06.06.2017, 12.00 Uhr

French Open 2017: Novak Djokovic ratlos - seit French Open Sieg 2016 in einem Motivationsloch

Welcher Tennis-Star steht im Halbfinale der French Open 2017? Bild: dpa

Djokovic war dagegen ratlos: "Es ist hart, etwas zum dritten Satz zu sagen. Es ging nichts in meine Richtung, dafür alles in seine", sagte der zwölfmalige Grand-Slam-Turnier-Sieger, der in der französischen Hauptstadt zuletzt sechs Mal in Serie mindestens das Halbfinale erreicht hatte. Doch seit seinem Triumph in Paris vor einem Jahr steckt Djokovic in einem Motivationsloch. "Es ist ungewohnt für mich, dass ich für längere Zeit keinen großen Titel mehr gewonnen habe", sagte der Serbe.

Sein ehemaliger Trainer Boris Becker ging mit der früheren Nummer eins der Welt hart ins Gericht: "Er braucht einen ebenbürtigen Gegenüber, der ihm auch mal die Wahrheit sagt", sagte Becker als TV-Experte bei Eurosport. Djokovic hatte sich von Becker Ende 2016 nach drei sehr erfolgreichen Jahren getrennt. In Paris arbeitete er eine Woche lang mit Andre Agassi zusammen, doch der Amerikaner kommt bislang als Vollzeit-Coach nicht infrage.
Roland Garros für Djokovic zu Ende - Nadal in Paris noch ohne Satzverlust

"Wir werden sehen, was die Zukunft bringt", sagte Djokovic, der selbst eine Pause nicht kategorisch ausschloss. "Es ist traurig, dass Roland Garros auf diese Art und Weise für mich zu Ende geht. Jeder sieht, dass ich gerade nicht mein bestes Tennis spiele."

Das sieht bei Nadal ganz anders aus. Der Spanier ist in Paris wie Thiem noch ohne Satzverlust, gab in seinen fünf Partien insgesamt erst 22 (!) Spiele ab. Die Partie gegen Carreno Busta dauerte lediglich 51 Minuten. "Das war sicher nicht die Art und Weise, wie ich das Spiel gewinnen wollte", sagte Nadal. "Vor allem, weil er ein guter Freund ist." Dass er bislang in Paris kaum gefordert wurde, wollte Nadal weder als Vor- noch als Nachteil werten. "Was zählt, ist, dass ich hier im Halbfinale stehe. Das war mein Ziel und darüber bin sehr glücklich."

Lesen Sie auch: TV-Reporterin von Tennis-Star sexuell belästigt.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/sam/news.de

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser