11.11.2020, 12.09 Uhr

Mayr-Kur: Fast 20 Kilo leichter: Rebel Wilson fühlt sich "so viel gesünder"

Über 18 Kilogramm hat Rebel Wilson dieses Jahr abgenommen. Mit Drew Barrymore spricht sie nun darüber, wie ihr das mit einem "ganzheitlichen Ansatz" gelungen ist, der auch die Psyche mit einbezieht. Das Problem lag demnach vor allem beim "emotionalen Essen".

Rebel Wilson im Februar in Hollywood. Bild: A.M.P.A.S./AdMedia/ImageCollect/spot on news

Rebel Wilson (40, "Pitch Perfect") hat Anfang des Jahres beschlossen, 2020 zu ihrem "Jahr der Gesundheit" zu machen - und sich davon auch nicht von der Pandemie abbringen lassen. Während der letzten zehn Monate hat sie über 18 Kilo abgenommen und viel über sich gelernt, wie sie in der "Drew Barrymore Show" erzählt.

"Wer zuletzt lacht..." mit Rebel Wilson hier auf Amazon Prime sehen.

Nachdem sie zuvor bereits viele Diäten ausprobiert hatte, wollte sie dieses Mal einen ganzheitlichen Ansatz für ihr Problem finden - das auch ihre psychische Gesundheit miteinbezog. "Was mir am meisten geschadet hat, war emotionales Essen und der Umgang mit dem Stress, international berühmt zu werden", so Wilson. Ihre Art, mit dem Druck umzugehen sei es gewesen, Donuts zu essen. Nun hätte sie sich erstmals Fragen gestellt wie: "Warum habe ich mich selbst nicht geschätzt und ein besseres Selbstwertgefühl gehabt?"

Mittlerweile ist sie nur noch drei Kilo von ihrem Wunschgewicht entfernt: "Ich liebe meinen Kurven und alles. Ich werde niemals absolut dünn sein, aber ich fühle mich so viel gesünder." Laut dem US-Magazin "People" folgte Wilson dem Ernährungsplan der Mayr Methode. Dabei stehen vor allem altbackene Semmeln und Milch, Bittersalz und Tees auf dem "Speiseplan", zudem wird auf Bauchmassagen und leichte körperliche Bewegung gesetzt.

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser