadium in Tampa ausgetragen werden, allerdings habe die NFL die Situation rund um Hurrikan "Ian" im Blick.

+++ 25.09.2022: Große Bühne für Rihanna - Star der Halbzeitshow beim Super Bowl LVII +++

Rihanna soll es Superstars wie Madonna, Lady Gaga, Beyoncé, Justin Timberlake und Prince nachmachen: Die 34-jährige Sängerin aus Barbados ist beim kommenden Super Bowl LVII in der NFL Star der Halbzeitshow. Das teilte die National Football League am Sonntag mit. Der Super Bowl ist für den 12. Februar 2023 in Glendale im US-Bundesstaat Arizona geplant.

Die Grammy-Gewinnerin postete auf Instagram ein Foto, auf dem ihre Hand mit einem Football zu sehen ist. Fans reagierten begeistert, in wenigen Stunden sammelte der Post bereits über drei Millionen Likes. Die NFL stellte das Foto auf Twitter.

Rapper Jay-Z, der mit seiner Unterhaltungsfirma Roc Nation die Halbzeitshow mitproduziert, würdigte Rihannas Self-Made-Erfolg als Künstlerin und Geschäftsfrau. Sie wurde auf der kleinen Insel Barbados geboren und zähle nun zu den "herausragendsten Künstlern aller Zeiten", schrieb Beyoncé-Ehemann Jay-Z in einer Mitteilung.

Musik-Ikone Rihanna ("Umbrella") ist auch durch ihre Kosmetiklinie ("Fenty Beauty") und ihre Unterwäschemarke Großverdienerin. Die Sängerin und ihr Freund, US-Rapper Asap Rocky, sind im Mai erstmals Eltern geworden.

Das NFL-Finale zählt zu den größten TV-Ereignissen des Jahres in den USA. Ein Auftritt bei dem Star- und Werbespektakel gilt als Highlight einer musikalischen Karriere. Im vergangenen Februar sahen in den USA 120 Millionen Menschen die Show der Musikstars Dr. Dre, Snoop Dogg, Eminem, Mary J. Blige und Kendrick Lamar in Los Angeles. Sie stand damit zum ersten Mal ganz im Zeichen von Hip-Hop, R&B und Rap.

+++ 25.09.2022:Bei Brady läuft es nicht - Auch Raiders, Bills und Chiefs mit Pleiten+++

Quarterback-Superstar Tom Brady und die Tampa Bay Buccaneers kommen in der NFL nicht in Schwung und haben das Prestige-Duell mit den Green Bay Packers um Aaron Rodgers verloren. Wie schon in der vergangenen Woche dauerte es beim 12:14 am Sonntag bis ins letzte Viertel, ehe Brady ein Touchdown-Pass gelang. Dieses Mal aber reichte es nicht für den Sieg für das Team um den erfolgreichsten Quarterback der NFL-Geschichte, der seine Karriere nach der vergangenen Saison beendet, aber nur 40 Tage später sein Comeback verkündet hatte. Rodgers hatte zwei Touchdown-Pässe.

Frustrierend für die Buccaneers war eine Strafe wegen Spielverzögerung beim Versuch, nach dem letzten Touchdown 18 Sekunden vor dem Ende zwei Extrapunkte zu erzielen und eine Verlängerung zu erzwingen. "Wir haben uns nicht schnell genug aufgestellt, das darf nicht passieren", kritisierte Trainer Todd Bowles. Brady, dem im Angriff einige wichtige Mitspieler verletzt oder gesperrt fehlten, kommentierte: "Schlechte Umsetzung. Das ist alles."

Ebenfalls nicht in Form sind die Las Vegas Raiders um den Stuttgarter Football-Profi Jakob Johnson. Gegen die Tennessee Titans gab es ein knappes 22:24 mit vielen vergebenen Gelegenheiten, es war die dritte Niederlage im dritten Saisonspiel. Ein erfolgloser Versuch für zwei Punkte nach dem letzten Touchdown weniger als zwei Minuten vor dem Ende besiegelte die Niederlage der Raiders, die ihren eigenen Ansprüchen überhaupt nicht gerecht werden.

Auch Amon-Ra St. Brown musste mit den Detroit Lions eine Niederlage hinnehmen. Beim 24:28 gegen die Minnesota Vikings drehten die Gastgeber das Spiel mit einem Touchdown 50 Sekunden vor dem Ende. St. Brown blieb zum ersten Mal in dieser Saison ohne eigene Punkte und beendete die Partie mit sechs gefangenen Pässen über insgesamt 73 Yards.

Von den deutschen Profis in der NFL konnte einzig sein Bruder Equanimeous St. Brown einen Sieg bejubeln. Beim 23:20 der Chicago Bears gegen die Houston Texans fing er einen Pass über 20 Yards.

Für Überraschungen sorgten die Miami Dolphins mit dem 21:19 gegen die als Titelfavorit gehandelten Buffalo Bills um Quarterback Josh Allen und die Indianapolis Colts mit einem 20:17 gegen die Kansas City Chiefs. Die Dolphins sind mit drei Siegen in drei Spielen weiter ohne Makel unterwegs und ließen sich auch nicht aus der Ruhe bringen, als Quarterback Tua Tagovailoa vor der Halbzeit wegen einer vermeintlichen Kopfverletzung untersucht wurde. Er stand in der zweiten Hälfte wieder auf dem Platz. Die Bills dagegen mussten die erste Niederlage verdauen - so wie die Chiefs um Quarterback-Star Patrick Mahomes und Bradys Buccaneers.

Die einzigen nach drei Spielen noch unbesiegten Teams sind deswegen die Philadelphia Eagles durch ein 24:8 gegen die Washington Commanders und die Dolphins. Die New York Giants sind vor dem Spiel gegen die Dallas Cowboys (Dienstag/2.15 Uhr MESZ) ebenfalls ungeschlagen.

+++ 23.09.2022: Browns gewinnen in NFL gegen Steelers +++

Die Cleveland Browns haben in der NFL gegen ihren Divisions-Rivalen Pittsburgh Steelers gewonnen und ihren zweiten Saisonsieg geholt. Quarterback Jacoby Brissett hatte beim 29:17 am Donnerstagabend (Ortszeit) zwei Touchdowns und blieb ohne Fehlpass. Brissett ist eine Übergangslösung für die Browns, die Deshaun Watson verpflichtet und mit einem 230 Millionen US-Dollar schweren Fünfjahresvertrag ausgestattet haben. Auflaufen darf Watson wegen einer Elf-Spiele-Sperre der NFL aber frühestens im November gegen sein Ex-Team, die Houston Texans. Er war von 24 Frauen wegen sexuellen Missbrauchs verklagt worden.

Für die Steelers war es in der ersten Saison nach dem Rücktritt von NFL-Urgestein Ben Roehtlisberger die zweite Niederlage im dritten Saisonspiel. Sein Nachfolger als Quarterback, Mitchell Trubisky, brachte 20 seiner 32 Pässe zu einem Mitspieler und erlief einen Touchdown selbst.

+++ 20.09.2022: NFL-Favorit Bills gewinnt deutlich gegen Tennessee Titans +++

Super-Bowl-Favorit Buffalo Bills hat mit dem zweiten überzeugenden Saisonsieg seinen Status in der NFL untermauert. Im ersten Heimspiel holten die Bills gegen die Tennessee Titans am Montagabend ein 41:7. Quarterback Josh Allen hatte wie schon zum Auftakt gegen Titelverteidiger Los Angeles Rams einen starken Football-Abend und kam am Ende auf vier Touchdown-Pässe und insgesamt 317 Yards in der Luft. Drei der Touchdowns fing Stefon Diggs, der mit seinen über insgesamt 148 Yards gefangenen Pässen kaum aufzuhalten war. "Wir hatten ein paar Leute mit unglaublichen Aktionen, Stefon Diggs war unfassbar", sagte Allen.

Sorgen gab es wegen einer Kopfverletzung bei Verteidiger Dane Jackson, der im zweiten Viertel mit einem Bills-Teamkollegen zusammengekracht war und dabei den Nacken deutlich sichtbar nach hinten überstreckt hatte. Das Spiel war danach für fast zehn Minuten unterbrochen. Jackson wurde schließlich in ein Krankenhaus gebracht.

+++ 19.09.2022: St. Brown liefert und liefert und liefert +++

Ein Touchdown in der NFL ist für Amon-Ra St. Brown inzwischen Normalität. "Ich erwarte das von mir", sagte der 22 Jahre alte Football-Profi der Deutschen Presse-Agentur nach dem ersten Saisonsieg seiner Detroit Lions. "Ich will mehr machen, ich will mehr Yards, mehr Touchdowns. Wenn ich keinen Touchdown mache, dann bin ich stocksauer." St. Brown ist schon so gut, dass er NFL-Rekorde bricht - und bei den Lions längst Passempfänger Nummer eins ist.

Beim 36:27 seiner Mannschaft gegen die Washington Commanders hatte der Deutsch-Amerikaner am Sonntag zwei Touchdowns und kommt nun auf acht in den saisonübergreifend vergangenen sechs Spielen in der National Football League. Dass er in diesen sechs Spielen zudem außer einem Touchdown auch noch jeweils mindestens acht Pässe fing, ist ein NFL-Bestwert - das schaffte kein Davante Adams, kein Antonio Brown, kein Randy Moss und kein Odell Beckham Jr. "Stabiler geht es nicht. Du kannst dich jeden Tag darauf verlassen, dass er abliefert", lobte Trainer Dan Campbell.

+++ 19.09.2022: Raiders verlieren in NFL trotz 20:0-Halbzeitführung +++

Die Las Vegas Raiders um den Stuttgarter Football-Profi Jakob Johnson haben in der NFL einen sicher geglaubten Sieg in einer wilden Partie noch aus der Hand gegeben. Trotz einer 20:0-Halbzeitführung verloren die Raiders am Sonntag (Ortszeit) nach Verlängerung noch 23:29 gegen die Arizona Cardinals. Nie zuvor hatten die Raiders nach Angaben der US-Nachrichtenagentur AP eine 20-Punkte-Führung in der National Football League noch hergegeben. Erst mit dem letzten Spielzug glichen die Cardinals aus und erzwangen die Verlängerung. Ein fallengelassener Ball sorgte da dann für die Entscheidung, als die Cardinals ihn in die Endzone trugen.

+++ 16.09.2022: Kansas City Chiefs holen knappen Heimsieg gegen Chargers in der NFL +++

Die Kansas City Chiefs haben auch das zweite Saisonspiel in der NFL gewonnen und sich trotz einer schwierigen ersten Halbzeit gegen die Los Angeles Chargers durchgesetzt. Beim 27:24 am Donnerstagabend liefen die Chiefs in ihrem ersten Heimspiel lange einem Rückstand hinterher und wirkten nicht so dominant wie gewohnt. Am Ende kam Star-Quarterback Patrick Mahomes dennoch auf zwei Touchdown-Pässe und 235 Yards nach Würfen. Justin Herbert im Team der Chargers hatte drei Touchdown-Pässe, aber auch eine Interception.

Die Chiefs profitierten insbesondere von einem durch Justin Watson abgefangenen Pass, der damit einen Touchdown für die Chargers verhinderte und selbst punktete. "Es sind viele großartige Spieler und Trainer bei beiden Teams. Jeder war bereit", sagte Chiefs-Profi Travis Kelce. "Wir müssen ein paar Sachen besser machen. Das war ein Divisions-Rivale, dafür war es sehr wichtig. Ansonsten aber auch nur ein Sieg und wir müssen weiter machen."

+++ 13.09.2022: NFL-Star Wilson verliert mit Broncos bei Rückkehr nach Seattle +++

Quarterback Russell Wilson hat bei seiner Rückkehr nach Seattle mit den Denver Broncos eine Niederlage kassiert. Mit seiner neuen Mannschaft unterlag Wilson am Montagabend (Ortszeit) bei den Seattle Seahakws 16:17. Ein um Zentimeter fehlgeschlagener Field-Goal-Versuch der Broncos aus 64 Yards besiegelte die Niederlage. Nach zehn Jahren im Trikot der Seahawks hatte Wilson im ersten NFL-Spiel für seine neue Mannschaft zwar Pässe über 340 Yards, brachte aber nur einen Touchdown zustande und scheiterte mit den Broncos mehrfach kurz vor dem Ziel. Sein Nachfolger Geno Smith kam auf zwei Touchdown-Pässe und blieb ebenfalls ohne Interception.

In Seattle wurde Wilson überwiegend mit Buh-Rufen und Pfiffen empfangen. Sein Nachfolger lieferte den Seattle-Fans mit klugen Entscheidungen oft Grund zum Jubeln und brachte das Heim-Team mit einem guten Angriff und dem ersten Touchdown-Pass in Führung. Beim 10:10 kamen die Broncos zwar noch zum Ausgleich, vergaben aber mit Ballverlusten an der gegnerischen Ein-Yard-Linie gleich zweimal scheinbar sichere Punkte. Für Unverständnis bei US-Medien sorgte die Entscheidung des neuen Broncos-Trainers Nathaniel Hackett, am Ende ein Field Goal aus sehr großer Distanz zu probieren und nicht Wilson die verbliebene Zeit nutzen zu lassen.

+++ 12.09.2022: Bucs und Brady gewinnen NFL-Auftakt - Mahomes überragt für Chiefs +++

Die Tampa Bay Buccaneers um Superstar Tom Brady haben ihr Auftaktspiel in der NFL gegen die Dallas Cowboys gewonnen und ihre Ansprüche in dieser Saison untermauert. Der erfolgreichste Profi der NFL-Geschichte warf beim 19:3 am Sonntagabend (Ortszeit) einen Touchdown-Pass sowie für insgesamt 212 Yards. Bemerkenswert war ein weiter 48-Yards-Pass auf Neuzugang Julio Jones - so weit hatte der 45-Jährige seit seinem Wechsel zu den Buccaneers vor zwei Jahren noch nicht geworfen. Der siebenfache Super-Bowl-Champion Brady hatte seine Karriere nach der vergangenen Saison zunächst beendet, nach nur 40 Tagen aber bereits wieder sein Comeback verkündet.

"Jedes Mal, wenn du aufs Spielfeld trittst, gibt es etwas zu beweisen. Es ist ein brutales Spiel, darauf muss man vorbereitet sein", sagte Brady dem TV-Sender NBC. Es gebe nicht viele Orte, an denen er einfach nur einer von vielen sein könne. "In der Kabine bin ich definitiv nur einer der Jungs", sagte er.

Den einzigen Touchdown-Pass fing Mike Evans spektakulär mit einer Hand, die meisten Zähler in der Partie aber hatte Kicker Ryan Succop, der vier Field Goals für insgesamt zwölf Punkte verwandelte und dazu einen Extrapunkt erzielte. Die Cowboys müssen sich neben der Niederlage auch Gedanken um ihre Quarterback-Situation machen. Dak Prescott verletzte sich, muss operiert werden und fällt nach Angaben von Team-Besitzer Jerry Jones wochenlang aus.

Zuvor dominierten die Kansas City Chiefs angeführt von einem bärenstarken Patrick Mahomes die Arizona Cardinals und holten ein 44:21. Trotz des Abgangs wichtiger Mitspieler aus der vergangenen Saison wie Passempfänger Tyreek Hill zu den Miami Dolphins lieferte Mahomes fünf Touchdowns ab und warf 30 Pässe über insgesamt 360 Yards. Hill gewann mit dem Dolphins zwar 20:7 gegen die New England Patriots und fing acht Pässe, blieb aber ohne eigene Punkte.

Im ersten Spiel nach dem Karriereende von Langzeit-Quarterback Ben Roethlisberger setzten sich die Pittsburgh Steelers gegen Super-Bowl-Teilnehmer Cincinnati Bengals durch. Nach Verlängerung holten die Steelers ein 23:20, Roethlisberger-Nachfolger Mitchell Trubisky spielte mit Pässen über 194 Yards und einem Touchdown ohne einen Fehlwurf unauffällig und sehr solide. Auf der anderen Seite landeten vier Pässe von Bengals-Spielmacher Joe Burrow beim Gegner.

Wie in der vergangenen Saison hatten die Green Bay Packers einen schweren Start und kassierten ein 7:23 gegen den Divisions-Rivalen Minnesota Vikings. Ohne den zu den Las Vegas Raiders abgewanderten Passempfänger Davante Adams fehlten Quarterback-Star Aaron Rodgers sichere Anspielstationen im Angriff und mehr als ein Touchdown-Pass sprang nicht heraus.

+++ 11.09.2022: St.-Brown-Brüder starten beide mit Touchdown in neue NFL-Saison +++

Die Brüder Amon-Ra und Equanimeous St. Brown haben zum Start in die NFL-Saison jeweils einen Touchdown für ihre Teams erzielt und damit für ein Novum gesorgt. Noch nie in der Geschichte der Liga haben zwei deutsche Profis am gleichen Tag in der National Football League gepunktet.

In seinem ersten Pflichtspiel für die Chicago Bears erzielte der 25 Jahre alte Equanimeous St. Brown am Sonntag den Touchdown zum zwischenzeitlichen 13:10 und die Führung, die die Bears zu einem unerwarteten 19:10 gegen die hoch gehandelten San Francisco 49ers ausbauten. Er fing dabei einen 18-Yards-Pass. "Ich bin sehr zufrieden. Es war etwas schwierig wegen des Regens, aber wir haben das Spiel gewonnen und ich habe einen Touchdown gemacht", sagte St. Brown der Deutschen Presse-Agentur. "Das war sehr wichtig. So kann ich Momentum kriegen und davon profitieren."

Sein drei Jahre jüngerer Bruder Amon-Ra St. Brown fing bei seinem Touchdown einen kurzen Pass über vier Yards, konnte die am Ende knappe 35:38-Niederlage der Detroit Lions gegen die Philadelphia Eagles aber nicht verhindern. Mit insgesamt acht gefangenen Pässen über 64 Yards war St. Brown der erfolgreichste Receiver bei den Lions und bestätigte damit gleich wieder die starken Leistungen zum Ende der vergangenen Saison.

+++ 09.09.2022: NFL-Favorit Buffalo Bills holt Auftaktsieg bei Titelverteidiger Rams +++

Die Buffalo Bills haben zum Start in die NFL-Saison einen Auswärtssieg bei Super-Bowl-Sieger Los Angeles Rams geholt und sind ihrer Rolle als Titelfavorit gerecht geworden. Das von Experten und Wettanbietern am höchsten gehandelte Team der National Football League um Quarterback Josh Allen holte am Donnerstagabend (Ortszeit) ein deutliches 31:10. Den Rams verdarben sie damit das erste Heimspiel im SoFi Stadium seit dem Sieg im Super Bowl im gleichen Stadion im Februar. Noch vor der Partie war das Banner für den Titel enthüllt und bejubelt worden.

Doch nach nicht mal fünf Minuten gingen die Bills zum Ende ihrer ersten Angriffsphase bereits in Führung. Es war der erste von drei Touchdown-Pässen von Bills-Quarterback Josh Allen, dazu kam ein weiterer durch einen eigenen Lauf erzielter Touchdown für den 26-Jährigen. Die Rams-Abwehr feierte sich zwar für zwei abgefangene Pässe und nervte Allen damit, war ohne den zu den Bills gewechselten Von Miller aber nicht auf dem Niveau der vergangenen Saison und ermöglichte den Gästen vor allem in Halbzeit zwei viel zu viel.

Ohne Odell Beckham Jr., der sich im Super Bowl einen Kreuzbandriss geholt hatte und dessen Zukunft in der Liga unklar ist, ging in der Offensive wenig beim Titelverteidiger. Cooper Kupp hatte zwar einen Touchdown und fing 13 Pässe, doch das reichte bei weitem nicht. Quarterback Matthew Stafford leistete sich drei Pässe zum Gegner und musste sich fünf Mal zu Boden reißen lassen.

+++ 09.09.2022: NFL würdigt Queen Elizabeth mit Moment der Ruhe vor Saisonstart +++

Die NFL hat vor dem Saisonstart der gestorbenen britischen Königin Elizabeth II. gedacht. Vor dem Football-Duell zwischen Super-Bowl-Sieger Los Angeles Rams und den Buffalo Bills in Los Angeles am Donnerstagabend (Ortszeit) forderte der Stadionsprecher die Zuschauer zu einem Moment der Ruhe auf und würdigte die Queen, deren Botschaft "von Geschlossenheit und Friede Menschen auf der ganzen Welt inspiriert" habe. Nachdem zunächst ein Foto und die Lebensdaten der Queen eingeblendet worden waren, wurde die riesige Videowand im SoFi Stadium schwarz.

+++ 08.09.2022: Zum NFL-Auftakt: Los Angeles-Spieler mit neuer Botschaft auf Helmen +++

Die Los Angeles Rams setzen zum Beginn der neuen Saison in der National Football League ein Zeichen gegen Alltagsrassismus in den USA. Jeder Spieler des Super-Bowl-Gewinners wird beim Auftaktspiel an diesem Donnerstag (20.20 Uhr Ortszeit) gegen die Buffalo Bills auf seinem Helm einen Aufkleber mit dem Schriftzug "Choose Love" (Wähle Liebe) tragen. Diesen Slogan hat die NFL im Rahmen ihrer Kampagne "Inspire Change" (Veränderung anregen) für soziale Gerechtigkeit neu ins Programm aufgenommen.

Neben "Choose Love" bleiben die sechs weiteren Botschaften aktuell, mit denen Spieler ihre Helme bekleben. Zur Wahl stehen weiterhin "End Racism", "Stop Hate", "It Takes All of Us", "Black Lives Matter", "Inspire Change" und "Say Their Stories". Die Initiative geht in ihre dritte Saison. Im Rahmen der Kampagne werden die 32 American-Football-Clubs der NFL in die Endzonen ihrer Spielfelder die Schriftzüge "It Takes All of Us" und "End Racism" prägen.

Die NFL hat die Botschaft "Choose Love" wegen einer Zunahme an Hasskriminalität und Waffengewalt in den USA neu aufgenommen. Die Spieler der Buffalo Bills werden dem Bericht der Agentur AP zufolge im Spiel im kalifornischen Inglewood Aufkleber mit verschiedenen Botschaften auf ihren Helmen tragen.

"Zu Beginn einer weiteren NFL-Saison bleibt das Engagement der Liga für soziale Gerechtigkeit auf dem Spielfeld und in den Stadien in allen 32 Clubs genauso präsent wie in den Gemeinden im ganzen Land", sagte Anna Isaacson, Vize-Präsidentin der NFL für soziale Verantwortung, der AP.

Lesen Sie auch: Schwere Vorwürfe! War die NFL-Hoffnung an einer Gruppenvergewaltigung beteiligt?

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Twitter, Pinterest und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos und den direkten Draht zur Redaktion.

/bua/news.de/dpa

Themen: