Von news.de-Redakteurin - Uhr

Stefanos Tsitsipas privat: SIE hat den Tennis-Superstar total verändert

Stefanos Tsitsipas steht eine große Karriere bevor. Er gehört heute schon zu den besten Tennisprofis neben Alexander Zverev und Rafael Nadal. Doch der Gewinn alleine reizt ihn nicht. Dafür legt er gerne den Tennisschläger aus der Hand.

Was macht Tennis-Superstar Stefanos Tsitsipas abseits des Tennisplatzes? Bild: picture alliance/dpa | David Crosling

Stefanos Tsitsipas ist einer dervielversprechendsten Tennishoffnungen seiner Generation. Impulsiv und geschickt bewegt er sich über den Tennisplatz - immer mit dem Ziel, zu gewinnen. Was ist, wenn die Karriere mal einknickt? Dafür hat der Grieche schon einen Plan B, aber von vorn.

Stefanos Tsitsipas stand schon als Kind auf dem Court

Stefanos Tsitsipas wurde am 12.08.1998 geboren. Bereits mit drei Jahren stand er mit Tennisschläger auf dem Platz. Den ließ er später nicht mehr aus der Hand und machte damit klar: ich wil Tennis spielen. Sein Vater Apostolos Tsitsipas unterstützte ihn dabei als sein persönlicher Trainer. Bis heute trainiert er seinen Sohn. 

Stefanos Tsitsipas Siege im Tennis

Das harte Training zahlt sich aus. 2018 wird er zum "Most Improved Player of the year" gekürt. Ein Jahr später erreichte er bei den Australian Open 2019 das Halbfinale, musste sich aber gegen Rafael nadal geschlagen geben. Doch im selben Jahr konnte er endlich in London die ATP Finals gewinnen, nachdem er sogar Roger Federer besiegte. "Ich glaube, ich bin nah dran, zu einem Grand-Slam-Champion gekrönt zu werden. Ich weiß, dass das große Worte sind. Aber ich bin davon überzeugt, dass ich da hin gehöre", zitiert ihn das "Tennismagazin". Ich messe mich mit den besten Spielern der Welt und habe das Gefühl, dass der Aufwand, den ich betreibe, ein solches Resultat verdient."

 

Von wegen Sonnyboy! Stefanos Tsitsipas rastet aus und geht auf Vater los

 

Seitdem Stefanos Tsitsipas Erfolge feiert, steht er auch in der Öffentlichkeit. Der Sonnyboy wirkt oft recht höfflich und sorglos bei Turnieren. Doch er kann auch anders. Bei den ATP Cup in Australien machte Nick Kyrgios den ersten Satz im Tiebreak und Tsisipas rastete aus. Er ranbte mit seinem Schläger zur Bank, wo sein Vater saß und schlug neben ihn auf die Bank. Er verfehlte ihn. Seine Mutter versuchte, ihn zu beruhigen, aber er holte noch einmal aus und verletzte seinen Vater mit einem Hieb am Arm. Dafür wurde er verwarnt. 

DAS kann Alexander Zverev nicht an Stefanos Tsitsipas leiden

 

Apropos, Wut. Alexander Zverev und er werden wohl keine Freunde mehr. Das hat mit einem Toiletten-Dilemma zu tun. Denn Stefanos Tsitsipas verbringt gerne während Tennisspielen längere Zeit auf dem stillen Örtchen. Das gefällt dem Halbrussen so gar nicht.

Schon gelesen? SIE sind das Wichtigste im Leben des Tennis-Stars

Stefanos Tsitsipas privat: Seine Freundin hat ihn verändert

Privat scheinen Stefanos Tsitsipas das genaue Gegenteil von seinen öffentlichen Ausrastern zu sein. Er ist nämlich endlich erwachsen geworden, wie er einmal gegenüber "Vogue" gestand. Bei diesem Prozess hat ihm seine Freundin Theodora Petalas geholfen. Sie hat auch aus ihm einen modebewussten Mann gemacht, der endlich die Balance in seinem Leben gefunden hat.

Beide haben sich in New York kennengelernt. "Wir kannten uns seit drei Jahren durch Familienfreunde. Das erste Mal trafen wir uns in New York und ich mochte sie sehr, war damals aber schüchtern und zeigte meine Gefühle nicht", wird der Tsitsipas von "EssentiallySports" zitiert. Er überwand sich 2019 und fragte sie nach einem Date. Der Rest ist Geschichte. 

Schon gewusst? Das macht Stefanos Tsitsipas in seiner Freizeit

 

Ob Theodora ihn auch zu seinem Hobby inspiriert hat? Wer sein Instagram-Profil fleißig studiert sieht ihn dort nicht nur mit seinen Brüdern und seiner Schwester, bei witzigen Schilderaktionen oder am Strand. Vielmehr geht er gerne mit seiner Kamera auf Entdeckungstour. Seine Impressionen zeigt er unter seinem Pseudonym "Steve The Hawk" auf seinem zweiten Instagram-Account. Seine malerischen Fotos haben auch Werbekunden beeindruckt. Während der Corona-Pandemie wurde er gebucht. "Ich habe einige meiner Fotos verkauft. Ich habe für einige Kunden oder kleine Unternehmen und Firmen gearbeitet, natürlich wenn ich Freizeit habe. Ich mache das nicht vor meinem Tennis."

Stefanos Tsitsipas ist erfolgreicher YouTuber

 

Daneben Vloggt er auch noch erfolgreich. Auf seinem YouTube-Kanal zeigt er sich abseits der Tennisspiele oder zeigt die Schönheit Islands. Für ihn ist es mehr als ein Hobby. Es ist sein Ausgleich zum Sport. Wer weiß, vielleicht legt er den Schläger bald aus der Hand und dreht nur noch Videos? So schnell natürlich nicht, aber die Fotografie ist sein "Plan B".

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bos/news.de