Uhr

Interaktive Beschäftigung: Die beliebtesten digitalen Spieletrends

Unsere Freizeit ist stark von der Unterhaltungsszene geprägt. Während die einen es bevorzugen, sich Filme und Serien anzuschauen, brauchen die anderen eine interaktive Beschäftigung. Ob online, auf dem Smartphone oder an einer Spielekonsole, es haben sich einige ganz spezielle Trends herauskristallisiert, auf die sich bei digitalen Spielen nicht mehr verzichten lässt.

Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-tmn Bild: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa

Gemeinsames Vergnügen: Zusammenspiel mit Menschen aus aller Welt

Das Internet und die stetige Verknüpfung, die auch bei digitalen Spielen fast immer benötigt wird, hat etwas sehr Vorteilhaftes mit sich gebracht: Wir haben die Möglichkeit, mit Menschen beziehungsweise Spielern aus aller Welt in Kontakt zu treten und gemeinsam Spaß zu haben – sei es bei Spielen, in denen gemeinsam um den Sieg gekämpft wird, oder bei Wettbewerben.

Den Start dieses Trends haben weltweit bekannte Egoshooter wie Counterstrike oder Word of Warcraft gemacht. Mittlerweile hat sich dieser Trend aber weit etabliert, was auch seriöse Online Casinos zeigen. Hier ist nicht mehr nur die Option verfügbar, eigenständig an Spielautomaten oder gegen den Computer Roulette oder Kartenspiele zu zocken. Ganz im Gegenteil liefern Live Casino Spiele heute die Möglichkeit, gemeinsam mit echtem Dealer und anderen Mitspielern authentisch klassische Glücksspiele zu spielen. Ein Aspekt, der bei jeglichen Games an Bedeutung gewinnt.

Simulationsspiele sind so gefragt wie nie zuvor

Andere Trends zeigen Spiele, die bestimmte Lebensbereiche oder Situationen simulieren und solche, bei denen der Spieler eine wichtige Rolle einnimmt und den Verlauf und die Geschichte aktiv bestimmt. Die steigende Beliebtheit und Nachfrage dieser Spielarten deuten darauf hin, dass Videospiele immer mehr als Chance, etwas zu lernen oder Dinge zu verarbeiten, anerkannt werden. Speziell Simulationsspiele werden häufig dazu genutzt, ein virtuelles Leben aufzubauen, von dem viele Menschen träumen. Man kann zum Beispiel den Traumberuf ausleben oder das Liebesleben aufblühen lassen. Gleichzeitig können Spieler mit Situationen konfrontiert werden, vor denen sie in der Realität davonlaufen und sich so besser auf diese vorbereiten.

Schon vor vielen Jahren feierte das Simulationsspiel „Die Sims" riesige Erfolge. Im Laufe der Jahre hat die Spielreihe sowie das gesamte Genre jedoch an Beliebtheit verloren. Wir haben es hier entsprechend mit einem wiederkehrenden Trend zu tun, der heute allerdings ganz neue Dimensionen erreicht.

Mitwirkung ist alles

Simulation, Mehrspielermodus oder typische Abenteuer- und Strategiespiele, was sich Spieler von heute am meisten wünschen, ist an dem Spielgeschehen aktiv mitwirken zu können. Spiele, die von Anfang an mit einer Reihe von Levels ausgestattet sind und nur einen möglichen Ausgang haben, haben ihren Reiz verloren. Stattdessen möchte jeder selbst den Weg bestimmen und einen Einfluss auf die gesamte Geschichte nehmen können. Ein Blick die Spielcharts der App-Stores oder Online-Spiele bestätigt dies. Für die persönliche Entwicklung und den Ausbau der eigenen Fähigkeiten tragen die aktuellen Spieletrends in jedem Fall einiges Positives bei.

lic/news.de