04.03.2020, 14.29 Uhr

DFB Pokal 2020 aktuell: Bayern und Saarbrücken ziehen ins Halbfinale ein

Im DFB-Pokal 2019/20 standen die ersten Viertelfinals an. Wie Sie in TV und Live-Stream bei den Spielen des DFB-Pokals wie FC Schalke 04 vs. Bayern München und 1. FC Saarbrücken vs. Fortuna Düsseldorf dabei sind, erfahren Sie inklusive Spielplan hier.

Beim DFB-Pokal geht es im Viertelfinale um den Einzug ins Halbfinale. Bild: AdobeStock / alphaspirit

Die letzten acht Mannschaften kämpfen beim DFB-Pokal 2019/20 um den Titel. Wer wird den FC Bayern München als Sieger beerben? Oder verteidigen die Bayern ihren Titel? So können Sie die DFB-Pokal-Begegnungen am Dienstag (03.03.2020) mit Saarbrücken gegen Düsseldorf sowie Schalke gegen Bayern München im Fernsehen und per Live-Stream verfolgen.

DFB-Pokal Viertelfinale 2019/20 in TV und Live-Stream sehen - so geht's

Fußballfans, die die Spiele im DFB-Pokal 2019/20 nicht versäumen möchten, können sich den Kauf einer Eintrittskarte fürs Stadion sparen und stattdessen Fußball-Action vor dem heimischen Fernseher genießen. Teilweise geht das sogar ganz kostenlos, denn die Viertelfinal-Spiele im DFB-Pokal 2019/20 werden im Free-TV und auf Sky übertragen.

DFB-Pokal 2019/20 Viertelfinale: Alle Spiele am 3. März 2020 im Live-Stream und TV auf einen Blick

Datum Anstoß Ansetzung Live-Stream und TV-Übertragung
Ergebnis
Dienstag, 03.03.2020 18.30 Uhr

1. FC Saarbrücken - Fortuna Düsseldorf

Audio-Stream in der ARD-Mediathek

Sky Sport1 / HD, Sky Go, Sky Ticket

7:6 n.E.
Dienstag, 03.03.2020 20.45 Uhr

FC Schalke 04 - Bayern München

ARD ab 20.15 Uhr

Live-Stream in der ARD-Mediathek (ab 20.15 Uhr)

Sky Sport1 / HD, Sky Go, Sky Ticket

0:1

Alle Spiele des DFB-Pokals auf Sky live sehen

Den Löwenanteil der Übertragungsrechte sicherte sich der Pay-TV-Sender Sky, weshalb alle Matches vom 1. Spieltag der 1. Hauptrunde bis zum Finale bei Sky Sport HD zu sehen sind. Zahlende Kunden mit Sky-Abo können dann zwischen der Live-Übertragung der Einzelspiele und der Konferenzschaltung wählen. Parallel dazu gibt es die Option, den DFB-Pokal 2019/20 via Live-Stream in der Sky Go App zu verfolgen.

DFB Pokal 2019/20 im Free-TV bei Sport1 und ARD im Ersten

Im Free-TV ist der DFB-Pokal 2019/20 auch bei Sport1 und in der ARD zu sehen - zumindest in wenigen Fällen. Mit einem Moderatoren-Duo geht Sport1 in seine erste Saison im DFB-Pokal. Laura Papendick und Jochen Stutzky werden die Live-Übertragungen und das Programm rund um den Wettbewerb präsentieren. Der Spartensender darf von der neuen Saison an erstmals vier Spiele insgesamt live übertragen, vom Auftakt bis zum Viertelfinale pro Runde jeweils eine Partie. Sport1 hat die Rechte dafür bis 2022 erworben. Wie bisher darf auch die ARD neun Spiele pro Saison live zeigen.

Sport1 strahlt die Viertelfinal-Partie zwischen Bayer 04 Leverkusen und dem 1. FC Union Berlin am 04.03.2020 ab 18.30 Uhr aus.

DFB-Pokal Viertelfinale am 03./04.03.2020 im TV und bei Onefootball sehen - Alle Sendetermine im Überblick

Neu in dieser Saison: Übertragungen des DFB-Pokals bei ONE football. Per App werden die Sky-Übertragungen gestreamt. Fußballfans können dort den Zugriff auf einzelne Spiele erwerben. Pro Partie werden 3,99 Euro fällig. Ein Abo ist nicht notwendig, es gilt Pay-per-View. Das Ganze erstreckt sich übrigens auch auf alle Spiele der 2. Fußball-Bundesliga. Bezahlt werden die Buchungen über Guthaben bei Apple iTunes beziehungsweise Google Play Store. An den Einnahmen über die App partizipiert Sky.

DFB-Pokal 2020: Ergebnisse im Viertelfinale auf einen Blick

Wie sich die Teams im Viertelfinale des DFB-Pokal 2020 am 3. März 2020 schlugen, mit welchen Aufstellungen die Mannschaften aufliefen und was Fußballfans sonst noch zum DFB-Pokal wissen müssen, haben wir Ihnen im News-Überblick zum DFB-Pokal 2020 zusammengefasst.

+++ 03.03.2020:Bayern nach 1:0 auf Schalke wieder im Pokal-Halbfinale +++ 

Rekordsieger FC Bayern ist mit einem glanzlosen Sieg beim FC Schalke 04 erneut ins Halbfinale des DFB-Pokals eingezogen. Der Tabellenführer der Fußball-Bundesliga setzte sich am Dienstagabend vor 62 271 Zuschauern in Gelsenkirchen mit 1:0 (1:0) durch. Nationalspieler Joshua Kimmich erzielte in der 40. Minute den entscheidenden Treffer für den Titelverteidiger. Im elften Pokalduell mit den Schalkern war es der neunte Sieg für die Münchner. Drei Tage nach den Fanprotesten beim fast abgebrochenen Ligaspiel der Bayern in Sinsheim blieb eine weitere Eskalation auf den Rängen aus.

+++ 03.03.2020: Saarbrücken als erster Viertligist im Pokal-Halbfinale +++

Der 1. FC Saarbrücken ist als erster Viertligist in der Geschichte des DFB-Pokals ins Halbfinale eingezogen. Der Regionalligist bezwang den Fußball-Bundesligisten Fortuna Düsseldorf am Dienstagabend im Viertelfinale mit 7:6 (1:1, 1:1, 1:0) im Elfmeterschießen. Tobias Jänicke hatte die Gastgeber in der 31. Minute in Völklingen in Führung gebracht. Zanka glich für die Gäste erst in der 90. Minute aus und rettete die Fortuna so in die Verlängerung, die torlos blieb. Der FCS erreichte erstmals seit 1985 wieder die Vorschlussrunde im Cup-Wettbewerb.

+++ 03.03.2020: Wechsel im Schalker Tor: Schubert ersetzt Nübel - "War alternativlos" +++

Alexander Nübel hat seinen Stammplatz im Tor des Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 vorerst verloren. Nach zuletzt schwachen Leistungen wird der 23-Jährige im Pokalduell mit seinem künftigen Club FC Bayern München am heutigen Dienstag (20.45 Uhr/ARD und Sky) durch Markus Schubert ersetzt. Das werten viele Beobachter als dauerhafte Entscheidung von Schalke-Coach David Wagner. Schubert hatte Nübel bereits während seiner Vier-Spiele-Sperre vertreten, war aber auch nicht fehlerfrei geblieben. Zuletzt hütete der 21-Jährige beim 0:5 Ende Januar in München das Schalker Tor.

"Die Ereignisse sowohl sportlich als auch die Gemengelage drumherum haben keine andere Entscheidung zugelassen. Für mich war es alternativlos, einen Wechsel vorzunehmen", begründete Wagner in der ARD seine Entscheidung. Er habe am Montagnachmittag Nübel den Wechsel mitgeteilt. "So ein bisschen hat er das geahnt. Er war gefasst."

+++ 03.03.2020: Pokal-Viertelfinale: Ofori erstmals in Düsseldorfs Startelf +++

Der 18 Jahre Kelvin Ofori steht im Viertelfinale des DFB-Pokal beim Viertliga-Club 1. FC Saarbrücken erstmals in einem Profi-Spiel in der Startelf von Fortuna Düsseldorf. Der Ghanaer kam in der Bundesliga bisher nicht zum Einsatz, wurde nur in vorherigen Pokal-Runden zweimal eingewechselt. Insgesamt änderte Trainer Uwe Rösler sein Team gegenüber dem 3:3 nach 3:0-Vorsprung am Freitag gegen Hertha BSC auf vier Positionen. Neben Ofori rückten noch Alfredo Morales, Zanka und Jean Zimmer in die Startelf, dafür sitzen André Hoffmann, Valon Berisha, Kenan Karaman und Matthias Zimmermann zunächst auf der Bank.

Saarbrückens Trainer Lukas Kwasniok veränderte seine Mannschaft gegenüber dem 4:0 des Regionalliga-Tabellenführers am Freitag gegen die TSG Balingen drei Mal: Für Kianz Froese, Jayson Breitenbach und Fabian Eisele beginnen Kapitän Manuel Zeitz, Christopher Schorch und Gilian Jurcher. Der seit Anfang Dezember verletzte Torjäger Sebastian Jacob gehört erstmals wieder zum Kader.

+++ 03.03.2020: DFB-Pokal-Viertelfinale: Zwei Gastgeber als Außenseiter +++

Am ersten Tag des Viertelfinales im DFB-Pokal sind die Gastgeber die Außenseiter. Der 1. FC Saarbrücken steht als letzter unterklassiger Club im Wettbewerb mit sieben Fußball-Bundesligisten und will für die nächste Überraschung sorgen. Der Viertligist empfängt an diesem Dienstag (18.30 Uhr/Sky) in Völklingen den Erstligisten Fortuna Düsseldorf.

Die Düsseldorfer sollten angesichts der bisherigen Ergebnisse des Bundesliga-Gründungsmitglied gewarnt sein. Der Pokal-Schreck hat bereits den Bundesligisten 1. FC Köln sowie die Zweitligisten Jahn Regensburg und Karlsruher SC ausgeschaltet.

Auch im zweiten Spiel des Tages ist der Gastgeber der Außenseiter. Der zuletzt in der Bundesliga schwächelnde FC Schalke 04 empfängt den Rekord-Pokalsieger FC Bayern München. Anstoß ist um 20.45 Uhr (ARD und Sky).

Neben der Frage beider Clubs nach möglichen Konsequenzen im Fall weiterer Fan-Entgleisungen hat vor allem Schalke ein weiteres Problem. Trainer David Wagner muss die brisante Torwartfrage klären. Er hat die Wahl zwischen dem nervlich schwer angeschlagenen Alexander Nübel, der in der kommenden Saison zu den Bayern wechselt, und Markus Schubert, der Ende Januar in der Bundesliga beim 0:5 in München patzte.

Beide Clubs beschäftigen sich zudem damit, wie im Fall weiterer Schmähungen von Hoffenheim-Mäzen Dietmar Hopp oder ähnlich gravierender Vorfälle verfahren wird. Schalkes Vorstand hatte am Wochenende den sofortigen Spielabbruch in vergleichbaren Situationen angekündigt.

+++ 02.03.2020: Vor Pokalspiel auf Schalke: Treffen der Clubs mit DFB +++

Vor dem DFB-Pokal-Viertelfinale zwischen dem FC Schalke 04 und dem FC Bayern soll noch am Montagabend ein Treffen zwischen Club-Vertretern, der Polizei und den Schiedsrichtern stattfinden. Dabei soll geklärt werden, wie auf mögliche Fanproteste gegen Hoffenheims Mäzen Dietmar Hopp und generelle Beleidigungen am Dienstag (20.45 Uhr/ARD und Sky) reagiert werden soll. Das teilte Schalke-Sprecher Thomas Spiegel am Montag mit. "Ziel ist ganz deutlich, ein DFB-Pokal-Viertelfinale durchzuführen, aber auch Freiraum für Meinungsäußerungen zu lassen", sagte Spiegel. "Wichtig ist es uns, dass vielleicht mal wieder der Fußball im Mittelpunkt stehen könnte."

Am Wochenende hatten Schmähungen der Bayern-Fans gegen Hopp beim Bundesligaspiel bei der TSG Hoffenheim beinahe zu einem Spielabbruch geführt. Auch in anderen Stadien war Hopp zuletzt massiv beleidigt worden. Schalkes Sportvorstand Jochen Schneider hatte am Wochenende im Fall von weiteren Beleidigungen in den Stadien für einen sofortigen Spielabbruch plädiert. "Ich find's gut", kommentierte Schalkes Trainer David Wagner dies am Montag.

Der FC Schalke 04 spielt am Wochenende in der Liga gegen Hoffenheim. Die Anhänger der Gelsenkirchener hatten sich bislang mit Schmähungen gegen Hopp zurückgehalten. Dagegen hatte es im Pokal-Achtelfinale gegen Hertha BSC Wirbel um rassistische Rufe einzelner Fans gegen Berlins Jordan Torunarigha gegeben.

+++ 02.03.2020: FC Bayern im DFB-Pokal gegen Schalke ohne Weltmeister Hernández +++

Titelverteidiger FC Bayern München muss im DFB-Pokal-Viertelfinale am Dienstag gegen den FC Schalke 04 ohne Lucas Hernández antreten. Der französische Fußball-Weltmeister trat die Reise des Rekordpokalsiegers nach Gelsenkirchen am Montag wegen einer leichten Sehnenreizung nicht an, wie der Verein mitteilte.

Bayern-Coach Hansi Flick hatte bereits vor dem Abschlusstraining angedeutet, dass der 24 Jahre alte Abwehrspieler nach zwei schwereren Verletzungen im vergangenen Jahr "step by step" an wieder hundert Prozent Leistungsfähigkeit herangeführt werden müsse. "Er hat immer wieder Probleme." Man müsse aufpassen, den 80 Millionen Euro teuren Rekordeinkauf nicht zu oft in Wettkämpfe zu schicken.

Neben Hernández fehlen den Bayern im Kampf um den Einzug ins Halbfinale des DFB-Pokals gegen die Schalker auch definitiv die Angreifer Kingsley Coman (Zerrung), Robert Lewandowski (Anbruch der Schienbeinkante am Kniegelenk) und Ivan Perisic (Fraktur am Außenknöchel) sowie der schon seit Monaten verletzte Innenverteidiger Niklas Süle (Aufbautraining nach Kreuzbandriss).

Jérôme Boateng reiste wegen eines Magen-Darm-Infektes auch nicht mit der Mannschaft nach Gelsenkirchen. Flick hofft jedoch, dass der 31 Jahre alte Abwehrspieler gegen Schalke doch auflaufen kann. "Wenn es so verläuft, wie es der Arzt gesagt hat, kann er nachreisen und ist auch voll einsatzfähig", berichtete Flick am Montag.

+++ 02.03.2020: Voraussichtliche Aufstellungen im DFB-Pokal-Viertelfinale +++

1. FC Saarbrücken - Fortuna Düsseldorf

1. FC Saarbrücken: Batz - Jänicke, Schorch, Uaferro, Müller - Golley, Perdedaj, Zeitz, Mendler - Eisele, Zellner

Fortuna Düsseldorf: Kastenmeier - Ayhan, Jörgensen, Gießelmann - Zimmermann, Morales, Stöger, Berisha, Thommy - Ampomah, Hennings

Schiedsrichter: Cortus (Röthenbach)

FC Schalke 04 - FC Bayern München

FC Schalke 04: Schubert - Kenny, Todibo, Nastasic, Oczipka - McKennie - Schöpf, Matondo - Harit - Raman, Burgstaller

FC Bayern München: Neuer - Pavard, Boateng, Alaba, Davies - Kimmich, Thiago - Gnabry, Müller, Coutinho - Zirkzee

Schiedsrichter: Stieler (Hamburg)

Lesen Sie auch:

Folgen Sie news.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/kum/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser