Uhr

DTM 2021 Ergebnisse aktuell von heute: So schlagen sich die DTM-Fahrer auf dem TT-Circuit in Assen

Die DTM-Saison 2021 geht mit einem echten Schmankerl weiter: Die Profis der Deutschen Tourenwagen-Masters finden sich vom 17. bis 19. September auf dem TT-Circuit in Assen (Niederlande) ein, um den nächsten Sieger der Saison zu küren. Alle Ergebnisse hier!

Die DTM-Piloten, hier Sophia Flörsch bei Testfahrten auf dem Hockenheimring, starten am 18. Juni 2021 in die neue Rennsaison. Bild: picture alliance/dpa | HB-Press-Agency

Auf diesen Moment haben Motorsportfans sehnsüchtig gewartet: Am 18. Juni 2021 fiel der Startschuss für die neue Saison der DTM. Für die nächsten beiden von insgesamt 16 Rennen, die über die Saison verteilt stattfinden, geben die DTM-Asse vom 17. bis 19. September auf dem TT-Circuit in Assen in den Niederlanden Gas. Wie Motorsportfans die Rennen der DTM 2021 in TV und Live-Stream verfolgen können, wird hier verraten.

DTM 2021: Rennkalender der Deutschen Tourenwagen-Masters mit allen Terminen

Rennen Nr. Datum Austragungsort
1 + 2 18. - 20. Juni 2021 Monza, Italien
3 +4 23. - 25. Juli 2021 Lausitzring, Deutschland
5 + 6 06. - 08. August 2021 Zolder, Belgien
7 + 8 20. - 22. August 2021 Nürburgring, Deutschland
9 + 10 03. - 05. September 2021 Red Bull Ring, Österreich
11 + 12 17. - 19. September 2021 Assen, Niederlande
13 + 14 01. - 03. Oktober 2021 Hockenheimring, Deutschland
15 + 16 08. - 10. Oktober 2021 Norisring, Deutschland

DTM 2021 Ergebnisse vom TT-Circuit Assen zu den Rennen vom 17. bis 19. September 2021

Wie schlugen sich die Rennsport-Asse bei den DTM-Rennen auf dem TT-Circuit in Assen in den Niederlanden? Wer konnte sich in Trainings und Qualifyings gegen die Konkurrenz behaupten? Wer hatte im ersten und zweiten Rennen die Nase vorn? Alle Ergebnisse und Renn-Infos gibt's hier auf einen Blick.

DTM 2021 Ergebnisse vom Red Bull Ring zu den Rennen vom 3. bis 5. September 2021

+++ 17.09.2021: Freie Trainings in Assen: Philip Ellis erster Platz +++

Beim Freien Training in Assen hat Philip Ellis den ersten Platz erhattert. Zweiter wurde der Schweizer Nico Müller. Den dritten Platz machte Liam Lawson aus Neuseeland und Mirko Bortolotti aus Italien landete auf Platz vier. Fünfter wurde Vincent Abril.

+++ 05.09.2021: Liam Lawson gewinnt 2. Rennen +++

Der Neuseeländer Liam Lawson konnte das 2. DTM-Rennen auf dem Red Bull-Ring für sich entscheiden. Den zweiten Platz erreichte der Deutsche Marco Wittmann, gefolgt von Maximilian Götz auf dem dritten Platz.Der Schweizer Philip Ellis wurde Vierter, Lucas Auer aus Österreich Fünfter.

+++ 05.09.2021: Marco Wittmann holt sich im 2. Qualifying die Pole Position +++

Beim zweiten Qualifying in der Steiermark holte sich Marco Wittmann mit einer Zeit von 1:27.892 die Pole Position. Nach ihm folgten Liam Lawson auf Platz 2 und Sheldon van der Linde auf Platz 3.

+++ 04.09.2021: Liam Lawson holt Sieg beim 1. Rennen in der Steiermark +++

Beim ersten Rennen auf dem Red Bull Ring in der Steiermark holte sich Liam Lawson mit 57:48.232 den Sieg. Auf Platz 2 landete Maximilian Götz und auf Rang 3 Philip Ellis.

+++ 03.09.2021: 2. Freies Training auf dem Red Bull Ring in der Steiermark - Sheldon van der Linde fährt zur Bestzeit

Sheldon van der Linde fuhr mit 1:31.221 die Bestzeit beim zweiten Freien Training auf dem Red Bull Ring in der Steiermark. Ihm folgt auf Platz zwei Alex Albon (1:31.223) und auf Platz drei Lucas Auer.

+++ 03.09.2021: 1. Freies Training auf demRed Bull Ring in der Steiermark - Maximilian Paul als Schnellster +++

Maximilian Paul war im ersten Freien Training auf dem Red Bull Ring in der Steiermark mit 1:29.520 der Schnellste. Auf Platz 2 landete Alex Albon mit1:29.680 und auf Patz 3 Nico Müller (1:29.707).

DTM 2021 Ergebnisse vom Nürburgring zu den Rennen vom 20. bis 22. August 2021

+++ 22.08.2021: So lief das zweite Rennen der DTM auf dem Nürburgring +++

Der beste Startplatz führte in zum Sieg: Nachdem sich Alex Albon im 2. Qualifying zum DTM-Rennen auf dem Nürburgring die Pole Position erkämpft hatte, ging der Thailänder im 2. Rennen am Sonntag als Erster durchs Ziel. Mit zwei Boxenstopps schaffte es Albon, das Rennen in 1:00:08.110 zu absolvieren, Daniel Juncadella folgte auf Rang 2. Auf Platz 3 landete der deutsce Pilot Marco Wittmann, der vor Maximilian Götz über die Ziellinie flitzte.

+++ 22.08.2021: Alex Albon Schnellster im Qualifying zum 2. DTM-Rennen +++

Zum Auftakt des Motorsporttages am Nürburgring hat DTM-Pilot Alex Albon im 2. Qualifying triumphiert. Der thailändische Pilot vom Team Alphatauri AF Corse kam mit 1:36.773 als Schnellster in der Qualifikationsrunde über die Ziellinie und verwies Daniel Juncadella (+ 0.185) und Marco Wittmann (+ 0.098) auf die Plätze. Auf den Rängen 4, 5 und 6 folgte das deutsche Trio Michael Ammermüller (SSR Performance), Maximilian Götz (Mercedes-AMG Team-HRT) und Luca Stolz (Toksport WRT). Vortagessieger Kelvin van der Linde musste sich mit einer Zeit von 1:37.170 mit Platz 7 zufriedengeben.

+++ 21.08.2021: Kelvin van der Linde triumphiert bei DTM-Rennen auf Nürburgring +++

Im ersten DTM-Rennen des Wochenendes auf dem Nürburgring hat der Südafrikaner Kelvin van der Linde seinen Vorteil ausgenutzt und den Sieg eingefahren. Der Pilot vom Team Abt Sportsline hatte sich im Qualifying die Pole Position erkämpft und konnte sich im Wertungslauf mit 1:27.622 an die Spitze des Fahrerfeldes setzen. Auf Rang 2 folgte der deutsche Fahrer Luca Stolz vom Team Toksport WRT, gefolgt von Philip Ellis (Schweiz) und Mike Rockenfeller.

+++ 21.08.2021: Qualifying zum 1. Rennen der DTM: Kelvin van der Linde holt sich Pole Position auf dem Nürburgring +++

Im Qualifying zum 1. Rennen der DTM auf dem Nürburgring hat sich Kelvin van der Linde am Samstagvormittag die Pole Position gesichert. Der Südafrikaner vom Team Abt Sportsline kam mit 1:26.052 über die Ziellinie und verwies Philip Ellis aus der Schweiz (+ 0.211) und Marco Wittmann (+ 0.059) auf die Plätze.

+++ 20.08.2021: Ergebnisse vom 2. Freien Training: Luca Stolz mit Bestzeit +++

Im 2. Freien Training konnte sich Luca Stolz auf dem Nürburgring mit einer Bestzeit von1:27.201 durchsetzen. Es folgten auf Platz zwei und drei Michael Ammermüller und Maximilian Götz. Damit landeten drei deutsche Fahrer auf den ersten drei Plätzen.

+++ 20.08.2021: Ergebnisse vom 1. Freien Training: Vincent Abril mit Bestzeit auf dem Nürburgring +++

Das erste freie Training der DTM auf dem Nürburgring ist beendet: Die Bestzeit sicherte sichVincent Abril vomMERCEDES-AMG TEAM HRT mit einer Bestzeit von 1:27.480. Dahinter folgtenLuca Stolz von Toksport WRT und Christopher Haase vom Team Rosberg.

DTM 2021 Ergebnisse vom Circuit Zolder zu den Rennen vom 6. bis 8. August 2021

+++ 08.08.2021: Marco Wittmann gewinnt zweites Rennen in Zolder +++

Marco Wittmann siegte beim zweiten Rennen in Zolder und fuhr als erster Pilot ins Ziel ein. Insgesamt ist das sein 16. DTM-Sieg, allerdings der erste für Walkenhorst-BMW Motorsport. Wittmann siegte, obwohl er nach dem Samstagsrennen Schwierigkeiten mit seinem Kühler hatte. Götz schaffte es aufgrund der 5-Sekunden-Strafe von Auer nur auf den zweiten Platz. Lawson wurde Dritter, Nico Müller wurde Vierter. Auer fiel auf Platz fünf zurück.

+++ 08.08.2021: Marco Wittmann startet in 2. Rennen von der Pole +++

Es ist eine kleine Überraschung: Walkenhorst-BMW-Pilot Marco Wittmann sichert sich in 1:26.687 seine erste DTM-Pole in diesem Jahr. Auf den Plätzen zwei und drei folgen Winward-Mercedes-Pilot Lucas Auer (+0,214) und Abt-Audi-Fahrer Mike Rockenfeller (+0,269).

+++ 07.08.2021: Kelvin van der Linde siegt - Abt-Team siegt doppelt +++

Kelvin van der Linde konnte seinen zweiten Sieg in der DTM-Saison 2021 feiern und seinen Vorsprung in der Tabelle ausbauen. Mike Rockenfeller sorgt für Abt-Doppelsieg."An Siege gewöhne ich mich nie! Super, hier zu gewinnen, Zolder gehört zu meinen Lieblings-Strecken", freute sich van der Linde. "Das Team hat einen tollen Job gemacht und die Jungs hinter mir haben es nicht einfacher gemacht. Wir müssen jetzt cool bleiben und weiter punkten."

+++ 07.08.2021: Kelvin van der Linde startet von der Pole +++

Abt-Audi-Pilot Kelvin van der Linde sicherte sich beim Samstags-Qualifying der DTM in Zolder die Pole Position. Dahinter platzierten sich HRT-Mercedes-Fahrer Maximilian Götz auf Platz zwei und Walkenhorst-BMW-Pilot Marco Wittmann auf Platz drei.

+++ 06.08.2021: 2. freies Training der Moto GP: Juncadella führt Fahrerfeld an +++

Das zweite freie Training der DTM in Zolder konnte Daniel Juncadella vom Mercedes-AMG Team Gruppem Racing für sich entscheiden. Der Spanier flitzte mit 1:28.112 mit hauchdünnem Vorsprung (+ 0.035) vor Nico Müller aus der Schweiz über die Ziellinie, auf den Piloten vom Team Rosberg folgte Mike Rockenfeller vom Team Abt Sportsline (+ 0.275).

+++ 06.08.2021: Erstes Freies Training der DTM: Maximilian Götz als Schnellster im Ziel +++

Beim ersten freien Training der DTM in Zolder (Belgien) hat sich Maximilian Götz vom Mercedes-AMG Team HRT an die Spitze des Fahrerfeldes gesetzt. Götz ging mit 1:28.170 als Erster über die Ziellinie, gefolgt von Alex Albon (+ 0.505) und Kelvin van der Linde (+ 0.584).

DTM 2021 Ergebnisse vom Lausitzring zu den Rennen vom 23. bis 25. Juli 2021

+++ 25.07.2021: Brite Philip Ellis trotz P4 zufrieden +++

Der Brite Ellis startete den Tag mit einer beeindruckenden Qualifying-Leistung. Doch im Rennen selbst blieb der Rennfahrer überraschend zurück. "Das Qualifying lief perfekt. Du gehst dann aber schon in das Rennen und fragst dich, wie das mit dem Zusatzgewicht von 25 Kilogramm laufen wird", schildert Ellis. "Wir haben das ein wenig unterschätzt und dann war es mit den Reifen auch schwer, auf der Strecke zu bleiben. Irgendwann habe ich die zwei BMWs hinter mir gesehen und mir etwas sorgen gemacht. Am Ende bin ich aber zufrieden."

Kelvin van der Linde erhielt die Führung und erreichte fünf Punkte mehr als Verfolger Liam Lawson. Als Sieger sieht er sich trotzdem noch nicht. "Wir sind erst vier von 16 Rennen gefahren. Da kann noch alles passieren. Es kommen zwar noch Strecken, die uns liegen, aber wiederum auch andere. Es ist noch sehr früh in der Saison."

+++ 24.07.2021: Brite Ellis überrascht auf Lausitzring - Unfall in Oval-Kurve +++

DTM-Neuling Philip Ellis hat überraschend das Samstag-Rennen auf dem Lausitzring gewonnen. Der Brite fuhr in einem Mercedes-AMG von Startplatz neun in seinem erst dritten DTM-Rennen zu seinem ersten Sieg. In der umstrittenen Oval-Kurve, die erstmals in dieser Rennklasse integriert war, gab es einen Unfall. Lamborghini-Pilotin Esmee Hawkey verlor die Kontrolle über ihr Auto, das in die Streckenbegrenzung einschlug. Die 23 Jahre alte Britin blieb unverletzt.

Nach 36 Runden lag Ellis bei der Oval-Premiere der DTM in der Lausitz 1,682 Sekunden vor Monza-Gewinner Liam Lawson in einem werksunterstützten Ferrari und 5,833 Sekunden vor dem früheren DTM-Champion Mike Rockenfeller in einem Abt-Audi. Sein Abt-Teamkollege, der Südafrikaner Kelvin van der Linde verteidigte mit Rang vier (6,789 Sekunden zurück) die Gesamtführung (52 Punkte) vor Lawson (45) und Ellis (33). 5000 Fans waren am ersten Renntag dabei, bis zu 10 000 waren zugelassen.

Einen Zwischenfall hatte es schon am Freitagabend gegeben, als alle Rennserien ihre Trainingssitzungen bereits absolviert hatten. Ein Fahrer aus dem medizinischen Team war unerlaubt mit dem Medical Car auf die Rennstrecke gefahren und dabei mit einem Streckenfahrzeug der Betreibergesellschaft des DEKRA Lausitzring kollidiert. Nach diesem Unfall musste eine leicht verletzt Person zur Beobachtung in ein Krankenhaus. Die Polizei untersucht den Vorfall.

+++ 24.07.2021: Philip Ellis gewinnt erstes Lausitzrennen +++

Philip Ellis, der Pilot des Team-Winward, hat das erste Lausitzrennen gewonnen. Ihm folgte als Zweiter Liam Lawson und Sheldon von der Linde auf Position drei. Durch eine 5-Sekunden-Strafe musste Letzterer jedoch auf seinen dritten Platz verzichten, den stattdessen Mike Rockenfeller einnahm. Dieser war damit auch schneller als sein Teamkollege Kelvin van der Linde.

+++ 23.07.2021: Ergebnisse vom 2. Freien Training: Sheldon van der Linde mit Bestzeit auf dem Lausitzring +++

Das zweite freie Training der DTM auf dem Lausitzring ist beendet: Die Bestzeit sicherte sichSheldon van der Linde mit einer Bestzeit von 1:31.223. Dahinter folgten Alex Albon und Lucas Auer. Auf Rang 4 landete Arjun Maini vom Team GetSpeed.

+++ 23.07.2021: Ergebnisse vom 1. Freien Training: Arjun Maini mit Bestzeit auf dem Lausitzring +++

Das erste freie Training der DTM auf dem Lausitzring ist beendet: Die Bestzeit sicherte sich Arjun Maini vom Team GetSpeed Performance mit einer Bestzeit von 1:31.882. Dahinter folgten Maximilian Götz vom Team HRT F1 Team und AlphaTauri-Pilot Alexander Albon. Auf Rang 4 landete Daniel Juncadella vom Team GruppeM Racing.

DTM 2021 Ergebnisse aus Monza vom Saisonauftakt im Autodromo Nazionale di Monza

Wie lief der Saisonauftakt der DTM in Monza? Alle Ergebnisse und Renn-Infos gibt's hier auf einen Blick.

+++ 20.06.2021: Qualifying zum 2. Rennen in Monza - DTM-Pilot van der Linde sichert sich Pole Position +++

Im Qualifying zum zweiten Rennen der DTM in Monza konnte sich der Südafrikaner Kelvin van der Linde den Pole-Position-Startplatz sichern. In der Qualifikationsrunde kam der Pilot dem Team ABT Sportsline vor Liam Lawson und seinem Bruder Sheldon van der Line über die Ziellinie. Maximilian Götz musste sich in der Qualifikation mit Rang 8 begnügen, Marco Wittmann landete auf Platz 11.

Seine Spitzenposition konnte Kelvin van der Linde auch im 2. Rennen verteidigen und fuhr mit 1:48.620 als Schnellster ins Ziel. Als Zweitplatzierter durfte der Schweizer Nico Müller jubeln, der Österreicher Lucas Auer schaffte es vor Sheldon van der Linde, Marco Wittmann und Philip Ellis auf Platz 3.

+++ 19.06.2021: Erstes DTM-Rennen in Monza! Das sind die Ergebnisse vom Saisonstart +++

Im ersten Rennen der DTM in Monza konnte sich Liam Lawson vom Team Red Bull AF Corse im Autodromo Nazionale di Monza gegen seine Konkurrenten durchsetzen. Der Neuseeländer ging am Samstagnachmittag vor Vincent Abril (Mercedes-AMG Team HRT) über die Ziellinie, der deutsche Fahrer Maximilian Götz schaffte es im 1. Rennen als Dritter aufs Treppchen. Maximilian Buhk vom Mercedes-AMG Team Mücke Motorsport erreichte Platz 7, die deutschen Fahrer Marco Wittmann und Mike Rockenfeller landeten auf den Rängen 9 und 10. Sophia Flörsch musste sich zum Saisonauftakt in Monza mit Rang 16 begnügen.

+++ 19.06.2021: Qualifying der DTM in Monza: Alle Ergebnisse vom Samstag +++

Im Qualifying zum 1. Rennen der DTM am Samstag konnte sich Mercedes-Pilot Vincent Abril gegen seine Konkurrenten durchsetzen. In Monza fuhr der Monegasse mit 01:46.560 allen davon und verwies den Spanier Daniel Juncadella (Mercedes-AMG Team Gruppem Racing) und Lucas Auer aus Österreich auf die Plätze. Maximilian Götz, der im ersten freien Training der DTM am Freitag noch Spitzenreiter war, musste sich mit Rang 4 im Qualifying begnügen.

+++ 18.06.2021: Die Ergebnisse der Freien Trainings am Freitag in Monza +++

Das erste freie Training der neuen DTM beim Auftakt in Monza ist beendet: Die Bestzeit sicherte sich Maximilian Götz im HRT-Mercedes. Der HRT-Pilot benötigte am Freitagmittag in Monza zum Auftakt des ersten Rennwochenendes der Saison 2021 1:47,62 Minuten für seine schnellste Runde und setzt sich damit an die Spitze des Klassements. Hinter Götz folgten Alex Albon, Liam Lawson und Nico Müller.

Im zweiten Training am Freitagnachmittag konnte sich Phillip Ellis vom Winward-Team gegen seine Konkurrenten durchsetzen. Der deutsch-britische Rennfahrer ging mit 01:47.617 als Schnellster durchs Ziel, Nico Müller vom Team Rosberg (+ 00.267) folgte auf Rang zwei, Kelvin van der Linde vom Team Abt Sportsline (+ 00.331) fuhr als Drittschnellster ins Ziel.

+++ 28.04.2021: DTM-Rennen auf Norisring findet im Juli nicht statt +++

Die DTM kann auch in diesem Sommer nicht auf dem Norisring fahren. Wie der Motorsport Club Nürnberg (MCN) als Organisator am Mittwoch mitteilte, ist der Termin vom 2. bis 4. Juli wegen der Corona-Pandemie nicht zu halten. Eine Verlegung in den Herbst wird nun geprüft.

"Wir wollen nicht ein zweites Jahr auf unsere Traditionsveranstaltung am Norisring verzichten. Deshalb lassen wir nichts unversucht und loten gemeinsam mit der ITR bis Ende Mai die Möglichkeiten zur Verlegung in den Herbst aus. Die Stadt Nürnberg hat uns zugesichert, uns dabei wohlwollend zu unterstützen", erklärte Wolfgang Schlosser vom Motorsport Club Nürnberg. Die Internationale Tourenwagen Rennen (ITR) ist die Dachorganisation der Deutsche Tourenwagen-Masters (DTM).

Das Norisring-Rennen war eigentlich nach dem Auftakt in Monza (18.-20. Juni) als zweiter Lauf im DTM-Kalender vorgesehen. "In den vergangenen Wochen haben wir den Beginn des aufwendigen Streckenaufbaus mehrfach hinausgeschoben. Jetzt aber mussten wir - die Stadt Nürnberg, die ITR und der MCN - feststellen, dass eine Veranstaltung Anfang Juli aufgrund der vorherrschenden Corona-Lage nicht durchführbar ist", erklärte Schlosser.

Für die Veranstalter des Norisring-Rennens sind Zuschauer finanziell unerlässlich. Wegen der Corona-Pandemie finden Sportveranstaltungen zur Zeit aber ohne Publikum statt.

+++ 08.04.2021:DTM-Chef Berger auf Nachhaltigkeits-Mission: "Führt kein Weg vorbei" +++

Zehn Wochen vor dem Start in die neue Saison des Deutschen Tourenwagen-Masters (DTM) schwört Serien-Chef Gerhard Berger den Motorsport auf neue Wege ein. "Wir müssen beweisen, dass der Motorsport nachhaltig sein kann", sagte der 61 Jahre alte frühere Rennfahrer in einer Online-Pressekonferenz am Donnerstag am Rande der DTM-Testtage am Hockenheimring. "Das ist nicht ganz einfach, aber es führt kein Weg daran vorbei. Das ist eine Mission für uns."

Die Mission gäbe unter anderem die Automobilindustrie vor, in der laut Berger nur noch elektrisch gedacht wird. "Aber ein elektrisches Produkt im Rennsport ist noch nicht gefunden worden", sagte Berger. Dieses will die DTM anbieten. Ein rein elektrischer Prototyp war bereits zum Saisonabschluss im November auf dem Hockenheimring zu sehen, ein Serieneinsatz ist aber nicht vor 2023 zu erwarten.

Zuvor wird die DTM in der im Juni in Monza startenden Saison nach dem Ende des Class-1-Reglements die Serie mit GT3-Fahrzeugen bestritten. Mit den bis zu 590 PS starken Autos erwartet Berger noch "ein, zwei schwere Jahre im Motorsport", ehe die Elektrifizierung einsetzt.

Trotz der Probleme ist Berger vom Erfolg der neuen DTM überzeugt. "Wir haben ein extrem starkes Fahrerfeld mit ehemaligen und aktuellen Formel-1-Fahrern, DTM-Champions und Formel-2-Fahrern und eine Markenvielfalt." Neben Red Bull mit Ferrari und Mercedes-AMG sowie BMW und Audi wird auch McLaren in vier Rennen an den Start gehen.

+++ 22.03.2021:Sophia Flörsch fährt DTM-Saison 2021 im Audi für Abt +++

Rennfahrerin Sophia Flörsch wird als elfte Frau im Deutschen Tourenwagen-Masters (DTM) an den Start gehen. Die 20-Jährige erhält für die Saison 2021 bei Abt Motorsport ein drittes Audi-Cockpit und ist in der am 18. Juni in Monza beginnenden Saison Teamkollegin des ehemaligen DTM-Champions Mike Rockenfeller sowie des Südafrikaners Kelvin van der Linde. "Ich freue mich riesig, in der DTM an den Start zu gehen", sagte Flörsch, "ich bin sehr stolz, dass ich diese Chance bekomme, mich gegen ein so starkes Fahrerfeld zu beweisen."

Die gebürtige Münchnerin war zuvor in der Formel 3 aktiv und wurde durch einen spektakulären Unfall 2018 beim Grand Prix in Macau bekannt, bei der sie eine Wirbelsäulenfraktur davontrug, die aber nach einer Operation keine bleibenden körperlichen Schäden hinterließ. Flörsch bleibt bei Abt nicht die einzige Frau. Erstmals stellt das Team seiner Fahrerin mit Laura Müller auch eine weibliche Renningenieurin und mit Maike Frik eine weibliche Teammanagerin zur Seite, wie Abt am Montag mitteilte.

Die neue Saison wird erstmals mit GT3-Autos bestritten, nachdem im letzten Jahr Audi sein Werksengagement eingestellt hat und BMW als einziger Hersteller übrig blieb. Flörsch wandelt damit auch in der Nachfolge von Ellen Lohr. Die 55-Jährige aus Mönchengladbach ist bisher die einzige Frau, die ein Rennen in der DTM gewinnen konnte. 1992 setzte sich Lohr in einem Mercedes gegen die Männer-Konkurrenz durch.

+++ 04.02.2021: Mercedes-AMG kehrt mit Kundenteams in DTM zurück +++

Mercedes-AMG Motorsport wird zwei Jahre nach dem Ausscheiden in der kommenden Saison des Deutschen Tourenwagen-Masters (DTM) wieder vertreten sein. Wie die in Affalterbach beheimatete Daimler-Tochter am Donnerstag mitteilte, sollen mehrere Kundenteams mit Fahrzeugen unterstützt werden. Die neugestaltete Serie startet nach GT3-Reglement Mitte Juni in Monza. AMG hat in der Vergangenheit elf Fahrertitel sowie sieben Herstellertitel in der DTM errungen.

Wie viele Teams Mercedes-AMG an den Start schickt, ist ebenso noch nicht klar wie die Auswahl der Fahrer. Allerdings wurde mit dem Spanier Daniel Juncadella ein erfahrener Pilot unter Vertrag genommen, der seit 2013 in der DTM vertreten ist und auch schon für das Mercedes-Team HWA aktiv war. Zuletzt startete der 29-Jährige in der Saison 2019/2020 für R-Motorsport in einem Aston Martin.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de/dpa