25.11.2018, 15.58 Uhr

Formel 1 GP von Abu Dhabi 2018 Ergebnisse:                   Formel 1 Baku 2018: Ergebnisse und Gewinner beim Großen Preis von Aserbaidschan

Die Formel-1-Saison 2018 endet dieses Wochenende in Abu Dhabi. Bild: dpa

+++ 29.04.2018: Hamilton gewinnt Großen Preis von Aserbaidschan - Vettel wird Vierter +++

Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton hat den Großen Preis von Aserbaidschan in Baku gewonnen. Der Mercedes-Pilot aus England setzte sich am Sonntag vor dem Finnen Kimi Räikkönen im Ferrari und dem Mexikaner Sergio Perez im Force India durch. Ferrari-Star Sebastian Vettel musste sich am Ende eines turbulenten Rennens mit dem vierten Platz begnügen. In Führung liegend war der Finne Valtteri Bottas erst drei Runden vor dem Ende mit einem Reifenschaden ausgeschieden.

Für Hamilton und Mercedes war es im vierten Rennen der Saison der erste Sieg. Polesetter Vettel aus Heppenheim verpasste hingegen den möglichen 50. Erfolg seiner Karriere. Renault-Pilot Nico Hülkenberg war frühzeitig ausgeschieden, nachdem er in der elften Runde die Leitplanke touchiert hatte und seinen Wagen abstellen musste.

+++ 28.04.2018: Vettel startet in Baku von Platz eins - Silberpfeile lauern dahinter +++

Sebastian Vettel nimmt Kurs auf seinen 50. Karrieresieg in der Formel 1. Der deutsche Ferrari-Star startet beim Großen Preis von Aserbaidschan am Sonntag in Baku von Platz eins. Der WM-Spitzenreiter hat aber beide Silberpfeile im Nacken. Lewis Hamilton will von Rang zwei aus seinen ersten Saisonsieg holen, sein Mercedes-Teamkollege Valtteri Bottas möchte als Dritter Druck auf Vettel machen. Nico Hülkenberg muss das Feld von hinten aufrollen. Die Qualifikation schloss der Renault-Pilot zwar als Neunter ab. Wegen eines regelwidrigen Getriebewechsels wird er aber fünf Plätze strafversetzt und fährt nur als 14. los.

+++ 28.04.2018: Vettel rast in Baku vor Hamilton zur Pole Position +++

Sebastian Vettel hat sich auch für den Großen Preis von Aserbaidschan die Pole Position gesichert. Der deutsche Ferrari-Star raste am Samstag in der Formel-1-Qualifikation von Baku zum dritten Mal nacheinander in dieser Saison auf Startplatz eins. Es ist Vettels 53. Pole der Karriere. Der Heppenheimer verwies Mercedes-Fahrer Lewis Hamilton auf den zweiten Platz. Dritter auf dem Baku City Circuit wurde Hamiltons finnischer Teamkollege Valtteri Bottas. Renault-Pilot Nico Hülkenberg schloss die Qualifikation als Neunter ab. Wegen eines regelwidrigen Getriebewechsels startet der Rheinländer beim vierten Saisonrennen am Sonntag jedoch fünf Plätze weiter hinten.

+++ 28.04.2018: Vettel mit Bestzeit im Baku-Abschlusstraining - Hamilton Zweiter +++

Sebastian Vettel hat sich im Formel-1-Abschlusstraining zum Großen Preis von Aserbaidschan die Bestzeit gesichert. Der Ferrari-Star und WM-Spitzenreiter verwies am Samstag Verfolger Lewis Hamilton im Mercedes auf den zweiten Platz. Vettel war in 1:43,091 Minuten 0,361 Sekunden schneller als der Engländer. Dritter auf dem 6,003 Kilometer langen Baku City Circuit wurde Vettels finnischer Teamkollege Kimi Räikkönen. Für den Trainingsschnellsten des Freitags, Daniel Ricciardo aus Australien, reichte es im Red Bull nur zu Rang zwölf, Nico Hülkenberg im Renault belegte sogar nur Position 17.

Nach einem Crash von Williams-Neuling Sergej Sirotkin neun Minuten vor Ende musste das Abschlusstraining unterbrochen werden. Der Russe konnte selbstständig wieder aus seinem Wagen steigen, nachdem er mit der rechten Seite in die Streckenbegrenzung gerast war. In der WM-Wertung hat Spitzenreiter Vettel neun Punkte Vorsprung auf Hamilton. Im vergangenen Jahr sorgte der Heppenheimer mit einem Rammstoß gegen den Briten für einen Renneklat.

+++ 27.04.2018: Ricciardo holt Tagesbestzeit in Baku - Vettel enttäuscht als Elfter +++

WM-Spitzenreiter Sebastian Vettel ist beim ersten Formel-1-Trainingstag in Aserbaidschan nicht auf Touren gekommen. Der deutsche Ferrari-Star musste sich am Freitag nach der letzten Einheit mit Position elf begnügen. Nach dem ersten Training lag er auch nur auf Platz zehn. Verfolger Lewis Hamilton schaffte im Mercedes nur die fünftschnellste Zeit. Die schnellste Runde auf dem engen Baku City Circuit drehte der australische Red-Bull-Pilot und Vorjahressieger Daniel Ricciardo vor Vettels finnischem Ferrari-Teamkollegen Kimi Räikkönen. Dritter wurde der Niederländer Max Verstappen im zweiten Red Bull. Renault-Pilot Nico Hülkenberg wurde Zehnter.

+++ 27.04.2018: Vettel bei Baku-Auftakt nur Zehnter - Bottas sichert sich Bestzeit +++

Ferrari-Star Sebastian Vettel ist im Auftakttraining zum Großen Preis von Aserbaidschan nur Zehnter geworden. Der viermalige Formel-1-Weltmeister klagte über Funk zwischenzeitlich über Probleme mit den Hinterreifen. Die Bestzeit in Baku sicherte sich am Freitag Mercedes-Mann Valtteri Bottas vor Daniel Ricciardo im Red Bull. Bottas' Teamkollege Lewis Hamilton belegte hinter Force-India-Pilot Sergio Perez Platz vier, nachdem er einmal Kurve zwei verpasst hatte und in die Auslaufzone musste.

Schon vor Hamiltons unbeabsichtigtem Ausflug hatte es einen Zwischenfall mit Ricciardos Stallrivale Max Verstappen gegeben. Der Niederländer krachte mit der linken Seite seines Red Bull während der eineinhalbstündigen Einheit in Kurve sechs in die Leitplanke. Daraufhin wurde das virtuelle Safety Car eingesetzt, um die Gefahrenstelle langsam zu umfahren. Nico Hülkenberg belegte in seinem Renault im ersten Training Rang 13. In der WM-Wertung führt Vettel vor dem vierten Saisonrennen am Sonntag. Mit 54 Punkten liegt der Heppenheimer neun Zähler vor Hamilton.

+++ 26.04.2018: Hamilton erwartet bald Entscheidung über neuen Mercedes-Vertrag +++

Lewis Hamilton rechnet mit einer baldigen Entscheidung über seinen neuen Formel-1-Vertrag bei Mercedes. Eigentlich sei es schon nach dem letzten Grand Prix in China geplant gewesen, sagte der viermalige Weltmeister am Donnerstag in Aserbaidschan. "Wir werden es ganz sicher in der nahen Zukunft machen." Hamilton sagte zugleich, dass es nichts zu überstürzen gebe. Der 33-Jährige ist noch bis Ende dieser Saison an Mercedes gebunden. Seinen nächsten Vertrag hat er als den wichtigsten seiner Karriere bezeichnet. Hamilton war 2013 als Nachfolger von Michael Schumacher zu Mercedes gewechselt und hat im Silberpfeil 2014, 2015 und 2017 den Titel gewonnen.

+++ 26.04.2018: Vettel rechnet mit Formel-1-Dreikampf in Baku: "Ist sehr eng" +++

WM-Spitzenreiter Sebastian Vettel erwartet beim Formel-1-Rennen von Aserbaidschan den nächsten Dreikampf in dieser Saison. "Es ist sehr eng zwischen Red Bull, Mercedes und uns. Der, der sich am wohlsten fühlt und alle Kleinigkeiten im Griff hat, steht dann vorne", sagte der deutsche Ferrari-Star am Donnerstag. Vettel konnte die ersten beiden Rennen gewinnen, zuletzt in China war Daniel Ricciardo von Red Bull erfolgreich. "Wir haben ein sehr starkes Auto, haben aber nach wie vor sehr sehr viel Potenzial im Auto", sagte der Heppenheimer weiter. Im vergangenen Jahr rastete Vettel auf dem Kurs in Baku mit einem Rempler gegen Mercedes-Mann Lewis Hamilton aus.

+++ 26.04.2018: Ricciardo weist Ferrari-Spekulation zurück +++

Red-Bull-Pilot Daniel Ricciardo hat Spekulationen über eine Vereinbarung mit Sebastian Vettels Ferrari-Team für die nächste Formel-1-Saison zurückgewiesen. "Das ist nicht wahr", stellte der Australier am Donnerstag vor dem Grand Prix von Aserbaidschan klar. Der 28-Jährige, dessen Vertrag bei Red Bull Ende dieser Saison ausläuft, gilt als Kandidat für Mercedes und Ferrari.

"Ich würde nirgendwo hingehen, nur um des Wechselns willen. Ich würde sicher gehen, dass es etwas Besseres ist als jetzt", sagte Ricciardo, der nach eigener Aussage bisher nur mit Red Bull Gespräche über die Zukunft geführt hat. "Ich kann bis zum Sommer warten, wenn bis dahin nichts anderes passiert." Ricciardo fuhr 2014 in seiner ersten Saison für Red Bull an Vettels Seite.

In Baku tritt der Mann aus Perth mit besten Erinnerungen an, nachdem er in einem chaotischen Grand Prix am Kaspischen Meer 2017 gewann. Vor dem Rennen in Baku musste sich der China-Sieger allerdings einem kleinen Eingriff an seiner Lippe unterziehen. Ricciardo hatte sich nach eigenen Angaben rund um den zweiten Saisonlauf in Bahrain eine Entzündung eingehandelt, nachdem er immer wieder auf dieselbe Stelle gebissen hatte. Wie Ricciardo in einem Beitrag auf der Internetseite seines Formel-1-Rennstalls am Donnerstag weiter schrieb, ließ er sich gleich nach der Rückkehr aus China in London behandeln.

Empfehlungen für den news.de-Leser