Von news.de-Redakteurin - Uhr

Michael Smith privat: Wie lebt der "Bully Boy" abseits der Darts-Welt?

Michael Smith alias der "Bully Boy" ist seit 2008 in der Welt des Profi-Darts aktiv - doch der erste dicke Major-Titel lässt noch auf sich warten. Wie lebt der Pfeile-Star eigentlich privat mit seiner Familie, und woher kommt sein Spitzname?

Michael Smith, auch bekannt als der "Bully Boy", ist seit 2008 im Darts-Profiverband PDC aktiv. Bild: picture alliance/dpa | Steven Paston

Es braucht nicht viel, um enthusiastischen Darts-Fans die Ankunft von Michael Smith anzukündigen. Wenn bei PDC-Turnieren vom "Bully Boy" die Rede ist und die ersten Akkorde des Songs "Shut Up And Dance With Me" von Walk The Moon erklingen, dürfte auch dem letzten Zuschauer klar geworden sein, dass gleich ein Meister seines Fachs die Pfeile ans Board wirft. Seit 2008 ist Michael Smith, der im September 1990 in St. Helens in England geboren wurde, als Profi-Dartsspieler im Weltverband PDC aktiv. Doch wie lebt der WM-Finalist von 2022, der am 3. Januar im Finale gegen Peter "Snakebite" Wright um den Weltmeistertitel kämpft, eigentlich privat? Mit welchen Pfeilen spielt er? Und woher kommt sein Spitzname "Bully Boy"?

Michael Smith privat: Wieso heißt das Darts-Ass "Bully Boy"?

Dass Michael Smith bei Darts-Turnieren als "Bully Boy" auf die Bühne kommt, wissen Darts-Fans längst - doch woher hat der Mann aus St. Helens eigentlich seinen Spitznamen? Bei Michael Smiths Darts-Kollegen erklären sich die Spitznamen auf Anhieb: Peter Wright heißt "Snakebite", weil er sich gern das gleichnamige Mischgetränk aus Bier und Apfelwein genehmigt, James Wade wird aufgrund seiner beruflichen Tätigkeit als Automechaniker "The Machine" genannt und das Prädikat "Voltage" verdankt Rob Cross seinem Job als Elektriker.

Der "Bully Boy" heißt jedoch nicht etwa so, weil er andere Leute gern piesackt und dem Mobbing zugetan ist - vielmehr begründet sich der Spitzname von Michael Smith mit einer Anekdote, die der dem Landleben verbundene Engländer einst auf einem Bauernhof erlebte. Als er lange vor seiner Darts-Karriere auf einer Rinderfarm in Littleborough arbeitete, musste sich Michael Smith um die neugeborenen Kälber kümmern und den jungen Rindern Ohrmarken verpassen. Verständlicherweise rebellierten die Tiere mit aller Kraft, Michael Smiths Chef fand den Anblick jedoch zum Schreien komisch und nannte seinen Schützling fortan "Bully Boy" - ein Spitzname, der sich bis heute gehalten hat.

FOTOS: Von Peter Wright bis Michael Smith DIESE Darts-Spieler sind echte Superstars
zurück Weiter Peter Wright (* 1970), Schottland, aktiv seit 1983, Spitzname "Snakebite", Einlaufmusik "Don't Stop The Party" (Foto) Foto: Gregor Fischer / picture alliance / dpa Kamera

Michael "Bully Boy" Smith macht Karriere in der PDC: Wann kommt der erste Major-Titel?

Nach seiner Junioren-Phase in der PDC, wo Michael Smith Titel bei der World Youth Championship und bei den Shanghai Darts Masters davontragen konnte und noch ohne üppigen Bart im Gesicht ans Oche trat, wartet der "Bully Boy" noch auf einen großen Major-Titel in der PDC. Zu den bisherigen Glanzmomentes des Darts-Profis, der seit jeher mit 24 Gramm schweren Unicorn-Pfeilen spielt, gehören die Finalteilnahme bei der Darts-WM 2019 sowie 2022 und das Finale des World Cup of Darts, das Michael Smith 2020 mit Rob Cross bestritt, sich dort jedoch dem Waliser Duo Gerwyn Price und Jonny Clayton geschlagen geben musste.

Michael Smith verpasste Darts-WM-Siege 2019 und 2022 knapp - doch privat läuft's wie geschmiert

Bei der Darts-Weltmeisterschaft 2019 stand der "Bully Boy" erstmals im Finale, musste sich jedoch dem späteren Weltmeister Michael van Gerwen fügen. 2022 war es dann Peter Wright, gegen den der "Bully Boy" trotz guter Leistungen im Endspiel nicht bestehen konnte. Damit platzte für den Dartsprofi auch ein langgehegter Traum: Michael Smith hätte sich nämlich liebend gern als WM-Sieger 2022 vom PDC-Preisgeld einen eigenen Bullen gekauft, um seinem Spitznamen alle Ehre zu machen. "Wenn ich die WM gewinne, überzeuge ich meine Frau davon. Ich werde ihn 'Ferdinand' nennen, wie in dem Cartoon. Man kann ja nicht zu meinem Haus kommen und keinen Bullen sehen, oder?", träumte Smith noch vor dem WM-Finale 2022 im Interview bei Sport1. Doch wieder scheiterte der Plan, denn der Schotte Peter Wright gewann das Endspiel mit 7:5. Als Trost bleiben dem "Bully Boy" 200.000 Pfund (etwa 238.000 Euro) Preisgeld und ein Rekord: Immerhin warf der Engländer 83 Mal 180 Punkte bei einer WM.

Die Enttäuschung über den verpassten WM-Titel 2019 wiederum wich jedoch einer anderen Freude im Privatleben: Kurz nach dem WM-Finale am Neujahrstag 2019 trat Michael Smith vor den Traualtar, um seine aus Polen stammende Freundin Dagmara Malczewska zu heiraten.

Michael Smith mit Ehefrau Dagmara: Nicht nur privat ein Super-Team

Seit dem 5. Januar 2019 sind der "Bully Boy" und seine Dagmara offiziell Mann und Frau. Und auch wenn Michael Smith nicht mit dem WM-Pokal im Arm zum Traualtar schreiten und seine Verlobte fragen konnte, ob sie den Darts-Weltmeister zum Ehemann nehmen möchte: Die wunderbarsten Schätze hat Michael Smith auch ohne Darts-Pokal zuhause. Michael Smith ist nämlich stolzer Papa zweier Söhne, mit denen er bereits sein liebstes Hobby außerhalb des Dartssports teilt: nämlich das Angeln!

Zur Familie des "Bully Boy" gehören allerdings nicht nur Ehefrau Dagmara und die Söhne namens Michael Junior und Kasper, sondern auch zwei Schildkröten, die der Darts-Profi in Anlehnung an seine Kollegen Mensur und Justin getauft hat, sowie fünf Hunde und drei Kaninchen und Koi-Karpfen. Ein echter Privat-Zoo! Übrigens: Dagmara Malczewska ist nicht nur Michael Smiths angetraute Ehefrau, sondern kümmert sich auch als Managerin um die sportliche Karriere ihres Mannes.

Claudia Löwe gehört seit 2012 zum Team von news.de und taucht seitdem mit Vorliebe in die Welt der europäischen Royals, Trash-Promis und der kuriosen News aus nah und fern ab. Wenn sie nicht gerade bei einer neuen Folge von "Let's Dance" oder "Promi Big Brother" vor dem Fernseher klebt, schreibt sie vermutlich gerade über True-Crime-Schocker oder das neueste Darts-Turnier.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de/dpa