15.04.2020, 10.12 Uhr

Pegasus Development AG: Wie der Investor seine Anleger sicher durch die Krise führt

Ein Schweizer Investorenteam schafft es, dem aktuellen Negativtrend in der Wirtschaft zu trotzen und seine Anleger mit sicheren Renditeerwartungen durch die Krise zu lenken.

 
Die Pegasus Development AG ist ein verlässlicher Investment-Partner in der Krise Bild: Tawan Jz/Shutterstock.com/spot on news

Die Börsen auf Talfahrt, ganze Volkswirtschaften im Lockdown. Verbraucher und Anleger haben es aktuell schwer, positive Nachrichten aus der Wirtschaft zu finden. Doch ganz entgegen dem allgemeinen Trend schafft es ein Schweizer Investorenteam, seine Anleger mit sicheren Renditeerwartungen durch die Krise zu lenken. Wenn die aktuelle Phase für die Pegasus Development AG ein Test ist, hat sie ihn jetzt schon bestanden. Eine der Gründe: ein geschickt auf zukunftsstarke und krisenfeste Geschäftsfelder verteiltes Portfolio.

2019 war ein erfolgreiches Jahr für die Pegasus Development AG. Nach der Übernahme der Fashion Concept GmbH konnte die Schweizer Investorengruppe ihren Bilanzgewinn um 400 Prozent steigern und ihren Umsatz verachtfachen. Nach der Gründung im Jahr 2000 war es für die Pegasus Development AG ein Test, ob der Einstieg in die Fast- und High-Fashion-Branche so gewinnversprechend wie erhofft war. Die Zahlen geben dem Investorenteam aus der Schweiz Recht und den Anlegern winkt eine attraktive Rendite.

2020 konnte die Pegasus Development AG nochmals nachlegen. Sie hat ihr selbst gestecktes, hohes Umsatzzielt im ersten Quartal bereits deutlich übertroffen. Nach dem Einstieg in die Lebensmittelindustrie, die chemische Industrie und kurz vor dem Markteintritt in den deutschen Immobiliensektor ist die Pegasus Development AG weiterhin auf Erfolgskurs.

Pegasus Development AG im Test: Nachhaltige Investitionen mit Voraussicht

Mit dem Eintritt in die Textilbranche hat die Pegasus Development AG einen wichtigen Schritt zu nachhaltigem Wachstum getan. Mit der Übernahme der Fashion Concept GmbH aus Mannheim wurden zukunftsträchtige Deals mit Top-Model Jeremy Meeks und Tennis-Ikone Boris Becker geschlossen. Fashionfans auf der ganzen Welt warten bereits auf die Kollektionen der Stars, die kurz vor der Markteinführung stehen. Der Schweizer Investor hat bereits weitere Kooperationen mit Weltstars in Planung. Für Anleger sind das aussichtsreiche Zeiten in einer von der Corona-Krise geschüttelten Weltwirtschaft.

Ein wichtiges Zeichen für seine Anleger und die eigene Firmenentwicklung hat die Pegasus Development AG mit der Investition in Nuevo gesetzt. Das britische Unternehmen ist spezialisiert auf die Herstellung von Reinigungs- und Desinfektionsmitteln. Die Desinfektionsmittel sind frei von Alkohol und tierischen Bestandteilen. Darüber hinaus töten Sie 99,999 Prozent der bekannten Viren und Bakterien wie H1-N1, Noroviren oder E-Coli ab. Aufgrund der aktuell hohen Nachfrage und der künftigen Nachfrage nach Bakteriziden und Viruziden plant Nuevo bereits an der Aufstockung seiner Produktionskapazitäten. Als Inhaber der Marken- und Vertriebsrechte können die Pegasus Development AG und mit ihr ihre Anleger in vollem Umfang vom Wachstum bei Nuevo profitieren.

Durch die Partnerschaft mit der irischen GSC Food Ireland hat die Pegasus Development AG sich ein drittes Geschäftsfeld in der Lebensmittelindustrie gesichert. Der irische Produzent stellt u.a. Milchpulver aus Schafsmilch her, das die weltweit eine steigende Nachfrage bedient. Neben dem Ausbau der Kooperation mit irischen Schafzüchtern sind weitere Werke in Irland geplant. Und nicht nur in Krisenzeiten sind die Produkte der GSC Food Ireland gefragt. So wächst der Markt für Bioprodukte seit Jahren kontinuierlich. Wenn auch dieses Investment für die Tragfähigkeit der Investments der Pegasus Development AG ein Test war, haben die Finanzexperten aus Chur in mit Bravour bestanden.

Weiterer Ausbau der Geschäftsfelder in Vorbereitung

Stück für Stück baut die Pegasus Development AG seit nun mehr als 20 Jahren ihre Geschäftsbereiche aus. Nach der Chemie- und Lebensmittelbranche soll als nächstes die Immobilienbranche folgen. Geplant sind Kooperationen auf dem deutschen Immobilienmarkt, vor allem im Bereich Geschäftsimmobilien. Investieren wollen die Schweizer in Bürokomplexe, Geschäftshäuser, Gastronomiebetriebe sowie in Logistikimmobilien.

Durch die Krise mit Aussicht auf Rendite

Mit starken Beteiligungen in der wachstumsstarken Branchen wie der Chemie-, Textil- und Lebensmittelindustrie hat es die Pegasus Development AG geschafft, auch in einer weltweiten Krisensituation nachhaltig zu wachsen. Anleger können von dieser hohen Sicherheit in Krisenzeiten durch Anleihen profitieren. Fazit für die Pegasus Development AG: Test bestanden!

Mit der Neueröffnung einer Niederlassung am Standort Frankfurt am Main bieten die Investoren aus dem schweizerischen Chur ihren deutschen Kunden bald die Möglichkeit zur direkten Kontaktaufnahme.

Mehr Informationen finden Anleger bis dahin unter: https://www.pegasusdevelopment.ch/investieren/

Impressum:

Pegasus Development AG

Ringstrasse 14

7000 Chur

Schweiz

Handelsregisternummer: CH-514.3.024.934-4

Verwaltungsrat: Roberto Spano

Tel: 0041 815 880 508

Fax: 0041 815 440 444

E-Mail: media@pegasusdevelopment.ch

LEI: 549300936ZV4UZCW5027

spot on news