Uhr

Bahnrad EM 2017 in Berlin: Alle Ergebnisse der Bahnrad Bahn-EM 2017 vom Samstag

Im Berliner Velodrom findet an diesem Wochenende die Bahnrad-EM 2017 statt. Bild: Felix Kästle/dpa

+++ Samstag, 21.10.2017 - 23.00 Uhr: Schiewer gewinnt Steher-Wettbewerb +++

Der Cottbuser Franz Schiewer hat bei den Bahnrad-Europameisterschaften in Berlin das Steher-Finale gewonnen. Der 26-Jährige holte sich am Samstag nach 50 Kilometern mit Schrittmacher Gerhard Gessler (Erfurt) den Sieg vor dem Niederländer Reinier Honig. Platz drei ging an den Cottbuser Stefan Schäfer. Der Steher-Wettbewerb ist Teil des EM-Programms, bei den Weltmeisterschaften wird darauf verzichtet.

Der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) steht damit nach drei Wettkampftagen bereits bei zehn Medaillen, allein am Samstag sprangen sechs Podestplätze heraus.

+++ Samstag, 21.10.2017 - 21.52 Uhr: Bahnrad-EM: Kristina Vogel gewinnt EM-Gold im Keirin +++

Bahnradstar Kristina Vogel hat zum zweiten Mal nach 2014 den Europameistertitel im Keirin gewonnen. Die zweimalige Olympiasiegerin holte sich bei der Heim-EM in Berlin am Samstag im Finale den Sieg vor Simona Krupeckaite aus Litauen und Ljubow Basowa aus der Ukraine. Nachwuchshoffnung Pauline Grabosch aus Erfurt belegte den siebten Platz.

+++ Samstag, 21.10.2017 - 21.14 Uhr: Weinstein gewinnt Bronze-Medaille bei Bahnrad-EM +++

Domenic Weinstein hat für die dritte deutsche Medaille am dritten Tag der Bahnrad-Europameisterschaften in Berlin gesorgt. Der 23-Jährige aus Villingen gewann am Samstag in der 4000-Meter-Einerverfolgung in 4:15,405 Minuten das kleine Finale gegen den Russen Alexander Jewtuschenko (4:17,405). Gold ging an den Italiener Filippo Ganna, der in 4:15,994 Minuten den Portugiesen Ivo Oliveira (4:18,991) klar besiegte.

+++ Samstag, 21.10.2017 - 20.15 Uhr: Eilers gewinnt Silber bei Bahnrad-EM in Berlin +++

Joachim Eilers aus Chemnitz hat bei den Bahnrad-Europameisterschaften in Berlin im 1000-Meter-Zeitfahren die Silbermedaille gewonnen. Der Weltmeister von 2016 erreichte am Samstag im Finale eine Zeit von 1:00,733 Minuten und musste sich damit nur knapp dem Niederländer Jeffrey Hoogland (1:00,700) geschlagen geben. Platz drei ging an den Franzosen Quentin Lafargue (1:00,906). Eric Engler aus Cottbus, im vergangenen Jahr noch EM-Zweiter, verpasste in 1:01,430 Minuten als Vierter knapp einen Podestplatz. Für den Bund Deutscher Radfahrer (BDR) war es die insgesamt sechste Medaille bei der EM.

+++ Samstag, 21.10.2017 - 19.00 Uhr: Beyer gewinnt bei Bahnrad-EM Bronze im Punktefahren +++

Maximilian Beyer hat bei den Bahnrad-Europameisterschaften in Berlin die Bronzemedaille im Punktefahren gewonnen. Der 23-Jährige aus Irschenberg musste sich am Samstag mit 34 Punkten nur dem polnischen Sieger Alan Banaszek (49) und dem Dänen Niklas Larsen (45) geschlagen geben. Der gebürtige Berliner Andreas Müller, der für den österreichischen Verband startet, belegte mit 29 Zählern Rang vier.

Für den Bund Deutscher Radfahrer (BDR) war es die fünfte Medaille bei der EM. An den ersten beiden Tagen hatten Miriam Welte (Kaiserslautern) und Pauline Grabosch (Erfurt) Gold und Silber im 500-Meter-Zeitfahren geholt, dazu gab es zwei zweite Plätze durch die Teamsprinter der Männer und Frauen.

+++ Samstag, 21.10.2017 - 17.27 Uhr: Eilers auf Medaillenkurs und Weinstein darf hoffen +++

Ex-Weltmeister Joachim Eilers liegt bei den Bahnrad-Europameisterschaften in Berlin im 1000-Meter-Zeitfahren auf Medaillenkurs. Der Chemnitzer fuhr am Samstag in der Qualifikation in 1:01,222 Minuten die drittschnellste Zeit. Ebenfalls im Finale der besten Acht steht Eric Engler aus Cottbus, der in 1:01,289 Minuten als Fünfter gestoppt wurde. Auf den ersten beiden Plätzen lagen der Franzose Quentin Lafargue (1:00,560) und der Niederländer Jeffrey Hoogland (1:00,818).

Auf eine Medaille darf auch Domenic Weinstein in der 4000-Meter-Einersverfolgung hoffen. Der 23-Jährige aus Villingen fuhr in der Qualifikation in 4:16,290 Minuten die viertschnellste Zeit und trifft nun im kleinen Finale auf den Russen Alexander Jewtuschenko (4:15,204). Das Rennen um Gold bestreiten der Portugiese Ivo Oliveira (4:14,570) und der Italiener Filippo Ganna (4:14,914). Kersten Thiele (4:19,838) spielte im Kampf um die Finalläufe keine Rolle.

Souverän den Einzug ins Keirin-Halbfinale haben Sprint-Olympiasiegerin Kristina Vogel und 500-Meter-Vizeeuropameisterin Pauline Grabosch geschafft. Beide Erfurterinnen gewannen ihren Lauf in der ersten Runde.

+++ Samstag, 21.10.2017 - 16.14 Uhr: Ex-Straßenrad-Weltmeisterin Brennauer erlitt Oberarm-Bruch +++

Die frühere Straßenrad-Weltmeisterin Lisa Brennauer hat sich bei dem Sturz am Donnerstag zum Auftakt der Bahn-EM in Berlin doch schwerer verletzt. Bei der 29-Jährigen wurde nun ein Oberarm-Kopfbruch auf der linken Seite diagnostiziert. Zunächst waren Prellungen, insbesondere am Jochbein, sowie Hautabschürfungen festgestellt worden. Der Bruch soll konventionell behandelt werden, trotzdem muss die Allgäuerin mit einer Pause von mindestens sechs Wochen rechnen.

Brennauer war am Donnerstag in der Qualifikation der 4000-Meter-Mannschaftsverfolgung zusammen mit Lisa Klein (Erfurt) und Charlotte Becker (Berlin) heftig gestürzt. Ein Start beim Weltcup-Auftakt Anfang November in Pruszkow ist damit ausgeschlossen.

  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3