08.06.2017, 12.00 Uhr

French Open Halbfinale 2017 im Live-Stream und im TV: Tennis-Märchen in Paris! Lettin Ostapenko gewinnt French Open

Wow! Wer vor den French Open auf die Lettin Jelena Ostapenko als Siegerin gewettet hätte, wäre jetzt ein reicher Mensch. Mit 20 Jahren ist sie die jüngste Paris-Siegerin seit 20 Jahren.

Alle Ergebnisse des French Open 2017 gibt's bei news.de. Bild: dpa

Nachdem sie die Sensation mit einem weiteren krachenden Return perfekt gemacht hatte, ließ Jelena Ostapenko ihren Schläger aus der Hand fallen und hüpfte über die rote Asche von Paris. Im Finale der French Open setzte sich die 20 Jahre alte Lettin am Samstag gegen Simona Halep aus Rumänien mit 4:6, 6:4, 6:3 durch und feierte damit den ersten Grand-Slam-Titel ihrer Tennis-Karriere. Es war sogar der erste Turniersieg für Ostapenko überhaupt, die die jüngste Paris-Siegerin seit Iva Majoli vor 20 Jahren ist. Halep, die nach 2014 auch ihr zweites Paris-Finale verlor, muss dagegen weiter auf ihren ersten großen Triumph warten. Ostapenko verwandelte nach 1:59 Stunden ihren ersten Matchball.

French Open Finale 2017 der Damen und Herren live im TV bei Eurosport und Sky sehen

Langsam aber sicher nähert sich das Tennis-Spektakel aus Paris dem Höhepunkt. Tennisfans haben alle Möglichkeiten, um das Halbfinale live mitverfolgen zu können. Denn die Matches gibt es im TV, online im Live-Stream und auch im Live-Ticker. Für die TV-Übertragung des kompletten Turniers ist Eurosport verantwortlich - sowohl im Free-TV-Angebot von Eurosport 1 als auch beim kostenpflichtigen Eurosport 2 sind die spannenden Matches der French Open täglich zu sehen. Wer ein Sky-Abo hat, kann die Matches übrigens auch auf den Sportkanälen des Bezahlsenders mitverfolgen.

French Open Finale 2017 am 10. Juni 2017 online im Live-Stream und als Wiederholung sehen

Keine Zeit, um gemütlich auf der Couch zu sitzen? Kein Problem! Wer das Fernsehprogramm lieber mit Smartphone, Laptop oder Tablet genießen möchte, kann den Eurosport Player nutzen, um keine Partie der French Open 2017 aus dem Stade Roland Garron zu verpassen. Aber aufgepasst: Dieser Dienst ist nicht kostenlos. Dafür bietet der Eurosport Player gibt es eine Rückblickoption, sekundengenaue Livemeldungen von parallel ausgetragenen Matches, ein komplettes Video-Archiv zu den French Open 2017 sowie die Highlights der einzelnen Spieltage als Wiederholung. Auch auf eurosport.de steht Tennisfans das Spielgeschehen von den French Open 2017 im kostenlosen Live-Stream und zusätzlich im Live-Ticker zur Verfügung.

French Open 2017: Termine und Spielplan der Damen und Herren im Tennis

Wer die Halbfinals nicht verpassen will, sollte seinen Wecker auf Donnerstag, 14 Uhr stellen. Los geht's mit den Damen. Die Herren haben noch einen Tag Schonfrist. Für sie gehen die letzten Matches vor den Final erst am Freitag los. Eine komplette Übersicht sämtlicher Turniere des jeweiligen Tages entnehmen Sie der offiziellen Homepage zu den French Open 2017.

Datum Uhrzeit Event Sender
Donnerstag, 08.06.2017 ab 14 Uhr Halbfinale Damen, Finale Mixed Eurosport
Freitag, 09.06.2017 ab 11 Uhr Finale Damen-Doppel, Halbfinale Herren Eurosport
Samstag, 10.06.2017 ab 15 Uhr Finale Damen und Herren-Doppel Eurosport
Sonntag, 11.06.2017 ab 15 Uhr Finale Herren Eurosport

French Open 2017: Im Finale der Herren stehen sich Rafael Nadal und Stan Wawrinka gegenüber

"Ich kann es nicht glauben, dass ich der neue French-Open-Champion bin", sagte Ostapenko. "Es ist wie ein Traum, ich habe keine Worte dafür. Als kleines Kind habe ich die Spiele hier im Fernsehen geschaut und jetzt habe ich hier gewonnen. Es ist unglaublich." Durch den Erfolg von Ostapenko bleibt Angelique Kerber die Nummer eins der Welt. Halep hätte im Stade Roland Garros gewinnen müssen, um die Kielerin an der Spitze der Weltrangliste abzulösen. Kerber war in Paris bereits in der ersten Runde ausgeschieden.

Bei den Herren stehen sich am Sonntag (15.00 Uhr/Eurosport) im Finale der Spanier Rafael Nadal und Stan Wawrinka aus der Schweiz gegenüber. Nadal strebt dabei seinen zehnten Titel in Paris an. Für Wawrinka wäre es nach 2015 der zweite Triumph in der französischen Hauptstadt.

Lesen Sie auch: TV-Reporterin von Tennis-Star sexuell belästigt.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

mag/sam/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser