Von news.de-Redakteurin - Uhr

Merle Frohms privat: Sie ist die neue Nummer 1! Wie tickt die Torhüterin?

Merle Frohms steht als neue Nummer 1 der deutschen Frauen Fußballnationalmannschaft im Tor. Bei der Frauen-Fußball-EM in England will die Torhüterin beweisen, dass sie die Richtige ist. Wir stellen ihnen die zielstrebige Fußballspielerin in diesem Porträt näher vor.

Merle Frohms ist die Nummer 1 der deutschen Frauen Fußballnationalmannschaft. Bild: picture alliance/dpa | Sebastian Gollnow

Schnelle Reflexe, Führungsqualitäten und eine ausgezeichnete Beinarbeit - Merle Frohms bringt als Torhüterin alles mit. Das hat auch Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg erkannt und schickt sie bei der Frauenfußball-EM als Nummer 1 ins Tor. Diese Position hat sie sich hart erarbeitet.

Bei diesen Vereinen spielte Torhüterin Merle Frohms bereits

Die in Celle geborene Torhüterin spielte lange Zeit mit Jungs in der Bezirksliga. Sie sei das einzige Mädchen in der gesamten Mannschaft gewesen. Das stellte für sie eine Herausforderung dar, wie sie gegenüber dem "Schwarzwälder Bote" erzählte. "Es macht keinen Unterschied, ob da ein Mädchen oder Junge im Tor steht." Vielmehr zählt Leistung und harte Arbeit. Damit schaffte sie es weiter aufzusteigen. Vom VfL Wolfsburg, ging es für sie damals weiter zum VfL Wolfsburg II, bis hin zum SC Freiburg. Den Verein verließ sie im Sommer 2020 und ging zu Eintracht Frankfurt. Dort blieb sie bis zum 30. Juni 2022 und ging zurück zu ihrem ersten Bundesligaverein, dem VfL Wolfsburg.

Merle Frohms ist die Nummer 1: Deshalb wollte die Torhüterin nie in die deutsche Fußballnationalmannschaft

Nachdem sie sich von der U15-Auswahl über die U20 hochspielte, gelangte Merle Frohms in das A-Team der deutschen Frauennationalmannschaft. Zunächst noch als Reserve für die Rekordtorhüterin Almuth Schult, ist sie seit 2019 die Nummer 1 im Kader. Dass die Fußballspielerin einmal in der Frauen-Nationalmannschaft spielt, war nie ihr Plan. "
"Ich hatte nie so den Traum: Boah, ich will mal Nationalmannschaft spielen. Das kam immer irgendwie so. Es war einfach meine Leidenschaft, ich habe es einfach gemacht", sagte sie dem "Schwarzwälder Bote". Einmal im Tor will sie dort auch bleiben. "Wenn ich meinen Weg so weitergehe und meine Leistung bringe, wird es schwer sein, an mir vorbeizukommen", sagte sie selbstbewusst im Interview mit dem Magazin "Kicker". Wenn sie noch etwas mehr Selbstbewusstsein entwickelt, kann sie bestehen, meint ihre Vorgängerin.

Merle Frohms privat: Über ihr Privatleben schweigt die Torhüterin der DFB-Elf

Als neue Nummer 1 der deutschen Frauennationalmannschaft stehen ihre sportlichen Fähigkeiten im Fokus. Wie sie privat lebt und welchen Hobbies sie nachgeht, verschweigt sie lieber. Auch über ihr Liebesleben hält sich Merle bedeckt. Dafür ist bekannt, dass sie BWL studierte. Ab und zu zeigt sie sich auf Instagram aber doch von ihrer privaten Seite: Mal erkundet sie Städte, sitzt im Bikini auf einem Boot oder freut sich über ein Wiedersehen mit ihren Freundinnen.

Lesen Sie auch: Svenja Huth privat:Familie, Verein und Frau! Sie sind das Wichtigste im Leben der DFB-Stürmerin

Merle Frohms im Steckbrief

Geburtstag: 28.01.1995

Geburtsort: Celle

Sternzeichen: Wassermann

aktueller Verein: VfL Wolfsburg

Position: Torhüterin

Familie: unbekannt

Merle Frohms bei Instagram

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Twitter, Pinterest und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos und den direkten Draht zur Redaktion.

/news.de