Uhr

Europa Conference League 2021 Ergebnisse: 1. FC Union Berlin siegt in Haifa

Am fünften Spieltag der Gruppenphase in der UEFA Europa Conference League 2021 trifft der 1. FC Union Berlin auf Maccabi Haifa. Alle Infos zum Spielplan der Rückrunde, Teilnehmern und der Übertragung im TV und Live-Stream gibt's hier!.

Der 1. FC Union Berlin muss am 4. Spieltag in der Gruppenphase der UEFA Europa Conference League gegen Feyenoord Rotterdam ran. Bild: picture alliance/dpa | Matthias Koch

Vier von sechs Spieltagen in der UEFA Europa Conference League 2021/22 liegen bereits hinter dem 1. FC Union Berlin - am 25. November 2021, wenn der 5. Spieltag in der Gruppenphase des europäischen Fußball-Wettbewerbs ansteht, muss das Team von Trainer Urs Fischer in Gruppe E gegen Maccabi Haifa ran. Das Hinspiel konnten die Eisernen 3:0 für sich entscheiden.

1. FC Union Berlin vs Maccabi Haifa in der UEFA Europa Conference League in Live-Stream und TV-Übertragung

Das fünfte Conference-League-Spiel der aktuellen Gruppenphase führt den 1. FC Union Berlin am 25.11.2021 gegen die Elf von Maccabi Haifa auf den Platz. Angepfiffen wird die Partie im Sammy-Ofer-Stadion pünktlich um 18.45 Uhr - und wer nicht live im Stadion dabei sein kann, dem bleibt der Live-Genuss der Echtzeit-Übertragung. RTL+ (vormals TV Now) zeigt das fünfte Gruppenphase-Spiel des 1. FC Union Berlin in der UEFA Europa Conference League am 25. November in Echtzeit - im Free-TV wird es indes keine Live-Übertragung des Spiels zwischen dem 1. FC Union Berlin und Maccabi Haifa geben.

UEFA Europa Conference League 2021: Spielplan am 5. Spieltag der Gruppenphase

Welche Teams treffen am fünften und vorletzten Spieltag der Gruppenphase in der UEFA Europa Conference League 2021/22 aufeinander? Welche Mannschaften können wertvolle Punkt einheimsen, um ihre Chancen auf die Zwischenrunde und das darauffolgende Achtelfinale zu erhöhen? Die Antwort gibt der Spielplan für den 25.11.2021.

Datum Beginn Ansetzung Ergebnis
Donnerstag, 25.11.2021 16.30 Uhr FK Kairat Almaty - FC Basel
Donnerstag, 25.11.2021 18.45 Uhr Stade Rennes - Vitesse Arnheim  
Donnerstag, 25.11.2021 18.45 Uhr Maccabi Haifa - 1. FC Union Berlin 1:0 
Donnerstag, 25.11.2021 18.45 Uhr Slovan Bratislava - PAOK Thessaloniki  
Donnerstag, 25.11.2021 18.45 Uhr Mura - Tottenham Hotspurs  
Donnerstag, 25.11.2021 18.45 Uhr Slavia Prag - Feyenoord Rotterdam  
Donnerstag, 25.11.2021 18.45 Uhr Lincoln Red Imps FC - FC Kopenhagen  
Donnerstag, 25.11.2021 18.45 Uhr HJK Helsinki - Alaschkert Martuni  
Donnerstag, 25.11.2021 18.45 Uhr Qarabağ Ağdam - Omonia Nikosia  
Donnerstag, 25.11.2021 18.45 Uhr Randers FC - CFR Cluj  
Donnerstag, 25.11.2021 21.00 Uhr Anorthosis Famagusta - KAA Gent  
Donnerstag, 25.11.2021 21.00 Uhr

Maccabi Tel Aviv - Linzer ASK

 
Donnerstag, 25.11.2021 21.00 Uhr FK Bodø/Glimt - ZSKA Sofia  
Donnerstag, 25.11.2021 21.00 Uhr Jablonec - AZ Alkmaar  
Donnerstag, 25.11.2021 21.00 Uhr AS Rom - Sorja Luhansk  
Donnerstag, 25.11.2021 21.00 Uhr FC Flora Tallinn - Partizan Belgrad  

UEFA Europa Conference League 2021: Spielplan am 4. Spieltag der Gruppenphase

Welche Teams treffen am vierten Spieltag der Gruppenphase in der UEFA Europa Conference League 2021/22 aufeinander? Welche Mannschaften können wertvolle Punkt einheimsen, um ihre Chancen auf die Zwischenrunde und das darauffolgende Achtelfinale zu erhöhen? Die Antwort gibt der Spielplan für den 04.11.2021.

Datum Beginn Ansetzung Ergebnis
Donnerstag, 04.11.2021 16.30 Uhr FK Kairat Almaty - Qarabağ Ağdam 1:2
Donnerstag, 04.11.2021 16.30 Uhr FC Flora Tallinn - Anorthosis Famagusta 2:2
Donnerstag, 04.11.2021 18.45 Uhr Randers FC - Jablonec 2:2
Donnerstag, 04.11.2021 18.45 Uhr Omonia Nikosia - FC Basel 1:1
Donnerstag, 04.11.2021 18.45 Uhr KAA Gent - FK Partizan Belgrad 1:1
Donnerstag, 04.11.2021 18.45 Uhr Sorja Luhansk - ZSKA Sofia 2:0
Donnerstag, 04.11.2021 18.45 Uhr Linzer ASK - Alaschkert Martuni 2:0
Donnerstag, 04.11.2021 18.45 Uhr Lincoln Red Imps FC - Slovan Bratislava 1:4
Donnerstag, 04.11.2021 18.45 Uhr Maccabi Tel-Aviv - HJK Helsinki 3:0
Donnerstag, 04.11.2021 18.45 Uhr AZ Alkmaar - CFR Cluj 2:0
Donnerstag, 04.11.2021 21.00 Uhr PAOK Thessaloniki - FC Kopenhagen 1:2
Donnerstag, 04.11.2021 21.00 Uhr

Stade Rennes - Mura

1:0
Donnerstag, 04.11.2021 21.00 Uhr Slavia Prag - Maccabi Haifa 1:0
Donnerstag, 04.11.2021 21.00 Uhr 1. FC Union Berlin - Feyenoord Rotterdam 1:2
Donnerstag, 04.11.2021 21.00 Uhr AS Rom - FK Bodø/Glimt 2:2
Donnerstag, 04.11.2021 21.00 Uhr Tottenham Hotspurs - Vitesse Arnheim 3:2

Europa Conference League 2021/22 Ergebnisse am 5. Spieltag der Gruppenphase

Wie sich der 1. FC Union Berlin und die anderen Teams am vierten Spieltag der UEFA Europa Conference League 2021 schlugen, verraten die Spielberichte und Ergebnisse vom 25. November 2021 - alle Infos und Team-News vorab inklusive.

 

+++ 25.11.2021: Union Berlin siegt in Haifa - Endspiel ums Weiterkommen gegen Prag +++

Der 1. FC Union Berlin hat die Chance auf das Weiterkommen in der Europa Conference League gewahrt. Bei Maccabi Haifa setzte sich der Fußball-Bundesligist am Donnerstagabend mit 1:0 (0:0) durch und steht nun vor einem Endspiel um den Einzug in die K.o.-Phase. Gelingen würde das Überwintern im internationalen Wettbewerb durch einen Heimsieg im letzten Gruppenspiel am 9. Dezember gegen Slavia Prag. Das Team von Trainer Urs Fischer hat nach dem zweiten Erfolg in der Gruppe E nun sechs Punkte auf dem Konto. Den entscheidenden Treffer in Israel erzielte der norwegische Nationalspieler Julian Ryerson (66. Minute).

+++ 04.11.2021: Rückschlag für Union: 1:2 nach Luthe-Ausrutscher gegen Feyenoord +++ 

Der 1. FC Union Berlin hat im Kampf um den Einzug in die K.o.-Runde der Europa Conference League einen erneuten Rückschlag erlitten. Die Fußball-Bundesligist verlor am Donnerstagabend gegen Feyenoord Rotterdam mit 1:2 (1:1). Die Berliner können sich dennoch mit zwei Siegen in den letzten beiden Spielen bei Maccabi Haifa (25. 11.) und gegen Sparta Prag (9. 12.) noch auf den wichtigen zweiten Platz der Gruppe E retten.

Luis Sinisterra (15.) brachte die Gäste früh in Führung. Union-Kapitän Christopher Trimmel (40.) gelang mit einem sehenswerten Schuss der Ausgleich. Nach einem Fehler von Berlins Torwart Andreas Luthe, der auf dem durch den Dauerregen durchweichten Boden ausrutschte, traf Cyriel Dessers (72.) zum Sieg. In der Schlussphase sah Trimmel (87.) die Gelb-Rote Karte, eine Minute später musste Cedric Teuchert mit glatt Rot wegen Nachtretens vom Platz.

+++ 04.11.2021: Union wieder mit Verteidiger Friedrich - Ohne Kruse und Awoniyi +++

Beim 1. FC Union Berlin gibt Marvin Friedrich im Conference-League-Spiel gegen Feyenoord Rotterdam sein Comeback. Der Verteidiger hatte zuletzt wegen einer Corona-Infektion gefehlt. Gegen den niederländischen Traditionsclub bildet der 25-Jährige am Donnerstagabend (21.00 Uhr/TV Now) mit Robin Knoche und Paul Jaeckel die Defensivreihe der Eisernen vor Torwart Andreas Luthe.

Im Angriff fehlt neben dem verletzten Max Kruse auch Top-Torschütze Taiwo Awoniyi in der Startformation. Im Angriff setzt Trainer Urs Fischer zunächst auf Sheraldo Becker und Kevin Behrens. Im Vergleich zum 2:5 in der Fußball-Bundesliga gegen den FC Bayern München am vergangenen Samstag ist die Anfangsformation auf vier Positionen verändert. Levin Öztunali rückt neben Rani Khedira und Genki Haraguchi ins Mittelfeld.

Nach bislang drei Punkten aus drei Spielen brauchen die Berliner einen Sieg, um im Europacup ihre Chancen auf einen Einzug in die K.o.-Runde wieder zu verbessern. Das Hinspiel gegen den niederländischen Traditionsclub hatte Union vor zwei Wochen 1:3 verloren. Die Partie in Berlin gilt wegen gewaltbereiter Fans aus Rotterdam als Hochrisikospiel und wird von einem Großaufgebot der Berliner Polizei begleitet.

+++ 03.11.2021: Voraussichtliche Mannschaften, Conference League, Gruppe E: 1. FC Union Berlin - Feyenoord Rotterdam +++

1. FC Union Berlin: Luthe - Friedrich, Knoche, Baumgartl - Trimmel, Möhwald, Khedira, Prömel, Puchacz - Becker, Awoniyi

Feyenoord Rotterdam: Bijlow - Holmgren Pedersen, Trauner, Geertruida, Malacia - Toornstra, Kökcü, Til - Jahanbakhsh, Linssen, Sinisterra

Schiedsrichter: Daniel Stefanski (Polen)

+++ 30.10.2021: Einsatz von Max Kruse auch in der Conference League offen +++ 

Eine Rückkehr von Max Kruse beim 1. FC Union Berlin zum Gruppenspiel in der Conference League gegen Feyenoord Rotterdam ist noch offen. "Ob er für Donnerstag eine Option ist, kann ich noch nicht beantworten", sagte Trainer Urs Fischer am Samstag nach der 2:5-Heimniederlage der Unioner in der Fußball-Bundesliga gegen den FC Bayern München. Kruse hatte sich beim Training am Tag vor der Partie gegen den Tabellenführer verletzt.

Es handle sich zumindest nicht um eine strukturelle Verletzung, erklärte Fischer, ohne weitere Details zu nennen. Kruse habe es am Samstagvormittag auch probiert, aber immer noch etwas gespürt. Der 33-Jährige hatte bereits am Mittwoch im Pokal beim Weiterkommen gegen den SV Waldhof Mannheim gefehlt, dort allerdings wegen einer Blessur am Fuß. Bei der jetzigen Verletzung handelt es sich um neue.

+++ 29.10.2021: Zusätzliches Kontingent: 5.100 Feyenoord-Fans gegen Union in Berlin +++ 

Feyenoord Rotterdam wird beim Gastspiel in der Conference League bei Union Berlin von einem großen Anhang unterstützt werden. Union hatte dem niederländischen Verein für die Begegnung am kommenden Donnerstag im Berliner Olympiastadion (21.00 Uhr) neben dem vorgesehenen Kontingent von 2.800 Karten weitere 2.300 Tickets zur Verfügung gestellt, die am Donnerstagabend innerhalb weniger Stunden ausverkauft waren. Somit feuern 5.100 Anhänger den niederländischen Erstligisten an.

Nach den gewaltsamen Zwischenfällen rund um das erste Hinspiel zwischen beiden Clubs in Rotterdam waren die Verantwortlichen des niederländischen Clubs überrascht, dass Feyenoord-Fans zusätzliche Karten angeboten wurden. "Weil wir nicht nur Problemfans haben, sondern auch sehr positive. Natürlich machen wir uns Sorgen darüber, ob es gut geht. Wir fordern auch jeden auf, sich in Berlin gut zu benehmen. Sonst schaden sie dem Club enorm", erklärte der Feyenoord-Aufsichtsratvorsitzende Toon van Bodegom.

Union wurde dagegen nach den rassistischen Vorfällen beim 3:0-Sieg über den israelischen Meister Maccabi Haifa mit einer Teilsperrung der Blöcke 13 und 14 bestraft. Zudem müssen die Köpenicker in der Begenung gegen Rotterdam in den Blöcken ein Banner mit der Aufschrift "#NoToRacism" sowie dem UEFA-Logo installieren.

+++ 29.10.2021: UEFA verfügt Teilsperrung für Union-Spiel gegen Rotterdam +++ 

Bundesligist 1. FC Union Berlin ist von der Europäischen Fußball-Union UEFA wegen rassistischen Verhaltens einiger Fans mit einer Teilsperrung im kommenden Heimspiel in der Conference League belegt worden. Nach der von einem Ethik- und Disziplinarinspektor durchgeführten Untersuchung der Vorfälle während des Spiels der Conference League zwischen Union und Maccabi Haifa im Berliner Olympiastadion werden die Blöcke 13 und 14 im Heimspiel gegen Feyenoord Rotterdam am kommenden Donnerstag gesperrt bleiben, wie die UEFA am Freitag mitteilte.

Beim 3:0-Erfolg gegen den israelischen Meister am 30. September war es laut Berichten von Augenzeugen und Betroffenen in einem Fan-Block des Olympiastadions zu Beleidigungen und Angriffen gegen Anhänger des israelischen Meisters gekommen. Die UEFA hatte daraufhin Ermittlungen aufgenommen. Auch der Staatsschutz des Berliner Landeskriminalamtes ermittelt gegen mehrere Personen unter anderem wegen des Verdachts der Volksverhetzung. Ein erster Täter war Anfang Oktober bereits ermittelt worden, ein Ausschlussverfahren aus dem Verein wurde eingeleitet.

Neben der Teilsperrung wurde der Berliner Verein angewiesen, beim kommenden Heimspiel in den geschlossenen Blöcken ein Banner mit der Aufschrift "#NoToRacism" und dem UEFA-Logo aufzustellen.

+++ 23.10.2021: Union-Verteidiger Rick van Drongelen an Corona erkrankt +++ 

Mit Rick van Drongelen gibt es einen weiteren Corona-Fall beim Fußball-Bundesligisten 1. FC Union Berlin. Der niederländische Verteidiger hatte bei den Testungen Mitte der Woche zunächst einen unklaren Befund. Später wurde die Covid-19-Infektion zweifellos nachgewiesen. Das gab der Verein am Samstag auf einer Pressekonferenz in Stuttgart bekannt.

Van Drongelen gehörte jedoch wie der zuvor bereits an Corona erkrankte Vizekapitän Marvin Friedrich nicht zum Aufgebot für das Auswärtsspiel am letzten Donnerstag in der Gruppenphase der Europa Conference League bei Feyenoord Rotterdam (1:3). Auch am Sonntag (17.30 Uhr) in der Bundesliga beim VfB Stuttgart wird er fehlen.

Lesen Sie auch: So schlug sich der 1. FC Union Berlin in den Playoffs der Europa Conference League

UEFA Europa Conference League 2021: Spielplan am 6. Spieltag der Gruppenphase

Welche Teams treffen am sechsten und letzten Spieltag der Gruppenphase in der UEFA Europa Conference League 2021/22 aufeinander? Welche Mannschaften können wertvolle Punkt einheimsen, um ihre Chancen auf die Zwischenrunde und das darauffolgende Achtelfinale zu erhöhen? Die Antwort gibt der Spielplan für den 09.12.2021.

Datum Beginn Ansetzung Ergebnis
Donnerstag, 09.12.2021 18.45 Uhr

AZ Alkmaar - Randers FC

 
Donnerstag, 09.12.2021 18.45 Uhr FK Partizan Belgrad - Anorthosis Famagusta  
Donnerstag, 09.12.2021 18.45 Uhr Sorja Luhansk - FK Bodø/Glimt  
Donnerstag, 09.12.2021 18.45 Uhr

KAA Gent - FC Flora Tallinn

 
Donnerstag, 09.12.2021 18.45 Uhr Alaschkert Martuni - Maccabi Tel Aviv  
Donnerstag, 09.12.2021 18.45 Uhr Linzer ASK - HJK Helsinki  
Donnerstag, 09.12.2021 18.45 Uhr CFR Cluj - Jablonec  
Donnerstag, 09.12.2021 18.45 Uhr ZSKA Sofia - AS Rom  
Donnerstag, 09.12.2021 18.45 Uhr

FC Basel - Qarabağ Ağdam

 
Donnerstag, 09.12.2021 18.45 Uhr 1. FC Union Berlin - Slavia Prag  
Donnerstag, 09.12.2021 21.00 Uhr Tottenham Hotspurs - Stade Rennes  
Donnerstag, 09.12.2021 21.00 Uhr

Feyenoord Rotterdam - Maccabi Haifa

 
Donnerstag, 09.12.2021 21.00 Uhr FC Kopenhagen - Slovan Bratislava  
Donnerstag, 09.12.2021 21.00 Uhr Omonia Nikosia - FK Kairat Almaty  
Donnerstag, 09.12.2021 21.00 Uhr Vitesse Arnheim - Mura  
Donnerstag, 09.12.2021 21.00 Uhr PAOK Thessaloniki - Lincoln Red Imps FC  

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de/dpa