30.08.2020, 16.42 Uhr

Formel 1 Großer Preis von Belgien 2020: Doppelsieg für Mercedes! Hamilton siegt vor Bottas

Am Wochenende vom 28. bis 30. August kämpfen Hamilton, Vettel und Co. beim Großen Preis von Spanien in Spa auf der Rennstrecke Francorchamps um wichtige Wettbewerbspunkte. Alle F1-Ergebnisse aus Trainings, Qualifying und Rennen hier.

Am Wochenende kämpfen die Formel 1-Piloten beim Großen Preis von Belgien um den Sieg. Bild: picture alliance/Jens Büttner/dpa

Das siebte Rennen der aktuellen Formel-1-Saison steht am Wochenende vom 28. bis 30. August 2020 an. Beim Großen Preis von Spanien auf demFrancorchamps in Spa fahren die F1-Piloten um den Sieg. Lewis Hamilton könnte bei diesem Rennen seinen Vorsprung ausbauen und wichtige Wertungspunkte einheimsen.

Schon gelesen? Nie wieder Live-Rennen der Formel 1 im Free-TV! RTL verkündet Ausstieg

Formel 1 in Spa: Großer Preis von Belgien mit Zeitplan

Datum Beginn (MESZ) Durchlauf
Freitag, 28.08.2020 11 Uhr 1. freies Training
Freitag, 28.08.2020 15 Uhr 2. freies Training
Samstag, 29.08.2020 12 Uhr 3. freies Training
Samstag, 29.08.2020 15 Uhr Qualifying
Sonntag, 30.08.2020 15.10 Uhr Rennen

Formel 1 aktuell: Alle Ergebnisse der Saison 2020 im Überblick

Alle Grand-Prix-Informationen, Vorberichte und Ergebnisse der Formel-1-Saison 2020 erfahren Motorsportfans hier immer aktuell im Überblick. Wie Sie das Formel-1-Event beim Großen Preis von Belgien in TV und Live-Stream erleben können, erfahren Sie hier.

Formel 1 2020 mit dem Großen Preis von Spa (Belgien): Alle Ergebnisse + Renn-Infos auf einen Blick

Mercedes-Doppelerfolg in Belgien: Hamilton siegt vor Bottas

Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton hat mit dem Sieg beim Großen Preis von Belgien seine WM-Führung weiter ausgebaut. Der britische Mercedes-Pilot verwies am Sonntag in Spa-Francorchamps seinen finnischen Teamkollegen Valtteri Bottas souverän auf den zweiten Platz. Dritter wurde Red-Bull-Fahrer Max Verstappen aus den Niederlanden. Hamilton fuhr damit den 89. Grand-Prix-Erfolg seiner Karriere ein. Für Ferrari wurde der siebte Saisonlauf ein Debakel. Sebastian Vettel als 13. und Charles Leclerc als 14. verpassten deutlich die Punkteränge.

+++ 29.08.2020: Schwere Aufgabe für Vettel - Hamilton will 89. Rennsieg +++

Sebastian Vettel hat nicht viel zu verlieren beim Großen Preis von Belgien an diesem Sonntag. Der viermalige Formel-1-Weltmeister muss von Position 14 in das Rennen auf dem legendären Kurs in Spa-Francorchamps starten. Neben ihm: Ferrari-Teamkollege Charles Leclerc. Der Sieger des Vorjahres wurde in der Qualifikation 13. Von der Pole Position hat Lewis Hamilton indes beste Erfolgsaussichten.

Der sechsmalige Weltmeister von Mercedes kann bei einem Sieg mit dem 89. Grand-Prix-Erfolg weiter an die Rekordmarke von Michael Schumacher (91) rücken. Stallrivale Valtteri Bottas startet von Platz zwei, Max Verstappen im Red Bull von Rang drei. Er liegt im Klassement 37 Punkte hinter Spitzenreiter Hamilton. Bottas ist Dritter mit 43 Zählern Rückstand.

+++ 29.08.2020: Hamilton rast auf die Pole - Vettel-Aus im zweiten Durchgang +++

Lewis Hamilton hat sich mit Streckenrekordzeit die Pole Position für den Formel-1-Klassiker in Spa-Francorchamps geholt. Der WM-Spitzenreiter und sechsmalige Weltmeister verwies am Samstag in der Qualifikation zum Großen Preis von Belgien seinen Mercedes-Teamkollegen Valtteri Bottas mit einem Vorsprung von über einer halben Sekunde auf den zweiten Platz.

Mercedes holte damit in dieser Saison bisher alle Pole Positions. Für Hamilton ist es die 93. seiner Karriere und die fünfte in diesem Jahr. In Spa startet Hamilton zum sechsten Mal von der Pole.

Auf Rang drei kam der WM-Zweite Max Verstappen im Red Bull, er war nur 15 Tausendstelsekunden langsamer als Bottas. Sebastian Vettel war bereits im zweiten K.o.-Abschnitt als 14. ausgeschieden. Er wird das Rennen im Ferrari an diesem Sonntag von der siebten Startreihe aus beginnen müssen. Teamkollege Charles Leclerc wird als 13. neben Vettel stehen.

+++ 29.08.2020: Formel-1-Qualifikation: Vettel verpasst erneut Top Ten +++

Sebastian Vettel ist erneut vor dem entscheidenden Durchgang um die besten Startplätze ausgeschieden. Der viermalige Formel-1-Weltmeister kam am Samstag in der Qualifikation zum Großen Preis von Belgien auf dem 7,004 Kilometer langen Circuit de Spa-Francorchamps nicht über den 14. Platz hinaus. Auch der Teamkollege des 33 Jahre alten gebürtige Heppenheimers, Charles Leclerc, schaffte es im Wagen der schwer kriselnden Scuderia als 13. ebenfalls nicht in die nächste Runde. Vettel schied bereits zum vierten Mal vorzeitig aus.

+++ 29.08.2020: Vettel Letzter vor Belgien-Qualifikation - Hamilton top +++

Sebastian Vettel hat beim Abschluss-Training vor der Qualifikation zum Großen Preis von Belgien den letzten Platz belegt. Der viermalige Formel-1-Weltmeister war in seinem Ferrari über zwei Sekunden langsamer als Lewis Hamilton auf Platz eins. Der sechsmalige Champion benötigte für den 7,004 Kilometer langen Kurs in Spa-Francorchamps am Samstagmittag 1:43,255 Minuten. Der Mercedes-Superstar verwies Esteban Ocon im Renault auf Rang zwei, Dritter wurde Lando Norris im McLaren.

Für Vettel setzten sich die erschreckenden Eindrücke von den Trainingseinheiten am Freitag fort. Auch Teamkollege Charles Leclerc fuhr nur hinterher. Er wurde 17. mit 1,892 Sekunden Rückstand.

+++ 28.08.2020: Verstappen mit Tagesbestzeit - Vettel fast zwei Sekunden langsamer +++

Max Verstappen hat die Tagesbestzeit beim Training zum Großen Preis von Belgien aufgestellt. Der 22 Jahre alte Niederländer, der im belgischen Hasselt geboren wurde, verwies am Freitagnachmittag in der schnelleren der beiden anderthalbstündigen Trainingseinheiten Daniel Ricciardo im Renault um 48 Tausendstelsekunden auf den zweiten Platz.

Dritter wurde Formel-1-Spitzenreiter Lewis Hamilton. Dem Sieger von vier der bisher sechs Saisonrennen fehlten 98 Tausendstelsekunden auf Verstappen, der im Klassement wiederum Zweiter mit 37 Punkten Rückstand auf Hamilton ist.

Einen Auftakt zum Vergessen erlebte Sebastian Vettel. 48 Stunden vor dem Rennen am Sonntag (15.10 Uhr/Sky und RTL) landete der viermalige Weltmeister nur auf dem 17. Platz. Vettel hatte immer wieder mit dem Ferrari zu kämpfen und leistete sich einige Verbremser. Sein Rückstand auf Verstappen betrug fast zwei Sekunden.

+++ 28.08.2020:Bottas vor Hamilton zum Spa-Auftakt - Ferrari-Duo fährt hinterher +++

Valtteri Bottas hat beim Trainingsauftakt zum Großen Preis von Belgien die schnellste Runde gedreht. An seinem 31. Geburtstag benötigte der Finne im Formel-1-Mercedes für die 7,004 Kilometer 1:44,493 Minuten. Zweiter wurde am Freitagmittag auf dem Circuit de Spa-Francorchamps sein Silberpfeil-Teamkollege Lewis Hamilton. Der WM-Spitzenreiter und viermalige Saisonsieger war nur 69 Tausendstelsekunden langsamer als Bottas.

Auf Rang drei fuhr ebenfalls mit einem knappen Rückstand Max Verstappen im Red Bull. Dem Niederländer fehlten 81 Tausendstelsekunden auf Bottas. Im Klassement belegt Verstappen vor dem siebten Saisonrennen den zweiten Platz mit 37 Punkten Rückstand auf Hamilton, Bottas ist Dritter (-43).

Viel zu langsam waren beim ersten Training die beiden Ferraris. Sebastian Vettel landete auf Rang 15 und damit einen Platz hinter seinem Teamkollegen Charles Leclerc. Das Duo der Scuderia lag über 1,2 Sekunden hinter der Spitze.

+++ 27.08.2020:Zu Ehren von Anthoine Hubert: Formel-1-Autos mit besonderem Logo +++

Die Formel 1 und die Nachwuchsklassen gedenken beim Großen Preis von Belgien dem vor einem Jahr bei einem Unfall in Spa-Franchorchamps gestorbenen Anthoine Hubert. Vor dem Rennen der Motorsport-Königsklasse wird es am Sonntag eine Schweigeminute geben, ebenso in der Formel 2 am Samstag.

In der zweithöchsten Formel-Serie war Hubert am 31. August ausgangs der legendären Eau Rouge auf dem Kurs in den Ardennen verunglückt und mit nur 22 Jahren gestorben. Der ebenfalls in den Unfall verwickelte Juan Manuel Correa hatte schwerste Verletzungen am Bein erlitten. Der US-Ecuadorianer ist an diesem Wochenende auch in Spa-Francorchamps. "Es ist ein Jahr her, dass der Unfall passiert ist und ich hatte das Gefühl, ein Kapitel abzuschließen. Vor allem aber bin ich hier, um Anthoine Tribut zu zollen", sagte Correa am Donnerstag.

Alle Rennwagen von der Formel 1 bis zur Formel 3 werden an diesem Wochenende in Belgien mit einem Logo zu Ehren Huberts an den Start gehen. Es zeigt auf überwiegend blauem Hintergrund unter anderem einen lächelnden Hubert, dazu seine Initialen AH und seine Startnummer 19, die in der Formel 2 nie mehr vergeben werden wird.

Hubert galt als einer der «vier Musketiere» im Rennsport zusammen mit Charles Leclerc, der in der Formel 1 für Ferrari fährt, Renault-Pilot Esteban Ocon und Pierre Gasly, der für Alpha Tauri in der Motorsport-Königsklasse antritt. "Ich kann es noch immer nicht glauben...", schrieb der Franzose bei Twitter zu einem Foto, das ihn zeigt, wie er einen Strauß Blumen niederlegt. "Wir vermissen dich, ich vermisse dich, Tonio."

Hubert war ebenfalls ein Kandidat für die Formel 1 gewesen. 2018 hatte er die damalige GP3 gewonnen. "Sein Tod hat die ganze Motorsportszene erschüttert", heißt es in einem Video über Hubert: "Er wird schmerzlich vermisst."

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bos/news.de/dpa