15.07.2015, 16.27 Uhr

Davie Selkes Geheimer Millionen-Deal!: So viel verdient sein Berater am Hammer-Transfer mit

Der Wechsel von Davie Selke von Werder Bremen zum Zweitligisten RB Leipzig bringt Selke-Berater Akeem Adewunmi scheinbar bares Geld. Dank einem geheimen Deal wird es teuer für Rald Rangnick und die Leipziger.

Davie Selke im Gespräch mit RB-Trainer Ralf Rangnick. Bild: dpa

RB Leipzig Transfer von Davie Selke - so viel verdient sein Berater am Deal

Dank des Wechsels von Werder Bremen nach RB Leipzig ist der Berater von Davie Selke, Akeem Adewunmi, scheinbar um eine Millionen Euro reicher. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, verdient der Berater des Kickers ganze 12,5 Prozent an der 8 Millionen hohen Ablösesumme für den ehemaligen Erstligisten. Laut Informationen soll sein Berater diesen millionenschweren Coup bei Davie Selkes Vertragsverlängerung 2014 dingfest gemacht haben.

FOTOS: Und tschüß! Diese Fußballer verlassen die Bundesliga
zurück Weiter Sebastian Kehl bestritt 313 Bundesliga-Spiele. Er gewann drei Meisterschafts-Titel und schoss 24 Bundesliga-Tore. Nach Stationen bei Hannover und Freiburg, spielte er fast 13 Jahre für den BVB Dortmund. (Foto) Foto: Andreas Gebert/dpa Kamera

Davie Selke: RB Leipzig erstklassig!

Dass ein Spieler aus der ersten Liga freiwillig in die 2. Liga wechselt, sei für viele nur ein Anzeichen dafür, dass im Profi-Sport Geld mehr zählt als die Leistung auf dem Platz. Dabei fühle sich der 20-jährige Selke bei RB Leipzig pudelwohl. In einem Interview mit der "LVZ" verriet der 20-Jährige, was das Training bei RB Leipzig so außergewöhnlich macht. "Wir haben selbst den Anspruch aufzusteigen. Der Kader, das Trainerteam, das gesamte Umfeld bis hin zur Ernährung ist erstklassig. Dass man uns nicht durchwinken wird, wissen wir", so Selke im Interview.

RB Leipzig Trainer Ralf Rangnick: Zwangspause vor Liga-Start ist Unsinn

Über seinen Trainer Ralf Rangnick hat der Neu-Leipziger nur lobende Worte übrig: "Wir alle haben einen riesigen Respekt vor ihm. Er war mit seinem Fußball extrem erfolgreich, hat bewiesen, was er kann. Wenn er etwas erklärt, hört man zu."

Indes hingegen wird über Trainer Ralf Rangnick und seine Verfassung viel spekuliert. Er habe sich vor dem Trainingsauftakt eine Zwangspause gönnen müssen, so heißt es in den Medien. Im Gespräch mit "spox.com" wies er dieses Gerücht allerdings weit von sich. Die Vereinsführung habe ihm den Urlaub nicht verordnet, sondern er sei schon lange gebucht und geplant gewesen. "Wir haben uns dann gemeinsam abgestimmt, dass ich zum Start nicht dabei bin, weil es eben zuvor schon viel Arbeit für mich war und es nun auch nicht weniger wird", so Rangnick.

Aufstiegsambitionen bei RB: Erste Liga für Leipzig-Trainer Ralf Rangnick kein Muss!

Ein Pflichtaufstieg in die erste Liga schon in der kommenden Saison hat sich RB-Trainer und Sportschef Ralf Rangnick nicht auferlegt. "Wir werden irgendwann in die Bundesliga aufsteigen. Ich kann Ihnen aber jetzt nicht sagen, ob das nächsten Mai sein wird oder aber erst in einer der nachfolgenden Spielzeiten".

Am kommenden Sonntag lädt der RB Leipzig zur offiziellen Saison-Eröffnung. Der Eintritt ist für alle Fans kostenlos.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

ife/loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser