Uhr

Spekulative Kombination: Kryptowährungen im Glücksspiel

Der Hype um die Kryptowährungen hält an. Während sich Skeptiker vom Wetten mit dem Kryptogeld fernhalten, nutzen Spekulanten das Spielfeld, um an Kursvolatilitäten zu verdienen. Welche Chancen und Gefahren gibt es zu beachten?

Auf Basis des Hypes rund um die Kryptowährungen konnten sich recht schnell Krypto-Casinos etablieren. Das Verlustrisiko fällt hierbei jedoch ähnlich hoch aus wie bei anderen Glücksspielanbietern. Bildquelle: AidanHowe via pixabay.com Bild: AidanHowe via pixabay.com

Der Hype um die Kryptowährungen scheint noch keine Anzeichen des Schwächelns auszustrahlen – im Gegenteil. Während sich Skeptiker vom Wetten mit dem Kryptogeld fernhalten, nutzen Spekulanten das Spielfeld, um sich mit teils horrenden Kursvolatilitäten zu umgeben. Nicht zuletzt agieren in diesem Umfeld vor allem jüngere Börsenneulinge, die die potenzielle Chance wittern. Der Aufstieg der Kryptowährungen dürfte somit nicht zuletzt Anteil haben am aktuell hohen Börsen-Beliebtheitsgrad bei Neulingen – die Begeisterung für Spekulationen am Aktienmarkt & Co. ist heutzutage potenziell so hoch wie schon lange nicht mehr.

Obwohl der Handel mit Kryptowährungen grundsätzlich der jeweilig agierenden Person selbst überlassen ist, sollte im Zuge dessen jedoch auch ein Auge auf die gesteigerte Klimabelastung gelegt werden, die unter anderem direkt auf die hohe Anzahl an aktiven Bitcoin-Minern zurückzuführen ist. Mit der Beteiligung am Kryptomarkt und dem weiteren Aufputschen des dazugehörigen Hypes müssen sich Beteiligte somit stückweise mit dieser Problematik befassen und verantwortlich fühlen. Gänzlich ignoriert werden kann dies hinsichtlich der ohnehin bereits belasteten Klima-Bilanzen nämlich nicht.

Die Integration von Kryptowährungen

Was weiterhin nicht bestritten werden kann, ist die weiterhin größer werdende Akzeptanz von Kryptowährungen innerhalb der Glücksspielbranche. Während sich derartige monetäre Mittel zu Transaktionszwecken zum einen aufgrund ihrer Anonymität für derartige Zwecke eignen, punkten Kryptowährungen auch in Sachen Geschwindigkeit und Einfachheit bei Ein- sowie Auszahlungstransaktionen.

Das Glücksspiel selbst findet dabei nicht allein hinter verschlossenen Vorhängen statt. Auch in Internetlivestreams, welche mitunter Tausende an Zuschauern erreichen, konnte sich diese Thematik bereits durchsetzen. Auf gängigen Livestreamingplattformen lassen sich demnach einzelne Streamer finden, welche mit dem Spielen an Online-Glücksspielautomaten & Co. ihren Lebensunterhalt verdienen. Zwar verdienen sie ihr Geld nicht mittels des eigentlichen Glücksspielfaktors, doch generieren sie Einkünfte über ihre Zuschauerschaft sowie mittels Werbe- und Kooperationsdeals mit den Glücksspielbetreibern, welche in vielen Fällen verschiedene Webseiten zum Spielen zur Verfügung stellen. Streamer von größerem Kaliber erzielen auf diese Weise mitunter beachtliche Einkünfte. Im Zuge dieser öffentlichen Veranschaulichungen von Online-Glücksspiel, was durchaus treue und begeisterte Zuschauer mit sich zieht, werden auch an einigen Stellen Online-Casinos mit Kryptowährungsintegration zur Schau gestellt.

Krypto-Casinos

Als Krypto-Casinos werden allen voran diejenigen Online-Casinos verstanden, die mit Kryptowährungstransaktionsmöglichkeiten aufwarten. Das bedeutet, dass Nutzer zum Zwecke der Ein- und Auszahlung nicht zwangsläufig auf gängige Methoden zurückgreifen müssen, für die in vielen Fällen ein dritter Intermediär eingeschaltet wird - oftmals beispielsweise die Bank. (Der damit einhergehende Vorteil der Anonymität wurde bereits im Laufe dieses Beitrags erwähnt.) Folglich spielt es für einige Spieler keine unentscheidende Rolle, die eigenen Transaktionen in Richtung Online-Casinos tendenziell verdeckt zu halten. Inwieweit ein solches Verhalten zu empfehlen ist, sei kommentarlos an dieser Stelle dahingestellt. Tatsache ist jedoch, dass der Anonymitätsfaktor für einige ausschlaggebend ist.

Abseits dessen lassen sich bei Krypto-Casinos keine herausragenden Unterschiede zu anderen Varianten dieser Art festmachen. Die Verlustchancen verbleiben auch hier höher als die potenziellen Gewinnchancen. Freizeitliche Spieler, die genügend überschüssiges Geld zur Verfügung haben, können sich im Idealfall einen Überblick über neue Online Casinos einholen und auf diese Weise einen Eindruck davon gewinnen, welche Online-Betreiber sich für das spekulative Spielen eignen. Die Auswahl an Krypto-Casinos fällt relativ üppig aus, sodass eine überlegte Entscheidung dahin gehend kaum in nur wenigen Minuten getroffen werden kann. Darüber hinaus sollten sich diejenigen mit ausreichenden monetären Mittel im Klaren sein, dass auch die Kryptowährungen selbst starken Schwankungen unterworfen sind. Mit dem initialen Erwerb von Anteilen einer digitalen Währung wird demnach bereits eine riskante Spekulation in Kauf genommen.

Fazit

Schlussendlich sollte deutlich darauf hingewiesen werden, dass trotz der Nutzung von Kryptowährungen weiterhin hohe Verlustrisiken beim Glücksspiel bestehen. Langfristig wird stets der Betreiber eines solchen Online-Casinos gewinnen – zu Kosten der Spieler. Diejenigen mit Hang zum suchtähnlichen Spielverhalten werden auch auf Basis von Kryptowährungen in derartige Muster verfallen. Es besteht gar eine größere Gefahr, dass dies durch den rapiden Kursverlauf der Kryptowährungen weiter befeuert werden. Schließlich stellt der tagtägliche Auf- und Abschwung eines Kryptowährungskurses ein Glücksspiel in sich dar, was nicht zuletzt von vielen zu Spekulationszwecken genutzt wird. Folglich sollte verstärkt darauf geachtet werden, dass lediglich überschüssiges Budget zu Freizeitzwecken sowohl für Kryptowährungen als auch für Glücksspielvorhaben genutzt werden darf – ein davon abweichendes Verhalten wäre allenfalls verantwortungslos und naiv.

lic/news.de

Themen: