01.12.2019, 13.30 Uhr

Formel 2 Abu Dhabi 2019 heute in Live-Stream + TV:         Ergebnisse und Gewinner vom Großen Preis von Italien 2019 in Monza

Mick Schumacher, Sohn von Rennsport-Legende Michael Schumacher, hat den Aufstieg in die Formel 2 geschafft. Bild: James Gasperotti/dpa

Im Anschluss an die Rennen vom Großen Preis von Italien 2019 in der Formel-2-Saison 2019 lesen Sie die aktuellen Ergebnisse aus Monza hier auf news.de.

+++ 08.09.2019: Mick Schumacher in Monza mit starker Aufholjagd +++

Mick Schumacher hat das Heim-Wochenende seines italienischen Prema-Teams mit einem Erfolgserlebnis beendet. Im Formel-2-Sprintrennen in Monza am Sonntag fuhr der 20-Jährige von Startplatz 14 noch auf den sechsten Platz vor. Zudem gelang dem Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher die schnellste Runde. Im Hauptrennen tags zuvor war Mick Schumacher mit einem Defekt am Motor ausgeschieden. Sieger am Samstag im ersten Rennen nach dem tödlichen Unfall des Franzosen Anthoine Hubert eine Woche zuvor war der Japaner Nobuharu Matsushita geworden. Am Sonntag siegte der Brite Jack Aitken.

+++ 07.09.2019: Mick Schumacher scheidet mit Motordefekt in Monza aus +++

Mick Schumacher ist beim Formel-2-Rennen am Samstag in Monza vorzeitig ausgeschieden. Der 20 Jahre alte Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher musste seinen Prema-Rennwagen in der 20. Runde in der Box abstellen. Der Motor machte Probleme.

Das erste Rennen nach dem tödlichen Unfall des Franzosen Anthoine Hubert am Samstag vergangener Woche gewann der Japaner Nobuharu Matsushita.

Für Hubert und auch Juan Manuel Correa, der in den Unfall in Belgien verwickelt war und nach einem Atemstillstand in London im künstlichen Koma liegt, hatten ihre Teams keine Ersatzfahrer für Monza nominiert.

+++ 06.09.2019: Formel 2 fährt wieder - Mick Schumacher Qualifikations-Neunter +++

Die Formel 2 ist sechs Tage nach dem tödlichen Unfall von Anthoine Hubert wieder ins Renngeschehen eingestiegen. Die Nachwuchsserie, in der auch Mick Schumacher fährt, absolvierte am Freitag in Monza nach einer Trainingseinheit die Qualifikation für das Hauptrennen an diesem Samstag. Der Wagen von Hubert, der am vergangenen Samstag in Spa verunglückt und mit 22 Jahren gestorben war, fehlte.

In der Box des Teams BWT Arden stand stattdessen ein Frontflügel und ein Bild des Franzosen. Die Konkurrenten fuhren in Gedanken an Hubert mit entsprechenden Botschaften an ihren Wagen, die Stimmung war gedrückt. Auch für den 20 Jahre alten Amerikaner Juan Manuel Correa, der in den Unfall verwickelt war und sich seit Mittwoch in Großbritannien Spezial-Intensivstation befindet, wurde kein Fahrer nachnominiert.

Den besten Startplatz für das erste Rennen nach den schrecklichen Ereignissen sicherte sich der Brite Callum Ilott. Mick Schumacher, der 20 Jahre alte Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher, wurde Neunter. Im Klassement ist er Elfter nach seinem Premierensieg in Ungarn.

  • Seite:
  • 2
  • 3
  • 4
Empfehlungen für den news.de-Leser