Das neuartige Coronavirus hält die ganze Welt in Atem. Auch in Deutschland erkranken weiterhin immer mehr Menschen an Covid-19. Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise sowie aktuelle Zahlen, lesen Sie in unserem Schlagzeilen-Ticker.

mehr »
06.08.2017, 10.15 Uhr

Leichtathletik WM 2017 in London: DIESER nackte Flitzer stiehlt Usain Bolt die Show

Bei der Leichtathletik-WM in London sorgte ein Flitzer für Erregung. Der nackte Mann rannte vor dem Start von Usain Bolt über die Laufbahn. Die Sicherheitskräfte hatten Mühen ihn einzufangen.

Unter Beifall wird der Flitzer aus dem Olympiastadion abgeführt. Bild: dpa

Sprintkönig Usain Bolt wurde bei der Leichtathletik-WM in London entthront. Doch nicht nur mit dieser Schmach muss der 30-Jährige fertig werden. Kurz vor dem Start auf der 100-Meter-Bahn sorgte ein Flitzer für Erregung und stahl Bolt die Show.

Leichtathletik-WM 2017 in London: Flitzer stiehlt Bolt die Show

Ein langhaariger nackter Mann rannte über die Laufbahn. Auf seiner Brust waren die Worte "Peace" und "Love" in großen Lettern geschrieben.

Die Sicherheitskräfte hatten ihre Mühen, den Mann zu schnappen. Sie musste sich etwas einfallen lassen. So tackelte ein Security den Flitzer über eine Werbebande. Zur Freude der Zuschauer fiel er auf den Nackten. Unter Beifall wird der Flitzer dann aus dem Stadion gebracht.

Gatlin siegt gegen Bolt

Für Bolt lief es dagegen weniger gut: Justin Gatlin hat Usain Bolt entthront und sich in London zum neuen 100-Meter-Weltmeister gekürt. Der schon 35 Jahre alte Amerikaner gewann das Finale am Samstagabend überraschend in 9,92 Sekunden, Titelverteidiger Bolt landete mit 9,95 Sekunden noch hinter US-Sprinter Christian Coleman (9,94) auf dem dritten Platz. Sein zwölftes WM-Gold kann Weltrekordler Bolt aber noch in einer Woche mit Jamaikas Sprintstaffel gewinnen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/jat/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser