07.10.2020, 09.15 Uhr

GZSZ: Ehemaliger "GZSZ"-Star Anne Brendler posiert nackt für den "Playboy"

Anne Brendler, bekannt für ihre Rolle als Serien-Tochter von Wolfgang Bahro in "GZSZ", hat sich mit 48 Jahren für den "Playboy" ausgezogen.

Anne Brendler auf dem Cover der aktuellen "Playboy"-Ausgabe Bild: Philip la Pepa für PLAYBOY Deutschland November 2020/spot on news

Verzögert hat die Schauspielerin Anne Brendler (48) den Schritt doch noch gewagt. Mit 48 Jahren zog sich der Ex-"GZSZ"-Star für die deutsche Ausgabe der "Playboy" (November-Ausgabe) aus. Schon vor vielen Jahren habe sie ein Angebot von dem Männermagazin erhalten, wie die Darstellerin der Vanessa Richter im dazugehörigen Interview verrät. Doch erst jetzt habe sie "einfach Ja gesagt".

Sehen Sie hier ein Best of von "Gute Zeiten, schlechte Zeiten"

Das habe damit zu tun, dass sie inzwischen "ein besseres Lebensgefühl als früher" hat. "Dadurch fühle ich mich auch in meiner Haut wohler, obwohl ich vor 25 Jahren wahrscheinlich nicht schlechter aussah als heute."

Für immer Vanessa Richter

In der RTL-Serie "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" verkörperte Brendler erstmals 1996 und bis 1998 die Figur Vanessa Richter, Tochter von TV-Ekel Jo Gerner (Wolfgang Bahro, 60). In den Jahren 2015, 2016 und 2017 legte sie mehrere Gastauftritte bei "GZSZ" hin und ist inzwischen Teil des Ablegers "Sunny - Wer bist du wirklich?" (TVNOW), die sich um Vanessa Richters Tochter Sunny (Valentina Pahde, 26) dreht.

Bis heute sei diese Rolle unzertrennlich mit ihr verknüpft, so Brendler im "Playboy"-Interview: "'GZSZ' hat einfach eine enorme Reichweite. Selbst wenn ich 20 Filme im Jahr machen würde, die Soap prägt sich bei den Leuten einfach durch die tägliche Ausstrahlung stärker ein." Zu ihrem Comeback bei "Sunny" meint sie: "Es ist schön, wenn man mit so einer Serienfigur älter werden und der Charakter sich weiterentwickeln kann. Das würde ich gerne noch länger und intensiver machen."

Weitere Motive exklusiv nur unter: https://www.playboy.de/coverstars/anne-brendler

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser