17.09.2017, 22.00 Uhr

Davis Cup Relegation 2017: Deutsches Team rettet in Portugal die Erstklassigkeit

An diesem Wochenende stand die Relegation im Davis Cup 2017 an. Welche Begegnungen Sie erwarteten sowie alle Ergebnisse lesen Sie hier.

Tim Pütz gibt bei der Davis Cup 2017 Relegation sein Debüt. Bild: Tatyana Zenkovich/dpa

Das deutsche Davis-Cup-Team spielt auch in der kommenden Saison in der Weltgruppe der besten 16 Tennis-Nationen. Ohne ihre besten drei Profis Alexander Zverev, Mischa Zverev und Philipp Kohlschreiber gewann die Auswahl des Deutschen Tennis Bundes die Relegationspartie in Portugal mit 3:2. Jan-Lennard Struff gelang am Sonntag in Oeiras mit einem 6:0, 6:7 (3:7), 3:6, 7:6 (8:6), 6:4 gegen Joao Sousa der entscheidende Punkt. Yannick Hanfmann verlor bei seinem Davis-Cup-Debüt das sportlich bedeutungslose Einzel gegen Joao Domingues 3:6, 6:7 (8:10). Damit vermied das DTB-Team beim Debüt des neuen Chefberaters Boris Becker den ersten Abstieg seit 14 Jahren.

Spielplan und Ergebnisse der Davis Cup Relegation 2017 zwischen Deutschland und Portugal

Im folgenden lesen Sie den Spielplan der Davis Cup Relegation 2017 mit allen Begegnungen zwischen Deutschland und Portugal in einer praktischen Übersicht. Zudem versorgen wir Sie hier zeitnah mit den aktuellen Ergebnissen der Spiele aus Lissabon.

Start Partie Ergebnis
Freitag, 15.09. - 12 Uhr Cedrik-Marcel Stebe - Joao Sousa 4:6, 6:3, 6:3, 6:0
im Anschluss Jan-Lennard Struff - Pedro Sousa 2:6, 5:7, 6:7 (5:7)
Samstag, 16.09. - 15.30 Uhr Tim Pütz/Jan-Lennard Struff - Joao Sousa/Gastao Elias 6:2, 4:6, 6:7 (5:7), 6:4, 6:4
Sonntag, 17.09. - 12 Uhr Jan-Lennard Struff - Joao Sousa 6:0, 6:7 (3:7), 3:6, 7:6 (8:6), 6:4

Lesen Sie auch: Boris Becker – Schock-Bild! Was ist mit seinem Gesicht passiert?!

Struff und Pütz bestreiten deutsches Doppel im Davis Cup

Jan-Lennard Struff und Davis-Cup-Debütant Tim Pütz bestreiten wie erwartet das deutsche Doppel bei der Relegationspartie in Portugal. Das teilte der Deutsche Tennis Bund am Samstag eine Stunde vor Spielbeginn mit. Offiziell hatte Teamchef Michael Kohlmann zunächst neben Pütz den zweiten Neuling Yannick Hanfmann nominiert.

Doch Struff und Pütz gelten als eingespieltes Doppel und haben am vergangenen Wochenende beim Challenger-Turnier in Genua den Titel gewonnen. Für die Gastgeber waren Joao Sousa und Gastao Elias nominiert. "Das wird ein großes Match, könnte entscheidend werden. Wir sind bereit, den zweiten Punkt zu holen", hatte Kohlmann am Freitagabend in Oeiras beim Zwischenstand von 1:1 gesagt.

Struff verlor sein Einzel gegen Pedro Sousa, Cedrik-Marcel Stebe gewann gegen Joao Sousa. Der Verlierer des Duells auf Sand steigt aus der Weltgruppe der besten 16 Nationen ab und spielt in der kommenden Saison in der sogenannten Europa/Afrika-Zone.

Deutsches Davis-Cup-Team vor Klassenerhalt - Sieg im Doppel

Das deutsche Davis-Cup-Team steht dicht vor dem Klassenerhalt. In der Relegationspartie in Portugal ist die Auswahl des Deutschen Tennis Bundes durch einen Sieg im Doppel mit 2:1 in Führung gegangen. Jan-Lennard Struff und Davis-Cup-Debütant Tim Pütz setzten sich am Samstag gegen Joao Sousa und Gastao Elias in 3:37 Stunden 6:2, 4:6, 6:7 (5:7), 6:4, 6:4 durch. Damit fehlt dem Team von Bundestrainer Michael Kohlmann noch ein Sieg aus den beiden Einzeln am Sonntag für den Verbleib in der Weltgruppe der besten 16 Nationen. Nominiert waren Struff gegen Joao Sousa und Cedrik-Marcel Stebe gegen Pedro Sousa. Änderungen sind allerdings noch kurzfristig möglich.

Australien und Frankreich vor Einzug in Davis-Cup-Finale

Die Tennis-Nationalteams aus Frankreich und Australien haben gute Chancen auf den Einzug in das Davis-Cup-Endspiel. Der 28-malige Champion Australien führt in Brüssel gegen Gastgeber Belgien ebenso 2:1 wie Frankreich gegen Serbien beim Heimspiel in Lille. Pierre-Hugues Herbert und Nicolas Mahut gewannen am Samstag gegen Filip Krajinovic und Nenad Zimonjic 6:1, 6:2, 7:6 (7:3). Für Australien holten John Peers und Jordan Thompson mit einem 6:3, 6:4, 6:0 gegen Ruben Bemelmans und Arthur De Greef den zweiten Punkt.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jat/kns/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser