13.07.2017, 14.01 Uhr

Tunahan Keser: Boxer vermisst! Verzweifelter Vater sucht Sohn

Seit dem 23. Juni ist Tunahan Keser aus Hamburg verschwunden. Vergeblich versuchen die Polizei und sein Vater den 22-Jährigen zu finden. Wo steckt der Boxer?

Tunahan Keser wird vermisst. Bild: Polizei Bad Segeberg

Cemil Keser sucht seinen Sohn. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, verschwand der 22 Jahre alte Tunahan Keser am 23. Juni 2017. Seitdem hat sein Vater nichts mehr von ihm gehört. "Mein Junge ist jetzt seit 19 Tagen nicht auffindbar. Sein Handy ist tot, da geht nur noch die Mailbox an", so Cemil Keser gegenüber der "Bild".

Boxer Tunahan Keser vermisst

Der besorgte Vater hat bereits die türkische Presse und das Fernsehen aktiviert und Aufrufe in den sozialen Netzwerken gestartet. Bisher vergeblich: Der 22-jährige Boxer bleibt verschwunden.

Angriff auf Kesers Trainer Khoren Gevor

Was war passiert? Der Trainer von Tunahan Keser, Khoren Gevor, wurde zuvor in Hamburg angegriffen. "Plötzlich erscheint ein Mann vermummt mit Kapuze und einem weißen Tuch vor dem Gesicht und schießt mir ins rechte Bein", so der Trainer gegenüber der "Bild". Seinen Angreifer hatte er vergeblich verfolgt. Danach fuhr er ins Krankenhaus und wurde mehrere Stunden operiert.

Die Rekord-Gagen der Boxstars
Box-Millionäre
zurück Weiter

1 von 8

Tunaham Kesers Vater ist verzweifelt

Seit dieser Nacht wird nun auch sein Schützling, Tunaham Keser, vermisst. Die Polizei hat mit Spürhunden nach dem Boxer gesucht. Und auch sein Vater suchte zehn Tage Hamburg und Umgebung ab. Doch seine Hoffnung schwindet. "Jetzt sitze ich Zuhause und kann einfach nur noch auf ein Lebenszeichen warten."

Wenn Sie Herrn Keser seitdem gesehen haben oder Hinweise zu seinem jetzigen Aufenthaltsort machen können, melden Sie sich bitte bei der Kriminalpolizei Pinneberg unter 04101-2020 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser