13.07.2020, 13.00 Uhr

Bußgeld: Maskenpflicht auf Mallorca: Bei Verstoß drohen 100 Euro Bußgeld

Wer die Sonne Mallorcas genießen möchte, sollte auf alle Fälle eine Atemschutzmaske im Gepäck haben - auch im Freien. Ab 13. Juli gelten neue Vorschriften.

Auf Mallorca gilt verschärfte Maskenpflicht - auch am Strand? Bild: vulcano/Shutterstock.com/spot on news

Die Urlaubsinsel Mallorca lockt wieder zahlreiche Bade- und Partygäste nach Spanien. Seit Montag, den 13. Juli 2020, gilt hier jedoch eine verschärfte Maskenpflicht, die von der Regionalregierung beschlossen wurde und von der Polizei vor Ort kontrolliert wird. Wer gegen die Auflage verstößt, muss laut Angaben des Auswärtigen Amts mit Geldstrafen in Höhe von rund 100 Euro rechnen.

Mallorca in Eigenregie erkunden: Hier den passenden Reiseführer kaufen.

So sehen die neuen Vorschriften aus

Die Maskenpflicht gilt sowohl in geschlossenen öffentlichen Räumen, wie etwa Bars, Restaurants oder Sehenswürdigkeiten, sowie im Freien. Kurz gesagt: Überall dort, wo auf andere Menschen getroffen werden kann. Ausnahmen stellen lediglich der Strand und Hotel-Pools dar. Hier darf auf das Tragen einer Maske verzichtet werden.

Auch Sportler, die sich im Freien bewegen, dürfen auf den Mund- und Nasenschutz während der sportlichen Betätigung verzichten. Kinder unter sechs Jahren sowie Personen, die aus gesundheitlichen Gründen keine Maske tragen können, sind ebenso von der Pflicht ausgenommen.

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser