Uhr

Formel 1 2021 heute im TV und Live-Stream: 3. Freies Training und Qualifying beim Großen Preis der USA live

Vom 22. bis 24. Oktober 2021 geht's in der aktuellen Formel-1-Saison 2021 ans Eingemachte. Beim Großen Preis der USA buhlen Schumi, Hamilton und Co. um den Sieg. Wie Sie die Trainings, das Qualifying und das Rennen in Austin im Live-Stream und TV sehen können, erfahren Sie hier.

Der Große Preis der Türkei findet vom 08. bis 10. Oktober in Istanbul statt. Bild: picture alliance/dpa/AP | Laszlo Balogh

Die Formel 1-Saison 2021 ist im vollen Gange und nimmt beim Großen Preis der USA in Austin, Texas, neu an Fahrt auf. Alles zum Rennkalender, Terminpläne und TV-Übertragungen der aktuellen Formel-1-Saison lesen Sie hier.

Formel 1-Rennkalender: Großer Preis der USA in Austin via Live-Stream und TV-Übertragung

Vom 22. bis 24. Oktober 2021 gastiert der Formel-1-Zirkus im texanischen Austin, wo die Piloten um den Großen Preis der USA fahren. Wann und wo es die Freien Trainings, das Qualifying und das Rennen in TV-Übertragung und Live-Stream zu sehen gibt, verrät die folgende Übersicht:

Datum Start (MESZ) Durchgang Live-Stream + TV
Freitag, 22.10.2021 18.30 Uhr 1. freies Training

Sky Sport

F1 TV Pro

Freitag, 22.10.2021 22.00 Uhr 2. freies Training Sky Sport

F1 TV Pro

Samstag, 23.10.2021 20.00 Uhr 3. freies Training Sky Sport

F1 TV Pro

Samstag, 23.10.2021 23.00 Uhr Qualifying Sky Sport

F1 TV Pro

Sonntag, 24.10.2021 21.00 Uhr Rennen Sky Sport

F1 TV Pro

Formel 1-Saison 2021 im Free-TV sehen

Die vergangene Formel 1-Saison wurde exklusiv von RTL übertragen, doch der Vertrag lief aus und wurde nicht verlängert. Vier Grand Prix werden dank einer Vereinbarung mit Sky trotzdem bei RTL im Free-TV zu sehen sein. Folgende Rennen wird RTL übertragen:

  • Formel 1 am 18. April: Großer Preis der Emilia Romagna in Imola
  • Formel 1 am 9. Mai: Großer Preis von Spanien in Barcelona
  • Formel 1 am 12. September: Großer Preis von Italien in Monza
  • Formel 1 am 7. November: Großer Preis von Brasilien in Sao Paulo

Formel 1 2021 bei Sky im Live-Stream und TV verfolgen

Der Pay-TV-Sender Sky konnte sich die Übertragungsrechte für alle 23 Grand-Prix-Rennen sichern. Auf Sky Sport F1 können Motorsport-Fans alle Rennen live im TV und im Live-Stream verfolgen. Das Sport-Paket von Sky kostet 17,50 im Monat.

Formel 1-Saison 2021 im Live-Stream bei Servus TV sehen

Auch der österreichische Sender ServusTV überträgt die Formel 1. Im Live-Stream und TV können Sie die Grand-Prix-Rennen mitverfolgen. Hier geht's zum Live-Stream von ServusTV.

Rekordkalender wankt: Auch Japan-Rennen der Formel 1 fällt aus

Der Große Preis von Japan in der Formel 1 fällt auch in diesem Jahr coronabedingt aus. Zuvor hatte die japanische Regierung den Corona-Notstand für die Hauptstadt Tokio abermals verlängert und auf weitere Präfekturen ausgeweitet. Für die jüngsten Olympischen Spiele und auch die bevorstehenden Paralympics in Tokio waren Zuschauer weitgehend ausgeschlossen worden. Das drohte auch für die Formel 1 in Suzuka.

Ursprünglich hatte die Motorsport-Königsklasse für diese Saison die Rekordzahl von 23 WM-Läufen geplant. Melbourne hatte sein Rennen zunächst vom März in den November verschoben und dann ganz gestrichen. Auch Shanghai, Montréal und Singapur sagten ihre Grand Prix zum zweiten Mal nacheinander ab. Ein Türkei-Gastspiel war für Juni gestrichen worden und soll jetzt im September stattfinden.

Japan sollte eigentlich den Abschluss eines Dreierpacks bilden, an den beiden Wochenenden davor sind der Auftritt in Russland und der Nachholtermin in der Türkei angesetzt. In Suzuka wollte sich Motorenbauer Honda von den heimischen Formel-1-Fans verabschieden, zum Saisonschluss beendet der Autobauer sein Engagement.

Die Formel 1 werde in den kommenden Wochen die neuen Pläne für einen umgebauten Kalender vorlegen, hieß es. Ob es einen Ersatz für Japan oder für den noch offenen Platz von Australien am 21. November gibt, ist ungewiss. "Die Formel 1 hat dieses Jahr bewiesen, dass wir uns anpassen können und Lösungen für die anhaltende Unsicherheit finden", teilte die Rennserie mit.

Es gebe anhaltend hohes Interesse aus vielen Ländern, einen Grand Prix auszurichten. Geschäftsführer Stefano Domenicali hatte mehrfach versichert, an der Zahl von 23 Rennen festhalten zu wollen. Damit will die Formel 1 nach den Corona-Einbußen des Vorjahres möglichst hohe Einnahmen sichern.

Keine Formel 1 in Melbourne: Großer Preis von Australien endgültig abgesagt

Das wegen der Corona-Pandemie zunächst von März auf November verschobene Formel-1-Rennen in Melbourne ist endgültig abgesagt worden. Das gaben die Veranstalter am 6. Juli 2021 bekannt. Der schon im Vorjahr kurzfristig ausgefallene Große Preis von Australien könne aufgrund der strengen Quarantäne-Beschränkungen und der daraus entstehenden logistischen Herausforderungen auch 2021 nicht stattfinden, hieß es bei einer Pressekonferenz.

"Während es enttäuschend ist, dass wir in dieser Saison nicht in Australien fahren können, sind wir zuversichtlich, dass wir die geplanten 23 Rennen 2021 trotzdem durchführen können", sagte Formel-1-Boss Stefano Domenicali in einer Mitteilung. Die Formel 1 habe "eine Reihe von Optionen" als Ersatz für den Grand Prix, der eigentlich am 21. November in der Metropole stattfinden sollte. In "den kommenden Wochen" solle eine Lösung präsentiert werden, hieß es.

Während der Corona-Pandemie ist das Rennen in Australien, das unter normalen Umständen zuletzt immer den Saisonauftakt bildete, bereits der dritte Grand Prix, der in diesem Jahr nicht ausgetragen werden kann. Zuvor wurden wegen Corona-Beschränkungen schon die WM-Läufe im kanadischen Montreal und Singapur abgesagt. Dafür kam ein zweites Rennen in Österreich in den Kalender, außerdem ist im Oktober noch ein Stopp in Istanbul geplant. Auch dieser musste wegen hoher Corona-Zahlen schon einmal verschoben werden.

Auch das geplante Motorrad-Grand-Prix-Rennen in Australien musste abgesagt werden. Das Event war vom 22. bis 24. Oktober auf Phillip Island vorgesehen und konnte bereits 2020 nicht stattfinden.

Rennkalender Formel-1-Saison 2021: Alle Grand-Prix-Stationen auf einen Blick

Datum Grand-Prix-Stationen Durchgang Uhrzeit
28.03.2021 Bahrain in Sakhir

Qualifying

Rennen

16.00 Uhr

17.00 Uhr

18.04.2021 Emilia-Romagna in Imola

Qualifying

Rennen

14.00 Uhr

15.00 Uhr

02.05.2021 Portugal in Portimão

Qualifying

Rennen

16.00 Uhr

16.00 Uhr

09.05.2021 Spanien in Barcelona Qualifying

Rennen

15.00 Uhr

15.00 Uhr

23.05.2021 Monaco in Monte Carlo Qualifying

Rennen

15.00 Uhr

15.00 Uhr

06.06.2021 Aserbaidschan in Baku Qualifying

Rennen

15.00 Uhr

14.00 Uhr

20.06.2021 Frankreich in Le Castellet Qualifying

Rennen

20.00 Uhr

20.00 Uhr

27.06.2021 Österreich in Spielberg

Qualifying

Rennen

15.00 Uhr

15.00 Uhr

04.07.2021
Österreich in Spielberg (Ersatz für Istanbul)

Qualifying

Rennen

15.00 Uhr

15.00 Uhr

18.07.2021 Großbritannien in Silverstone Qualifying

Rennen

16.00 Uhr

16.00 Uhr

01.08.2021 Ungarn in Budapest Qualifying

Rennen

15.00 Uhr

15.00 Uhr

29.08.2021 Belgien in Spa-Francorchamps Qualifying

Rennen

15.00 Uhr

15.00 Uhr

05.09.2021 Niederlande in Zandvoort Qualifying

Rennen

15.00 Uhr

15.00 Uhr

12.09.2021 Italien in Monza Qualifying

Rennen

15.00 Uhr

15.00 Uhr

26.09.2021 Russland in Sotschi Qualifying

Rennen

14.00 Uhr

14.00 Uhr

03.10.2021 Singapur in Singapur - ABGESAGT Qualifying

Rennen

15.00 Uhr

14.00 Uhr

10.10.2021 Türkei in Istanbul (Ersatz für Japan in Suzuka) Qualifying

Rennen
12.00 Uhr

12.00 Uhr

24.10.2021 USA in Austin Qualifying

Rennen

23.00 Uhr

21.00 Uhr

07.11.2021 Mexiko in Mexiko-Stadt Qualifying

Rennen

21.00 Uhr

20.00 Uhr

14.11.2021 Brasilien in Sao Paulo Qualifying

Rennen

19.00 Uhr

18.00 Uhr

21.11.2021 Australien in Melbourne - ABGESAGT Qualifying

Rennen

17.00 Uhr

17.00 Uhr

05.12.2021 Saudi-Arabien in Dschidda Qualifying

Rennen

17.00 Uhr

17.00 Uhr

12.12.2021 Vereinigte Arabische Emirate VAE in Abu Dhabi Qualifying

Rennen

14.00 Uhr

14.00 Uhr

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sig/news.de/dpa