01.12.2019, 15.58 Uhr

Formel 1 Grand Prix Abu Dhabi 2019 Ergebnisse :  Formel 1 Brasilien-GP 2019: Alle Ergebnisse aus Sao Paulo, Texas hier

Hamilton sichert sich letzte Pole der Formel-1-Saison Bild: picture alliance/Kamran Jebreili/AP/dpa

+++ 17.11.2019: Verstappen siegt bei Großen Preis von Brasilien +++

In São Paulo endete der Große Preis von Brasilien mit weniger Fahrzeugen im Ziel als erwartet. Das durchweg spannende Rennen überraschte die Zuschauer, als die beiden Ferraris in der 66. Runde miteinander in Berührung kamen und so Vettel und Leclerc mit einem Reifenschaden ausschieden. Lewis Hamilton lieferte sich eine spannende Schacht mit Max Verstappen um den ersten Platz.

Doch wegen taktischen Manövern vom Team Red Bull und der eigenen Reifenstrategie konnte sich Mercedes nicht durchsetzten, sondern kollidierte kurz vor Schluss noch mit Alexander Albon und beide verloren so ihre Chance auf einen Podestplatz. Wer Schuld hat und ob es eine Strafe geben wird, ist bisher noch nicht klar, da der Vorfall noch genau ausgewertet werden muss.

+++ 16.11.2019: Verstappen fährt schnellste Zeit im Qualifying beim GB in Brasilien+++

Mit nur 0,123 Sekunden Vorsprung auf Max Verstappen fuhr Sebastian Vettel im Qualifying für den Großen Preis von Brasilien mit der zweitschnellsten Zeit ins Ziel. Leclerec rutscht im Ferrari auf Platz vier, nachdem sich Hamilton auf die dritte Position geschoben hat. Somit startet morgen Verstrappen auf der Pole-Position gefolgt von Vettel, Hamilton und Bottas.

+++ 16.11.2019: Lewis Hamilton entscheidet drittes Freies Training für sich +++

Nachdem die schwarz-weiß karierte Flagge geschwenkt wurde, geht auch das 3. Freie Training für den Großen Preis von Brasilien zu Ende. Lewis Hamilton siegte im Mercedes mit einer Zeit von 1:08.320. Knapp dahinter mit nur 0.026 Sekunden Abstand fährt Max Verstappen für Red Bull ins Ziel. Leclerec und Vettel folgen mit 0,291 und 0,344 Sekunden auf der Erstplatzierten.

+++ 15.11.2019: Vettel fährt Tagesbestzeit vor Teamkollege Leclerc +++

Sebastian Vettel hat zum Auftakt des Großen Preises von Brasilien die Tagesbestzeit aufgestellt. Der viermalige Formel-1-Weltmeister aus Heppenheim fuhr am Freitag auf dem 4,309 Kilometer langen Kurs in Interlagos die schnellste Runde. Zweiter mit einem Rückstand von 21 Tausendstelsekunden wurde Vettels Ferrari-Teamkollege Charles Leclerc. Auf Rang drei schaffte es Max Verstappen im Red Bull, erst danach folgten die Mercedes-Piloten Valtteri Bottas und Sechsfach-Weltmeister Lewis Hamilton. Nico Hülkenberg belegte im Renault den elften Rang.

+++ 15.11.2019: Albon mit Bestzeit und Crash beim Formel-1-Training +++

Alexander Albon hat beim Trainingsauftakt zum Großen Preis von Brasilien erst die Bestzeit aufgestellt und dann seinen Red Bull demoliert. Der 23 Jahre alte britisch-thailändische Formel-1-Pilot kam kurz vor Schluss von der abtrocknenden Strecke ab und erst in den Reifenstapeln zum Stehen. Vorher hatte Albon, dessen Vertrag vor dem vorletzten Grand Prix in diesem Jahr für 2020 verlängert worden war, in 1:16,142 Minuten die schnellste Runde auf im Autódromo José Carlos Pace vor den Toren von São Paulo hingelegt.

Zweiter wurde Vizeweltmeister Valtteri Bottas im Mercedes vor Sebastian Vettel im Ferrari und dessen Teamkollege Charles Leclerc. Lewis Hamilton kam knapp zwei Wochen nach seinem sechsten Titelgewinn zu keiner gezeiteten Runde. Mit dem Mercedes war aber «alles fein», wie sein Team versicherte. Nico Hülkenberg belegte zum Auftakt seines vorerst vorletzten Formel-1-Grand-Prix den sechsten Platz.

Vettel eröffnete die anderthalbstündige Session. Als er kurz vor Leclerc auf die rund 4,3 Kilometer lange Strecke fuhr, stand diese teilweise noch unter Wasser. Nach heftigen Schauern wurde der Regen erst im Verlauf der ersten Trainingseinheit weniger. Hamilton hielt das lange vom Versuch einer schnellen Runde ab. Der 34 Jahre alte Brite wartete, bis er seinen Weltmeister-Wagen aus der Box steuerte. Stattdessen plauderte Hamilton entspannt mit seinem Renningenieur.

Kurz vor Schluss rutschte Max Verstappen im Red Bull mit Trockenreifen von der Strecke im Senna-S, ehe Teamkollege Albon in die Reifenstapel krachte und der Wagen abgeschleppt werden musste. Die Roten Ampeln leuchteten, damit war zwei Minuten vor dem Ende auch für Hamilton die Chance auf eine gezeitete Runde dahin.

  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3
Empfehlungen für den news.de-Leser